Zufällige Liebe

Ein seltenes Jubiläum haben Rosemarie und Max Förster mit ihrer Diamantenen Hochzeit am vergangenen Mittwoch in der Protestantischen Spitalstiftung gefeiert. Selbst Bürgermeisterin Sibylle Knott (FW) ließ es sich nicht nehmen, den Jubilaren zu gratulieren.

„Es war Liebe auf den Blick“, sagt Max Förster und drückt seiner Frau liebevoll die Hand. „Und die Liebe hält bis heute an“, antwortet seine Frau. Die beiden, er 1923 in Karlsbad in der ehemaligen Tschecheslowakei, und sie, 1926 in Steinau bei Breslau geboren, lernten sich vor dem Prager Lazarett in der Straßenbahn kennen und lieben, wo Max mit einem Beinschuss laborierte, während sie beim Arbeitsdienst arbeitete. Bei Kriegsende flüchtete Max, zwischenzeitlich in Kempten stationiert, zu seinen Eltern nach Karlsbad. Rosemarie erlebte hingegen den Einmarsch der Russen in Prag mit, geriet in Gefangenschaft und sollte nach Sibirien verschickt werden. Mit etwas Glück gelang ihr jedoch die Flucht, später fand sie sogar ihre Eltern wieder. Nach jahrelanger Suche fand sie mit Hilfe des Roten Kreuzes schließlich auch ihren Verlobten Max in Bayern wieder. Obwohl beide nichts besaßen, heirateten sie am 10. Juni 1949 in Odelshausen bei Dachau. Nach dem Frühstück mit den Trauzeugen ging es per Anhalter nach München, von dort an den Schliersee auf die Maxl-Rainer-Alm. Bratkartoffeln und Spiegelei waren ihr Hochzeitsessen. Max Förster arbeitete nach dem Krieg zunächst als Dolmetscher, später als Transitmanager der US-Militärverwaltung. Später heuerte er dann bei der Firma Bockhardt an, wo er später sogar als Geschäftsführer tätig war, ehe er 1960 in den Ruhestand ging. Rosemarie arbeitete dagegen als Kindergärtnerin, anschließend arbeitete sie 25 Jahre lang für die Dixi Union Kempten. Ihren Ruhestand verbrachten die beiden unter anderem mit Butterfahrten nach Dänemark, Wandern und Fahrradfahren. Das Jubel-Paar hat eine Tochter, die als Kinder-Krankenschwester arbeitet.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare