Happy Birthday, Auto Sangl

Landsberger Mitsubishi-, Hyundai- und KIA-Händler ist seit 40 Jahren für die Kunden da

+
Landsberger Mitsubishi-, Hyundai- und KIA-Händler ist seit 40 Jahren für die Kunden da

Auto Sangl feiert Geburtstag. Landsbergs erfolgreicher Hyundai-, Mitsubishi- und Kia-Händler wird 40 – und ist für die Zukunft bestens aufgestellt.

Dank seiner Kompetenz in Sachen E-Mobilität ist das Autohaus Sangl für Kunden aus ganz Deutschland eine gefragte Adresse. Mit den voll-elektrischen Hyundai-Modellen Ioniq und Kona hat der Familienbetrieb bereits Verkaufsrekorde aufgestellt. Und auch bei Mitsubishi stehen die Zeichen auf Umwelt- und Klimaschutz. 

Sie wollen immer auf dem aktuellsten Stand der e-Mobilität sein? Dann folgen Sie der Facebook-Seite des Autohaus Sangl unter facebook.com/ioniqelektro.

Als zertifiziertes Mitsubishi Green Mobility Center ist das Autohaus Sangl bei allen Themen rund um alternative Antriebstechnologien ein kompetenter Ansprechpartner. Das gilt nicht nur für die Suche nach dem richtigen Modell für individuelle Anforderungen. Auch wenn es um die Beantragung des staatlichen Umweltbonus' oder anderer Fördermittel geht, stehen die Experten von Auto Sangl den Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Wer kein rein elektrisches Auto fahren möchte, findet im Mitsubishi Outlander Plug-In Hybriden eine ideale Alternative. Dass bereits über 50 Prozent des Modells als Plug-In verkauft werden, spricht für sich. Mit einer reinen E-Reichweite von 50 Kilometern, Allradantrieb und Anhänger für 1,5 Tonnen vereint der Outlander die besten Aspekte gleich mehrerer Welten.

Seit 40 Jahren ein erfolgreicher Familienbetrieb

Ein Blick in die Firmengeschichte zeigt, dass der Erfolg des Autohauses Sangl nicht von ungefähr kommt. Das Unternehmen entstand in seiner heutigen Form aus dem Zusammenschluss zweier Betriebe. Seniorchef Siegfried Sangl gründete 1980 im Gewerbegebiet im Landsberger Norden eine Mitsubishi-Vertretung, in die Sohn Rainer nach seiner Ausbildung zum Kfz-Meister direkt einstieg. 

Bruder Jürgen eröffnete 1992 zunächst ein eigenes Hyundai-Autohaus und hatte damit den richtigen Riecher. Hyundai ist einer der am schnellsten wachsenden Autokonzerne der Welt mit rund 550 angeschlossenen Autohäusern in Deutschland. Die Firma von Jürgen Sangl etablierte sich im Laufe der Jahre als eine der verkaufsstärksten Hyundai-Vertretungen in ganz Bayern. 

Das Autohaus Sangl in Landsberg

 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © A uto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl
 © Auto Sangl

Mit dem Aufkommen der Elektromobilität hat Jürgen Sangl den Vorsprung noch weiter ausgebaut. Neben den E-Modellen umfasst die Palette des koreanischen Konzerns alles vom Kleinstwagen über die Kompakt- und Mittelklasse bis hin zu Oberklassefahrzeugen, Off-Roadern und Geländewagen, Sportcoupés und Vans. 

Als der Sangl-Stammbetrieb in einen größeren Neubau in der Rudolf-Diesel-Straße umzog, wurden wiederum neue Weichen für die Zukunft gestellt. Nach Errichtung eines Erweiterungsbaus von Werkstatt und Ausstellungshalle legten Sangl senior und junior ihre Firmen zusammen und vereinten die beiden Marken Mitsubishi und Hyundai unter einem Dach. Im Jahr 2003 kam die Drittmarke KIA hinzu, für die die Sangls als Werkstattvertragshändler tätig sind. uos

Auto Sangl GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 6
86899 Landsberg am Lech
Tel: 08191 - 46960
Web: www.auto-sangl.de

Auch interessant

Meistgelesen

Landsberg: Magier-Duo "Golden Ace" besticht durch Zauberei, Charme und Poesie
Landsberg: Magier-Duo "Golden Ace" besticht durch Zauberei, Charme und Poesie
Landsbergs Stadthistoriker Anton Lichtenstern ist tot
Landsbergs Stadthistoriker Anton Lichtenstern ist tot
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Im Gespräch mit dem Landsberger OB-Kandidat Moritz Hartmann (Grüne)
Im Gespräch mit dem Landsberger OB-Kandidat Moritz Hartmann (Grüne)

Kommentare