Ein Willkommen den "Neuen"

Zahlreiche Studenten der nta sind zur Begrüßung in den großen Sitzungssaal des Rathauses gekommen. Foto: Schubert

150 neue Schüler und Studenten begannen jetzt an der Naturwissenschaftlich Technischen Akademie ihre Ausbildung. Es ist mittlerweile bereits Tradition, dass die „Neuzugänge“ ins Rathaus eingeladen werden und dort in aller Form begrüßt werden.

Den ersten Teil der Begrüßung übernahm die stellvertretende Bürgermeisterin Sibylle Lenz. Einem kurzer Abriss der Stadtgeschichte folgten Hinweise auf die hauptsächlichen Gebiete, die für die Stadt wichtig sind, und das alles verbunden mit dem Wunsch, die Studierenden mögen eine gute Zeit in Isny verbringen und sich später gerne daran erinnern. Prof. Dr. Kurt Grillenberger, einigen der Schüler und Studenten in der nta sicher schon über den Weg gelaufen, schloss sich der Begrüßung der stellvertretenden Bürgermeisterin an und freute sich darüber, dass die 150 Neuzugänge nun am öffentlichen Leben der Stadt teilnehmen können. Eine Reihe von Vereinen stellte sich vor und lud zum Besuch oder gleich zum Mitmachen ein. Sibylle Lenz informierte über die politischen Strömungen in Isny, die Studentenverbindung „Alt-Trauchburg” stellte sich vor und Johann Zeeh, Dozent an der nta, berichtete vom Förderverein der nta und der Möglichkeit, bedürftigen Studieren- den zu helfen. Nicht zu vergessen die Kirchen. Für beide Konfessionen sprach Pfarrer Stefan Ziegler über die Jugendarbeit der Kirchen und lud ebenfalls zum Mitmachen ein. Bei einem kleinen Imbiss und Getränken konnte man sich mit den Vertretern aus dem öffentlichen Leben Isnys ungezwungen unterhalten und Infomaterial einsammeln. Das musikalische Rahmenprogramm der Begrüßung trug Julia Straub an der Harfe bei. Sie ist selbst als PTA an der Akademie und hatte in der Zeit ihrer Ausbildung Kontakt zur Jugendmusikschule Isny aufgenommen und dort auch aktiv teilgenommen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare