Ressortarchiv: Landsberg

Die Arbeit tun

Die Arbeit tun

Die Sommerpause endet. In Landsberg ist nicht viel passiert; es gab ein echtes Sommerloch. Die Aufregung um den plakativ, aber unkoordiniert beantragten Ehrenring für Claus-Peter Reisch war schnell beigelegt. Die Bedenken gegen die Bebauung über dem Kratzer-Keller kommen erst jetzt auf (siehe den KREISBOTEN dieser Woche). Und die unterschiedlichen Konzepte zur Mobilität der Zukunft (siehe den KREISBOTEN der nächsten Woche) werden uns erst demnächst beschäftigen - dann aber in aller Deutlichkeit, da kann man sicher sein.
Die Arbeit tun
Ein Anger mit Dorfcharakter soll es dann sein

Ein Anger mit Dorfcharakter soll es dann sein

Utting – Einheimische, Tages­touristen und auch Urlauber auf dem Weg zum Ammersee machen immer wieder Halt an der Bahnhofstraße 10 und bewundern das riesige unbebaute Grundstück mit dem herrlichem Baumbestand. „Ein Traum, hier zu bauen und zu wohnen“, ist die einhellige Meinung verbunden mit der Frage, was wohl eines Tages da hinkommt. Des Rätsels Lösung ist sehr nahe, wie man bei der letzten Gemeinderatssitzung hören und sehen konnte.
Ein Anger mit Dorfcharakter soll es dann sein
"Die Kletterei" in Kaufering feiert ihren ersten Geburtstag

"Die Kletterei" in Kaufering feiert ihren ersten Geburtstag

Kaufering – Noch ein wahrer Jungspund ist „Die Kletterei“ in Kaufering. Am 5. September wird sie ein Jahr alt. Grund genug, mal auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Geschäftsführer Markus Wasserle merkt man die Zufriedenheit an, auch wenn nicht immer alles rund lief.
"Die Kletterei" in Kaufering feiert ihren ersten Geburtstag
Komfortabel leben im Minihaus Eching

Komfortabel leben im Minihaus Eching

Dießen – Erstmals stand auf der Agenda des Dießener Bau- und Umweltausschusses eine Voranfrage für die Errichtung eines „Tiny House“, also wörtlich übersetzt eines winzigen Hauses. Sowohl Begriff und Trend zum „Leben auf kleinem Fuß“ kommen aus den USA und sorgen hierzulande meist für Missverständnisse. In Amerika haben viele der Kleinsthäuser Räder oder sind auf Trailern verankert, damit sie jederzeit mobil sind und komplett umziehen können. Ganz anders in Deutschland, wo auch für ein Tiny House Bauvorschriften und Genehmigungspflichten gelten.
Komfortabel leben im Minihaus Eching
Markisen-Pest im Fünf-Seen-Land?

Markisen-Pest im Fünf-Seen-Land?

Utting – Der Kampf auf eigenem Terrain war bislang vergeblich und wurde wohl erstmal eingestellt. Der von den „Strandbadfreunden Utting“ vehement geforderte Abbau der Scherenarm-Markise im historischen Strandbad am Ammersee rückt nämlich durch die Verlängerung des Pachtvertrages mit Rupert Riedel in weite Ferne.
Markisen-Pest im Fünf-Seen-Land?
8. September: Erfahrungsaustausch mit E-Auto-Fahrern und Deutschlandpremiere des Hyundai Kona

8. September: Erfahrungsaustausch mit E-Auto-Fahrern und Deutschlandpremiere des Hyundai Kona

Wer den Schritt hin zum Elektroauto tun möchte, aber noch Zweifel und Fragen hat, der sollte sich Samstag, den 8. September, rot im Kalender anstreichen. An diesem Tag findet im Autohaus Sangl von 9.30 bis 16 Uhr ein großes Elektrofahrer-Treffen statt.
8. September: Erfahrungsaustausch mit E-Auto-Fahrern und Deutschlandpremiere des Hyundai Kona
Rentnerin betrügt mehrere Bekannte um insgesamt 12.600 Euro

Rentnerin betrügt mehrere Bekannte um insgesamt 12.600 Euro

Landsberg – Wegen siebenfachen Betrugs ist eine 68-Jährige vor dem Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Die Frau hatte aus einer Geldnot heraus private Darlehen von Bekannten angenommen. Diese ließ sie im Glauben, das Geld innerhalb weniger Tage zurückzuzahlen.
Rentnerin betrügt mehrere Bekannte um insgesamt 12.600 Euro

Landschaftspfleger auf vier Beinen

Landkreis – In Zusammenarbeit mit Kommunen, Fachbehörden und Landwirtschaft hat der Verein Lebensraum Lechtal mit Sitz in Augsburg und Gebietsbetreuung in Dienhausen ein neues Beweidungsprojekt in der Lechaue bei Birkland und Kinsau gestartet. Noch vor wenigen Jahren drohten hier übermäßig aufkommende Fichten und Gräser gefährdete lichtliebende Tier- und Pflanzenarten zu verdrängen. Jetzt entsteht ein neuer Trittstein für den Biotopverbund am Lech – samt „bayerischen Bisons“. Das Besondere: Erstmals findet so ein Projekt grenzüberschreitend zwischen zwei Landkreisen am Lech statt: Landsberg und Weilheim-Schongau.
Landschaftspfleger auf vier Beinen
Reit- und Fahrverein Ammersee feiert sein 50-Jähriges 

Reit- und Fahrverein Ammersee feiert sein 50-Jähriges 

Dießen – Eine ganze Reihe von runden Geburtstagen und Jubiläen gibt es in diesem Jahr in der Marktgemeinde Dießen zu feiern. Die Freiwillige Feuerwehr wurde 150 Jahre alt, der Gasthof Unterbräu ist seit 110 Jahren in Familienbesitz, die Ammersee-Segelschule Marx gibt es seit 90 Jahren und der Reit- und Fahrverein Ammersee (RFV) blickt auf sein 50-jähriges Bestehen zurück. Grund genug, auch dieses jüngste „Geburtstagskind“ näher vorzustellen.
Reit- und Fahrverein Ammersee feiert sein 50-Jähriges 
"Die Musik ist meine Welt"

"Die Musik ist meine Welt"

Denklingen – Der „Schorre“ fasst es in wenigen Worten zusammen: „Die Musik ist meine Welt“. Georg Linder ist Instrumentenbauer und wird ab Herbst den Meister machen. Dreieinhalb Tage in der Woche arbeitet er beim renommierten Fachbetrieb Hans Krinner in Bad Tölz; zum Teil fertigt und repariert er Instrumente auch zu Hause, wo er im September und Oktober in einer bisherigen Garage eine Werkstätte umbauen wird.
"Die Musik ist meine Welt"
Wo "Daniel Düsentrieb" am Weltrekord-Velomobil tüftelt 

Wo "Daniel Düsentrieb" am Weltrekord-Velomobil tüftelt 

Weil – Eigentlich ist er gelernter Schreiner. Doch gearbeitet hat Daniel Fenn als Landschaftsgärtner und Busfahrer. „Als Uhrmacher war ich ziemlich gut“, erzählt der 42-Jährige. Vielleicht, weil das extreme Präzisionsarbeit ist. Genau wie das Velomobilbauen. Dass Daniel darin seine Bestimmung gefunden hat, bewies seine Freundin Nici Walde erst vor Kurzem mit ihrem Weltrekord im 24-Stunden-Fahren. Denn ihr Rekord-Fahrzeug ist ein eigens für sie gebautes DF – ein Velomobil von Daniel Fenn.
Wo "Daniel Düsentrieb" am Weltrekord-Velomobil tüftelt 
Pläne zum neuen Kratzerkeller irritieren Bewohner und Stadträte

Pläne zum neuen Kratzerkeller irritieren Bewohner und Stadträte

Landsberg – Wenn man altes Baurecht durch neues ersetzt, kann das zum „best of breed“-­Phänomen führen: Projektentwickler und Verwaltung picken sich das jeweils Günstigste aus bestehenden Regelungen und neuen Maßstäben heraus, womit sich eine ertragreiche, aber unverantwortliche Kombination aus großen Baukörpern in verdichteter Bauweise ergibt. So liegt der Fall beim Bebauungsplan „Katharinenstraße, Saarburgstraße“, sagen die Anwohner und so mancher Stadtrat; sie möchten das Vorhaben verkleinern. Die politische Mehrheit sieht das wohl noch anders.
Pläne zum neuen Kratzerkeller irritieren Bewohner und Stadträte
Landsberger Singer/Songwriter Malik Harris startet durch

Landsberger Singer/Songwriter Malik Harris startet durch

Landsberg – Malik Harris ist jung. Und wortgewaltig, nicht nur in seinen Liedtexten. Entspannt sitzt er im Café, obwohl er allen Grund hätte, richtig müde zu sein. Denn der Singer/Songwriter kommt gerade erst aus Coburg zurück. Am Tag vorher war er in Aschaffenburg, davor in Bochum. Drei Festivals, drei Konzerte, drei Tage vor Zuschauermassen: Der gerade mal 21-Jährige Landsberger ist zwar „nur“ Support für den Hauptact. Aber das ist kein Geringerer als James Blunt. Dass Maliks Karriere steil nach oben geht, beweist auch seine erste Single: „Say the Name“, samt in London gedrehtem Profi-Video.
Landsberger Singer/Songwriter Malik Harris startet durch
48 Kunstwerke von vier gemeinsamen Schöpfern

48 Kunstwerke von vier gemeinsamen Schöpfern

Dießen – Der Begriff „Grenzüberschreitung“ im Kunstkontext kommt immer dann zum Einsatz, wenn man Neues und Provokantes von künstlerischen Arbeiten betonen möchte. Das will auch Nue Ammann, Dießener Kulturjournalistin und Gestalterin von Text-Installationen, mit ihrem so überschriebenen Projekt, das im Taubenturm beim Marienmünster Vernissage feierte. Neben Ammann sind noch drei Künstler mit von der Partie: Elke Emmert aus Unna sowie das Ehepaar Christina und Jürgen Oliver Blank vom benachbarten Wörthsee.
48 Kunstwerke von vier gemeinsamen Schöpfern
Feinuntersuchung für den Uttinger Güterschuppen

Feinuntersuchung für den Uttinger Güterschuppen

Utting – In Schondorf diskutiert man schon seit Jahren ergebnislos über Abriss, Erhalt beziehungsweise künftige Nutzung des Lagerschuppens am Bahnhof. Ein schwieriges Unterfangen, da das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Leichter hat es da die Nachbargemeinde Utting, wo südlich des Bahnhofs ein ähnlicher seit Jahren unbenutzter Klotz steht, der aber nicht dem Denkmalschutz unterliegt. Da im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes ISEK auch ortsspezifische Maßnahmen staatlich gefördert werden, stand das Thema Güterschuppen auf der Agenda der letzten Gemeinderatssitzung.
Feinuntersuchung für den Uttinger Güterschuppen
Kapellentag der AMMERSEErenaden ist voller Erfolg

Kapellentag der AMMERSEErenaden ist voller Erfolg

Landkreis – Es sind die kleinen Schwestern der Kirchen. Stehen oft etwas abseits und sind meistens verschlossen: Haus- und Hofkapellen, profan oder geistlich, auf Bauernhöfen, am Dorfrand oder auch mitten in einem Schloss. Viele gepflegt, als ob sie täglich Besuch haben. Andere mit dem leicht modrigen Geruch der Einsamkeit. Aber jede in ihrem ganz eigenen Umfeld mit ihrem ganz eigenen Charme. Am Sonntag öffneten 24 dieser Kapellen im Rahmen der AMMERSEErenade ihre Pforten. Die Bäuche voller Musik.
Kapellentag der AMMERSEErenaden ist voller Erfolg
Die Player der Automobilindustrie setzen auf Start-ups

Die Player der Automobilindustrie setzen auf Start-ups

Landsberg – Technische Innovationen haben eine kurze Halbwertszeit: heute das Non-Plus-Ultra, morgen uralt. Für Unternehmen gilt es, am Ball zu bleiben. Und zwar da, wo Neues entsteht. Um das umzusetzen, haben sich die drei regionalen Automobilzulieferer Hirschvogel, Hoerbiger und die Max-Aicher-Gruppe zusammengetan – und unter der Koordination der Hirschvogel-Schwester Ceravis Incubation GmbH das erste Accelerator-Programm im Landkreis Landsberg ins Leben gerufen: „Fasttrack“, ein Motor aus ideeller und materieller Unterstützung, der Start-ups die Umsetzung neuer Ideen ermöglichen will. Und zugleich junge Kreative in den Landkreis holt, die digitale Innovation in den Mittelstand tragen.
Die Player der Automobilindustrie setzen auf Start-ups
Wenn der Lech plötzlich oben ist

Wenn der Lech plötzlich oben ist

Geratshof – So manch ein Besucher mag sich vor Kurzem am Segelflugplatz Geratshof beim Blick in den Hangar über das Bild, das sich ihm bot, gewundert haben. Dort hing kopfüber an einem Deckenkran in einem Fallschirmgeschirr über einem Stapel Matratzen ein Mensch und führte, auf Grund der ungewöhnlichen Lage leicht angestrengt, Kommandos eines daneben stehenden Anwesenden aus. Nach dem Absolvieren eines Theorieteils war dies für den 16-jährigen Vinicius Zinkernagel aus Prittriching der Start in den praktischen Teil seiner Segelkunstflugausbildung.
Wenn der Lech plötzlich oben ist
Auf dem Geratshof gedeiht der Knoblauch 

Auf dem Geratshof gedeiht der Knoblauch 

Ellighofen – Irgendwann hat es sich nicht mehr gelohnt. „Wir in Süddeutschland sind nur kleine Player.“ Ludwig Holzapfel ist Landwirt in dritter Generation. Bis vor sechs Jahren bewirtschaftete er den Geratshof klassisch: Weizen, Raps und Mais. „Jetzt ist es sehr, sehr schwierig, eine vernünftige Entlohnung aus der Fläche zu erwirtschaften.“ Schon 2012 nahm Holzapfel deshalb die Süßkartoffel ins Visier. Zum Retter wurde aber ein weitaus geruchsintensiverer Gemüsekollege: der Knoblauch. Inzwischen duften elf der insgesamt 120 Hektar Nutzfläche nach der weißen Knolle. Und machen zwei Drittel von Holzapfels Umsatz aus.
Auf dem Geratshof gedeiht der Knoblauch 
Lufthansa tauft Flugzeug "Landsberg am Lech"

Lufthansa tauft Flugzeug "Landsberg am Lech"

Landsberg/München – Seit zwei Jahren schwebt Landsberg am Lech über den Wolken. Nein, nicht die Stadt. Sondern das Passagierflugzeug der Lufthansa. Die offizielle Taufe fand jetzt auch endlich statt – mit Taufurkunde, Schampusflasche und allem was dazugehört.
Lufthansa tauft Flugzeug "Landsberg am Lech"
Taufe der "Landsberg am Lech"

Taufe der "Landsberg am Lech"

Landsberg/ München
Taufe der "Landsberg am Lech"
Kauferinger Pius Lautenbacher baut sein eigenes Gotteshaus

Kauferinger Pius Lautenbacher baut sein eigenes Gotteshaus

Kaufering – Noch ist es nur ein Holzmodell, das Kreuz auf der kleinen Kapelle, die Pius Lautenbacher neben sein Wohnhaus gebaut hat. Dennoch kann man bereits ahnen, wie das aussehen wird, wenn die Kapelle vollendet sein wird und ein Bronzekreuz die Spitze des Glockenturms ziert. Doch weshalb ist eine Kapelle der Rede wert? In Zeiten, in denen die katholische Kirche landauf landab Gotteshäuser profaniert und verkauft und protestantische Gemeinschaften ihre Kirchengebäude entwidmet, ist es durchaus bemerkenswert, wenn ein Privatmann auf eigenem Grund und Boden ein solches Gotteshaus errichtet.
Kauferinger Pius Lautenbacher baut sein eigenes Gotteshaus
Heimerer Berufsfachschulen verabschieden Absolventen 

Heimerer Berufsfachschulen verabschieden Absolventen 

Landsberg – Vor rund 200 Gästen, unter ihnen auch Landrat Thomas Eichinger, haben die Heimerer-Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe kürzlich ihre Absolventen verabschiedet. Die Zeugnisübergabe fand in feier­lichem Rahmen im Historischen Rathaus statt.
Heimerer Berufsfachschulen verabschieden Absolventen 
Kampfsportler attackiert seine Helfer

Kampfsportler attackiert seine Helfer

Dießen - Ein Verletzter, der im Rettungswagen Randale macht: Gestern Abend wehrte sich ein Kampfsportler massiv gegen die Helfer. Trotz seiner Verletzung mussten die hinzugerufenen Polizeibeamten körperliche Gewalt anwenden. Der stark alkoholisierte Mann wurde letztendlich in die geschlossene Abteilung eingewiesen.
Kampfsportler attackiert seine Helfer
Mehr als 8.500 Besucher am Festwochenende bei 1.200-Jahr-Feier

Mehr als 8.500 Besucher am Festwochenende bei 1.200-Jahr-Feier

Finning – Finning hat den überwiegenden Teil seiner Festlichkeiten zur 1.200-Jahr-Feier absolviert. „Die Reaktionen waren überwältigend und extrem positiv“, so Bürgermeister Siegfried Weißenbach. Soviel Zuspruch zeige, dass sich die anderthalbjährige Tätigkeit und die akribische Planung im Festausschuss gelohnt habe.
Mehr als 8.500 Besucher am Festwochenende bei 1.200-Jahr-Feier
Grasanbau im Kleiderschrank - Fuchstaler vor Gericht

Grasanbau im Kleiderschrank - Fuchstaler vor Gericht

Landsberg/Fuchstal – In Schränken, im Kühlschrank oder an der Decke aufgehängt, als Grünpflanze oder getrocknet: Knapp 400 Gramm Marihuana wurden in der Wohnung eines Fuchstalers bei einer Hausdurchsuchung gefunden. Im Verfahren vor dem Amtsgericht Landsberg gestand der 48-Jährige Eigenanbau und Eigenkonsum in vollem Umfang. Da er die Droge jedoch nur für den Eigenbedarf anbaute, setzte Richter Alexander Kessler dank Einsichtigkeit und guter Sozialprognose die Haftstrafe von einem Jahr und acht Monaten zur Bewährung aus.
Grasanbau im Kleiderschrank - Fuchstaler vor Gericht
22-Jähriger wegen Körperverletzung  verurteilt

22-Jähriger wegen Körperverletzung  verurteilt

Landsberg – Vor dem Amtsgericht Landsberg legte er nur ein Teilgeständnis ab. Die Vorwürfe der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung seien falsch. Nur die Sachbeschädigung gab er zu. Das Gericht nahm dem 22-Jährigen Angeklagten das aber nicht ab und verurteilte ihn zu einem Jahr auf Bewährung und 200 Sozialstunden.
22-Jähriger wegen Körperverletzung  verurteilt
Wahlkreisausschuss beschließt Listen für Landtags- und Bezirkstagswahl

Wahlkreisausschuss beschließt Listen für Landtags- und Bezirkstagswahl

Landkreis – Allzu oft werden wir nicht mehr wach, dann ist sie da: die Landtagswahl am 14. Oktober. Am vergangenen Freitag hat der Wahlkreisausschuss Oberbayern die Zulassung der eingereichten Vorschläge beschlossen. Im Stimmkreis Landsberg am Lech/Fürstenfeldbruck-West wollen zehn Direktkandidaten über die Erststimme ins Maximilaneum einziehen. Auch der Bezirkstag wird mit Erst- und Zweitstimme gewählt. Für beide Wahlen nicht zugelassen wurden die Vorschläge der Allianz Deutscher Demokraten und der Sozialen Bürgervereinigung Deutschland, da die notwendigen 2.000 Unterstützungsunterschriften nicht vorhanden waren.
Wahlkreisausschuss beschließt Listen für Landtags- und Bezirkstagswahl
Traktor kippt um und begräbt zwei Menschen unter sich

Traktor kippt um und begräbt zwei Menschen unter sich

Kinsau/Denklingen - Schrecklicher Unfall auf einem Feldweg zwischen Kinsau und Denklingen: Ein Traktor mit Anhänger ist bei der Mais-Ernte umgekippt und hat den Fahrer und eine Frau unter sich begraben. Der Landwirt hat das Unglück nicht überlebt.
Traktor kippt um und begräbt zwei Menschen unter sich
Traktor begräbt Landwirt unter sich

Traktor begräbt Landwirt unter sich

Denklingen
Traktor begräbt Landwirt unter sich
Schlüsseldienstbetrüger haben Konjunktur

Schlüsseldienstbetrüger haben Konjunktur

Landkreis – Nicht nur falsche Polizeibeamte und der „Enkeltrick“, auch beim Schlüsseldienst macht sich Betrug breit. So meldet die Polizei Dießen, dass in letzter Zeit vermehrt Meldungen über Schlüsseldienstbetrüger eingehen. Über Notfallnummern im Internet kommen diese zu Aufträgen, für die sie den Betroffenen salzige Rechnungen präsentieren. Auch bei diesen Betrügern stehen ältere Mitmenschen im Fokus.
Schlüsseldienstbetrüger haben Konjunktur
Ist das jetzt ein Babyboom am Klinikum Landsberg?

Ist das jetzt ein Babyboom am Klinikum Landsberg?

Landsberg – Der Geburtenanstieg im Klinikum Landsberg trifft besonders die Landsberger Hebammen. Denn der Ansturm bedeutet in erster Linie mehr Arbeit. An Personal mangelt es in der geburtshilflichen Abteilung. Dem Ansturm gerecht zu werden braucht Zeit. Fragt man nach den Gründen für den Anstieg der Geburten, stößt man auf grundlegende Probleme unseres Gesundheitssystems. Denn die Schwangeren kommen oft von weit her nach Landsberg, weil immer mehr kleinere Kreißsäle schließen müssen.
Ist das jetzt ein Babyboom am Klinikum Landsberg?
Sabine Skudlik, die Zuhörerin im Klostereck

Sabine Skudlik, die Zuhörerin im Klostereck

Landsberg – „Wirklich, Sie hören einfach nur zu?“ Diese Frage wird Sabine Skudlik öfters gestellt. Seit Anfang Juni ist sie zwei- bis dreimal pro Woche im Projektraum im Klostereck. Und hört unter dem Motto „Erzählen Sie!“ den Geschichten der zufälligen Besucher zu. Reales oder Erfundenes, aus dem eigenen Leben oder Gedanken über irgendetwas: Was ihre Besucher erzählen, ist durch keinen Rahmen begrenzt. Ein Vorbild hat sie: der Autor Christoph Busch, der in Hamburg in einem umfunktionierten U-Bahnhofs-Kiosk an den Lippen seiner Gäste hängt.
Sabine Skudlik, die Zuhörerin im Klostereck
Ignoriert Landsberg seine Nazi-Vergangenheit?

Ignoriert Landsberg seine Nazi-Vergangenheit?

Landsberg – Diesen Beitrag der in London erscheinenden Wochenzeitung The Jewish Chronicle über die Erinnerungsarbeit in Landsberg am Lech haben Angehörige der jüdischen Gemeinschaften in der ganzen Welt gelesen. Viele haben ihn in den vergangenen Tagen über Facebook und Twitter geteilt und mit „Likes“ versehen. Doch der (englischsprachige) Text zeichnet ein Zerrbild Landsbergs, das mit der Realität wenig zu tun hat. Der KREISBOTE referiert den Beitrag und kommentiert ihn.
Ignoriert Landsberg seine Nazi-Vergangenheit?
Die Polizei rät: Seien Sie Fremden gegenüber misstrauisch!

Die Polizei rät: Seien Sie Fremden gegenüber misstrauisch!

Landkreis – Betrüger haben in den letzten Jahren unterschiedliche perfide Varianten entwickelt, um an die Ersparnisse von Senioren zu gelangen. „Dabei nutzen sie gezielt die Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft der Generation 60-Plus aus“, weiß man nicht nur bei der Polizei. Enkeltrick, falsche Polizeibeamte oder Handwerkertrick sind nur einige wenige Beispiele an kriminellen Machenschaften. Die Polizei klärt über die bekanntesten Maschen auf und gibt im KREISBOTEN Tipps gegen dreiste Betrüger.
Die Polizei rät: Seien Sie Fremden gegenüber misstrauisch!
Gemeinderat Utting bewilligt 1,2 Millionen für neue Krippengruppe

Gemeinderat Utting bewilligt 1,2 Millionen für neue Krippengruppe

Utting – Eine Anfrage der FDP-Fraktion an die Bundesregierung brachte es ans Licht: Deutschland erlebt einen wahren Kita-Boom. Die Zahl der Kinder unter drei Jahren in Kindergärten und Krippen hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Rund drei Millionen Kinder besuchen Krippen oder Kindergärten, darunter über 600.000 Kids unter drei Jahren. Auch in Utting ist diese Entwicklung zu beobachten, wie die Warteliste auf einen Krippenplatz zeigt.
Gemeinderat Utting bewilligt 1,2 Millionen für neue Krippengruppe
Landsberger tötet 37-Jährigen und will sich dann das Leben nehmen

Landsberger tötet 37-Jährigen und will sich dann das Leben nehmen

Landsberg/Katlenburg – In den Abendstunden des 11. Augusts wollte er sich umbringen. Die Polizei konnte den 27-jährigen Landsberger retten. Der Grund für seinen Suizidversuch: Er behauptet, einen Menschen getötet und vergraben zu haben. Ort des mutmaßlichen Verbrechens ist die südniedersächsische Gemeinde Katlenburg-Lindau.
Landsberger tötet 37-Jährigen und will sich dann das Leben nehmen
Motorrad und Motorroller prallen frontal aufeinander: zwei Tote!

Motorrad und Motorroller prallen frontal aufeinander: zwei Tote!

Stoffen – Beim Frontalzu­sammenstoß eines Motorrades mit einem Leichtkraftrad sind am späten Sonntagabend zwei Männer ums Leben gekommen. Nach wie vor ist unklar, wie es zu dem schrecklichen Unfall in einem Waldstück zwischen Stoffen und Stadl kommen konnte.
Motorrad und Motorroller prallen frontal aufeinander: zwei Tote!
Betrunkener parkt Geländewagen auf dem A96-Kreisverkehr

Betrunkener parkt Geländewagen auf dem A96-Kreisverkehr

Landsberg – Einen ungewöhnlichen Abstellplatz für seinen Geländewagen hat sich ein 42-Jähriger aus dem Raum Schongau in der Nacht von Mittwoch auf Donners­tag ausgesucht: den mit 330 Meter Durchmesser wohl größten Kreisverkehr Deutschlands, im Landsberger Westen an der Schnittstelle A96/B17neu gelegen.
Betrunkener parkt Geländewagen auf dem A96-Kreisverkehr
Irmgard B. aus Landsberg ist tot

Irmgard B. aus Landsberg ist tot

Landsberg – Seit dem 2. August war die 62-jährige Irmgard B. verschwunden. Am Montag kam dann die traurige Nachricht: die Landsbergerin ist tot. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord gegenüber dem KREISBOTEN.
Irmgard B. aus Landsberg ist tot
Überarbeitetes Gleichstellungskonzept im Landkreis

Überarbeitetes Gleichstellungskonzept im Landkreis

Landkreis – Schon in den 90er Jahren war die Gleichstellung von Mann und Frau ein Thema für den Landkreis. Damals wurde das Gleichstellungskonzept entwickelt. 20 Jahre später war es aber dann doch mal an der Zeit, es dem 21. Jahrhundert anzupassen. Die Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt, Anette Fork, stellte es kürzlich vor.
Überarbeitetes Gleichstellungskonzept im Landkreis
Dießen feiert Grundsteinlegung für Leuchturm-Projekt

Dießen feiert Grundsteinlegung für Leuchturm-Projekt

Dießen – Auf die Zeremonie des ersten Spatenstichs hatte man verzichtet. Dafür wurde jetzt die Grundsteinlegung für den Neubau von 18 Sozialwohnungen an der Von-Eichendorff-Straße um so gebührender gefeiert. Damit werde, so Bürgermeister Herbert Kirsch, die Wohnungsnot in der Marktgemeinde nicht beseitigt, aber immerhin etwas gelindert.
Dießen feiert Grundsteinlegung für Leuchturm-Projekt
Neues Programm beim s’Maximilianeum

Neues Programm beim s’Maximilianeum

Landsberg – Die Häusersilhouette, der Lech und dazwischen … das s’Maximilianeum. Das neue Logo zeigt die Kleinkunstbühne als das, was sie inzwischen ist: ein wichtiger Bestandteil Landsbergs. Oder wie Vorsitzender Rolf-Jürgen Lang formuliert: „der Dinosaurier in der Landsberger Kleinkunstszene“. Das neue Programm für die Saison 18/19 hat mit Frank Lüdecke und HG Butzko zwei scharfe Satiriker als Anfangs- und Endpunkt. Dazwischen gibt es jede Menge Kabarett, Musik und Comedy. Und wie Nick Woodland in der letzten Saison bewiesen hat: Das s‘Maximilianeum kann auch Party.
Neues Programm beim s’Maximilianeum
Bevormundung der Bürger

Bevormundung der Bürger

Seit Jahren verhindert eine Mehrheit im Stadtrat einen Drogeriemarkt im Landsberger Osten. Auch im Papierbach-Areal soll ein solches Angebot nicht entstehen dürfen. Der Grund ist Protektion. 
Bevormundung der Bürger
Städtische Forstamt klagt: Immer mehr Grünabfälle in der Landschaft

Städtische Forstamt klagt: Immer mehr Grünabfälle in der Landschaft

Landsberg – Rasenschnitt, Äste und Küchenabfälle am Wald­rand sind weißgott kein schönes Bild. Und illegal. Doch das Problem der wilden Biomüll­entsorgung in freier Natur und auf öffentlichen Grünflächen nimmt offensichtlich deutlich zu. Ist die Einführung der Gebührenpflicht für die Biotonne dafür verantwortlich? Im Städtischem Forst­amt geht man davon aus, in der Kreisverwal­tung hingegen sieht man diesen Zusammenhang nicht.
Städtische Forstamt klagt: Immer mehr Grünabfälle in der Landschaft
Als Patientenfürsprecher immer ein offenes Ohr

Als Patientenfürsprecher immer ein offenes Ohr

Schwifting – „Man muss einen Menschen so annehmen wie er ist.“ Für Gerlinde Kronast-Reichert ist das eine der wichtigsten Regeln im Umgang mit kranken Menschen. Sie ist Patientenfürsprecherin im Klinikum Landsberg und ist damit Ansprechpartnerin für deren Probleme.
Als Patientenfürsprecher immer ein offenes Ohr
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten

5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten

DELO veranstaltet am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, von 15:30-19:00 Uhr einen Karriere-Tag am Unternehmenssitz in Windach. Ob Jung oder Alt, Schüler, Student oder ausgelernt, mit oder ohne Berufserfahrung, Wieder- oder Quereinsteiger – alle Interessierten können sich für den Karriere-Tag anmelden und den Klebstoffspezialisten aus nächster Nähe kennenlernen.
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Retten, löschen, schützen, bergen

Retten, löschen, schützen, bergen

Landkreis – Das in einmalig in der 25-jährigen Geschichte des Kreisfeuerwehrverbandes Landsberg: alle Wehren auf einen Blick in einem Druckwerk. Der KREISBOTE macht‘s möglich und präsentiert zum ersten Mal die der aktuellen Ausgabe beiliegende Sonderveröffentlichung „Helfer unterm Blaulicht“.
Retten, löschen, schützen, bergen
"Nabucco" füllt den Landsberger Hauptplatz

"Nabucco" füllt den Landsberger Hauptplatz

Landsberg – Eine opulente Kostümoper, bunt, mit dem berühmtesten aller Verdi-Chöre – dem zum Mitsingen einladenden „Flieg, Gedanke, getragen von Sehnsucht“. Auf italienisch „Va, pensiero, sull’ali dorate“. Summen Sie die ersten zwei Wörter in einer absteigenden Tonfolge, das „Va“ punktiert, das „pen“ als Sechzehntel, setzten Sie dann die Betonung auf das e von „siero“ … und schon ist er da: der Gefangenenchor aus Nabucco. Am gestrigen Montagabend war er auf dem Hauptplatz gleich zweimal zu hören: Am Ende des dritten Aktes – wo er hingehört – und als Zugabe, die sich die rund 2.000 Zuhörer erklatschten.
"Nabucco" füllt den Landsberger Hauptplatz
Lufthansa lässt "Landsberg am Lech" endlich abheben

Lufthansa lässt "Landsberg am Lech" endlich abheben

Landsberg/München – Total abgehoben: Die Lufthansa setzt bei der Namensgebung in ihrer Flotte jetzt auch auf Regionalität: So wird am Donnerstag kommender Woche die Lufthansa CRJ900 „Landsberg am Lech“ getauft. Sie ist bereits seit Juni 2016 im Einsatz.
Lufthansa lässt "Landsberg am Lech" endlich abheben