Marihuana und Amphetamin

Rauschgiftfund in Landsberger Kellerabteil

PantherMedia 14550141
+
Rund ein Kilogramm Marihuana (Foto) und 400 Gramm Amphetamin lagerte ein Landsberger in einem Kellerabteil.

Landsberg – Ein dicker Fisch ist den Ermittlern der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ins Netz gegangen: Rund ein Kilogramm Marihuana sowie etwa 400 Gramm Amphetamin konnten sie kürzlich im Keller eines Mehrfamilienhauses sicherstellen. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen der Bewohner.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ausführt, sei der Fund in einem unvermieteten Kellerraum in Landsberg bereits Anfang Juli gemeldet worden. Ermittlungen der Kripo Fürstenfeldbruck führten auf die Spur eines 34-Jährigen, der in dem Haus wohnte und den leerstehenden Raum als Bunker benutzt hatte.

Gegen den tatverdächtigen Landsberger, dem neben dem Besitz der Drogen auch das ille­gale Handeltreiben mit den Substanzen vorgeworfen wird, sei ein Strafverfahren eingeleitet worden.
Toni Schwaiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Planungen für einen Kreisverkehr in Kaufering verdichten sich. 
Die Planungen für einen Kreisverkehr in Kaufering verdichten sich. 
Wieder Saisonkarten fürs Inselbad Landsberg
Wieder Saisonkarten fürs Inselbad Landsberg
Im Landsberger "Kongo": Marihuana mit im Boot
Im Landsberger "Kongo": Marihuana mit im Boot

Kommentare