Ressortarchiv: Landsberg

Neuer Kies für den Lech

Neuer Kies für den Lech

Landsberg – Alle drei bis vier Jahre muss die Kiesbank unterhalb des Karolinenwehrs erneuert werden – so auch dieses Jahr wieder. Dadurch werden Laichplätze für Fische geschaffen, die den kiesigen Untergrund dringend brauchen, um darin ihre Eier abzulegen und sich vermehren zu können.
Neuer Kies für den Lech
Neuer Kies für den Lech

Neuer Kies für den Lech

Landsberg
Neuer Kies für den Lech
Hohe Parkgebühren bringen die Bürgerseele zum Kochen

Hohe Parkgebühren bringen die Bürgerseele zum Kochen

Landsberg – „Die Bürgerseele kocht“, sagte Heinrich Pflanz heute Vormittag in der Stadtverwaltung und übergab mehr als 4000 Unterschriften gegen die jüngste Erhöhung der Parkgebühren in der Innenstadt an Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU).
Hohe Parkgebühren bringen die Bürgerseele zum Kochen
Direkt aus dem Shakespeare-Heft

Direkt aus dem Shakespeare-Heft

Landsberg – Shakespeare-Tragödien: ein Traum für jeden Schauspieler. Große Gefühle, pointierte Dialoge, dramatische Monologe. Doch was macht eine Figur, die im gesamten Stück nur kümmerliche zehn Zeilen hat? Bei Bernd Lafrenz entschlüpft sie dem Reclam-Heft und macht ihre eigene Show.
Direkt aus dem Shakespeare-Heft
Sozial und sauber

Sozial und sauber

Landsberg – Dieses Bild gibt es nicht nur in der Großstadt: Die gerade leer getrunkene Bierflasche landet im Mülleimer, wenig später holt sie ein Flaschensammler wieder hervor – mit dem Pfand hält er sich über Wasser. Das muss nicht sein, deshalb gibt es auch in Landsberg die Initiative „Pfand gehört daneben“.
Sozial und sauber
Neben Landsbergs Wahrzeichen wohnen

Neben Landsbergs Wahrzeichen wohnen

Landsberg – Ob Stadttheater, Suytermühle oder Wohnen am Bäckertor – immer, wenn in der Lechstadt etwas Neues mit Historischem in Einklang zu bringen ist, scheint der Uttinger Architekt Wolf-Eckart Lüps das richtige Händchen dafür zu haben. So auch bei der geplanten Bebauung am Bayertor.
Neben Landsbergs Wahrzeichen wohnen
Die Hölle auf Erden

Die Hölle auf Erden

Landsberg – Bühnenadaptionen populärer Romane sind eine zweischneidige Sache: natürlich ziehen sie Zuschauer an, können aber gewaltig danebengehen – sie können aber auch die Vorlage übertreffen, wie das Metropoltheater München unter der Regie von Jochen Schölch nun im Stadttheater zeigte.
Die Hölle auf Erden
Sammeln für Herkomer

Sammeln für Herkomer

Landsberg – Schaut man über den Lech, blitzt das „Goldene Dacherl“ in der Sonne. Auch aus der Nähe verliert er nichts von seiner Wirkung: der Turm, der Park, alles zusammen bildet eine einzigartige Atmosphäre. Diesen Platz mit seinem Museum neu zu beleben, ist Anliegen des  Patronatskomitees.
Sammeln für Herkomer
Kleinigkeiten sind auch wichtig

Kleinigkeiten sind auch wichtig

Landsberg – Aktiv sollen die Bürger der Lechstadt werden, wenn es um die Themen Wohnen und Verkehr geht. Im Rahmen des „Integrierten Stadtentwicklungskonzepts“ (ISEK) kann sich nun jeder beteiligen und an einer Bürgerbefragung teilnehmen. Die Fragebögen „Zukunft am Lech“ sind verschickt.
Kleinigkeiten sind auch wichtig
Idealismus anstatt Rendite?

Idealismus anstatt Rendite?

Dießen – Mit der Gründung einer Betreibergenossenschaft für den Bahnhof hat sich der Gemeinderat befasst. Dr. Werner Weber vom Bayrischen Kommunalen Prüfungsverband hatte vorab ein Genossenschaftsmodell geprüft, das bereits von den Initiatoren der Idee „Bürgerbahnhof“ vorgestellt worden war.
Idealismus anstatt Rendite?
Mehr Platz für Bio-Hühner

Mehr Platz für Bio-Hühner

Kinsau – Der Bio-Geflügelhof von Andreas Schilcher im „Sondhof“ soll erneut wachsen. Das aber setzt eine „Sondernutzungszone für biolo­- gische Geflügelhaltung“ voraus. Den Be­schluss dazu fasste der Gemeinderat kürzlich mit 6:3 Stimmen. Das Verfahren ist damit in Gang gebracht.
Mehr Platz für Bio-Hühner
Wachstum auf Pump

Wachstum auf Pump

Landsberg – „Wie konnte es nur soweit kommen?“ Diese Frage zum finanziellen Debakel in Landsberg scheint jetzt beantwortet: „Die städtische Investitionspolitik ist ab 2007 aus dem Ruder gelaufen, war mit der Finanzkraft nicht abgestimmt.“
Wachstum auf Pump
Reif fürs Guiness-Buch

Reif fürs Guiness-Buch

Kaufering – Leidensfähig haben sich die Kauferinger Schützen gezeigt, wenn es um den sogenannten Ringtausch ging. Und leidensfähig war dann auch der Marktgemeinderat: Er musste zusätzliche Kosten für den Umbau des Jugendhauses Oval genehmigen.
Reif fürs Guiness-Buch
Reichlich Nachholbedarf im Gemeinderat

Reichlich Nachholbedarf im Gemeinderat

Kaufering – Der Vermerk „ohne gültigen Marktgemeinderatsbeschluss“ ziert zahlreiche Punkte im Rechnungsprüfungsbericht 2011. Darin spricht der siebenköpfige Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) unter dem Vorsitz von Thomas Salzberger (SPD) einige Ungereimtheiten an.
Reichlich Nachholbedarf im Gemeinderat
Neues Zuhause für alte Bilder

Neues Zuhause für alte Bilder

Landsberg – Dringend musste ein neues Museumsdepot her, nun steht es. Seinen Platz gefunden hat es in der ehemaligen Lechrainkaserne. Jüngst besichtigte der Stadtrat mit Museumsleiterin Sonia Fischer die neue Einrichtung. Dort heißt es noch auspacken, inventarisieren, einräumen.
Neues Zuhause für alte Bilder
"Fair is foul, and foul is fair"

"Fair is foul, and foul is fair"

Landsberg – Grüner Nebel wabert in den Zuschauerraum, Auftritt der wohl berühmtesten Hexen der Literaturgeschichte, Auftakt eines der bekanntesten Dramen überhaupt. Keine leichte Aufgabe, an die sich das TNT Theatre Britain herangewagt hat, die es aber auf beeindruckende Weise bewältigt hat.
"Fair is foul, and foul is fair"
Stadt baut auf externe Hilfe

Stadt baut auf externe Hilfe

Landsberg – Die Stadt holt sich für die Pflege im Heilig-Geist-Spital wie erwartet externe Unterstützung ins Boot, da die finan­zielle Belastung durch einen Neubau und den Betrieb nach Ansicht des Stadtrates nicht zu stemmen ist. 
Stadt baut auf externe Hilfe
Fast kein Zug in Geltendorf

Fast kein Zug in Geltendorf

Geltendorf – Der Bahnhof wird von Freitag, 23.20 Uhr, bis Montag, 4.00 Uhr, gesperrt. Grund sind Baumaßnahmen zum barrierefreien Ausbau des Mittelbahnsteigs. Eine Reihe von Zugverbindungen entfällt, dafür gibt es Ersatzverkehr und Expressbusse. Betroffen sind Regional- und Fernverkehr sowie S-Bahn.
Fast kein Zug in Geltendorf
In den Schlagzeilen

In den Schlagzeilen

Dießen – Ganz schlicht „1913“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Rathausfoyer in Dießen. Gemeindearchivarin Elke Ahrens-Ratz: „Vor 100 Jahren ahnten die Leute kaum, was auf sie zukommen würde. Und so stand das alltägliche Leben weiterhin im Vordergrund. Das galt auch für die lokale Presse.“
In den Schlagzeilen
Hobby statt Schulfach

Hobby statt Schulfach

Kaufering – Eine Castingshow der ganz anderen Art: statt um Singen und Tanzen geht es hier um höhere Mathematik. 1300 Schüler aus ganz Deutschland hatten insgesamt beim Bundeswettbewerb Mathematik 2012 teilgenommen, einer davon ist der Zehntklässler Jörn Stöhler aus Kaufering.
Hobby statt Schulfach
Ein schauriges Haus

Ein schauriges Haus

Dießen/Landkreis– Seit vier Jahren ist er eine Engelsstimme und manchmal auch der Lausbub – am Dienstag hat er sich an die Spitze des Landkreises gelesen: Markus Ücker aus Weilheim ist diesjähriger Landkreissieger im Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels.
Ein schauriges Haus
Die "Galionsfigur" führt in den Wahlkampf

Die "Galionsfigur" führt in den Wahlkampf

Landsberg – Eine Überraschung hatte OB Mathias Neuner bei der Hauptversammlung des CSU Landsberg parat: Er legte sein Amt als Ortsvorsitzender nicht – wie intern angekündigt – nieder. Das gefiel offenbar nicht allen Mitgliedern: Der 46-Jährige erhielt als einziger Kandidat nur 32 von 47 möglichen Stimmen.
Die "Galionsfigur" führt in den Wahlkampf
Flora oder Antonella?

Flora oder Antonella?

St. Ottilien – Auf ein unerwartet großes Echo ist der Beitrag „Freikauf gibt’s nicht!“ gestoßen. Darin berichteten wir über das von der Klosterökonomie in St. Ottilien ausgeschlagene Kaufgesuch der neunjährigen Fanny. Sie woll­te ein Kalb erwerben und damit vor dem sicheren Weg in den Schlachthof retten.
Flora oder Antonella?
Jugend-Terror im Lechrain

Jugend-Terror im Lechrain

Thaining – Terror, Brandstiftung, Medikamenten-Überdosen und kör­- perliche Gewalt gegenüber Betreuern: Wie konnte es zu solchen Auswüchsen in der Jugendhilfeeinrichtung der „Gipfelstürmer“ in Thaining kommen? Die Betreiber sprechen von „Gruppendynamik“.
Jugend-Terror im Lechrain