Helferin für Familien in Not

Anna Hager, Landsbergs neue Dorfhelferin

+
Auch das Bulldog Fahren gehört zu Anna Hagers Arbeit.

Landkreis – Der Bauer ist krank und niemand ist da, der die Kühe füttern kann? Die Mutter hatte einen Unfall und benötigt dringend Hilfe, um ihren Alltag in der Familie zu bewältigen? Hier vermittelt der Maschinenring, eine landwirtschaftliche Selbsthilfeorganisation, Helferinnen und Helfer für Feld, Stall und Haushalt. Die 25-jährige Anna Hager aus Hagenheim ist seit Jahren die erste Dorfhelferin, die für die Station Landsberg tätig ist.

Seit dem 1. Mai hilft Anna im Landkreis in allen Bereichen aus, in denen Not am Mann ist – oder an der Frau. Das Wohl der Bauernfamilien ist Anna, die selbst vom Bauernhof kommt, besonders wichtig. „Viele Frauen fangen nach Krankheit oder Operation viel zu früh an, wieder zu arbeiten“, betont sie. Dem möchte sie abhelfen und bietet ihre Arbeiten nicht nur auf dem Hof, sondern auch im Haushalt und in der Kinderpflege an.

Die gelernte Hauswirtschafterin hat sich nach ihrer Lehre entschlossen, eine Weiterbildung zur Dorfhelferin in Pfaffenhofen und Neuburg a. D. zu absolvieren. Direkt im Anschluss war sie drei Jahre lang Betriebs- und Dorfhelferin in Aichach/Fried­berg und wechselte schließlich nach Landsberg.

Nicht nur in den Kursen und Seminaren ihrer Ausbildung, sondern vor allem in der Praxis lernt sie alles über die Familie, über Haushalt und Betrieb, über organisatorische Dinge, landwirtschaftliche Tätigkeiten – und vor allem ganz viel über sich selbst. Etwa wie sie in Stresssituationen reagiert oder mit Schicksalsschlägen umgeht. „Wir kommen ja nicht aus Jux und Gaudi in die Familien“, sagt Anna. „Wenn eine Familie von Krankheit oder Tod betroffen ist, ist es schon nicht leicht, damit umzugehen. Hier muss ich auch lernen, wie ich mir selber helfen kann.“ Der Austausch mit „ihren Mädels“, anderen Dorfhelferinnen, sei dabei ganz wichtig.

Die Arbeit als Dorfhelferin macht Anna großen Spaß. „Sie ist sehr abwechslungsreich“, berichtet sie. „Mal habe ich mit älteren Leuten zu tun, mal mit Kindern, mal im Haushalt, dann wieder auf dem Bauernhof.“ Vermittelt werden diese Einsätze, die zwischen einigen Tagen und ein paar Monaten andauern können, vom Maschinenring als Einsatzstelle. „Wir kümmern uns darum, dass sich Annas Arbeit in etwa die Waage hält - und sie nicht etwa die eine Woche 70, die andere 20 Stunden arbeiten muss“, sagt Ottmar Keller vom Maschinenring Landsberg.

Ob Familie mit zwei Kindern oder Betrieb mit 140 Tieren - immer wieder neue Einsätze zu haben, ist eine Herausforderung für Anna: „Ich muss mich jedes mal einer neuen Situation stellen, gehe anfangs mit gemischten Gefühlen in die Familie und weiß nicht, was mich erwartet.“ Das fordere sie immer wieder neu, immer wieder müsse sie sich beweisen. „Aber genau das ist es, was mir so taugt“, sagt sie. „Und egal, wie es wird: Ich weiß, dass ich immer etwas Gutes tue und die Familie freut sich. Allein deswegen mache ich die Arbeit gern.“

Dass es menschlich noch nicht zusammen gepasst hat, sei ihr bisher noch nie passiert. In ihren Einsätzen seien immer alle sehr nett und vor allem dankbar gewesen. Auch habe sie schon viele Freundschaften daraus mitgenommen. Und es gebe immer wieder ganz besondere, persönliche, anrührende Momente, die ihr nahegehen. „Letztes Jahr hatte ich einen Einsatz in einem Betrieb. Die Bauern hatten bereits zwei kleine Kinder und haben ein drittes bekommen - und mich zur Taufe eingeladen. Das hat mich sehr gerührt.“ Häufig erhält sie kleine Geschenke, Andenken - zum Beispiel eine Tasse, bedruckt mit einem Familienfoto, oder eine persönlich geschriebene Karte, auf der stand: „Es gibt viele Menschen mit einem Herz, aber nur wenige haben ein solches wie du.“

Auch in Landsberg und Umgebung möchte Anna Hager solch schöne Erfahrungen machen. „Ich freue mich auf meine Tätigkeit hier im Landkreis und möchte mich mit ganzer Kraft den Familien in Not widmen“, betont sie. Wer einen Notfall hat und dringend Hilfe braucht, kann sich über die Einsatzleitung beim Maschinenring Landsberg die Unterstützung von Anna Hager sichern. Ein Anruf genügt: 08191/657170.
Andrea Schmelzle

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“
Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“
Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company
Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company

Kommentare