Im Wasser zu Hause

Gleich mit sieben Staffeln hat die Schwimmabteilung des TV Kempten am diesjährigen Allgäuer Voralpenmarathon teilgenommen. Es gab sowohl eine „Mama“- als auch eine „Papa-Staffel“, zwei Jugend-, zwei Masters-Staffeln und acht Mädels (11-16 Jahre) wagten sich auf die große Distanz, obwohl sie noch bei der Jugend hätten starten können.

Mit der hervorragenden Zeit von 4:08,40 belegten die Mädchen in der Damen-Wertung überraschend den 3. Platz hinter ihren Schwimmer-Kolleginnen der Masters-Staffel, die hier siegten. Erfolgreiche Jungs Ihrer Favoritenrolle wurden hingegen die Jungs gerecht. Sie belegten Platz 1 bei den Kinder- und Jugendstaffeln in der Zeit von 2:15,04 über die Zweidrittel-Marathondistanz. Trotz beachtlicher Leistung reichte es dann für die Mixed-Staffel der jüngsten Kemptener Schwimmer allerdings nicht für einen Treppchenplatz. Mit nur einer einer Minute Rückstand wurden sie Vierter. Die besten Sprüche der Teilnehmer kamen ausgerechnet von den zwei Jüngsten. Elena Koziol (elf Jahre), Startläuferin der Mädels-Staffel sagte: „Mit wem soll ich denn beim Laufen reden? Ich kenne ja keinen!“ Lisa Hengeler, ebenfalls elf Jahre, überquerte den Blender: „Ich habe jeden angesprochen, den ich überholt habe.“ Und zu einem Teilnehmer sagte sie dann noch: „Ich laufe jetzt schnell hoch; dann ist es schneller vorbei!“ Logisch, oder?

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare