Inzwischen drei Todesfälle im Landkreis Landsberg

92-Jähriger in Landsberger Seniorenheim mit COVID-19 gestorben

+
Senioren gehören zur Risikogruppe, wenn es um COVID-19 geht. Auch in Landsberg starb nun ein Bewohner des heims Pichlmayr.

Landsberg – Inzwischen gibt es drei Todesfälle im Landkreis. Bei dem zweiten Verstorbenen handelt es sich um den 92-jährigen Landsberger Karl Margraf aus dem Landsberger Seniorenheim Pichlmayr . Er war Archivar von 1860 München und Chronist des Landsberger Eishockeyvereins. Margraf starb am Freitag im Landsberger Klinikum.

„Von den Mitarbeitern im Landsberger Seniorenheim wurden elf getestet, zudem noch drei Bewohner“, informiert der Leiter des Seniorenheims Pichl­mayr Ralf Dietrich. Alle zeigten bisher keine Symptome. Die Ergebnisse der ersten Tests vom Freitag erwarte man heute oder morgen. Übers Wochenende hätten diese nicht gearbeitet, „aber demnächst müssen sie wohl oder übel wieder arbeiten, sonst können wir zumachen“, sagt Dietrich. Natürlich dann mit Schutzkleidung gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts für Kontaktpersonen von Infizierten. Sobald ein Test eine Infektion bestätige, werde der Mitarbeiter natürlich isoliert. Er sei für die Unterstützung durch seine Mitarbeiter äußerst dankbar, betont Dietrich.

Margraf sei allerdings wegen anderer Beschwerden schon vom 14. bis zum 19. März im Klinikum gewesen, sagt der Einrichtungsleiter. Erst als er zurückkam, habe er die Symptome entwickelt, weshalb er am Dienstag vergangener Woche wieder eingeliefert worden sei.

Beim dritten Todesfall handelt es sich laut Landratsamt um einen 82-Jährigen mit Vorerkrankungen, der am Samstag ins Klinikum eingeliefert wurde, wo er am Sonntag starb.

Ob in anderen Seniorenheimen im Landkreis Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, teile das Landratsamt generell nicht mit, informiert Anna Diem von der Pressestelle. Man informiere lediglich über die Anzahl der positiv Getesteten im Landkreis. Diese liege momentan bei 136.
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Dank Treppen: Ein 30 Kilometer langer Fischwanderweg
Dank Treppen: Ein 30 Kilometer langer Fischwanderweg
Rathausplatz in Denklingen ist belastet
Rathausplatz in Denklingen ist belastet

Kommentare