O2 will neuen Mast bauen

Ein neuer Standort für den Mobilfunkmast im Suchkreis Eggen/Ellharten ist offenbar gefunden. Wie Uwe Weißfloch vom Kemptener Stadtplanungsamt am Freitag dem KREISBOTEN auf Anfrage mitteilte, soll als Ersatzstandort für die Anlage auf dem Schachenmayer-Gelände ein Mobilfunkmast auf der „Liegenschaft der protestantischen Spitalstiftung“ entstehen. „Es gab bereits mehrere Ortstermine mit allen Beteiligten“, so Weißfloch.

Ein 45 Meter hoher Mast sei für den Standort am Waldrand hinter der Bahnlinie und dem Fußweg, auf den die Stadt Weißfloch zufolge Zugriff hat, geplant. „Etwa zehn Meter muss für den neuen Standort in den Wald eingegriffen werden“, erläuterte er. So seien auch kleinere Fällarbeiten notwendig. Natürlich werden dann jedoch entsprechende Ausgleichsmaßnahmen getroffen, stellte er klar. Drei Betreiber „Nach ersten Aussagen des Umweltinstituts wird die Strahlenbelastung vom neuen Standort gegenüber dem alten grundsätzlich gleich bleiben“, sagte Weißfloch gegenüber dem KREISBOTEN. Auch am neuen Standort sei der Mast am Siedlungsrand. Die Betreiber, O2, E-plus und vodafone, prüfen laut Stadtplaner Uwe Weißfloch derzeit, wie sie die Antennen ausrichten. „Wenn die Betreiber das dann wissen, wird im Bauausschuss ein neuer Standortbeschluss getroffen“, erklärte er. Das geschehe aber nicht mehr vor der Sommerpause, da der bestehende Mast auf dem Gelände der Firma Schachenmayer zumindest noch bis Ende 2011 genutzt werden darf und damit noch ein bisschen Zeit sei, so Weißfloch.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare