Neue Magdeburger Hütte

Geltendorfer Alpenverein pflanzt neue Bergahörner auf der Alm

+
Zu Mariä Himmelfahrt ist traditionell Almkirchtag mit Bergmesse auf der Neuen Magdeburger Hütte (Foto) in der Hand des Geltendorfer Alpenvereins.

Geltendorf/Zirl – Wider dem Klimawandel: Auf dem Almgelände der Neuen Magdeburger Hütte bei Zirl (Tirol) haben Mitglieder des Geltendorfer Alpenvereins im Frühjahr Bergahörner gepflanzt. Ob und wie sie wachsen, davon können sich Interessierte am morgigen Donnerstag, 15. August, überzeugen – bei der traditionellen Bergmesse zu Mariä Himmelfahrt. Sie beginnt um 11 Uhr.

In den Pfingstferien pflanzten die Mitglieder der Sektion Gelten­dorf des Deutschen Alpenvereins in einer Gemeinschaftsaktion mit der Sektion Alpen.Net, die auch die Finanzierung der Bäumchen übernahm, 20 junge Bergahörner auf dem Almgelände der Neuen Magdeburger Hütte. „Es wurde auch darauf geachtet, dass es sich bei den Pflanzen um eine Sorte handelt, die den zu erwartenden Klimaveränderungen gewachsen sind“, erläutert AV-Presseprecherin Renate Maier.

20 Bergahörner setzten AV-Mitglieder aus Geltendorf in den Tiroler Almboden.

Der Bergahorn komme vor allem im Karwendelgebirge, etwa auf dem Großen und Kleinen Ahornboden) bis in Höhen­lagen von 2.000 Meter vor. Im Bereich der Neuen Magdeburger Hütte finde man Bergahorn allerdings auf Grund der starken Beweidung nur an wenigen, von Verbiss geschützten Stellen. „Deshalb umgaben wir die jungen Bäumchen mit Verbiss-Schutzhüllen, die wir – wie im Forst üblich – an dünnen Pflanzstäben befestigten“, so Maier. Leidvoll habe man dann aber erfahren müssen, dass diese Pflanzstäbe im Wald hervorragend funktionieren, auf der Alm jedoch neugierigen und kratzbedürftigen Rindern und Pferden nicht standhalten. Deshalb rüsteten die AVler die Schutzhüllen, die noch an den Bergahornpflanzen dran waren, drei Wochen später mit acht Zentimeter starken Holzpflöcken nach. Maier: „Bei vier Ahörnern, die die Schutzhülle schon verloren hatten, weil die dünnen Pflanzstäbe abgebrochen und die Hülsen von den Tieren abgezogen waren, überlebten diese Zeit jedoch nicht, dazu schmecken Ahornpflanzen einfach zu gut…“.

Vom Erfolg der Pflanzaktion können sich Interessierte morgen selbst überzeugen: Mariä Himmelfahrt, Almkirchtag und damit Bergmesse auf der Neuen Magdeburger Hütte bei Zirl. Die um 11 Uhr beginnende Messe hält Pfarrer Thomas Wagner aus Geltendorf. Die Marktgemeinde Zirl hat wieder eine allgemeine Fahrberechtigung für die Anfahrt zur Neuen Magdeburger Hütte ausgestellt – Fahrgemeinschaften zu bilden ist angebracht.

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette
Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette
Dießens Marienmünster feiert den 280. Geburtstag mit viel Programm
Dießens Marienmünster feiert den 280. Geburtstag mit viel Programm
Familie Rößler aus Reisch verzichtet auf Plastik
Familie Rößler aus Reisch verzichtet auf Plastik

Kommentare