In Gegenverkehr geschleudert

Zwei Schwerverletzte auf der B17

+
Kurz vor der Anschlussstelle Lechmühlen verlor eine 21-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Erding die Kontrolle über ihren Wagen und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Sie wurde dabei im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Leeder befreit werden.

Fuchstal – Zwei Frauen sind bei einem Unfall am Sonntagabend auf der B17 bei Fuchstal schwer verletzt worden. Eine 21-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Erding musste mit schweren Kopfverletzungen in die Unfallklinik nach Murnau geflogen werden.

Die 21-Jährige war gegen 19.50 Uhr auf der B17 von Landsberg Richtung Schongau unterwegs. Ohne erkennbaren Grund geriet sie kurz vor der Anschlussstelle Lechmühlen nach rechts auf das Bankett. Sie lenkte so stark gegen, dass ihr Auto ins Schleudern geriet. 

In den Gegenverkehr geschleudert

Eine entgegenkommende 58-Jährige stieß frontal gegen die Beifahrerseite des querenden Pkw. Durch den Aufprall wurde die 21-Jährige eingeklemmt. Die 58-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Pkw wurde ebenfalls schwer verletzt ins Klinikum Landsberg eingeliefert.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!

Kommentare