Verkehrsunfall in Landsberger Industriegebiet

Acht Verletzte, 80.000 Euro Schaden

+
Gestern Abend war die Polizei in der Lechwiesenstraße im Einsatz.

Landsberg – Schwerer Verkehrsunfall gestern Abend im Industriegebiet: Ein 20-Jähriger hatte gegen 21.30 Uhr einen gleichaltrigen Fahrer übersehen und rammte diesen, sodass das Opfer mit einem weiteren Auto kollidierte.

Die Ampeln waren schon ausgeschaltet, als der Verursacher mit seinen beiden Begleitern die vorfahrtsberechtigte Lechwiesenstraße überqueren wollte. Aus der Carl-­Friedrich-Benz­Straße kommend übersah der Fahrer einen 20-Jährigen, der von rechts kreuzte. Beide rauschten ineinander, der Getroffene knallte daraufhin noch in den Pkw eines 52-Jährigen, der gerade in der Max-Planck-Straße wartete.

Insgesamt acht Personen wurden bei dem Crash leicht verletzt, sie wurden in verschiedene Kliniken gebracht. Dort wurde dem Verursacher auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen, nachdem die Polizei Hinweise auf einen Drogenkonsum festgestellt hatte. Seinen Führerschein darf der junge Mann vorerst noch behalten, da das Ergebnis der Probe noch nicht vorliegt. Der Sachschaden an den drei Pkw, die allesamt abgeschleppt wurden, beträgt insgesamt rund 80.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Spaziergänge“ in Landsberger Innenstadt sind heute erlaubt
Landsberg
„Spaziergänge“ in Landsberger Innenstadt sind heute erlaubt
„Spaziergänge“ in Landsberger Innenstadt sind heute erlaubt
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Landsberg
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“
Landsberg
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“
Wenn die Mitfahrerbank im absoluten Halteverbot steht
Landsberg
Wenn die Mitfahrerbank im absoluten Halteverbot steht
Wenn die Mitfahrerbank im absoluten Halteverbot steht

Kommentare