Ressortarchiv: Landsberg

Überraschungs-Coup aus der Mitte

Überraschungs-Coup aus der Mitte

Landsberg – Der politische Coup wurde in aller Stille vorbereitet: Die Landsberger und die Kauferinger Mitte formieren die „Landkreis Mitte“ und treten mit bekannten Gesichtern auch zur Kreistagswahl 2014 an.
Überraschungs-Coup aus der Mitte
Ein Dolch lässt neue Schlüsse zu

Ein Dolch lässt neue Schlüsse zu

Landsberg – Beeindruckende Funde ziehen derzeit zahlreiche Forscher in den Landkreis: In der prähistorischen Siedlung Pestenacker – 2011 zum Unesco Weltkulturerbe erklärt – herrschen besondere Erhaltungsbedingungen.
Ein Dolch lässt neue Schlüsse zu

Mit aller Konsequenz vors Gericht

Landsberg – Falls die Verhängung eines Ordnungsgeldes in Höhe von 220 Euro aus dem Rechtsamt auch den Zweck erfüllen sollte, Stadtrat Jost Handtrack „mundtot“ zu machen (wie dieser laut seiner Presseerklärung erfahren haben will), hat die Maßnahme den Zweck eindeutig nicht erfüllt – im Gegenteil: Der Grünen-Stadtrat klagt gegen den Bescheid.
Mit aller Konsequenz vors Gericht
Rudis Blick aufs Jahr

Rudis Blick aufs Jahr

Landsberg – Das Wichtigste mal wieder vorweg: Der Eintritt für „Gilks Blick auf das Jahr“ am kommenden Sonntag (29. Dezember) ist frei, der Kaffee, den es ansonsten zur Sonntagsmatinee gratis dazu gibt, ist diesmal mit der Hoffnung auf eine Spende verbunden, eine Spende für „Sternstunden“, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks.
Rudis Blick aufs Jahr

Filetstück bleibt in städtischer Hand

Landsberg – Nach der Besichtigung der sanierungsbedürftigen Lechturnhalle waren sich die Stadtratsfraktionen in einem Punkt einig: Die Halle soll geöffnet bleiben, saniert werden und weiter für den Sport zur Verfügung stehen. Die CSU fand dagegen keine Mehrheit für ihren Vorstoß, das Grundstück für einen symbolischen Preis an den Landkreis zu verkaufen.
Filetstück bleibt in städtischer Hand
Beim Stern ist Schluss mit Bescherung

Beim Stern ist Schluss mit Bescherung

Landkreis – Wer auf breiter Basis Punkte, sprich Wählerstimmen einfahren möchte, der muss omnipräsent sein. Landratskandidat Markus Wasserle weiß das. Und er setzt es seit geraumer Zeit um – ganz im Gegensatz zu seinen drei Kontrahenten. Indes: Nicht alles, was der Kandidat von SPD, FW, ÖDP und Landsberg Mitte derzeit anpackt, kommt auch gut an.
Beim Stern ist Schluss mit Bescherung
Benediktiner wollen in den Gemeinderat

Benediktiner wollen in den Gemeinderat

St. Ottilien – Auch im Kloster rüstet man sich für die Kommunalwahl. In der vergangenen Woche stellte die Ein-wohnerversammlung von St. Ottilien eine Liste mit neun Gemeinderatskandidaten auf. Angeführt wird sie von Pater Tassilo Lengger, der bereits in den vergangenen sechs Jahren das Kloster im Eresinger Gemeinderat vertrat.
Benediktiner wollen in den Gemeinderat
Migration: Kirchengemeinde geht mit Vorbild voran

Migration: Kirchengemeinde geht mit Vorbild voran

Kaufering/München – Die Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Kaufering ist für ihr Engagement bei der Migration ausgezeichnet worden. Am Samstag nahmen die Leiter der Projekts „Die Welt in unserer Gemeinde“, Elke und Kurt Puskeppeleit, in der Münchener St. Markuskirche einen von vier mit 1000 Euro dotierten Ehrenamtspreise der Bayerischen Landeskirche entgegen.
Migration: Kirchengemeinde geht mit Vorbild voran
Hilfe, die ankommt

Hilfe, die ankommt

Kaufering – Eine wirkliche Erfolgsgeschichte hat die Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Von Hand zu Hand – Sri Lanka Hilfe Deutschland“ jüngst auf der Jahreshauptversammlung präsentiert. Gabriele Triebel berichtete, dass Dank der vielen Spenden das Bubenwaisenhaus „Fatima Boys Home“ in Negombo tatkräftig und erfolgreich unterstützt werden konnte.
Hilfe, die ankommt
Modernes, frisches Konzept fürs Herkomer-Museum

Modernes, frisches Konzept fürs Herkomer-Museum

Landsberg – Für OB Mathias Neuner und Museumschefin Sonia Fischer war es eine gute Nachricht: Zwar bleibt das Herkomermuseum im Jubiläumsjahr 2014 noch geschlossen, dafür wird nicht, wie zunächst beschlossen, ein „Minimalkonzept“ umgesetzt, sondern ein modernes, umfassendes Ausstellungskonzept, um die Attrak­tivität des Museums und des Turmes nachhaltig zu steigern.
Modernes, frisches Konzept fürs Herkomer-Museum
Vor großen Veränderungen?

Vor großen Veränderungen?

Landsberg – Neue Leute an der Spitze, aber alle bewährten Kräfte wieder an Bord: In großer Einmütigkeit haben die Landsberger Grünen ihre Liste für die Stadtratswahl verabschiedet.
Vor großen Veränderungen?
Kein Wildwuchs vor der Wahl

Kein Wildwuchs vor der Wahl

Kaufering – Das hatte man sich ganz anders vorgestellt. Um den Wildwuchs bei der Wahlplakatierung Einhalt zu gebieten, beauftragte der Gemeinderat jüngst die Verwaltung, eine Änderung der Pla­katierungssatzung zu prüfen.
Kein Wildwuchs vor der Wahl
Hilfe für Fluss und Fisch

Hilfe für Fluss und Fisch

Landsberg – Die Petrijünger des Bezirksfischereivereins Landsberg waren wieder einmal für den Lech und die darin vorkommenden Fische im Einsatz. Es galt die Kiesbank auf der Ostseite unterhalb des Inselbades umzuschichten und aufzulockern.
Hilfe für Fluss und Fisch
Erst intern ausgleichen

Erst intern ausgleichen

Landsberg – Kaum ein Thema wurde länger verhandelt als die Übernahme der Verluste der Stadtwerke durch die Stadt Landsberg. Nach mehreren Jahren ist jetzt ein vorläufiger Schlussstrich gezo­gen.
Erst intern ausgleichen
Unterstes Niveau im Fahrschulauto

Unterstes Niveau im Fahrschulauto

Landsberg – Anzügliche Sprüche gegenüber einer Fahrschülerin haben einem Landsberger Fahrlehrer (53) eine saftige Geldstrafe eingebracht. Der Mann bestritt zwar die Vorwürfe, konnte das Amtsgericht Landsberg jedoch nicht von seiner Unschuld überzeugen.
Unterstes Niveau im Fahrschulauto
Die Leerungstermine im Griff?

Die Leerungstermine im Griff?

Landsberg – Restmülltonne, Biotonne, Blaue Tonne und jetzt auch noch die Gelbe Tonne – da fällt es mittlerweile schwer, den Überblick zu behalten. Damit niemand den Leerungstermin für den entsprechenden Sammelbehälter verpasst bietet der Landkreis Landsberg ein Vielzahl an Informationsmöglichkeiten; die bequemste ist die LL-Abfall-App.
Die Leerungstermine im Griff?
Ein Lichtblick für den "Gaudiwurm"

Ein Lichtblick für den "Gaudiwurm"

Landsberg – Ob nun Umzug oder ein „Spektakel“ anderer Art – wenn es nach der Interessengruppe geht, die sich vergangene Woche auf Einladung der Stadt zusammensetzte, bleibt das Faschings­treiben am Lumpigen Donnerstag in Landsberg auf jeden Fall erhalten.
Ein Lichtblick für den "Gaudiwurm"
Wassergebühren satt nach oben geschraubt

Wassergebühren satt nach oben geschraubt

Landsberg – Deutlich höhere Gebühren müssen die Kunden der Stadtwerke Landsberg ab dem 1. Januar für Wasser und Abwasser berappen. Die entsprechende Satzungsänderung hat der Verwaltungsrat am Mittwoch abgesegnet.
Wassergebühren satt nach oben geschraubt
Im Herkomer-Jahr bleibt das Herkomer-Museum zu!

Im Herkomer-Jahr bleibt das Herkomer-Museum zu!

Landsberg – Für viele kulturinteressierte Lechstädter dürfte es eine Hiobsbotschaft und für die großzügigen Spender eine herbe Enttäuschung sein: Das Herkomerjahr 2014 wird in Landsberg mit einem geschlossenen Museum und einem geschlossenen Mutterturm stattfinden.
Im Herkomer-Jahr bleibt das Herkomer-Museum zu!
Wer hat die besseren Argumente?

Wer hat die besseren Argumente?

Landsberg/Kaufering – „Eine Podiumsdiskussion war für mich in den Wahlkämpfen stets das Salz in der Suppe.“ Walter Eichner (CSU) sagt’s und wünscht den vier Kandidaten und dem KREISBOTEN schon jetzt eine gute Veranstaltung. Der Höhepunkt des Kommunalwahlkampfs 2014 findet am Freitag, 21. Februar, ab 19 Uhr in der Lechau-Halle in Kaufering statt.
Wer hat die besseren Argumente?
Turnhalle bald (teil)geschlossen?

Turnhalle bald (teil)geschlossen?

Landsberg – Allmählich schlägt sich die Finanznot der Stadt Landsberg schmerzlich im Alltag nieder. Nachdem bereits zwei Museen teilweise geschlossen werden müssen, könnte jetzt die Turnhalle an der Lechstraße dran sein. Für den Sportbetrieb dort sieht es schlecht aus – das dürfte vor allem die Schüler des IKG und den TSV Landsberg hart treffen.
Turnhalle bald (teil)geschlossen?
Ein Motor für die Energiewende

Ein Motor für die Energiewende

Landsberg – Jeder Platz im Sitzungssaal des Landratsamts war besetzt, als am Montag Abend Klimaforscher Professor Dr. Wolfgang Seiler zum Thema Energiewende referierte. Der Vortrag war als Informationsveranstaltung zur geplanten Gründung des Vereins Landsberger Energie Agentur (LENA) gedacht – sie soll aber erst am 23. Januar stattfinden.
Ein Motor für die Energiewende
28 Mitglieder, 33 Kandidaten

28 Mitglieder, 33 Kandidaten

Landsberg – Es ist in jeder Hinsicht eine bunte und teilweise überraschende Liste, die die Landsberger Mitte für die Stadtratswahl 2014 mit einstimmiger Wahl aufgestellt hat – das war auch so gewollt. „Wir stehen für Vielfalt, Kompetenz und Vernunft“, resümierte der stellvertretende Vorsitzende Dennis Kar­ner, selbst auf Platz 5 gesetzt.
28 Mitglieder, 33 Kandidaten
Stolpergefahr im städtischen Oval

Stolpergefahr im städtischen Oval

Landsberg – Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, allein die Leichtathleten aus der Lechstadt möchten daran so recht nicht mehr glauben. Die Tartanbahn des Sportzentrums ist seit langem in einem erbärmlichen Zustand, doch die Sanierung wird Jahr für Jahr aufs Neue verschoben. Es ist einfach kein Geld dafür vorhanden – auch nicht im Haushalt 2014. 
Stolpergefahr im städtischen Oval
Im Erdgeschoss geht es weiter

Im Erdgeschoss geht es weiter

Landsberg – „Normalerweise hätte man die oberen Stockwerke schon 2009 schließen müssen“. Damit brachte Stadtbaumeisterin Annegret Michler die Diskussion um das Neue Stadtmuseum auf den Punkt. In einer Pressekonferenz erläuterten sie, OB Neuner und Museumsleiterin Sonia Fischer die weitere Planung.
Im Erdgeschoss geht es weiter
Start mit Bürgerbegehren?

Start mit Bürgerbegehren?

Landsberg – Die Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) geht mit dem Diplom-Betriebswirt Stefan Meiser an der Spitze in die Kommunalwahl. Auf der Nominierungsversammlung im Schafbräu wurde eine 15 Bewerber umfassende Liste einstimmig ver­abschiedet.
Start mit Bürgerbegehren?
Immer ein offenes Ohr für Bedürftige

Immer ein offenes Ohr für Bedürftige

St. Ottilien – Sie öffnen dem Besucher das gläserne Schiebefenster hinter der schweren kupferbeschlagen Tür: Die Pförtner Bruder Adalbert Scharpf und Bruder Almarich Schöb sind täglich Ansprechpartner für die verschiedensten Anliegen der Besucher, gleich, ob sie einen Mitbruder treffen möchten, den Weg zum Bahnhof suchen oder eine Führung durch das Klostergelände vormerken möchten.
Immer ein offenes Ohr für Bedürftige
Wo Fee und Meerjungfrau wohnen

Wo Fee und Meerjungfrau wohnen

Landsberg – Adventszeit ist Märchenzeit. Mit einer wunderbaren Produktion des englischen Kinderbuchklassikers „Peter Pan“ von James Matthew Barrie in Originalsprache hat die American Drama Group die Zuschauer im vollbesetzten Stadttheater in eine phantastische Welt entführt, in eine Welt, in der man immer Kind bleiben darf.
Wo Fee und Meerjungfrau wohnen
An der Seite von Bilbo Beutlin

An der Seite von Bilbo Beutlin

Penzing – Endlich: der zweite Teil der Hobbit-Trilogie „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ kommt nächste Woche in die Kinos. Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (12. Dezember) können Hobbit-Fans beide Teile im Cineplex in Penzing genießen. KREISBOTEN-Leserinnen und -Leser haben freien Eintritt zu „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ und für die danach folgende Vorpremiere von Teil 2 verlosen wir exklusiv 4x2 Tickets.
An der Seite von Bilbo Beutlin
"Rache genießt man kalt"

"Rache genießt man kalt"

Landsberg – Eine 28-Jährige aus Königsbrunn ist vom Amtsgericht Landsberg wegen zwei Fällen von Körperverletzung zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. 
"Rache genießt man kalt"
Hallelujah mit Schluckauf

Hallelujah mit Schluckauf

Landsberg – Als „unheilige“ Heilige Nacht war der Auftritt der Schauspielerin Bettina Mittendorfer im Stadttheater angekündigt. Doch schaffte es die wunderbare Darstellerin, den Weihnachtsklassiker Ludwig Thomas so zu präsentieren, dass er neu, echt, fesselnd, lustig war, und trotz­dem das Wunder der Nacht gebührend würdigte. Dementsprechend begeistert waren die Zuschauer im vollbe­setzten Haus.
Hallelujah mit Schluckauf
Abschied vom "Mauseloch"

Abschied vom "Mauseloch"

Geltendorf – Gut ein Jahr lang hatten die Geltendorfer freie Fahrt auf ihrer sanierten Ortsdurchfahrt, nun steht die nächste große Baumaßnahme an. Im kommenden Jahr werden sowohl die Bahnüberführung Richtung Eresing erneuert als auch das Straßenstück vom Tunnel bis zum Bahnhof ausgebaut. Die Kreisstraße nach Eresing wird voraussichtlich von März bis Jahresende gesperrt sein.
Abschied vom "Mauseloch"
"Kinderrechte ins Grundgesetz!"

"Kinderrechte ins Grundgesetz!"

Dießen – Chancengerechtigkeit für benachteiligte Kinder und Jugendliche will der deutsche SOS-Kinderdorfverein erreichen. Er setzt deshalb an den Stärken der Kinder an, lässt sie Selbstwirksamkeit erleben und Selbstvertrauen entwickeln. Der Verein übernimmt aber auch eine „Anwaltschaft für Kinder“.
"Kinderrechte ins Grundgesetz!"
Unbezahlbares Engagement

Unbezahlbares Engagement

Landsberg – Sie wirken Jahrzehnte im Dienste von Tradition und Brauchtumspflege, Sport- oder Musikvereinen, Kirchengemeinden oder sozialen Einrichtungen – Menschen, die sich so intensiv ehrenamtlich engagieren, tun dies oft, ohne große Anerkennung dafür zu ernten und ohne sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen.
Unbezahlbares Engagement
"40 Jahre wurde nichts gemacht"

"40 Jahre wurde nichts gemacht"

Kaufering – Bürgermeister Erich Püttner steht vor einem ähnlichen Problem wie einige Kollegen aus dem Landkreis. Es sind die in die Jahre gekommenen Turnhallen, die den Anforderungen nicht mehr entsprechen und saniert werden müssen. So auch in Kaufering. Die auch als Mehrzweckhalle genutzte Dreifachturnhalle muss dringend saniert werden.
"40 Jahre wurde nichts gemacht"
Die Kreisumlage sinkt erneut

Die Kreisumlage sinkt erneut

Landkreis – Die Kreisumlage wird im kommenden Jahr voraussichtlich auf 48,5 Prozent sinken. Der Kreisausschuss sprach sich in der vergangenen Woche mit zwei Gegenstimmen für eine entspre- chende Empfehlung an den Kreistag aus, der am 17. Dezember zur Haushaltssitzung zusammentritt.
Die Kreisumlage sinkt erneut
Fitness für die Freibadzukunft

Fitness für die Freibadzukunft

Greifenberg – Das Warmfreibad in Greifenberg scheint gerettet. Zumindest stimmte der Kreisausschuss jetzt einstimmig dafür, eine Sanierung und Verkleinerung des Bades näher zu untersuchen. Um die erforderlichen 3,3 Millionen Euro für die Baumaßnahme aufzubringen, solle ein Teil des Geländes an einen Investor verkauft werden, so der Vorschlag.
Fitness für die Freibadzukunft
Penzing bald ohne Supermarkt?

Penzing bald ohne Supermarkt?

Penzing – Die Nachricht des Abends kam fast beiläufig und sorgte für Unmut: Am Ende seiner gut einstündigen Ausführungen bei der Penzinger Bürgerversammlung im Gasthaus Frank erwähnte Bürgermeister Johannes Erhard, dass zum Ende des Jahres der örtliche Edeka-Supermarkt möglicherweise geschlossen werden soll.
Penzing bald ohne Supermarkt?
Klare Schwerpunkte

Klare Schwerpunkte

Landkreis – Eine „runde Sache“ sei der Haushaltsplan 2014, so Landrat Walter Eichner. Schwerpunkte der Finanzplanung sind der Schulentwicklung, Klimaschutzkonzept und Inklusion – das berichteten Thomas Markthaler und Jürgen Felbinger aus der Kämmerei. 
Klare Schwerpunkte
Zurück zur Sanierung?

Zurück zur Sanierung?

Landsberg – UBV-Fraktionschef Christoph Jell hat es bereits getan und Ludwig Hart­mann für die Grünen zieht jetzt nach: Beide Ratsmitglieder nennen zum Projekt Mittelschule öffentlich Zahlen, die Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU) „nicht kennen“ will. Mehr noch, die Grünen fordern jetzt eine detaillierte Kostenplanung für die Generalsanierung beider Schulhäuser.
Zurück zur Sanierung?
Auf einzelne Bereiche konzentrieren

Auf einzelne Bereiche konzentrieren

Landsberg – Noch einmal 600000 Euro sollten die „Budgetierten Bereiche“ für den Haushaltsansatz im kommenden Jahr einsparen. Dass das bei weitem nicht gelungen ist, bringt Stadtkämmerer Peter Jung aber nicht aus der Fassung. „Die Latte war sehr hoch gelegt, es war fast zu erwarten, dass sie gerissen wird.“
Auf einzelne Bereiche konzentrieren
Das Kulturgut Kino erhalten

Das Kulturgut Kino erhalten

Landsberg – Zu den besten Kinos im Freistaat ist erneut das Olympia Film­theater zu zählen. Staatsministerin Ilse Aigner hat das Traditionskino jetzt für sein „qualitativ herausragendes Jahresfilmpro­gramm“ ausgezeichnet – mit weiteren 58 Kinos
Das Kulturgut Kino erhalten
Singend Leben retten

Singend Leben retten

Landsberg – Leukämie: täglich werden Menschen mit dieser Diagnose konfrontiert, setzen ihre Hoffnung auf eine lebensrettende Knochenmarkspende. Mit ihrem Doppe­l­konzert am Donnerstag und Freitag wollte Gospels-N-Joy aus Landsberg dieses Thema wieder ins Bewusstsein rücken und die Arbeit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern aktiv unterstützen.
Singend Leben retten
Musik für ein Stadtmodell

Musik für ein Stadtmodell

Landsberg – Zu ihrem 40-jährigen Jubiläum ist den Landsberger Rotariern ein wunder­volles Benefizkonzert mit Preisträgern von „Jugend musiziert“ gelungen. Die Geschwister Elena und Timon Hinsel eröffneten mit einem vierhändigen Geburtstagsständchen am Klavier. Rotary-Präsidentin Silke Anderie konnte im voll besetzten Saal der Freien Waldorfschule über 400 Gäste begrüßen.
Musik für ein Stadtmodell
Benefizkonzert für das Stadtmodell

Benefizkonzert für das Stadtmodell

Landsberg
Benefizkonzert für das Stadtmodell