ASV zieht Bilanz

Hans Schippl ist neues Ehrenmitglied des ASV. Foto: privat

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde dem langjährigen Geschäftsführer des ASV Martinszell, Hans Schippl, bei der jüngsten Mitgliederversammlung zuteil: Zum Dank für seine 38-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Daneben gab es weitere Urkunden für langjährige Mitglieder.

Vorsitzender Rainer Kaun erinnerte in seinem Bericht an die vielen guten sportlichen Leistungen aller Sparten im vergangenen Vereinsjahr. Aber es gab auch weniger erfreuliche Entwicklungen zu vermelden. So musste die Abteilung Volleyball wegen zu geringer Teilnehmerzahl zum Jahresende eingestellt werden. Und auch bei der Betreuung des Fußball-Jugendheimes gibt es „eine offene Baustelle“, wie der Beiratsvorsitzender Fred Günther erklärte. Bürgermeister Eckhard Harscher dankte dem Verein für sein breites Engagement, dem gesellschaftlichen Beitrag sowie für die zusätzlichen Initiativen im Leichtathletiksport (Beitritt zur neu gegründeten LG Allgäu-Kempten) und wünschte weiterhin „viel Erfolg“. 60 Jahre Vereinstreue Ende und Höhepunkt der Veranstaltung waren die Ehrungen, die Rainer Kaun und Bürgermeister Eckhard Harscher vornahmen: Seit 60 Jahren bereits gehört Joseph Altenried dem ASV an und 50 Jahre Mitgliedschaft kann Christa Termond vorweisen. Für 40 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Anni Hög, Margit Schorm-Weidlich, Rudolf Burger, August Gabler, Klaus Heyne, Lorenz Müller und Anton Ziegerer. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft blicken zurück: Gerda Graf, Elisabeth Müller, Margarete Schneider, Monika Schratt, Harald Kuhn, Martin Kugler, Simon Laur, Matthias Müller, Remig Müller, Jochen Schippl und Thomas Sykora. Als „ganz besonderes Ereignis“ empfand die Vereinsführung die Ernennung des seit 38 Jahren ehrenamtlich tätigen Geschäftsführers Hans Schippl zum „Ehrenmitglied“ im Verein. Diese Auszeichnung wurde unter großem Applaus überreicht.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Grünes Zentrum in Kempten
Grünes Zentrum in Kempten

Kommentare