Zweimal Meister

Der 13-jährige Laurenz Berner vom Karate-Verein Durach-Weidach ist Bayerischer Karate-Meister im Schülerbereich in den Disziplin Kata (Scheinkampf) und Kumite (Freier Kampf Mann gegen Mann) in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm. Sein Vereinskollege, der gleichaltrige Paul Lange, erkämpfte sich bei den Meisterschaften in Sonthofen im Kumite bis 53 Kilogramm die Bronzemedaille. Mit dieser Leistung haben sich beide für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Laurenz Berner war bei dem Turnier am vergangenen Wochenende in guter Form. In der Kata-Disziplin musste der Duracher fünf mal an den Start und zeigte jedes Mal eine makellose, schnell und stark ausgeführte Kata. Die Kampfrichter belohnten ihn dafür jedes Mal mit der höchsten Punktzahl. Mit der Kata „Kankusho“ erkämpfte sich Berner im Finale dann die Goldmedaille und damit den ersten Bayerischen Meistertitel. Hoch konzentriert war Berner auch im Kumite von Anfang an und besiegte seine Gegner hauptsächlich mit schnellen Fußtechniken, die er am Kopf seiner Kontrahenten platzierte. Diese Treffer brachten ihm jedes Mal drei Punkte ein und verhalfen ihm zum Finaleinzug. Sieg gleich beim ersten Mal Justin König aus Hemhofen war dort sein Gegner. Auch ihm ließ Berner keine Gelegenheit, in den Kampf zu finden. Am Schluss gewann Berner mit 2:5 Punkten den zweiten Meistertitel und war somit auch der erfolgreichste Athlet im Schülerbereich. Paul Lange musste gleich im ersten Kampf gegen Pascal Schalch aus Traunreut eine Niederlage einstecken. Da der aber Poolsieger wurde kamen alle, die gegen Schalch verloren hatten, in die Trostrunde. Hier trumpfte Lange auf und kämpfte sich unaufhaltsam ins kleine Finale vor, das er dann mit 8:0 Punkten vorzeitig für sich entschied. Somit durfte er die Bronzemedaille auf dem Podest in empfang nehmen. Michael Müller, der in der Masterklasse Kumite Ü40 an den Start ging, konnte sich am Schluss über Platz vier freuen. Ein großes Lob gab es da vom Cheftrainer Manfred Krusch, der die Kämpfer drei Wochen lang mit täglichem Training vorbereitet hatte. Ohne Fleiß keinen Preis lautet die Devise von Krusch und das schweißtreibende Training hat sich offenbar gelohnt, ohne Zweifel auch bei den Kindern die am Sonntag dran waren. Im Kinderbereich gingen für den Duracher Karateverein Leonard Doriat, Tom Magnus, Nicolas Lichtblau, Florian Mayr und Dominik Schneider, jeweils acht Jahre alt, an den Start. Alle starteten das erste Mal auf einer Bayerischen Meisterschaft und gaben ihr Bestes. Florian Mayr erkämpfte sich in der Disziplin Kumite plus 40 Kilo den Bayerischen Meistertitel. Er konnte sich von Kampf zu Kampf steigern und besiegte im Finale Roman Tukinvorzeitig mit 8:0 Punkten. In der Kata Disziplin belegte Tom Magnus überraschen den vierten Rang.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Kutter wird fündig
Kutter wird fündig

Kommentare