Isnyer SPD-Ortsverein feiert 100. Geburtstag

Jubiläumsausstellung eröffnet

+
Viele Besucher finden zur Ausstellungseröffnung den Weg ins Isnyer Rathaus.

Isny – Am Freitag hat der SPD-Ortsverein Isny anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums die Ausstellung in der Gotischen Halle des Rathauses eröffnet.

Der Vorsitzende des Ortsvereins, Otto Ziegler, konnte sich über eine große Zahl interessierter Besucher freuen, die sich in der sehr informativen Dokumentation der Geschichte des Ortsvereins eingelesen haben. Gabi Kimmerle hat zusammen mit Hans Pscheidl, Walter Bühler, Johannes Ringwald und vielen anderen Helfern die Ausstellung zusammen gestellt. „Jetzt ist das Isnyer Rathaus für zwei Wochen zum Roten Rathaus geworden“, freute sich Kimmerle. 

Der Schwenker zum Sitz des Berliner Bürgermeisters war ihr ganz deutlich ein Anliegen. Nicht nur in der Gotischen Halle des Rathauses ist derzeit eine Ausstellung aufgebaut. In der ersten und zweiten Etage befindet sich außerdem eine von der Friedrich-Ebert-Stiftung zusammengestellte Dokumentation über 150 Jahre sozialdemokratischer Entwicklung, die extra aus Berlin geschickt wurde und im Mai als kleine Wanderausstellung in Ravensburg gezeigt wird. 

Bürgermeister Rainer Magenreuter überbrachte die Grußworte der Stadt und dankte allen Beteiligten für die geleistete Arbeit als Beitrag zur lebendigen Stadtgeschichte Isnys. „Isny hat eine längere Geschichte als die Bundesrepublik Deutschland, aber in beiden Teilen hat die SPD ihre Spuren hinterlassen“, so Magenreuter. Über die Geschichte des Ortsvereins der SPD und besonders auch zu den Begleitumständen der Entwicklung zwischen 1913 und der jetzigen Zeit hatte Walter Bühler einiges zu berichten. Für die musikalischen Gestaltung sorgten Peter-Paul Bruder und Franz Miller. Nach dem offiziellen Teil konnten die Besucher in der Gotischen Halle und im Foyer viele Mitglieder und Freunde der SPD bei Gesprächen antreffen, Erinnerungen austauschten und die Zeitdokumente betrachteten. 

Die Ausstellungen im Rathaus sind montags bis freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr zu besichtigen. Manfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare