Zukunft gestalten

Ammersee-Gymnasium Dießen verteilt 89 Abitur-Zeugnisse

Lara Mai (18) aus Schondorf erreichte am ASG die Traumnote 1,0.
+
Als einzige erreichte Lara Mai (18) aus Schondorf die Traumnote 1,0. Die optimale Voraussetzung für ihr Berufsziel Wirtschaftsmathematikerin.
  • Dieter Roettig
    VonDieter Roettig
    schließen

Dießen – Die Freude, wieder vor so viel Menschen sprechen zu dürfen, war für Oberstudiendirektor Alfred Lippl, Leiter des Ammersee-Gymnasiums in Dießen, von einem kleinen Wermutstropfen getrübt: Denn an der Überreichung der Abitur-Zeugnisse durften zwölf Schulabgänger nicht persönlich teilnehmen, da sie wegen Corona in Quarantäne mussten. Per Videoschalte waren sie trotzdem live dabei und sahen ihr Abizeugnis zumindest in Großaufnahme. Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, begleitet von ihren Eltern und Verwandten, bekamen das begehrte Papier in der Turnhalle überreicht.

91 Schülerinnen und Schüler waren heuer zu den Abiturprüfungen angetreten – und ganze 89 haben bestanden. Darunter sogar 22 Schüler, die mit einer 1 vor dem Komma ihre Gymnasiallaufbahn beenden.

Mit einem Augenzwinkern merkte Direktor Alfred Lippl dabei aber auch an, dass sich die jungen Herren als Gentlemen erwiesen haben und 16 Einser-Damen den Vortritt gelassen hätten.

Die 18-jährige Lara Mai aus Schondorf war dabei die einzige mit der Traumnote von 1,0. Die junge Frau mit dem nicht gerade alltäglichen Berufsziel Wirtschaftsmathematikerin ist aktives Mitglied sowohl bei Feuerwehr als auch bei der Wasserwacht in ihrer Heimatgemeinde.

An Corona gewachsen

Lippl forderte die Abiturienten auf, trotz unsicherer Zeiten positiv nach vorne zu schauen. Mit Pessimismus lasse sich die Zukunft nicht gestalten. Obwohl der Unterricht in den letzten eineinhalb Jahren anders als gewohnt war, hätten die Schüler mehr gelernt als alle anderen davor: „Nämlich Verantwortung für euren Tagesablauf und euer Arbeitsverhalten zu übernehmen. Ganz zu schweigen von den digitalen Kompetenzen, die ihr euch nolens volens aneignen musstet sowie die Flexibilität, sich schnell auf neue Begebenheiten einzustellen.“ Letztlich seien die Schüler daran gewachsen und könnten sehr stolz sein.

Mit einem aufmunternden Zitat des amerikanischen Informatikers Alan Kay (*1940) entließ Schulleiter Lippl die frisch gebackenen Abiturientinnen und Abi­turienten ins Leben:

„The best way to predict the future is to invent it – Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Leben für den Amazonas Europas
Landsberg
Mehr Leben für den Amazonas Europas
Mehr Leben für den Amazonas Europas
Helfen, wo es nötig ist: der Schondorfer Verein GemEINSAM
Landsberg
Helfen, wo es nötig ist: der Schondorfer Verein GemEINSAM
Helfen, wo es nötig ist: der Schondorfer Verein GemEINSAM
Zum Süddeutschen Töpfermarkt nur mit Ticket!
Landsberg
Zum Süddeutschen Töpfermarkt nur mit Ticket!
Zum Süddeutschen Töpfermarkt nur mit Ticket!
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Landsberg
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen

Kommentare