Ressortarchiv: Landsberg

Die Botschaft der Ente

Die Botschaft der Ente

Landsberg – Ein verblichener Gobelin mit „Röhrendem-Hirsch“-Motiv verdeckt ein Keyboard, davor sitzt Andreas Rebers alias Reverend Revers und verkündet in „Predigt erledigt“ die Botschaften der Religionsgemeinschaft der schlesischen Bitokken. Falsche Veranstaltung? Nein, aber Kabarett in Spitzenform.
Die Botschaft der Ente
Landsberger Gastronom muss ins Gefängnis

Landsberger Gastronom muss ins Gefängnis

Landkreis – Zwei Jahre und acht Monate Freiheitsstrafe, so lautete das Urteil des Amtsgerichts Augsburg gegen einen 46-jährigen Gastronom aus dem Landkreis Landsberg. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte über einen Zeitraum von fast vier Jahren seine Beschäftigten entweder nicht oder nur zum Teil zur Sozialversicherung angemeldet hatte.
Landsberger Gastronom muss ins Gefängnis
Zurücktreten, um zu erkennen

Zurücktreten, um zu erkennen

Landsberg – Eine exklusive Führung durch „dieKunstBauStelle“ haben jüngst zwei neunte Klassen der Mittelschule Landsberg erhalten. Projektleiter Wolfgang Hauck erklärte Hintergrund und Bedeutung der vier Ausstellungsinseln. Denn seit Ende September befinden diese sich auf dem Pausenhof.
Zurücktreten, um zu erkennen

"Wir wissen wie!"

Kaufering – Die Gerüchte tummeln sich schon lange in der Marktgemeinde, bestätigt ist es mittlerweile zwar schon, nun aber stellt sich die Gruppierung „Kauferinger Mitte“ in der Tat erstmals offiziell vor. Allen voran möchte damit der ehemalige Kauferinger Bürgermeister Dr. Klaus Bühler einen Sitz im Gemeinderat holen.
"Wir wissen wie!"
Pröbstl-Sägewerk steht erneut in Flammen

Pröbstl-Sägewerk steht erneut in Flammen

Fuchstal/Asch
Pröbstl-Sägewerk steht erneut in Flammen
Erneut ein Großbrand im Fuchstaler Sägewerk

Erneut ein Großbrand im Fuchstaler Sägewerk

Asch – Erneut ist heute eine Halle des Sägewerks Pröbstl im Gewerbegebiet Asch niedergebrannt. Wie schon vor ein­- einhalb Jahren entstand dabei ein Schaden in Millionenhöhe. Verletzte gab es dies­mal jedoch nicht.
Erneut ein Großbrand im Fuchstaler Sägewerk
So schön schläft sich’s auf dem Pferderücken

So schön schläft sich’s auf dem Pferderücken

Landkreis – Es gibt sicher gemütlichere Schlafplätze, aber beileibe nicht so außergewöhnliche wie jener, den ein 26-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Landsberg gewählt hat: den warmen Rücken eines Pferdes.
So schön schläft sich’s auf dem Pferderücken
Fühlen, sehen und begreifen

Fühlen, sehen und begreifen

Landsberg – Der Rotary Club Landsberg stiftet in seinem 40. Jubiläumsjahr ein bronzenes Stadtmodell des Bildhauers Egbert Broerken. Der Künstler hat bereits dreidimensionale Abbildungen historischer Gebäude und Städte in ganz Europa erschaffen. Der KREISBOTE unterhielt sich mit dem Künstler über das Projekt.
Fühlen, sehen und begreifen
Holzhausen zieht alle Register

Holzhausen zieht alle Register

Holzhausen – Das zu Igling gehörende Holzhausen b. Buchloe nimmt in diesem Jahr am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ teil. Bürgermeister Günter Först und sein aus Holzhausen stammender Stellvertreter Peter Blattner zogen alle Register der Präsentation, um die Wettbewerbskommission zu beeindrucken.
Holzhausen zieht alle Register
Erst das Urteil, dann der Sport

Erst das Urteil, dann der Sport

Landsberg – Fitness im Amtsgericht: Um die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten, die Teambildung und Motivation zu fördern, hat die Behörde für ihre Beschäftigten ein Sportprogramm ins Leben gerufen. Wer abends nach der Arbeit laufen geht, in der Mittagspause schwimmt oder Tischtennis spielt, profitiert in doppelter Hinsicht. Zusätzlich zum gesteigerten Wohlbefinden gibt’s einen Bonus aufs Arbeitszeitkonto.
Erst das Urteil, dann der Sport
Windkraftgegner machen mobil

Windkraftgegner machen mobil

Denklingen – Die Diskussion um den geplanten Windpark im Sachsenrieder Forst nimmt Fahrt auf. Die kürzlich neugegründete Bürgerinitiative „Wald Wind Wahnsinn“ hatte zu einer Infoveranstaltung eingeladen, um die Resonanz der Bevölkerung zu diesem Projekt auszuloten.
Windkraftgegner machen mobil
Allein in der Hand der Landkreises?

Allein in der Hand der Landkreises?

Landkreis – Das kommt nicht überraschend: Zwei gewerbliche Altkleider-Sammler wehren sich dagegen, dass sie ab dem 1. Juli 2014 im Landkreis Landsberg nicht mehr tätig werden dürfen. 
Allein in der Hand der Landkreises?
Viel Geld für ein Klo

Viel Geld für ein Klo

Geltendorf – Die Planung für ein Toilettenhäuschen am Geltendorfer Bahnhof wird allmählich konkreter. Der Gemeinderat hat Angebote eingeholt und eine kürzlich aufgestellte Anlage in Kaufering besichtigt. Ein Standort wurde inzwischen gefunden. Die Toilettenanlage soll neben den Fahrradständern auf einem Gemeindegrundstück an der Einmündung der Bahnhofstraße in die Straße Am Bahnhof stehen.
Viel Geld für ein Klo
Für eine nachhaltige Politik

Für eine nachhaltige Politik

Hofstetten – Der Kreisverband der Grünen, sowie die Grün-Alternativen Listen (GAL) Utting und Kaufering haben mit überwältigender Mehrheit Kreisrätin Renate Standfest zu ihrer Landratskandidatin gekürt.
Für eine nachhaltige Politik
Zwei Poller sollen’s richten

Zwei Poller sollen’s richten

Landsberg – Auch vier Wochen nach der Freigabe für den Verkehr beschäftigt der umgebaute Hauptplatz die Gemüter der Bürger und den Stadtrat. Die neueste Änderung: An den Einfahrten zur Salzgasse und zur Herzog-Ernst-Straße werden Sperrpfosten aufgestellt, um die Autofahrer an der Durchfahrt zu hindern. Der Rat stimmte dem Antrag der CSU mit 20:6 zu.
Zwei Poller sollen’s richten
Kein Naturbad neben dem Ammersee

Kein Naturbad neben dem Ammersee

Greifenberg – Die Zukunft des Warmfreibads in Greifenberg ist weiter ungewiss. Laut jetzt präsentierter Machbarkeitsstudie spricht einiges gegen eine Umgestaltung zum Naturbad. Die Gutachter empfehlen eher einen Neubau der Anlage als konventionelles – also beheiztes – Schwimmbad mit verkleinerter Wasserfläche.
Kein Naturbad neben dem Ammersee
"1250 Euro zum Dritten"

"1250 Euro zum Dritten"

Landsberg – „Im Rausch der Geschwindigkeit“ nannte das Landsberger Vocalensemble sein Konzert am Samstag im Rathaussaal – in Anlehnung an den motorenbegeisterten Hubert von Herkomer. Denn für ihn hat sich der Chor etwas Besonderes ausgedacht: die Besucher konnten einen privaten Auftritt zugunsten der Renovierung des Mutterturms ersteigern.
"1250 Euro zum Dritten"
Mit Landsberg verwurzelt

Mit Landsberg verwurzelt

Landsberg – Das „Was wäre wenn…“ spielt keine Rolle mehr, im Gegenteil. Mathias Neuner gewann vor eineinhalb Jahren die OB-Wahl und sein schärfster Konkurrent ist heute Fraktionschef im Landtag: Ludwig Hartmann. Der KREISBOTE sprach mit dem Grünen Nachwuchspolitiker aus der Lechstadt, der den Generationswechsel symbolisieren soll.
Mit Landsberg verwurzelt

Die Windkraft mit den Füßen treten

Denklingen – „Wenn man aus dem Rathaus geht, ist man klüger“, lautet ein bekannter Spruch. Doch der trifft nicht immer zu. Viele der rund 50 Zuhörer der jüngsten Ratssitzung waren enttäuscht. Wer zu spät kam, hatte noch nicht einmal einen Sitzplatz. Diskutiert wurde, wie schon eine Woche zuvor im Fuchstaler Rathaus, über das Ansinnen der neu gegründeten Bürgerinitiative gegen den Denklinger Windpark. Sie lädt für den morgigen Donnerstag zur Infoveranstaltung.
Die Windkraft mit den Füßen treten
Keine Messe für die Massen

Keine Messe für die Massen

Landsberg – Knapp 40 ehrenamtliche Organisationen, Einrichtungen und auch Vereine haben sich am Sonntag im Sportzentrum bei der ersten Freiwilligenmesse im Landkreis präsentiert – zum einen, um weitere Engagierte zur Mitarbeit zu gewinnen, zum anderen, um sich untereinander zu vernetzen. Die Bilanz der Aussteller fiel überwiegend positiv aus.
Keine Messe für die Massen
Ausgezeichnetes Engagement

Ausgezeichnetes Engagement

Landkreis – Der „Engagementpreis“ der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Landkreis ist vergeben: Vor mehr als 100 Gästen zeichneten AWO-Bezirks­vor­sitzende Kathrin Sonnenholzner und -Kreisvorsitzender Helmut Schiller am Frei­tag das Projekt „Asylhilfe Luibachstraße Erpfting“ aus. Es hatte sich gegen zehn Mitbewerber durchgesetzt.
Ausgezeichnetes Engagement
Eine Schule der besonderen Art

Eine Schule der besonderen Art

Landsberg – Für zwölf junge Männer aus Erpfting läutet am Mittwoch, pünktlich um 8 Uhr, wieder die Schulglocke an der Berufsschule in Landsberg. Denn es sind keine normalen Schüler, die zum Unterricht erscheinen – es sind Flüchtlinge aus Afghanistan und Syrien.
Eine Schule der besonderen Art
Anfahrtszone für das Hotel Goggl?

Anfahrtszone für das Hotel Goggl?

Landsberg – Erich Wiedner hat die Nase gestrichen voll. Nicht wenige seiner Kollegen lachen ihn aus und die Kundschaft wettert auf Teufel komm raus. Warum? Weil Wiedner ein Hotel sein Eigen nennt, vor dessen Eingang absolutes Halteverbot gilt.
Anfahrtszone für das Hotel Goggl?
Die Kante ist für Busse zu hoch

Die Kante ist für Busse zu hoch

Landsberg – Die Stufe an der neuen Bushaltestelle am Hauptplatz muss umgebaut werden. Das teilt die Presseabteilung der Stadt auf Nachfrage des KREISBOTEN mit. Der Grund: Die Steine wurden zu hoch gesetzt, die Busse könnten beschädigt werden.
Die Kante ist für Busse zu hoch
500 "Notrufe" in vier Tagen

500 "Notrufe" in vier Tagen

Landsberg – Immer und immer wieder wählte er die Notrufnummer der Polizei – weil ihm langweilig war oder er die Beamten bitten wollte, ihm Mittagessen zu kochen. Oder er legte einfach wieder auf, um im nächsten Moment die Wahlwiederholung zu drücken.
500 "Notrufe" in vier Tagen

Das Persönlichkeitsrecht verletzt?

Landsberg – In der Auseinandersetzung zwischen der Stadt Landsberg und dem ehemaligen Stadtkämmerer Manfred Schilcher haben die Anwälte des städtischen Beamten im Ruhestand schwere Vorwürfe gegen die Landesanwaltschaft Bayern erhoben.
Das Persönlichkeitsrecht verletzt?
Immer zur Stelle

Immer zur Stelle

Apfeldorf – 140-jähriges Jubiläum und zugleich Fahnenweihe: Die Freiwillige Feuer-wehr Apfeldorf hatte am vergangenen Wochenende gleich zwei Gründe, um ein großes Fest zu feiern.
Immer zur Stelle
Willkommen in Dießen

Willkommen in Dießen

Dießen – An den vier Ortseingängen von Dießen soll es bald neue Begrüßungstafeln geben. Angeregt wurde die Neuerung von Gemeinderat Jürgen Zirch (CSU) und CSU-Fraktionssprecher und Tourismuschef Edgar Maginot nach Rücksprache mit den örtlichen Vereinen.
Willkommen in Dießen
Teurer als geplant

Teurer als geplant

Dießen – Die Sanierung des Bahnhofes durch die Marktgemeinde wird um weitere 30000 Euro teuerer als ursprünglich geplant. Der Grund sind Gründungsarbeiten zur Stabilisierung der neuen Bodenplatte, deren Notwendigkeit Architekt Matthias Krapf in der jüngsten Gemeinderatssitzung erläuterte.
Teurer als geplant
Zwei Tote auf der B17

Zwei Tote auf der B17

Fuchstal
Zwei Tote auf der B17
Zwei Tote bei Unfall auf der B17 bei Seestall

Zwei Tote bei Unfall auf der B17 bei Seestall

Fuchstal – Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der B17 bei Seestall sind am Donnerstag frühmorgens zwei Personen getötet und eine schwer verletzt worden.
Zwei Tote bei Unfall auf der B17 bei Seestall
"Ein mächtiges Papier"

"Ein mächtiges Papier"

Landkreis – Gemeinsam für ein gutes Klima sorgen – das forderte Kreisrat Robert Sedl-mayr (ÖDP) vor gut einem Jahr vom Landkreis Landsberg. Seitdem hat sich schon viel getan: man hat ein umfangreiches Klimaschutzkonzept erarbeitet – in der vergangenen Woche fand es einhellige Zustimmung im Kreistag.
"Ein mächtiges Papier"
Windkraftdebatte auf Augenhöhe

Windkraftdebatte auf Augenhöhe

Leeder – Mit so vielen Besuchern der Ratssitzung hatte Bürgermeister Erwin Karg nicht gerechnet. Unter ihnen waren auch die Dienhau­sener Windkraftgegner. Sie brachten ihren neuen Flyer mit, mit dem sie gegen das Projekt protestierten. Erwin Karg nahm es gelassen.
Windkraftdebatte auf Augenhöhe
Windpark: Das Für und Wider

Windpark: Das Für und Wider

Denklingen/Fuchstal – Die Planungen für den Windpark der Gemeinden Denklingen und Fuchstal gehen in die nächste Runde: Bis zum 2. Dezember können Betroffene ab sofort im sogenannten Raumordnungsverfahren Stellung zum Windpark nehmen.
Windpark: Das Für und Wider
Sorgenkinder bleiben

Sorgenkinder bleiben

Landsberg – Schwarze Zahlen wird das Kommunalunternehmen Stadtwerke Landsberg in den kommenden Jahren wohl noch nicht schreiben. Doch laut Jahresabschluss 2012 hat sich der Verlust von 4,146 Millionen Euro zumindest auf 1,659 Millionen verringert.
Sorgenkinder bleiben
"Lasst uns gemeinsam helfen!"

"Lasst uns gemeinsam helfen!"

Landsberg – „Herzlichen Dank für Ihr ehrenamtliches Engagement!“ Mit diesen Worten an der Front des Rednerpultes haben Stadt und Landkreis Landsberg am Freitag ein deutliches Signal gesetzt: Den Menschen in Not, die bei uns Asyl suchen, gilt es auf möglichst breiter Basis zu helfen.
"Lasst uns gemeinsam helfen!"
Kinder erleben den Bau "ihres" Hauses

Kinder erleben den Bau "ihres" Hauses

Landsberg – Die gute Nachricht gab’s von OB Mathias Neuner gleich am Anfang der Baustellenbesichtigung: „Wir werden das Kinderhaus definitiv pünktlich eröffnen, am 4. November geht es los.“
Kinder erleben den Bau "ihres" Hauses
Ein Wir-Gefühl erfahren

Ein Wir-Gefühl erfahren

Landsberg – Zum ersten Mal findet am Sonntag, 20. Oktober, von 10 bis 17 Uhr eine Freiwilligen-Messe im Landkreis statt. Hier kann jeder, der sich ehrenamtlich engagieren möchte, Infos sammeln, mit Ehrenamtlichen ins Gespräch kommen und einen Überblick darüber erhalten, welche Möglichkeiten es gibt.
Ein Wir-Gefühl erfahren
Alles nur simuliert

Alles nur simuliert

Kaufering – Die besten Jugendsanitäter kommen aus Kaufering: Die Malteser Jugend hat bei der Deutschen Sanitätermeisterschaft der Malteser den 1. Platz errungen. Jüngst stellten die Kauferinger gemeinsam mit 53 weiteren Gruppen beim Bundeswettbewerb in Aachen ihr Können auf den Prüfstand.
Alles nur simuliert
1000 Stunden Ehrenamt

1000 Stunden Ehrenamt

Kaufering – Peter Kawohl ist seit 35 Jahren ehrenamtlich bei der Feuerwehr engagiert. Als Kreisbrandinspektor im Landkreis ist er teilweise Tag- und Nacht im Einsatz – die Freude an seiner Tätigkeit hat er immer behalten und ist dafür nun hoch dekoriert worden.
1000 Stunden Ehrenamt
Die Neugierde nutzen

Die Neugierde nutzen

Landsberg – Für sein Konzept, Schüler mit einem breiten Angebot von Wahlkursen und Seminaren für Mathematik, Naturwissenschaft und Technik zu interessieren, wurde das Dominikus-Zimmermann-Gymnasium zusammen mit 34 anderen Bewerbern in die Riege der „MINT-freundlichen Schulen“ aufgenommen.
Die Neugierde nutzen
Rathaus aus Sevilla

Rathaus aus Sevilla

Denklingen – Wie ihr neues Rathaus einmal aussehen soll, das können sich die Denklinger Bürger in ihrem alten Rathaus ansehen. Bürgermeisterin Viktoria Horber präsentierte in illustrer Runde vor Architekten und Gemeinderatsmitgliedern die Ergebnisse des Architektenwettbewerbs.
Rathaus aus Sevilla
Ein Vorbild sein und helfen

Ein Vorbild sein und helfen

Dießen – „Nägel mit Köpfen“ möchte Bürgermeister Herbert Kirsch in Sachen Nachbarschaftshilfe machen. Noch im Oktober soll in der Marktgemeinde die Gründungsversammlung stattfinden.
Ein Vorbild sein und helfen
Eine Partei in zwei Lagern

Eine Partei in zwei Lagern

Landsberg – In der Landkreis-CSU kracht es gehörig – anders lassen sich die Ent-wicklungen um die bevorstehende Landrats- und Kreistags-Wahl nicht mehr interpretieren. Jetzt ist das Zerwürfnis öffentlich.
Eine Partei in zwei Lagern
"Zu viel Inklusion ist nicht gewollt"

"Zu viel Inklusion ist nicht gewollt"

Landsberg – Inklusion: ein geflügelter Begriff, ein erstrebenswertes Ziel, ein poli­tisches Schlagwort. Es geht um die gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben. Einer, der diese Idee lebt, ist Jonas Pioch. Doch seit einiger Zeit hat er den Eindruck, dass zu viel Inklusion scheinbar auch nicht gewollt ist.
"Zu viel Inklusion ist nicht gewollt"
Im Januar gibt’s ein Urteil – vielleicht…

Im Januar gibt’s ein Urteil – vielleicht…

Landsberg – Frühestens am 15. Januar wird es zu einer (zumindest vorläufigen) Entscheidung kommen, ob die Stadt Landsberg von der Hauck&Aufhäuser Geld zurückbekommt.
Im Januar gibt’s ein Urteil – vielleicht…
Spitzfindigkeiten mit Cello

Spitzfindigkeiten mit Cello

Landsberg – Er hat offensichtlich seine Hausaufgaben gemacht. Begnügen sich die meisten Künstler, die Stadt und Bühne wechseln, mit einem „Hallo Landsberg“, spickte der Kabarettist Matthias Deutschmann, der am Donnerstag die Saison des s’Maximilianeum eröffnete, sein Programm mit Landsberger Interna.
Spitzfindigkeiten mit Cello
Dampflok war gestern

Dampflok war gestern

Landkreis – Die Sitzungen der Struktur- und Verkehrskommission sind üblicherweise nicht-öffentlich. Zur jüngsten Versammlung aber lud Landrat Walter Eichner (CSU) als Zuhörer neben Landsbergs Bürgermeister Norbert Kreuzer (CSU) auch die Presse – es ging um die Zukunft der Fuchstalbahn.
Dampflok war gestern
O´zapfn seit 20 Jahren

O´zapfn seit 20 Jahren

Dießen – Bekannte Dießener haben das Oktoberfest ganz schön in der Hand: Tanzmeister Magnus Kaindl tanzt im Herzkasperlzelt, Ingenieur Robert Lotter hat das Velodrom gebaut – und in der Augustiner-Festhalle regiert ein „heimlicher König“. Jürgen Zirch ist Chef-Schankkellner in der berühmten Augustiner Festhalle. Seit 20 Jahren.
O´zapfn seit 20 Jahren
Hilfseinsatz nach der Flut

Hilfseinsatz nach der Flut

Kaufering/Hurlach – Die Kinderkrankenschwester Rebekka Bodemer aus Hurlach war für die Kauferinger Hilfsorganisation Lands Aid zwei Wochen in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad. Gemeinsam mit einem vierköpfigen Team schulte sie lokale medizinische Fachkräfte sowie freiwillige Helfer und baute eine mobile Klinik mit auf.
Hilfseinsatz nach der Flut