Wenig Zivilcourage

Gleich mehrere „Schlägereien“ gab es vorvergangenen Freitag in der Fußgängerzone. Sieben Schüler der Berufsschule I, die eine Ausbildung zum Mediengestalter machen, stellten Gewaltszenen nach und testeten dabei die Zivilcourage der Passanten in der Kemptener Fußgängerzone.

Patricio, Julian und Stefan spielten die Schlägereien, Lisa und Sarika filmten für das Videoprojekt der Schule und Michi und Kevin sorgten dafür, dass eingreifende Passanten nicht wirklich die Polizei rufen – war ja alles „nur“ gestellt. Viele Leute seinen einfach weitergelaufen oder haben nur zugesehen, sagte Patricio. „Das ist eigentlich schon traurig, wenn man das sieht.“ Einige hätten aber auch wirklich eingegriffen und dem „Opfer“ geholfen, „einer wollte sogar die Polizei rufen“, fügte Stefan an.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare