Ressortarchiv: Landsberg

Namenlos, aber nicht herrenlos

Namenlos, aber nicht herrenlos

Landsberg – Das Tierheim Landsberg hat Zuwachs bekommen. Seit letztem Jahr konnte er schon mehrfach im Zusammenhang mit Aktivitäten des Landsberger Tierschutzvereins gesichtet werden: Ein großer, lustiger Hund, der dadurch auffällt, dass er ebenso freundlich wie kontaktfreudig ist und sich hauptsächlich aufrecht auf den Hinterbeinen gehend bewegt.
Namenlos, aber nicht herrenlos
Himmlischer Rückblick

Himmlischer Rückblick

Landsberg – Die Übersetzung des Wortes Rotary impliziert es bereits: das regelmäßige Rotieren der Ämter ist eines der wesentlichen Merkmale dieser internationalen Wohltätigkeitsorganisation, natürlich auch beim Rotary Club Landsberg. So übergab Silke Anderie jüngst die Präsidentschaft im Rahmen eines festlichen Übergabemeetings an den neuen „Taktgeber“ Dr. Maximilian Hofbauer.
Himmlischer Rückblick
Weder senken noch überprüfen

Weder senken noch überprüfen

Landsberg – Er habe „viel Arbeit“ in seinen Antrag zu den Parkgebühren in der Landsberger Innenstadt gesteckt. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Christoph Jell (UBV), „in welcher stillosen Form“ dieser in der jüngsten Stadtratssitzung behandelt worden sei.
Weder senken noch überprüfen
Lohnend für Klima und Geldbeutel

Lohnend für Klima und Geldbeutel

Landsberg – Die Landsberger Energieagentur (LENA) kommt auf Touren. Mit mehreren Veranstaltungen und einem Stromsparwettbewerb will der gemeinnützige Verein in der Bevölkerung das Bewusstsein dafür stärken, wie viel Energie ohne Verlust an Lebensqualität gespart werden kann – und wie viel Geld damit im Geldbeutel des Einzelnen bleibt.
Lohnend für Klima und Geldbeutel
»Toastmasters« machen Redner

»Toastmasters« machen Redner

Landsberg – Reden vor Publikum, das ist nicht jedermanns Sache. Doch man kann die eigene Scheu überwinden, mit neuen Methoden ohne Leistungsdruck und mit Spaß dabei. Das haben sich die Mitglieder der „Toastmasters“ auf die Fahnen geschrieben. Jetzt gibt es in der Lechstadt einen Toastmaster-Club: die „Landsberger Power Speaker“.
»Toastmasters« machen Redner
Für ein gutes Klima radeln

Für ein gutes Klima radeln

Landkreis – Radeln Sie schon, oder fahren Sie noch Auto? Umsatteln ist angesagt, denn in diesem Sommer können Sie ein Zeichen für den Radverkehr und den Klimaschutz setzen, bei "Stadtradeln" vom 29. Juni bis 19. Juli.
Für ein gutes Klima radeln
Laster, Liebe, Leidenschaft

Laster, Liebe, Leidenschaft

Dießen – Der Kammerchor Dießen und der Schauspieler und Regisseur Alexander Netschajew präsentieren zum zehnjährigen Jubiläum der Dießener Litaratur-Chor-Biennale ihre neues Themen-Programm mit den Untertitel "Impulsive Songs und Liebestolle Geschichten", am Samstag, 28. Juni, um 20 Uhr im Blauen Haus.
Laster, Liebe, Leidenschaft
»Aber nicht auf dem Hauptplatz!«

»Aber nicht auf dem Hauptplatz!«

Landsberg – Wo dürfen Zweiradfahrer künftig in der Innenstadt parken? Das Thema hat inzwischen auch drei Stadtratsfraktionen auf den Plan gerufen, die so schnell wie möglich offizielle Stellflächen ausweisen wollen. Die Verwaltung bleibt auch nach eingehender Untersuchung der Lage eher skeptisch.
»Aber nicht auf dem Hauptplatz!«
Rosenmüller kommt!

Rosenmüller kommt!

Landsberg – Kommt er oder kommt er nicht? Das war über Wochen die Frage. Jetzt steht fest: Marcus H. Rosenmüller kommt zum Start (18 Uhr) seines neuesten Films „Beste Chance“ am Donnerstag, 26. Juni, nach Landsberg.
Rosenmüller kommt!
Mulchen verboten!

Mulchen verboten!

Landsberg – Mähen oder Mulchen? An dieser gar nicht so banalen Frage hat sich im Stadtrat eine Diskussion über das nach knapp zwei Jahren vorliegende „Grünkonzept“ der Verwaltung entzündet. Am Ende überzeugten die Grünen auch die restlichen Räte von ihrem Vorstoß.
Mulchen verboten!
Vor Missbrauch schützen

Vor Missbrauch schützen

Landsberg – Der beste Schutz vor sexuellem Missbrauch ist eine offene, emanzipatorische Sexualerziehung: Wenn Kinder alle Körperteile benennen können, über Sexualität in der Familie unbefan­gen gesprochen wird, wenn sie „nein“ sagen dürfen, und erfahren, dass ihr Körper etwas ganz Besonderes ist und allein ihnen gehört.
Vor Missbrauch schützen
Schatztruhe eröffnet

Schatztruhe eröffnet

Dießen – Nach Landsberg und Kaufering gibt es jetzt auch eine BRK-Schatztruhe in Dießen: Das Geschäft, in dem sich Damen, Herren und Kinder fein und preiswert ausstaffieren können, ist in der Prinz-Ludwig-Straße 12.
Schatztruhe eröffnet
»100 Jahre segensreiches Wirken« am See

»100 Jahre segensreiches Wirken« am See

Dießen – „Und immer wieder blüht das Leben auf.“ Mit diesen trostreichen Worten des Heiligen Vinzenz von Paul haben sich die Barmherzigen Schwestern des Klosters St. Vinzenz am Dreifaltigkeitssonntag verabschiedet.
»100 Jahre segensreiches Wirken« am See
Geht es gar um Millionen?

Geht es gar um Millionen?

Landsberg – Jetzt geht’s ans Eingemachte: Weil das Amt für Jugend und Familie über viele Jahre hinweg die Rechnung einer Sozialpädagogischen Praxis aus Kaufbeuren offensichtlich ungeprüft begleichen ließ, nimmt neben dem Kommunalen Prüfungsverband nun auch die Landesanwaltschaft Bayern die Vorgänge in der Kreisbehörde ins Visier.
Geht es gar um Millionen?
Kein Bürgermeister erreichbar

Kein Bürgermeister erreichbar

Kaufering – Da hat die Marktgemeinde nun schon drei Stellvertreter des Bürgermeisters, dann reicht das immer noch nicht aus. Ein Polizeieinsatz am vorletzten Sonntag stellte das unter Beweis. Es bedurfte der Hilfe von Ex-Bürgermeister Dr. Klaus Bühler, um an die notwendigen Informationen aus dem Rathaus zu gelangen.
Kein Bürgermeister erreichbar
Nicht alle Container müssen weg!

Nicht alle Container müssen weg!

Landkreis – Ab Juli sollten gewerbliche Altkleidercontainer denen des Landkreises weichen müssen. Das wurde im vergangenen Jahr zumindest vom Kreistag beschlossen. In der Realität sieht es aber anders aus: Ein Unternehmen hat nun gegen das Verbot geklagt – und Recht bekommen.
Nicht alle Container müssen weg!
»Randerscheinungen« als Verein

»Randerscheinungen« als Verein

Landsberg – Es begann mit einem Theaterstück. „Randerscheinungen“, aufgeführt im Oktober letzten Jahres, thematisierte die Lebensrealität von Randgruppen. Nun haben die beiden Initiatoren Maximilian Huber und Julian Pietsch den Verein „Projekt Randerscheinungen e.V.“ gegründet, um sich der Thematik auch längerfristig widmen zu können.
»Randerscheinungen« als Verein
Reihenhäuser fressen Grünfläche

Reihenhäuser fressen Grünfläche

Landsberg – Gegen die zusätzliche Wohnbebauung im verbliebenen Grünstreifen im Gebiet „Obere Wiesen“ regt sich unter den Anwohnern erheblicher Widerstand, eine Bürgerinitiative sammelt Unterschriften und geht bei der Verwaltung gegen das Vorhaben vor – reichlich spät, denn die Planungen sind inzwischen weit fortgeschritten.
Reihenhäuser fressen Grünfläche
Steinsäge fällt auf Bauarbeiter

Steinsäge fällt auf Bauarbeiter

Landsberg – Beim Abladen von einem Kleinlastwagen begrub im August letzten Jahres eine 295 Kilogramm schwere Steinsäge einen 63-jährigen Arbeiter unter sich. Grund für den schweren Unfall soll die ungeeignete Verfahrensweise seiner Kollegen beim Abladen des schweren Geräts gewesen sein.
Steinsäge fällt auf Bauarbeiter
Bestandsaufnahme im Lech

Bestandsaufnahme im Lech

Kaufering – „Europäische Wasserrahmenrichtlinie“ ist nicht unbedingt der Begriff, der jenen Passanten jüngst einfiel, die bei bestem Wetter einige Herren mit Keschern in einem schicken Aluminiumboot mit Außenbordmotor auf der Staustufe 19 beobachteten. Und doch hatte es etwas mit Brüssel zu tun: Es lief eine Bestandsaufnahme der Fische im Lech.
Bestandsaufnahme im Lech
Brennst du noch?

Brennst du noch?

St. Ottilien – Der Vorplatz der Klosterkirche von St. Ottilien ist fast aus seinen Nähten geplatzt: Mehrere hundert Kinder, Jugendliche und Jungge­bliebene versammelten sich vor der Abteikirche, um mit Erzabt Wolfgang Öxler und seiner Band „WolfGang“ die „Jugendvesper“ zu feiern. Sie beging ihren 30. Geburtstag.
Brennst du noch?
Herkomer trifft Wolfmüller

Herkomer trifft Wolfmüller

Landsberg – Das Jahr 2014 steht in Landsberg ganz im Zeichen Hubert von Herkomers. Doch auch ein zweiter berühmter Sohn der Stadt hat ein Jubiläum: Alois Wolfmüller, der zusammen mit Hans Geisenhof das erste serienmäßig hergestellte Motorrad patentieren ließ, würde heuer seinen 150. Geburtstag feiern.
Herkomer trifft Wolfmüller
Die harte Zweirad-Linie in der Altstadt bleibt

Die harte Zweirad-Linie in der Altstadt bleibt

Landsberg – Schwere Zeiten sind für die Roller- und Motorradfahrer in der Altstadt angebrochen. Seit einigen Wochen achtet die Parküberwachung verstärkt auf nicht ordnungsgemäß abgestellte Zweiräder und verteilt eifrig Strafzettel.
Die harte Zweirad-Linie in der Altstadt bleibt
Viel Klassik am See

Viel Klassik am See

Schondorf – Als „Hausfestival“ der Münchener Metropolregion geht in diesem Sommer erstmalig das Klassik- & Art-Festival „AMMERSEErenade“ an den Start. Sieben Weltklassekonzerte, dazu fünf Happy Classic Hours mit Musik und Kunst für junge Leute und ebenso viele prämierte Musikfilme stehen in der Woche von 31. August bis 6. September auf dem Programm.
Viel Klassik am See
Die (Pflaster-)Vielfalt macht’s

Die (Pflaster-)Vielfalt macht’s

Landsberg – Es sind 250 hart umkämpfte Quadratmeter: Schon der Bauausschuss hatte keinen gemeinsamen Nenner für die Neugestaltung der Herzog-Ernst-Straße nach der anstehenden Wasserleitungs- und Kanalsanierung gefunden, jetzt sollte es der Landsberger Stadtrat richten.
Die (Pflaster-)Vielfalt macht’s
Positiver Eindruck

Positiver Eindruck

Landsberg – Die Internistische Abteilung des Klinikums Landsberg bekommt einen neuen Chefarzt. Dr. Ingo Mecklenburg wird zum 1. Juli die Nachfolge von Dr. Rainer Füllner antreten, der nach 19 Jahren in dieser Position in den Ruhestand geht.
Positiver Eindruck
Kein zweiter Zebrastreifen auf dem neuen Hauptplatz

Kein zweiter Zebrastreifen auf dem neuen Hauptplatz

Landsberg – Ein Antrag aus der Bürgerversammlung und eine Liste mit über 2000 Unterschriften reichten nicht aus: Der Stadtrat lehnte es klar ab, einen weiteren Zebrastreifen über den Hauptplatz einzurichten. Die Verwaltung soll jetzt „alternative Lösungen“ erarbeiten.
Kein zweiter Zebrastreifen auf dem neuen Hauptplatz
Alle Kriterien erfüllt

Alle Kriterien erfüllt

Landsberg – Vor gut einem Jahr fasste der Stadtrat den Beschluss, dass Landsberg Fairtrade-Town werden sollte. Bereits seit Januar ist dieses Ziel erreicht, vergangenen Freitag fand nun die offizielle Auszeichnungsveranstaltung mit Urkundenübergabe statt.
Alle Kriterien erfüllt
Eine Hotelnacht darf’s schon sein

Eine Hotelnacht darf’s schon sein

Kaufering – Warum muss der Marktgemeinderat bei einer Klausurtagung im zwölf Kilometer entfernten Schwabmühlhausen auf Kosten der Steuerzahler tagen und auch noch im Hotel übernachten?
Eine Hotelnacht darf’s schon sein
»Schwerer Vertrauensbruch«

»Schwerer Vertrauensbruch«

Landsberg – Knapp 500 Euro muss der gescheiterte Dießener Bürgermeisterkandidat Dr. Alexander Dill an Gastwirt Martin Brink zahlen. Dill hatte ein Foto von Brink in einer Wahlkampfbroschüre seiner Gruppierung „Zukunft für Dießen“ veröffentlicht.
»Schwerer Vertrauensbruch«
Weniger Spielraum für Püttner

Weniger Spielraum für Püttner

Kaufering – Bürgermeister Erich Püttner soll nach dem Willen des Marktgemeinderates zukünftig weniger Handlungsspielraum haben. Das sieht die neue Geschäftsordnung vor, die nach Diskussion und vielen Änderungen in der jüngsten Sitzung verabschiedet wurde.
Weniger Spielraum für Püttner
Höchste Zeit für Ergebnisse

Höchste Zeit für Ergebnisse

Landsberg – Kaum ein Thema wird derzeit in der Stadtverwaltung wohl so heiß diskutiert wie das „Organisationsgutachten“, in dem angesichts seit Jahren steigender Kosten festgestellt werden sollte, wie es um die Personalausstattung und -struktur der Stadt steht. Nach Informationen des KREISBOTEN liegt das Ergebnis inzwischen vor, die Empfehlungen der Prüfer werden teilweise auch schon umgesetzt – was offenbar für viel Ärger sorgt.
Höchste Zeit für Ergebnisse
Weltmeisterlich mit Ketten

Weltmeisterlich mit Ketten

Landsberg – Wer in der dritten Generation Erfolgsgeschichte geschrieben hat, darf mit Prominenz und lobenden Worten bei seiner Geburtstagsfeier rechnen – insofern waren weder die Gästeliste noch die Reden zum 80. Geburtstag von Gerhard Winklhofer eine Überraschung.
Weltmeisterlich mit Ketten
Die Schwachstellen beseitigen

Die Schwachstellen beseitigen

Landsberg – In der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses im Sitzungssaal des Landratsamtes ging es in einem Punkt auf der Tagesordnung um den Raum, in dem getagt wurde: Die große Fensterfassade des Sitzungssaales muss erneuert werden – inklusive einem Sonnenschutz außen und einer Verdunkelungsmöglichkeit innen.
Die Schwachstellen beseitigen
Erste Details zum »Urbanen Leben am Papierbach«

Erste Details zum »Urbanen Leben am Papierbach«

Landsberg – Wie könnte es westlich des Lechs rund um die ehemalige Pflugfabrik mit der Stadtentwicklung weitergehen? Stadtbaumeisterin Annegret Michler plädiert seit langem dafür, ein größeres Gebiet in eine Planung einzubeziehen und stellte jetzt einen ersten Entwurf eines „Teilraumgutachtens“ öffentlich vor.
Erste Details zum »Urbanen Leben am Papierbach«
»Fishbowl«-Methode mit Lechblick

»Fishbowl«-Methode mit Lechblick

Landsberg – Bei einer ersten internen Besprechung des Teilraumgutachtens für den Bereich westlich des Lechs war auch „Pflugfabrik“-Eigentümer Heinz Pöttinger wieder anwesend und diskutierte über eine mögliche neue Bebauung seines Geländes mit – unter anderem nach der „fishbowl“-Methode, bei der mit Stuhlkreisen gearbeitet wird.
»Fishbowl«-Methode mit Lechblick
Tradition wahren, Moderne zeigen

Tradition wahren, Moderne zeigen

Dießen – Mit 55000 Besucher, so die offiziellen Zahlen, hat der Dießener Töpfermarkt den Ruf der Ammersee-Gemeinde als idealen Keramikmarkt-Standort zum 14. Mal in die Welt hinaus getragen. 150 Töpfer traten am Sonntagabend, nach viertägigem Marktgeschehen, heiter und zufrieden die Heimreise an.
Tradition wahren, Moderne zeigen
Der Bedarf ist groß

Der Bedarf ist groß

Reichling – In Reichling fand im Beisein zahlreicher Honoratioren der erste Spatenstich für die Seniorenwohnanlage statt. Bürgermeisterin Margit Horner-Spindler, Gemeindepfarrer Michael Vogg sowie einige Gemeinderäte wohnten dem Ereignis bei.
Der Bedarf ist groß