Bauarbeiten dauern bis Ende November

Amperbrückenneubau am Ammersee beginnt

+
Bis Ende November soll der Amperbrückenbau westlich von Stegen dauern.

Ammersee – Es ist soweit. Am Montag startet der 8,5 Millionen Euro teure Bau der Amperbrücke im Westen von Stegen parallel zur A96.

Für 60.000 Autofahrer, die täglich auf der A96 unterwegs sind, bedeutet dies, dass sie sich ab dem 2. März mit vier verengten Fahrbahnen auf dem Nordteil der Brücke begnügen müssen. Denn der Verkehr auf der Straße der Amperbrücke muss während der Bauzeit auf den Südteil der Autobahnbrücke umgeleitet werden. Haider, Abteilungsleiterin des staatlichen Bauamts Weilheim, fügt an, dass es auch eine erhebliche Geschwindigkeitsbegrenzung für die Baustelle geben werde: „Man wird es merken.“

Radfahrer werden sich aber über die neue Hängebrückenkonstruktion freuen, denn der Neubau beinhaltet einen drei Meter breiten Radweg. Bootsfahrer haben während der Bauzeit im Süden der Brücke allerdings keine Ein- und Ausstiegsstelle zur Verfügung. Das Ende der Bauarbeiten ist auf den 30. November datiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Teststrecke im Fliegerhorst bei Penzing wieder offen
Corona-Teststrecke im Fliegerhorst bei Penzing wieder offen
Landkreis Landsberg: Mangelware Schulbusse
Landkreis Landsberg: Mangelware Schulbusse

Kommentare