Nach Streit in Stadler Arbeiterunterkunft

36-Jähriger an Messerstich gestorben

Polizei Schriftzug Auto
+
Nach einem Streit in einer Arbeiterunterkunft in Stadl erlag ein 36-jähriger Pole seinen Verletzungen.
  • Susanne Greiner
    VonSusanne Greiner
    schließen

Vilgertshofen/Stadl – Zwei Bewohner einer Arbeiterunterkunft in Stadl haben sich am Freitagabend so heftig geprügelt, dass einer der beiden an den Verletzungen gestorben ist. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Am Freitagabend kam es laut Information des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in der Arbeiterunterkunft zu der Auseinandersetzung, bei der ein 36-jähriger polnischer Staatsangehöriger durch einen Messerstich tödlich verletzt wurde. Sein Kontrahent, ein 37-Jähriger, ebenfalls aus Polen, konnte noch vor Ort festgenommen werden.

Die Kripo Fürstenfeldbruck übernahm die Ermittlungen noch am selben Abend. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der Tatverdächtige am Samstag dem Haftrichter des Amtsgerichts Augsburg vorgeführt. Der erließ einen Haftbefehl, woraufhin der 37-Jährige in eine Haftanstalt überstellt wurde. Eine Obduktion bestätigte den Tod des 36-Jährigen infolge des Messerstiches.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Inselbad-Gebäude muss weg
Landsberg
Das Inselbad-Gebäude muss weg
Das Inselbad-Gebäude muss weg
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Landsberg
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Landsberg
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage
Landsberg
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage

Kommentare