Alpenverein feiert 100-Jähriges

Groß ist die Zahl der Dießener Bergfreunde

+
Die „Dießener Hütte“ auf der Reschbergwiese bei Farchant ist beliebter Anlauf- und Stützpunkt. Im Jahr 1933 wurde die „Selbstversorgerhütte“ von AV-Mitgliedern gebaut.

Dießen – Wer die Mühlstraße Richtung See runter spaziert, kommt unübersehbar an der Geschäftsstelle der Sektion Ammersee des Deutschen Alpenvereins (DAV) vorbei. Hier residiert einer der größten und aktivsten Vereine der Region, gegründet von Natur- und Berg­liebhabern im Februar 1920. Grund genug für ein umfangreiches Jubiläumsprogramm, das Vorsitzender Stefan Gehrmann mit seinem Organisationsteam zusammengestellt hat.

Während das zweite Dießener Geburtstagskind, der Heimat- und Trachtenverein, sein 100-Jähriges in den Seeanlagen feiert, zieht es die DAV-Mitglieder logischerweise in die Berge. So findet am 18. Juli eine Sternwanderung zur Dießener Hütte statt und Mitte September eine feierliche Bergmesse, ebenfalls an der Dießener Hütte.

Das Domizil des AV-Dießen steht auf der Reschbergwiese bei Farchant und dient den Mitgliedern als Stützpunkt bei Bergtouren in den östlichen Ammergauer Alpen und im Wetter­steingebirge. Im Jahr 1933 wurde die großzügige „Selbstversorgerhütte“ von den Mitgliedern der Sektion Ammersee gebaut und durch Eigenleistungen ständig modernisiert. Ob Wasserleitung, biologische Kläranlage, sanitäre Anlagen, Dachdämmung oder Solarzellen für die Stromerzeugung – die Dießener Hütte bietet Komfort und ist up-to-date.

Wer nicht so hoch hinauf will, der sollte sich den 21. März vormerken. An diesem Tag findet im Traidtcasten ein Festakt zum 100-jährigen Jubiläum statt. Da wird unter anderem an die 23 Bergbegeisterten erinnert, die am 20. Februar 1920 im Dießener Gasthof „Zum Gattinger“ gegenüber dem Rathaus beim Bier zusammensaßen. Es ging um die Gründung einer örtlichen Sektion des Deutschen Alpenvereins, der bereits seit 1869 aktiv war.

Bäckermeister Max Habeder warb dafür mit schwulstigen Sätzen, festgehalten im Protokoll: „Gar groß ist die Zahl der am Ort wohnenden Alpenvereinsmitglieder, doch weit größer die der Bergfreunde. Und diese als einen mit vielen Knospen versehenen Zweig unter ein wohlausgebautes, schützendes Dach zu bringen, ist der Zweck unseres heutigen Zusammenseins.“ Die Gründung wurde erfolgreich vollzogen und Hab­eder 1. Vorsitzender. Stolz würde er heute von seiner Himmelswolke herabschauen auf „seinen Verein“, der mit aktuell über 2.100 Mitgliedern fürwahr prächtig gediehen ist.

Das vielfältige Angebot an Aktivitäten der heutigen Sektion Ammersee gibt vielen Interessenten den Ausschlag, sich für eine Mitgliedschaft zu entscheiden. Neben den traditionellen Bergsportarten, wie Wandern, Klettern oder Skitourengehen, gibt es auch die neueren Spielarten des Bergsports: etwa Mountainbiken oder Sportklettern. Nicht zu vergessen die „Dießener Hütte“. Dazu gib es Senioren-, Naturkunde- und Kräuterwanderungen und Yogakurse.

In der Geschäftsstelle in der Mühlstraße können Mitglieder Fachliteratur, Führer und Karten ausleihen, außerdem Ausrüstungen wie Lawinenpieper, Sonden und Lawinenschaufeln, Schneeschuhe, Steigsets, Gurte und Helme zum Klettern und vieles mehr. Geöffnet ist die DAV-Geschäftsstelle jeden Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr. Wer sich vorher informieren will, sollte einen Blick auf die Webseite www.dav-ammersee.de werfen. Hier findet man auch das komplette Jubiläumsprogramm.

Lust auf Gipfelerlebnisse

Der Deutsche Alpenverein, gegründet 1869, ist mit über 1,2 Millionen Mitgliedern der größte Bergsportverein der Welt. Hier finden Wanderer, Kletterer, Naturschützer, Skibergsteiger oder Kulturliebhaber Gleichgesinnte. Sie verbindet nicht nur die Freude an der Bewegung in der Natur und die Lust auf Gipfelerlebnisse, sondern auch das Ziel, die einzigartige Bergwelt für kommende Generationen zu erhalten. Beim ehrenamtlich geführten DAV zählt neben politischer und ideologischer Unabhängigkeit vor allem die Fachkompetenz in allen Bereichen des Alpinismus. Der DAV ist aufgeteilt in 356 Vereine, sogenannte Sektionen. Eine besonders aktive ist die in Dießen.
Dieter Roettig

Heimat ist unsere Stärke! Besuchen Sie den KREISBOTEN Landsberg auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Grausam: sieben tote Katzen auf dem B17-Mittelstreifen
Grausam: sieben tote Katzen auf dem B17-Mittelstreifen
Bewohnerwechsel im Dießener Kloster St. Josef
Bewohnerwechsel im Dießener Kloster St. Josef

Kommentare