Konversion des Fliegerhorsts - der ADAC lädt ein

Andi kommt nach Penzing

Bundesverkehrminister Andreas Scheuer
+
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer besichtigt am Donnerstag das Fliegerhorstgelände in Penzing. Es geht um die Konversion. Geladen hat der ADAC.
  • Susanne Greiner
    vonSusanne Greiner
    schließen

Showtime: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer besichtigt das Fliegerhorstgelände. Seine Entourage bilden Bundestagsabgeordneter Michael Kießling, MdL Alex Dorow, Landrat Thomas Eichinger, die Landsberger Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl und Penzings Bürgermeister Peter Hammer.

Es geht um die Konversion des Geländes, das noch in der Hand des Bundes ist. Wie könnte oder dürfte der Platz genutzt werden? Einer der Ideenanwärter ist der ADAC, der dort ein Testgelände errichten möchte.

Gestartet wird natürlich mit einer Schnelltestaktion aller Beteiligten, informiert ADAC-Unternehmenssprecherin Katrin van Randenborgh. Anschließend gibt es eine Busrundfahrt, um die bisherige Nutzung unter anderem als Impf- und Testzentrum sowie die Konzeptüberlegungen für die Zukunft vorzustellen. Darunter auch Tests des ADAC für den Notbremsassistenten oder auch den Abbiegeassistenten, bei dem „Bundesminister Scheuer als Beifahrer den Lkw steuern“ dürfe.

Insgesamt werden vier Orte besichtigt: Kloster-Areal, Flarak-Gelände, Hangars und das eventuell zukünftige ADAC-Testgelände, auf dem momentan das Test- und Impfzentrum sowie das Zentrallager des THWs untergebracht sind. Anschließend erläutert der ADAC sein Konzept ausführlich.
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landsberg: Exhibitionist festgenommen
Landsberg: Exhibitionist festgenommen
41-Jährige stirbt nach schweren Unfall bei Issing
41-Jährige stirbt nach schweren Unfall bei Issing
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz schwankt, bleibt aber weit über 100
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz schwankt, bleibt aber weit über 100

Kommentare