Wieder Platz zum spielen

Endlich wieder Platz zum Fußballspielen haben jetzt die auf der Jakobswiese wohnhaften Kinder. „Ich freue mich, dass euch die Fläche nun offiziell zum Bolzen übergeben werden kann“, sagte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) vergangenen Donnerstag bei der Eröffnung des Kinderbolzplatzes im TVK-Sportpark. Rund 20 Kinder hatten sich zum Teil mit Eltern trotz des Regens auf dem neuen Platz hinter dem Karate-Dojo neben den Beachvolleyball-Plätzen eingefunden.

Der Fußballplatz ist auf zwei Tennisplätzen entstanden, die der TV Kempten momentan nicht braucht. Die Initiative für diese Umwidmung hat laut Netzer Baureferentin Monika Beltinger ergriffen, die selbst auf der Jakobswiese wohnhaft ist. Sie sei auf TVK-Präsident Ullrich Kremser zugegangen und habe gefragt, ob die Plätze nicht umgewidmet werden könnten, so Netzer. Und Kremser hat zugestimmt. Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes haben die Umfunktionierung der Tennisplätze in einen Bolzplatz vorgenommen. Gekostet hat das Ganze dem OB zufolge inklusive der Ballfangnetze und Holztore rund 10 000 Euro. Nachdem auf der Jakobswiese weiter gebaut wird, hat die Stadt nach einer nahen Ersatzspielfläche für die Kinder gesucht, die sie auf Dauer nutzen können. „Das haben wir gerne gemacht“, frohlockte Kremser. „Eine sportliche Brachfläche ist nicht das, was wir uns vorstellen“, spielte er auf die zuletzt ungenutzten Tennisplätze an. Da die Stadt den TVK auch oft unterstütze, sei es eine Selbstverständlichkeit gewesen, den Plänen zuzustimmen. Netzer und Kremser appellierten an die Kinder, dass sie den Platz sauber halten sollen. Die Sozialbau spendete noch fünf Fußbälle, die die Kinder gleich auf den Platz zogen. Das erste Spiel auf dem neuen Platz hieß Jungen gegen Mädchen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss
Rassismus ade! Vielfalt olé!
Rassismus ade! Vielfalt olé!

Kommentare