EVL 2000-Chefcoach wird abgelöst – Norbert Zabel kommt

Ja, es gibt was Neues zu meiner Person.“ Das war am Freitag die Antwort von Franz-Xaver Ibelherr auf die Frage, was er zu den Spekulationen meine, er werde in der nächsten Saison nicht mehr Trainer beim EVL 2000 sein. Tatsächlich wird der 44-Jährige seine Zelte am Hungerbachweg abbrechen. „Man hat mir in der letzten Woche gesagt, dass man mit mir nicht mehr weitermachen möchte“, erklärte der überraschend aufgeräumte Landsberger Übungsleiter nach der 3:6-Niederlage gegen Rostock.

Gründe seien ihm keine genannt worden. Dafür äußerte sich Vorstand Jochen Mörz im Gespräch mit dem KREISBOTEN. „Wir wollen einen kompletten Neuanfang mit jungen Spielern, ein paar renommierten Akteuren und Ausländern machen. Wir haben uns in dem Rahmen dazu entschieden auch einen neuen Trainer zu holen.“ Ibelherr wird nach eigenen Angaben auch nicht mehr für den Nachwuchs tätig sein. Laut Jochen Mörz sei hier „das letzte Wort aber noch nicht gesprochen“. Es sei aber klar, dass wir einen „Leitfaden vom Nachwuchs bis in die erste Mannschaft“ ziehen wollen und dem entsprechende werden die Trainerposten besetzt. Am Donnerstag hat Ibelherr seiner Mannschaft die Entscheidung mitgeteilt. „Einerseits find’ ich es schade, weil ich gesehen habe, dass sich vor alle die jungen Spieler weiterentwickelt haben. Ich wäre mit ihnen gerne den nächsten Schritt gegangen“, so der Noch-EVL-Coach. Auf der anderen Seite sei es auch wegen der Mehrfachbelastung eine Erleichterung gewesen. Und noch etwas war ihm am Freitag auf der Pressekonferenz wichtig. „Man wollte die Entscheidung, dass ich nicht bleibe, wohl noch hinauszögern. Ich wollte aber klar Schiff machen“, betont Franz-Xaver Ibelherr. Außerdem sei es das erste Mal in Landsberg, dass etwas zwei Tage geheim bleiben könne, meinte er mit einem gewissen Augenzwinkern. Authoritätsverlust Bevor es aber für ihn beim EVL vorbei ist, will Ibelherr die Oberliga-Saison mit Anstand zu Ende bringen. „Das ist natürlich ein enormer Anthoritätsverlust, wenn die Spieler wissen, dass der Trainer in der nächsten Saison nicht mehr da ist.“ Andererseits hofft Iblherr, dass das Team Charakter zeigt und sich nicht hängen lässt – zumal etliche Spieler auch noch um einen neuen Vertrag kämpfen. Der Nachfolger für Ibelherr steht mittlerweile auch schon fest. Norbert Zabel kommt vom ESV Buchloe und wird künftig die Geschicke der ersten Mannschaft leiten.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"

Kommentare