Dießener Trachtler

Vier Neue am Vogelherd

+
Die neue Vorstandschaft des Heimat- und Trachtenvereins „D‘ Ammertaler Dießen-St. Georgen“ (von links): Irmi Hinterbichler, Jürgen Zirch, Magnus Kaindl und Maria Eichberg.

Dießen – Das hat es seit 1983 nicht mehr gegeben: Der Heimat- und Trachtenverein „D‘ Ammertaler Dießen-St. Georgen“ setzt bei den Neuwahlen auf vier Neue im Vorstand: Mit Magnus Kaindl (36) steht einer der wohl bekanntesten Trachtler Bayerns an der Spitze. Flankiert wird er von Vize Jürgen Zirch, Schriftführerin Maria Eichberg und Irmi Hinterbichler, verantwortlich für die Finanzverwaltung des 250 Personen starken Vereins.

Der komplette Austausch an der Vereinsspitze hat Gründe. Es ist schon lange bekannt, dass Peter Kaindl nach Jahrzehnten in der Vereinsverantwortung seine Mandate weitergeben möchte. Dass auch Evi Patermann nach einem Vierteljahrhundert als Schriftführerin Auszeit wünscht, ist ebenso klar. Dass sich dann noch in der obersten Vereinsführung, die drei Perioden in den Händen von Andreas Huber lag, eine Veränderung ergibt, hat niemand einkalkuliert. Kurzfristig bat Huber den Ausschuss, ihn aus der Verantwortung zu nehmen, weil er wegen eines Krankheitsfalls neue Aufgaben in der Familie übernehmen müsse, deren Umfang derzeit noch nicht absehbar seien.

Auch Ex-Vize Florian Vief, der seit letztem Jahr als Nachfolger von Sepp Kaindl den Huosigau führt (5.500 Mitglieder, 29 Vereine), bleibt seinem Heimatverein treu. Sein Engagement wolle er künftig auf den Spielmannszug konzentrieren, den Albert Hinterbichler momentan als Übergangslösung führt. Der bisherige 1. Vorsitzende, Rainer Schoedel, ist in seine fränkische Heimat zurückgekehrt.

Im Vorfeld der Wahl ist viel über die zukünftige Vereinsführung beraten worden. Andreas Huber betonte, er werde in jedem Fall aktiv im Verein mitarbeiten, „ich helfe euch, wo immer ich kann.“ Auch Ehrenvorsitzender Sepp Kaindl und Peter Kaindl sicherten zu, der neuen Vorstandschaft mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen, „denn alle müssen die Chance haben, so schnell wie möglich in ihre Ämter hineinzuwachsen“.

Jetzt sind die Karten neu gemischt im Dießener Trachtenverein; dass sich die Vereinsgemeinschaft einig war, zeigen die Wahlergebnisse. Bei der geheimen Wahl der Vorstandschaft sind alle vier Posten einstimmig – mit je einer Enthaltung – gewählt worden.

Die Ausschussmitglieder wurden per Handzeichen von den anwesenden 48 Wahlberechtigten ohne Gegenstimmen in ihre Ämter eingesetzt. Es sind dies Monika Hartmann (2. Kassiererin), Martin Hinterbichler (1. Vorplattler), Wolfgang Huber (2. Vorplattler), Marlene Bartos (Vortänzerin), Melanie Schranner (1. Jugendleiterin), Regina Hinterbichler (2. Jugendleiterin), Magnus Kaindl (Volksmusikpflege), Nadja Lindner (Brauchtum, Mundart, Laienspiel), Leni Kaindl (Trachtenwartin), Beate Bentele (Öffentlichkeitsarbeit), Andreas Huber und Ludwig Schranner (Beisitzer), Stefan Scheidl (Fahnenträger), Heidemarie Zirch (Hüttenwartin), Sandra Sieber und Veronika Vief (Revisorinnen).

Auch interessant

Meistgelesen

Landsbergs Finanzen sind bald wieder "live"
Landsbergs Finanzen sind bald wieder "live"
Golf brettert Mercedesfahrer ins Bein
Golf brettert Mercedesfahrer ins Bein
Gabriele Uitz kandidiert als Bürgermeisterin
Gabriele Uitz kandidiert als Bürgermeisterin
Das war’s im Rathaus
Das war’s im Rathaus

Kommentare