Zwei Serien reißen

Nach fünf Siegen in Folge gab es diesmal für den TSV Kottern nur ein 1:1-Unentschieden beim SC Bubesheim. Damit mussten die Kotterner die Tabellenführung an den BCA Oberhausen abgeben und stehen nun auf dem zweiten Rang. Ebenfalls nur 1:1 spielte der FC Kempten gegen Nördlingen. Der VfB Durach konnte hingegen seine Talfahrt stoppen und besiegte Wertingen mit 6:1.

In der ersten Spielhälfte waren die Bubesheimer gegen Kottern die druckvollere Mannschaft. Sie versuchten in Führung zu gehen, um das Spiel zu kontrollieren. Der TSV hatte in den ersten zwanzig Minuten nur eine einzige Torchance, und die führte gleich zur 1:0-Führung. Kevin Siegfanz erzielte nach einem Freistoß von Harteis per Kopf den Führungstreffer. Nun spielten die Kotterner etwas sicherer. Sie versäumten es aber, noch ein Tor nachzulegen und so gelang den starken Hausherren nach einer knappen halben Stunde der Treffer zum 1:1. In der Folge machten die Gastgeber mächtig Durck, doch sie scheiterten meist am überragenden TSV-Torwart Lukas Frasch. Nach Wiederanpfiff waren wieder die Bubesheimer die spielbestimmende Mannschaft. Sie setzten den bisherigen Tabellenführer unter Druck. Der TSV hatte in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit praktisch nur eine einzige Tormöglichkeit, und die hätte beinahe zum zweiten Tor geführt. Tobias Lingg verfehlte mit seinem Schuss nur knapp das Bubesheimer Tor. Weitere Chancen des TSV resultierten aus Standardsituationen. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung. Nun müssen die Kotterner kommende Woche zum TSV Bobingen. Gewinnt der TSV das Nachholspiel, überwintert er auf dem ersten Tabellenplatz. Der FC Kempten kam dagegen zu Hause gegen den TSV Nördlingen nicht über ein 1:1-Remis hinaus und verabschiedet sich auf dem 14. Tabellenplatz in die Winterpause. Zu Beginn der Partie erspielte sich der TSV eine optische Feldüberlegenheit, ohne jedoch zu Tormöglichkeiten zu kommen. Nur nach einer knappen Viertelstunde wehrte der Kemptener Torwart, Zafer Koytaviloglu, per Fuß ab und verhinderte somit einen Rückstand. Nach einer halben Stunde glänzte er wieder durch eine Parade nach einem Freistoß der Gäste und hielt somit das 0:0 zur Pause fest. Vom FCK sah man in der 1. Hälfte nicht viel. Pech für den FCK Nach dem Seitenwechsel bot sich den wenigen Zuschauern das gleiche Bild. Beide Mannschaften lieferten sich ein Mittelfeldgeplänkel und erarbeiteten sich kaum Tormöglichkeiten. Der TSV ging in der 65. Minute nach einem fragwürdigen Freistoß trotzdem mit 1:0 in Führung. Die Kemptener bäumten sich etwas auf und wurden stärker. Pech hatten die Illerstädter, als der Schiedsrichter eine Handabwehr der Gäste nicht mit einem Strafstoß ahndete. Drei Minuten vor Schluss erzielte dann Thum den längst überfälligen 1:1-Ausgleich. Mit etwas Glück hätte Kögel in letzter Sekunde noch den 2:1-Siegtreffer erzielen können. Doch er kam nach einem mustergültigen Steilpass in den Strafraum nicht mehr an den Ball. So blieb es letztlich beim gerechten Remis. Der VfB Durach gewann gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, den TSV Wertingen, klar mit 6:1 und belegt nun den zwölften Rang. Die Duracher erwischten einen Start nach Maß und gingen in der ersten Spielminute durch Markus Rauh mit 1:0 in Führung. Keine zwei Minuten später erzielte Martin Spingler nach eine Freistoß per Kopf das 2:0. Durach dominierte ab diesem Zeitpunkt das Spiel und hätte bei einer besseren Torausbeute die Führung noch ausbauen können. Die Gäste nutzten praktisch ihre erste Torchance nach gut 20 Minuten Spielzeit zum 2:1-Anschlusstreffer. Wenige Minuten später staubte Dominik Schmid zum 3:1 ab. Auch in der zweiten Spielhälfte war der VfB die stärkere Mannschaft und erspielte sich eine Reihe von Chancen. Markus Rauh traf nach Flanke von Rossmann zum 4:1. Rossmann sorgte nach einer Stunde Spielzeit für das 5:1. Zwanzig Minuten vor Ende der Partie zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Winkler auf den Elfmeterpunkt. Der Gästetorwart konnte zwar noch den ersten Schuss von Mayer halten hatte aber im Nachschuss keine Chance. So stand es 6:1.

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare