Ressortarchiv: Landsberg

Lärmschutzfenster statt leisem Belag

Lärmschutzfenster statt leisem Belag

Utting – Gegen zu hohes Verkehrsaufkommen und damit zu viel Lärm- und Abgasbelastung auf der Ortsdurchfahrt von Utting (Staatsstraße 2055) protestieren genervte Anlieger schon seit Jahren vergeblich. Jetzt gab es zumindest eine teilweise Einsicht und ein klitzekleines Entgegenkommen vom zuständigen Staatlichen Bauamt in Weilheim. Nachdem Gemeinderat Ralf Stief (Grüne Alternative Liste) beantragt hatte, speziell für die Anwohner der stark befahrenen Schondorfer- und Dießener Straße lärmberuhigende Maßnahmen durchzuführen, reagierte das Bauamt mit einem Schreiben, das Bürgermeister Josef Lutzenberger bei der letzten Gemeinderatssitzung öffentlich machte.
Lärmschutzfenster statt leisem Belag
"Ich war einfach davon überzeugt"

"Ich war einfach davon überzeugt"

Kaufering – Etwa 737.443 Flüchtlinge sammeln sich in Jordanien, nur 20 Prozent davon leben in den für sie vorgesehenen Camps. Was brauchen diese Menschen? Seit Sonntag ist Carola Gerhardinger aus Kaufering für LandsAid dort, um genau diese Frage zu beantworten.
"Ich war einfach davon überzeugt"
Kunst, die Antwort auf Wirklichkeit

Kunst, die Antwort auf Wirklichkeit

Landsberg – Kunst da, wo die Menschen sind – dieses Konzept geht bei der Doppelausstellung des Regionalverbands Bildender Künstler (RBK) perfekt auf. Können im Altstadtsaal der VR-Bank sowohl Bankkunden als auch Restaurantbesucher spontan auf Kunstschau gehen, verleitet die Rathausgalerie vielleicht den einen oder anderen Besucher zum Kunstgenuss, der eigentlich nur zur Toilette wollte. Und wer neben Rathaus und Altstadtsaal noch Lust auf mehr hat, der verwende zur Querung die Zederbräupassage. Denn auch da gibt’s „KunstKunstKunst“, wie der Pfeil am Eingang zur Galerie im ehemaligen Zedermarkt emphatisch betont. Kunst mittendrin. Lebendige Kunst.
Kunst, die Antwort auf Wirklichkeit
Von der "Kollegin" gefilmt

Von der "Kollegin" gefilmt

Landsberg – Eine Aprilnacht mitten in Landsberg. Die Polizei wird zu einer Auseinandersetzung in einer Altstadt-Bar gerufen. Die Unruhestifter fliegen aus dem Lokal. Vier Polizeibeamte behalten die Umgebung im Auge, um sicherzustellen, dass die Männer nicht zurückkehren. Was sich danach ereignete, hatte für eine 44-Jährige aus dem nördlichen Landkreis jetzt ein Nachspiel vor dem Amtsgericht.
Von der "Kollegin" gefilmt
Drei weitere Anlagen für den "Windpark Fuchstal"

Drei weitere Anlagen für den "Windpark Fuchstal"

Fuchstal – Nach einer langen Diskussion zum Für und Wider hat sich am Donnerstag eine klare Mehrheit der Gemeinderäte dafür ausgesprochen, östlich der schon bestehenden vier großen Windräder im Staatsforst drei weitere Anlagen im Gemeindewald zu errichten. Dafür wurde mit dem Antrag auf immissionsschutzrechtliche Prüfung gleichsam der Bauantrag gestellt. Zugleich vergaben die Ratsmitglieder mehrere Planungsleistungen an das Ingenieurbüro Sing (Landsberg) – für knapp 150.000 Euro.
Drei weitere Anlagen für den "Windpark Fuchstal"
Es ist Zeit, die Macht zu begrenzen

Es ist Zeit, die Macht zu begrenzen

Kaufering – Die Lechauhalle war rappelvoll. Bayerns Noch-­Finanzminister und designierter Ministerpräsident Markus Söder begeisterte die Besucher mit einer lockeren und launischen aber auch staatstragenden Rede bei seinem ersten Besuch in Kaufering. Eingeladen hatte ihn Bürgermeisterkandidatin Gabriele Uitz. Was nur wenige wussten: Uitz und Söder kennen sich schon seit 1992 durch ihre gemeinsame Zeit beim Bayerischen Rundfunk.
Es ist Zeit, die Macht zu begrenzen
Beinahekollision im Uttinger Bahnhof

Beinahekollision im Uttinger Bahnhof

Utting – Eine ganze Heerschar von Schutzengeln hat gestern kurz vor 8 Uhr im Bahnhof von Utting eine Katastrophe verhindert. Zwei Züge der Bayerischen Regiobahn (BRB), vor allem mit Schülern und Pendlern besetzt, wären um ein Haar zusammengestoßen.
Beinahekollision im Uttinger Bahnhof
Teures „Kasperl-Theater“

Teures „Kasperl-Theater“

Landsberg – Wegen einer Beleidigung ist vergangenen Donnerstag ein 56-jähriger Landsberger verurteilt worden. Im Oktober blockierte er einen Behindertenparkplatz und erhielt einen Strafzettel. Den angetroffenen Parkwächter habe er als „Kasper“ bezeichnet. Nun muss er 3.000 Euro zahlen. Der Verurteilte machte bereits deutlich, dass er Berufung einlegen wird und äußerte sich für Richter Michael Eberle unangemessen, sodass dieser die Bemerkung notieren ließ.
Teures „Kasperl-Theater“
Asylunterkunft Münchener Straße wird geschlossen

Asylunterkunft Münchener Straße wird geschlossen

Landsberg – Die Asylunterkunft in der Münchener Straße wird zum Jahresende geschlossen, die derzeit von 41 Personen bewohnten Container werden abgebaut. Der Landkreis, das Bayerische Rote Kreuz (BRK) und ehrenamtliche Betreuer bemühen sich zurzeit darum, für Flüchtlinge mit Bleiberecht private Wohnungen zu finden. Das erfuhr der KREISBOTE aus dem Helferkreis. Das Landratsamt hat dazu soeben eine Presse­erklärung veröffentlicht.
Asylunterkunft Münchener Straße wird geschlossen
Stadtrat korrigiert Stadtwerke-Konzept zur Garagenschließung

Stadtrat korrigiert Stadtwerke-Konzept zur Garagenschließung

Landsberg – Alle Fraktionen des Stadtrats haben am vergangenen Mittwoch das von Stadtwerke-Vorstand Norbert Köhler vorgestellte Kundenkonzept zur Schlossberggarage als unzureichend kritisiert. Dauermieter und Kurzparker dürften ab dem 1. April nicht ohne Kompensation zum P+R-Parkplatz beim Do it! Bau- und Gartencenter und auf die Waitzinger Wiese geschickt werden. Für gelegentliche Besucher der Innenstadt seien außerdem klare Vertrauen bildende Signale erforderlich. Am kommenden Mittwoch will der Stadtrat dazu in einer Sondersitzung Beschlüsse fassen. Zuvor tagen eine Arbeitsgruppe der Fraktionen und der Stadtwerke-Verwaltungsrat.
Stadtrat korrigiert Stadtwerke-Konzept zur Garagenschließung
Sattelzug kippt auf der A96 bei Landsberg um

Sattelzug kippt auf der A96 bei Landsberg um

Landsberg - Die A96 in Fahrrichtung Lindau ist gestern Nachmittag für Stunden gesperrt gewesen. Grund dafür war ein umgestürzter Sattelzug, der mit Metallteilen beladen war. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.
Sattelzug kippt auf der A96 bei Landsberg um
Retten statt wegwerfen

Retten statt wegwerfen

Landsberg – Kaffeemaschine ist kaputt? Egal, dann wird eine neue gekauft. Die Uhr geht nicht mehr, kann wieder eine geholt werden. Das Radio gibt kaum mehr ein Geräusch von sich? Was solls, kam aus China und hat nicht so viel gekostet. Für das Repair Café gelten solche Aussagen nicht: Hier wird nichts weggeworfen, hier wird repariert!
Retten statt wegwerfen
Fuchstal setzt noch mehr auf die Windkraft

Fuchstal setzt noch mehr auf die Windkraft

Fuchstal – Drei weitere Windräder auf Fuchstaler Flur: Damit befassen sich die Gemeinderäte in der nächsten Sitzung am Donnerstag, 22. Februar, ab 20 Uhr. Als Standort ist der Höhenzug östlich des Aschthales vorgesehen – südwestlich des Weilers Schäfmoos im Gemeindewald. Das bedeutet, dass diese Windräder im Vergleich zu den vier bestehenden näher an den Ortschaften Leeder, Denklingen und Dienhausen liegen.
Fuchstal setzt noch mehr auf die Windkraft
Im Landsberger Osten: Flächen für Gewerbe, Landratsamt und Wohnen

Im Landsberger Osten: Flächen für Gewerbe, Landratsamt und Wohnen

Landsberg – Die am Projekt „Landsberg 2035“ Beteiligten bekamen schon vor einigen Wochen Einblick in den „unverbindlichen“ Entwurf des neuen Landsberger Flächennutzungsplans, den das Planungsbüro „Kling Consult“ erstellt hat. Nun werden am morgigen Mittwoch in öffentlicher Sitzung (ab 18 Uhr) auch die Stadträte über „erste vorabgestimmte Überlegungen“ zu Änderungen gegenüber dem Ist-Zustand informiert. Die Diskussion ist damit offiziell eröffnet.
Im Landsberger Osten: Flächen für Gewerbe, Landratsamt und Wohnen
Alles bio bei den Widmanns

Alles bio bei den Widmanns

Kaufering – Große Ehre für Robert Widmann und seine Frau Daniela: Der Bund Naturschutz Deutschland (NABU) hat den Kauferinger Landwirt für seine Umstellung auf biologische Bewirtschaftung mit dem Förderpreis „Gemeinsam Boden gut machen“ ausgezeichnet. Das Projekt wurde unterstützt durch die „Alnatura Bio-Bauern-Initiative“. Die Widmanns dürfen sich nun über eine Anschubfinanzierung freuen.
Alles bio bei den Widmanns
Ein Monat lang steht die Bahn still

Ein Monat lang steht die Bahn still

Landkreis – Die seit Jahren geforderte Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Lindau und der Ausbau für die Neigetechnik stecken in den Startlöchern. Am 23. März geht‘s los. Die Aufnahme des elektrischen Neigetechnikbetriebs ist für Dezember 2020 geplant.
Ein Monat lang steht die Bahn still
Schlossberggarage: Landsberg macht sich lächerlich

Schlossberggarage: Landsberg macht sich lächerlich

Landsberg – Das deutete sich schon vor zwei Wochen an: Anstatt im Wirtschaftsausschuss des Stadtrats gemäß der Tagesordnung „Lösungen“ für die Zeit der zwölfmonatigen Schließung der Schlossberggarage vorzustellen, machte Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Köhler nur Ausführungen zum hinreichend bekannten Sanierungsbedarf. Die Ausschussmitglieder waren allerdings sicher, dass Köhler bei der für Montag dieser Woche anberaumten Informationsveranstaltung schlüssige Konzepte präsentieren würde. Sie wurden enttäuscht: Er tat es nicht.
Schlossberggarage: Landsberg macht sich lächerlich
Klassik in Jeans und Turnschuhen

Klassik in Jeans und Turnschuhen

Landsberg – Carlos Cipa ist in Landsberg bekannt. Ebenso seine Musik: Ätherisch anmutende Eigenkompositionen mit elektronisch verstärkten oder verfremdeten Effekten. 2015 spielte er in der Lechstadt zur Eröffnung von Elektro-Koryphäe Hauschka. Am Freitagabend im Stadttheater war er der Hauptakt. Mit dabei hatte er Elektrogenie Markus Brugge alias Occupanther und den Drummer Simon Popp. Im Trio, Duett oder Cipa solo: ein Abend voller Harmonien – und deren Brechung.
Klassik in Jeans und Turnschuhen
Grundschule auf dem Schlossberg doch nicht zukunftsfähig?

Grundschule auf dem Schlossberg doch nicht zukunftsfähig?

Landsberg – Die CSU-Fraktion im Stadtrat hat in letzter Minute Bedenken gegen eine künftige Grundschule „Schloßberg“ geäußert und den anderen Fraktionen einen Alternativvorschlag unterbreitet. Zwar beruhe die Beschlussvorlage der Verwaltung für die Stadtratssitzung am kommenden Mittwoch auf den Ergebnissen eines Arbeitskreises des Stadtrats. Der habe aber „sehr zielgerichtet und wenig ergebnisoffen“ auf die Schulnutzung hingearbeitet. Die Fraktion der Bündnis 90/Die Grünen sieht das anders.
Grundschule auf dem Schlossberg doch nicht zukunftsfähig?
Ein Schlag und der Ritterbock läuft

Ein Schlag und der Ritterbock läuft

Kaltenberg - Nur einen kräftigen Schlag brauchte Geltendorfs Bürgermeister Wilhelm Lehmann, um die Starkbierzeit der König Ludwig Schlossbrauerei offiziell zu eröffnen. Dann saß der Zapfhahn im Holzfass und der "Ritterbock" konnte fließen. Gastgeber Luitpold Prinz von Bayern, Geschäftsführer Oliver Lentz und Gebietsverkaufsleiter Richard Sturm prosteten den Gästen zu und wünschten eine gesellige und friedliche "fünfte Jahreszeit". Nach der gemeinsam gesungenen Bayernhymne wurde das dunkle Bier im gemütlichen Teil ausgiebig getestet.
Ein Schlag und der Ritterbock läuft
Die Kraxl-Hose aus Bayern

Die Kraxl-Hose aus Bayern

Prittriching/Landsberg – Bei 200 Lagen wird selbst weiche Baumwolle zum Brett. „Hart wie Holz“, sagt Tommy Sieber. Er klopft auf den dicken Stapel Stoff auf dem Zuschneidetisch. Mit einer Schere hat das keinen Zweck – hier muss ein „Stoßschneider “ ran. Hat er natürlich, denn der Mann ist Profi: Sieber ist selbstständiger Modeschneider. Mit der Kletterhose „Kraxl“ lieferte er den Beweis, dass sich Textilproduktion in Bayern sehr wohl lohnen kann. In einem ehemaligen Einfamilienhaus in Pittriching-Winkl produziert er in Handarbeit eine Hose, die pro Jahr 3000 Mal über den Ladentisch geht.
Die Kraxl-Hose aus Bayern
Sparkassen-Wachstum "mit Beigeschmack"

Sparkassen-Wachstum "mit Beigeschmack"

Landkreis – Die Sparkasse Landsberg-Dießen hat ihre Bilanz für das Jahr 2017 vorgelegt. Alles ist im grünen Bereich: Einlagen, Kredite und die Bilanzsumme sind gewachsen. Erstmals haben Aktiva und Passiva die „Schallgrenze“ von zwei Milliarden Euro überschritten. Auch der Gewinn kann sich sehen lassen. Das derzeit noch im Eigentum des Kreises, der Stadt Landsberg und des Marktes Dießen befindliche Kreditinstitut hat aber, summarisch betrachtet, ein Problem: Es reibt sich in Kleinteiligkeit auf.
Sparkassen-Wachstum "mit Beigeschmack"
1.000 Ecstasy-Pillen gekauft

1.000 Ecstasy-Pillen gekauft

Landsberg – Wegen Handel mit Betäubungsmitteln hat sich ein 25-jähriger Landsberger vor dem Schöffengericht verantworten müssen. Im Frühjahr vergangenen Jahres erstand er von einem bislang Unbekannten, der sich selbst Mike nennt, 1.000 Ecstasy Tabletten. Diese wollte der Landsberger weiterverkaufen. Im Sommer kam es durch einen Verdacht zu einer Hausdurchsuchung, bei der ein Restbestand von rund 682 Tabletten bei ihm gefunden wurde. Richter Alexander Kessler verurteilte den Angeklagten zu einer Bewährungs-, sowie Geldstrafe, Drogenberatungsgespräche und -kontrollen.
1.000 Ecstasy-Pillen gekauft
Kein Umbau bei Rotter Wohnmobilhändler

Kein Umbau bei Rotter Wohnmobilhändler

Rott – Seit vier Jahren beschäftigt sich der Rotter Gemeinderat in regelmäßigen Abständen mit dem Wohnmobilhandel auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen rund einen Kilometer östlich des Rotter Ortsschilds an der Kreisstraße nach Dießen. Auch in der zweiten Zusammenkunft des Gremiums im neuen Jahr stand ein Antrag der Handler mobile GmbH, die den Wohnmobilhandel betreibt, auf der Tagesordnung. Der sieht den Bau einer Kfz-Karosseriewerkstätte mit Technik-, Büro- und Sozialräumen vor.
Kein Umbau bei Rotter Wohnmobilhändler
Rechtsradikale Musik beim Putzen gehört

Rechtsradikale Musik beim Putzen gehört

Landsberg – Weil er verbotene Musik mit rechtsradikalen Texten hörte, ist ein 52-Jähriger aus dem südlichen Landkreis zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Angezeigt hatte ihn eine Nachbarin, die aufgrund der Lautstärke unter anderem mehrfach die Worte „Sieg Heil“ mithören musste.
Rechtsradikale Musik beim Putzen gehört
Landsberger Sommermusiken vor dem allerletzten Konzert 

Landsberger Sommermusiken vor dem allerletzten Konzert 

Landsberg – Es sind nachvollziehbare Gründe, wenn auch bedauerliche: Die 20. Runde der Landsberger Sommermusiken im Juni dieses Jahres wird die letzte sein. Der Umstand, dass nicht nur die Eltern des Initiatoren Christoph Hartmanns, als auch die Dominikanerinnen als herzliche Gastgeber der musikalischen Gäste im Kloster ein Alter erreicht haben, wo das Arbeitspensum einer solchen Veranstaltungsreihe an die Substanz geht, hat den Verein zu dieser gravierenden Entscheidung bewogen. Nach 20 erfolgreichen Konzertjahren wird ab 2019 Schluss sein.
Landsberger Sommermusiken vor dem allerletzten Konzert 
Große Resonanz für Rudolf Gilks neuen Stadtfilm

Große Resonanz für Rudolf Gilks neuen Stadtfilm

Landsberg – Der Stadtfilm 2016/2017 des BR-Filmemachers und Kinobetreibers Rudolf Gilk bricht alle Rekorde. In den vergangenen Jahren hat keines seiner filmischen Werke eine derart große Resonanz erzielt. Diesmal wissen die Lechstädter Gilks herausragende Leistung offenbar besonders zu schätzen.
Große Resonanz für Rudolf Gilks neuen Stadtfilm
Wir opfern Menschen fürs System

Wir opfern Menschen fürs System

Landsberg - Alle wollten, dass die Stadt Landsberg variable Kreditzinsen durch Derivate absichert. Nur einer aber stand am Ende vor Gericht und wurde verurteilt: Ex-Kämmerer Manfred Schilcher. KREISBOTE-Autor Werner Lauff sagt: Das ist symptomatisch; wir opfern Menschen fürs System.
Wir opfern Menschen fürs System
"Versehentlich" einen Bock geschossen

"Versehentlich" einen Bock geschossen

Landkreis – Wenn 32 Grünröcke sich in einer revierübergreifenden Drückjagd aufmachen, um möglichst viel Rehwild niederzustrecken, dann kann schon mal ein Schuss danebengehen – sprichwörtlich. So geschehen am 13. Januar im Westerholz zwischen Kaufering und Scheuring, wo die Bayerischen Staatsforsten Landsberg zum revierübergreifenden Halali geblasen hatten. Mindestens ein Bock säumte die Strecke des Tages, und das ist ein Verstoß gegen das Jagdrecht. Der Bock hat seit Mitte Oktober Schonzeit. Die Polizei ermittelt.
"Versehentlich" einen Bock geschossen
Heino Ferch spendet 50.000 Euro zum Wohl kranker Kinder

Heino Ferch spendet 50.000 Euro zum Wohl kranker Kinder

Dießen – Irmgard Schleich vom Theotinum Kinderhospiz Dießen kann ihr Glück noch gar nicht fassen. Ihr Verein hat aus prominenter Hand eine Spende von 25.000 Euro erhalten – mit Abstand die größte Einzelspende bislang. Der Spender ist Schauspieler Heino Ferch, bekannt von Theater, Kino und Fernsehen. Mit ebenfalls 25.000 Euro bedachte er die Care-for-Rare-Foundation der Haunerschen Kinderklinik in München.
Heino Ferch spendet 50.000 Euro zum Wohl kranker Kinder
Von der Stadtbücherei zur Stadtbibliothek

Von der Stadtbücherei zur Stadtbibliothek

Landsberg – Claudia Buchecker kann sich noch gut an die Nacht vor der Eröffnung erinnern. „Ich hatte regelrecht Albträume“, erzählt die Referatsleiterin der Stadtbücherei Landsberg. Was, wenn kein Leser den Weg in das neue Domizil in der Lechstraße finden würde? Was, wenn sich der Umzug von den ehemals beengten Räumlichkeiten an der Karolinenbrücke in das weitläufige Areal des Lechstadels als Fehlentscheidung erweisen sollte, der Bedarf für diese kulturelle Einrichtung nicht gebührend anerkannt werden würde? Allein – die Befürchtungen der Diplom-Bibliothekarin Claudia Buchecker sollten sich bereits am darauffolgenden Morgen in Schall und Rauch auflösen: Eine lange Schlange an Neugierigen hatte sich am Tag der Eröffnung vor den Türen der Stadtbücherei gebildet, 379 Leser ließen sich am 13. Februar 1993 eine Mitgliedskarte ausstellen.
Von der Stadtbücherei zur Stadtbibliothek
Zum 55. Mal "Jugend musiziert"

Zum 55. Mal "Jugend musiziert"

Landsberg  – Samstagmorgen kurz nach neun. Im Sitzungssaal des Rathauses erklingt Flötenmusik. Dass statt Debatten harmonische Klänge zu hören sind, kann nur eines bedeuten: Der Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ für die Region Landsberg-Schongau ist gestartet – 2018 schon zum dritten Mal in der Lechstadt. Über 180 Musiker stellen sich dem Urteil der Jurykandidaten. Streicher, Pianisten, Hackbrettspieler, Bläser in allen Varianten und Gitarristen. Ein Tag voller Musik, der man lauschen kann. Was viele tun. Und zwar kostenlos.
Zum 55. Mal "Jugend musiziert"
"Räudiger Kammerpunkjazz" mit Edi Nulz 

"Räudiger Kammerpunkjazz" mit Edi Nulz 

Landkreis – Wer zum Teufel ist Edi Nulz? Was soll man unter „räudigem Kammerpunkjazz“ verstehen? Und warum heißt das neue Album dieses obskuren Trios „El Perro Grande“, obwohl da nirgends ein großer Hund sitzt oder platzt? Das österreichisch-deutsche Dreigestirn wirft schon vor dem ersten Ton Fragen auf. Und hört man die Musik, steigen die Fragen ins Unermessliche. Denn die passt in keine Schublade. Jazz mit Punk, Rock’n’Roll und Weltmusik, kurzum alles, was irgendwie passt. Und Laune macht. Denn in all der wohltuenden Unerwartetheit gibt es eine Konstante: Spaß an Musik.
"Räudiger Kammerpunkjazz" mit Edi Nulz 
BGH prüft das Schilcher-Urteil im Derivate-Prozess

BGH prüft das Schilcher-Urteil im Derivate-Prozess

Landsberg – Der Wahlverteidiger von Ex-Kämmerer Manfred Schilcher, Rechtsanwalt Joachim Feller, hat gegen das Urteil des Landgerichts Augsburg Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) eingelegt.
BGH prüft das Schilcher-Urteil im Derivate-Prozess
"Außer Kontrolle" begeistert das Dießener Publikum

"Außer Kontrolle" begeistert das Dießener Publikum

Dießen – Das Publikum im Saal des Blauen Hauses war völlig außer Kontrolle: Wo sonst Kulturbeflissene still und andächtig die Werke von Künstlern aus der Ammersee-Region betrachten, wurde lauthals gelacht, gejohlt und stürmisch applaudiert. Grund war die bravourös inszenierte Boulevard-Komödie „Außer Kontrolle“, aufgeführt von der Theatergruppe Commedia Dießen mit ihrem Regisseur Alois Kramer.
"Außer Kontrolle" begeistert das Dießener Publikum
Konkurrenzlose Mehrheiten für Alex Dorow und Josef Loy

Konkurrenzlose Mehrheiten für Alex Dorow und Josef Loy

Landsberg/Türkenfeld – Die CSU im Stimmkreis 120 Landsberg/Fürstenfeld­bruck-West hat Alex Dorow (53) mit 96,5 Prozent Zustimmung als Direktkandidat für die Landtagswahl am 14. Oktober. Der Landsberger CSU-Abgeordnete und -Kreisvorsitzende erhielt 84 der 88 abgegebenen Stimmen – eine war ungültig, drei Delegierte stimmten mit nein. Ein ebenfalls klares Votum als Bezirkskandidat erhielt Eresings Bürgermeister Josef Loy: 97,7 Prozent
Konkurrenzlose Mehrheiten für Alex Dorow und Josef Loy
Staatsstraße 2055 eine Woche gesperrt

Staatsstraße 2055 eine Woche gesperrt

Rott/Dießen – Die Staatsstraße 2055 zwischen Rott und Dießen ist ab morgen, 12. Februar, eine Woche lang gesperrt. Auf Grund von Baumfäll- und Aufräumarbeiten im Bereich der Straße ist eine Sperrung in beide Richtungen unumgänglich. Eine Umleitung des Verkehrs ist ausgeschildert.
Staatsstraße 2055 eine Woche gesperrt
Ein neues Jugend-Kultur-Zentrum für Landsberg

Ein neues Jugend-Kultur-Zentrum für Landsberg

Landsberg – Nun steht fest, wie das neue Jugendkulturzentrum in der Lechstraße am Standort des ehemaligen AKE-Kindergartens aussehen wird: Wie ein Bumerang leicht gekrümmt, zum Sozialzentrum Sankt Martin schallgeschützt, zum IKG, zur Lechstraße und zum Lech hin offen. Das war in der Jury zwar umstritten, entspricht aber dem Nutzungskonzept, das der Stadtrat im September vergangenen Jahres beschlossen hatte. Er hatte eine große Lösung favorisiert: eine Versammlungsstätte für bis zu 400 Besucher, die mehr sein sollte als ein abgeschotteter Jugendtreff.
Ein neues Jugend-Kultur-Zentrum für Landsberg
Fotobeweis entlarvt Grapscher

Fotobeweis entlarvt Grapscher

Landsberg – Ob es an den winterlichen Verhältnissen oder an dem von der Stadt ausgesprochenen Alkoholverbot gelegen hat, kann wohl nicht so genau eruiert werden. Für die Landsberger Polizei jedenfalls sollte sich im Rückblick der Lumpige Donnerstag eher ruhig gestalten: Aufgrund des merklich weniger starken Besucherandrangs konnten die Sperrungen der Straßen im Innenstadtbereich bereits gegen 16 Uhr wieder aufgehoben werden. Dennoch kann die PI Landsberg einige Vorkommnisse am Rande des Gaudiwurms verzeichnen.
Fotobeweis entlarvt Grapscher
Falscher Polizist am Telefon

Falscher Polizist am Telefon

Landsberg/Landkreis – Vor falschen Polizisten, die auf subtile Art versuchen, ihre Opfer zur Übergabe von Bargeld oder Wertgegenständen zu bewegen, warnt die Landsberger Polizei aus aktuellem Anlass: Am Freitagvormittag meldeten sich zahlreiche Bürger aus Landsberg und Umgebung, dass sie von angeblichen Polizeibeamten zu einem Einbruch in ihrer Nachbarschaft befragt wurden.
Falscher Polizist am Telefon
So eine Gaudi in Landsberg

So eine Gaudi in Landsberg

Landsberg – Fast hätte es ihn dieses Jahr nicht gegeben, den Gaudiwurm quer durch die Altstadt Landsbergs. Die Durchführung stand zunächst auf mehr als wackeligem Fundament (wir berichteten), gar war von einer „gaudiwurmfreien“ Faschingssaison in der Lechstadt die Rede. Schließlich sollte sich doch noch alles zum Guten wenden: Kurz vor knapp nahm die Stadt Planung und Durchführung selbst in die Hand und bescherte dem faschingsfreudigen Publikum am Lumpigen Donnerstag einen launigen Umzug – nicht ganz frei von Pannen, aber umso charmanter in der Durchführung.
So eine Gaudi in Landsberg
Magic Lake Festival sagt "Adieu Ammersee!"

Magic Lake Festival sagt "Adieu Ammersee!"

Dießen – Die Spatzen pfiffen es schon von Dießens Dächern: Das Magic Lake Festival wird wohl nicht mehr am Ammersee stattfinden. Wie mehrfach berichtet, ging die Premiere im vergangenen Jahr gehörig in die Hose, weil trotz liebevoller Gestaltung einfach zu wenig Besucher den Weg in die Seeanlagen fanden. Ein Grund waren sicherlich die hohen Eintrittspreise und das Musikprogramm, das für viele nicht attraktiv genug war. Jetzt kam von den Veranstaltern via facebook die offizielle Bestätigung für das Aus am Ammersee.
Magic Lake Festival sagt "Adieu Ammersee!"
Axel Flörke als Direktkandidat bestätigt

Axel Flörke als Direktkandidat bestätigt

Landsberg/Fürstenfeldbruck – Der Landsberger Kreis- und Stadtrat Axel Flörke ist der Direktkandidat der Freien Liste Oberbayern (FLO) für den Stimmkreis Landsberg-Fürstenfeldbruck West. Im Rahmen der kürzlich abgehaltenen Aufstellungsversammlung der Gruppierung konnte er mit seiner Kandidatur überzeugen – am Ende votierten alle Anwesenden einstimmig für Axel Flörke.
Axel Flörke als Direktkandidat bestätigt
Dem Handwerk im Landkreis Landsberg geht es gut

Dem Handwerk im Landkreis Landsberg geht es gut

Landsberg – Die Konjunktur brummt, dem Handwerk geht es gut – so gut, dass die Stimmung in den oberbayerischen Betrieben fast nicht besser sein könnte. Dieses positive Fazit zog Dr. Frank Hüpers, neuer Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für München und Oberbayern, beim Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft im Sitzungssaal des Landratsamts. Doch obwohl auch 2018 ein gutes Jahr zu werden verspricht, schauen die Unternehmen nicht gänzlich sorgenfrei in die Zukunft.
Dem Handwerk im Landkreis Landsberg geht es gut
Kreisumlage Landsberg: Spitzensatz nur für ein Jahr

Kreisumlage Landsberg: Spitzensatz nur für ein Jahr

Landsberg – Im zweiten Anlauf hat‘s dann doch geklappt: Die Erhöhung der Kreisumlage von 51 auf 54 Prozent beschlossene Sache – hauchdünn mit einer 30:28-Mehrheit. Aber: In den Folgejahren soll die Umlage dann wieder um je einen Prozentpunkt auf das aktuelle Niveau sinken.
Kreisumlage Landsberg: Spitzensatz nur für ein Jahr
Martina Schwarzmann begeisterte mit liebevoll-derbem Humor

Martina Schwarzmann begeisterte mit liebevoll-derbem Humor

Landsberg – Wenn sie mal alt ist, gründet Martina Schwarzmann eine Punkband. Der Name steht schon: „Die heißen weißen Radisalzer“. Als Antwort auf die „Red Hot Chili Peppers“. Und im Hintergrund „tanzt a Nackerte an Goaßlschnalzer“. Ein Bild für Götter. Wenn man der Kabarettistin zuhört, scheint diese Szenerie gar nicht so weit weg zu sein. Denn auch wenn sich Schwarzmanns Bühnenprogramm rund um den Alltag samt Kindern, Schmutz und upgecycleten Strumpfhosen dreht, blitzt immer wieder ihr rebellischer Humor hervor.
Martina Schwarzmann begeisterte mit liebevoll-derbem Humor
Auf "Seereise" mit der Stadtjugendkapelle

Auf "Seereise" mit der Stadtjugendkapelle

Landsberg – Überraschung garantiert: Dass die Stadtjugendkapelle gerne aus dem starren Konzertrahmen ausreißt, ist bekannt. Auch beim diesjährigen Jahreskonzert schlugen die Wogen hoch: Singende Moderatoren, tanzende Musiker – und sogar Tuba spielende Zwerge! Das Blasorchester unter der Leitung von Hans-Günter Schwanzer – besser gesagt die Crew und ihr Kapitän – setzen Segel mit einem Marsch, überquerten Ozeane symphonischer Musik und zauberten mit „Moon River“ Audrey Hepburn ans Lechufer.
Auf "Seereise" mit der Stadtjugendkapelle
Premierenfilm gewinnt Snowdance-Festival

Premierenfilm gewinnt Snowdance-Festival

Landsberg – The same procedure as last year: Auch heuer wurde der Premierenfilm beim Snowdance-Finale mit dem Jury-Preis für den besten Spielfilm beim Landsberger Filmfestival ausgezeichnet. Und wie im letzten Jahr „Freddy Eddy“ sorgte diesmal die düstere Hollywood-Milieustudie „American Pets“ für heftige Diskussionen beim Publikum. Sei‘s drum. Die Fachjury, darunter die Schauspieler Ursula Karven und Michael Fitz sowie Claudia Flörke vom Landsberger Kulturbüro, befand den Film einstimmig für preiswürdig. Robert Logevall, der Macher des Streifens, konnten seine Trophäe nicht persönlich entgegen nehmen, da er bereits mitten in den Dreharbeiten für den nächsten Film ist.
Premierenfilm gewinnt Snowdance-Festival
Scheuringer Nachtumzug fordert Einsatzkräfte heraus

Scheuringer Nachtumzug fordert Einsatzkräfte heraus

Scheuring – Bis in die Nacht hinein gefeiert: Im Rahmen des Scheuringer Nachtumzugs, der vergangenen Samstag stattfand, kam es durch Alkoholkonsum zu vermehrten Vorfällen.
Scheuringer Nachtumzug fordert Einsatzkräfte heraus
Ab jetzt on Tour

Ab jetzt on Tour

Landsberg – Ab Montag, 5. Februar, nehmen die sechs neuen Stadtbusse in Landsberg auf. Am Freitag wurde das neue Busunternehmen das den städtischen Linienverkehr übernimmt, die Waibel Bus GmbH, offiziell begrüßt. Im Anschluss wurden die Busse von der evangelischen Pfarrerin Jutta Krimm und dem katholischen Diakon Thomas Grünwald gesegnet.
Ab jetzt on Tour