Ressortarchiv: Landsberg

Alt gedient und schnell gewechselt

Alt gedient und schnell gewechselt

Dießen – Im Mittelpunkt der letzten Gemeinderatssitzung des abgelaufenen Jahres in Dießen standen die Freien Wähler, die nach der CSU mit fünf Sitzen die größte Fraktion im Gremium stellen: Gut sieben Monate nach Beginn der Wahlperiode legte der Fraktionsvorsitzende Robert Lotter sein Mandat nieder. Als Begründung gab der 55-jährige Diplom-Bauingenieur „neue berufliche Herausforderungen“ an. Sein Nachfolger wird Unterbräu-Wirt Martin Brink. Mit dem Wechsel war es nicht genug, auch Ehrungen standen an: Geehrt wurden Peter Fastl und Heinrich Papesch für ihr 30-jähriges Engagement im Gemeinderat. Beide gehören den Freien Wählern an.
Alt gedient und schnell gewechselt
Theater als »Botschafter«

Theater als »Botschafter«

Landsberg – Das Theater an der Ruhr aus Mülheim ist seit Jahren ein gerngesehener Gast am Landsberger Stadttheater. Fans von Roberto Ciulli und Co. dürfen sich im Mai auf ein ganzes Wochenende mit dem gefeierten Ensemble freuen.
Theater als »Botschafter«
Mit Leidenschaft und Engagement

Mit Leidenschaft und Engagement

Landsberg – Es klingt wie der absolute Traumjob: exklusive Locations, interessante Menschen, Empfänge und Partys. Doch was für das Hochzeitspaar und seine Gäste ein wunderbares Erlebnis ist, bedeutet für die Hochzeitsplanerin Ariane Feller harte Arbeit. Denn nicht nur die diskrete Organisation des Festtages selbst, sondern auch langwierige und zum Teil komplizierte Planungen gehören zu ihrem Arbeitsalltag. Warum sie ihre Tätigkeit gerade deshalb liebt, erzählt sie dem KREISBOTEN.
Mit Leidenschaft und Engagement
»Märchenhafte« Weihnacht

»Märchenhafte« Weihnacht

Lengenfeld – In der voll besetzten Lengenfelder Mehrzweckhalle spielten die Schüler- und die Jugendkapelle der Bläserschule Lechrain unter der Leitung ihres Dirigenten Lars Scharding am Abend des vierten Adventssonntags moderne sowie traditionelle Melodien, Original- werke für Blasorchester und Weihnachtslieder.
»Märchenhafte« Weihnacht
»Auf Bundeskanzlerebene«

»Auf Bundeskanzlerebene«

Landsberg – „Kultur macht stark“ – so heißt das Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, an dem Schüler der Landsberger Mittelschule ein Jahr lang teilgenommen haben. Nun wurde es zusammen mit dem daraus entstandenen Buch in der Stadtbücherei vorgestellt.
»Auf Bundeskanzlerebene«
Geeigneter Standort

Geeigneter Standort

Geltendorf – Einige Anwohner des geplanten Container-Standorts am Wasserhaus fühlen sich benachteiligt. Während mit den Anliegern anderer potentieller Standorte im Vorfeld gesprochen worden sei, habe man die Bürger am Wasserhaus nicht nach ihrer Meinung gefragt. Zwei Familien stellten deshalb den Antrag, die Standortsuche noch einmal aufzu- rollen. Das lehnte der Gemeinderat einstimmig ab. Es soll aber ein Gespräch mit den Anliegern geben.
Geeigneter Standort
Auf die Ex geschossen

Auf die Ex geschossen

Landsberg – Die Silvesternacht hat für einen 25-jährigen Landsberger nun ernste Konsequenzen. Er soll mit einer Schreckschusswaffe auf seine 22-jährige Ex-Freundin geschossen haben. Die junge Frau blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Gegen den Landsberger wird nun unter anderem wegen versuchter Körperverletzung ermittelt.
Auf die Ex geschossen
Nächtliche Prügel an der Autobahn

Nächtliche Prügel an der Autobahn

Landsberg – Vier Männer wollen zusammen einen lustigen Abend verbringen. Er endet unrühmlich an einer Autobahnausfahrt – mit einer nächtlichen Prügelattacke, einem Verletzten und einer Verhandlung vor dem Schöffengericht Landsberg. Dort wurde der 42-Jährige Grafrather wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Außerdem muss er Schmerzensgeld an sein Opfer zahlen.
Nächtliche Prügel an der Autobahn
Neues Flaschengeklimper

Neues Flaschengeklimper

Landsberg – Vor zwei Jahren gehörte das GlasBlasSing Quintett zu den Abräumern der Spielzeit. Nun kommen die Berliner „Flaschen“-Musiker mit ihrem brandneuen Programm „Männer, Flaschen, Sensationen“ am 25. Januar erneut ins Stadttheater.
Neues Flaschengeklimper