Entwarnung beim Trinkwasser

Trinkwasser in Hurlach und Igling muss nicht mehr abgekocht werden

+
Die Stadtwerke Landsberg geben Entwarnung: Das Trinkwasser in Hurlach und Igling muss seit vergangenen Freitag nicht mehr abgekocht werden.

Hurlach/Igling – Gute Nachrichten von den Stadtwerken Landsberg. Bürger aus Hurlach und Igling müssen ihr Leitungswasser nicht länger abkochen.

Die Messwerte hätten sich deutlich verbessert, wie Christof Lange von den Stadtwerken mitteilt. Deshalb müsse das Trinkwasser auch nicht mehr abgekocht werden. Die Verordnung wurde bereits vergangenen Freitagmittag aufgehoben.

Mehr Infos gibt‘s auf den Webseiten der entsprechenden Gemeindeverwaltung. Informationen zu den aktuellen Trinkwasserwerten sind auch unter www.stadtwerke-landsberg.de abrufbar.

Vor rund zwei Wochen hatten Messungen ergeben, dass die Grenzwerte für coliforme Keime im Trinkwasser überschritten wurden. Deshalb wurde eine Abkochverordnung aufgestellt. Nach drei Negativproben kann aber jetzt wieder Entwarnung gegeben worden.

Auch interessant

Meistgelesen

Landsbergs Stadthistoriker Anton Lichtenstern ist tot
Landsbergs Stadthistoriker Anton Lichtenstern ist tot
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Im Gespräch mit dem Landsberger OB-Kandidat Moritz Hartmann (Grüne)
Im Gespräch mit dem Landsberger OB-Kandidat Moritz Hartmann (Grüne)
In Dießen gab's die letzten Kirsch-Bonbons 
In Dießen gab's die letzten Kirsch-Bonbons 

Kommentare