VfB weiter ohne Heimsieg

Die Duracher (weiße Trikots) kämpfen im Spiel gegen Wolfratshausen um jeden Ball. Trotzdem ziehen sie am Ende einmal mehr den Kürzeren. Foto: Emanuele

Dem VfB Durach will in dieser Landesligasaison der zweite Heimsieg einfach nicht gelingen. Über neun Monate liegt der 1:0-Erfolg gegen den 1. FC Sonthofen schon zurück. Am Samstag ging der Tabellenvorletzte beim 0:2 gegen den Aufstiegsaspiranten BCF Wolfratshausen einmal mehr leer aus.

Dabei hätte das Auftreten der Gäste einen Erfolg oder zumindest Teilerfolg durchaus zugelassen. Über weite Strecken der Partie blieben sie den Beweis schuldig, warum sie in der Tabelle 36 Punkte vor den Oberallgäuern liegen. Besonders in der ersten Hälfte eines schwachen Spiels hielten die Duracher gut dagegen. Nach der Pause wollten es die Wolfratshausener wissen und erhöhte den Druck. Bei einem langen Freistoß in der 55. Minute stand Jakob Taffertshofer im Strafraum völlig frei und hatte keine Probleme, zum 1:0 einzuköpfen. „Das war völlig unnötig“, schimpfte VfB-Kapitän Roland Ostheimer. „Der Trainer sagt in der Halbzeit extra noch, dass wir auf die Standardsituationen aufpassen sollen, und dann so etwas.“ Ein Konter der Gäste brachte vier Minuten später die Entscheidung. Stürmer Marley Amanquah schloss mit einem herrlichen Schuss ins Kreuzeck zum 2:0 ab. Nun bäumten sich die Duracher noch einmal auf. Doch zu mehr als einer Topchance, die sich Stürmer Alexander Schedel schön herausgearbeitet hatte, reichte es nicht mehr.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare