Notfallversorgung ist sichergestellt

Ärztestreik am Klinikum Landsberg

+
Heute streiken die Ärzte am Klinikum Landsberg. Eine Notfallversorgung ist garantiert.

Landsberg – Der Marburger Bund Bayern hat die Ärzte der kommunalen Krankenhäuser zu einem Warnstreik am morgigen Mittwoch, 10. April, aufgerufen. Auch Ärzte des Klinikums Landsberg wollen an diesem Tag streiken.

Um die Patientenversorgung sicherzustellen, werden die ärztlichen Dienstleistungen am Klinikum durch eine Mindestbesetzung gewährleistet. „Notfälle werden auf keinen Fall abgewiesen, die OP-Pläne können wohl abgedeckt werden“, bestätigt Klinikums-Vorstand Marco Woedl.

Bei dem Warnstreik geht es um die Aufforderung des Marburger Bundes an die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), Tarifverhandlungen zuzustimmen. Woedl zeigt dafür Verständnis. Es sei das Recht der Ärzte zu streiken.: „Es geht um die Rechtsverbindlichkeit des Tarifvertrages für alle Ärztinnen und Ärzte.“

Der Marburger Bund (MB) hat zum 31. Dezember vergangenes Jahr Regelungen zu Entgelt und Bereitschaftsdienst im Tarifvertrag gekündigt und die VKA zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Neben strengeren Regelungen zur Arbeitszeiterfassung und einer verlässlichen Dienstplanung hat der MB Entlastungen bei Bereitschaftsdiensten und eine allgemeine Entgelterhöhung von fünf Prozent gefordert.

Der MB möchte die Verhandlungen auch dafür nutzen, der VKA Regelungen für Ärzte in den kommunalen Verwaltungen abzuverlangen.

Auch interessant

Meistgelesen

Ruethenfest erobert die Stadt
Ruethenfest erobert die Stadt
Und wieder siegt das Gute
Und wieder siegt das Gute
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 

Kommentare