Dietmannsrieder Schenk-Tag feiert gelungene Premiere

"Das muss man unterstützen"

+
Der Geschenke-Stand des Vereins „Soziales Dietmannsried“ ist gut besucht. Hier findet manch überflüssig gewordenes „Schätzchen“ einen neuen Besitzer.

Dietmannsried – „Mit Liebe schenken, mit Freude nehmen“, so lautete das Motto des 1. Dietmannsrieder Schenk-Tags, an dem gut erhaltene Gegenstände kostenlos den Besitzer wechselten.

Die Initiatoren des Vereins „Soziales Dietmannsried e.V.“ freuten sich über die rege Resonanz, sowohl bei den Schenkenden, als auch aufseiten der Interessenten und glücklichen Neu-Eigentümer. Die Besucher des traditionellen Maibaumaufstellens konnten auf den gut gefüllten „Gabentischen“ des Schenk-Tags, die direkt vor dem Feuerwehrhaus aufgebaut worden waren, stöbern und sich dabei kostenlos – oder auch gerne gegen eine kleine Spende zu Gunsten des Vereins –, bedienen. 

Hier stapelten sich lauter Dinge, für die die Vorbesitzer keine Verwendung mehr hatten, über die manch anderer sich aber freute: Deko-Gegenstände, Geschirr, Töpfe und Schüsseln, Blumenübertöpfe und Vasen, Lampen, Tischchen, Bücher, DVDs und vieles mehr. Sogar ein Felgenbaum und ein Computermonitor waren zu bekommen. Zu den besonderen Schätzen gehörten zwei antike, gusseiserne Bügeleisen, ein altes Spinnrad, sowie Gutscheine, auf denen es beispielsweise hieß: „Verschenke regelmäßige Schachpartien“ oder „Verschenke eine Erlebniswanderung für die Familie“. 

Irene Weiß aus Dietmannsried hält die Aktion für eine tolle Idee. „So eine neue Initiative muss man unterstützen“, findet sie. Sie selbst hat eine ganz aktuelle Spielfilm-DVD abgegeben und dafür ein adrettes Blumenpflanzgefäß ergattert. Eine alte Dame zeigt sich überrascht über die „sehr hübschen und netten Sachen.“ Auch ihr gefällt die Idee eines Schenk-Tags „sehr gut. Daraus kann etwas sehr Liebenswertes werden“. 

Die Sachen, die am Ende des Tages keine neue Heimat gefunden hatten, will der Verein übrigens an den Rot-Kreuz-Laden in Kempten spenden. Die Aktion soll dann im nächsten Jahr wiederholt werden.

Sabine Stodal

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare