Ressortarchiv: Landsberg

Schlossberggarage Landsberg feierlich wiedereröffnet

Schlossberggarage Landsberg feierlich wiedereröffnet

Landsberg – Was lange währt, wird gut. Und was ein bisschen schneller geht, manchmal auch. Die Schlossberggarage steht auf jeden Fall seit vergangenen Donnerstag 8 Uhr im neuen Glanz wieder offen – und erleichtert die Parksituation für Landsberger und Besucher deutlich. Die ersten Parker wurden am Donnerstag von Stadtwerkeleiter Norbert Köhler und Oberbürgermeister Mathias Neuner persönlich begrüßt. Und am Samstag hieß es Party auf Deck C: mit Gulaschsuppe, alkoholfreiem Bier und den „Tschily‘s Hot Four“. Die ihr Volumen auf fünf erhöht hatten.
Schlossberggarage Landsberg feierlich wiedereröffnet
Unterbräu wird mit John Marshalls Auftritt zum Jazzclub

Unterbräu wird mit John Marshalls Auftritt zum Jazzclub

Dießen – Bei so einem Hochkaräter von Ersatz zu sprechen, grenzt fast schon an Beleidigung. Die beiden Konzerte mit der Trompeten-Legende Dusko Goykovic im Musiksalon des Gasthofs Unterbräu waren so gut wie ausverkauft, als Veranstalter Michael Lutzeier die Hiobsbotschaft ereilte: Der 86-jährige Jazzer hatte sich die Lippe verletzt und musste die Auftritte in Dießen absagen. Lutzeier setzte sich ans Telefon und ließ seine Kontakte in der Szene spielen. Mit dem Trompeter John Marshall aus Köln sagte spontan ein Musiker zu, der wahrlich kein Ersatz, sondern einer der Besten seines Fachs ist.
Unterbräu wird mit John Marshalls Auftritt zum Jazzclub
Das Schülerblasorchester St. Ottilien bei der Steubenparade

Das Schülerblasorchester St. Ottilien bei der Steubenparade

St. Ottilien – „Dieses Jahr fliegen wir wieder nach New York!“ Die gut 80 Mitglieder des Schülerblasorchesters St. Ottilien freuten sich mächtig auf ihre Woche in Übersee. Anlass war die Steuben-Parade auf der teuersten Straße der Welt, der 5th Avenue. Auf der das Orchester mitmarschierte.
Das Schülerblasorchester St. Ottilien bei der Steubenparade
Bootshaus des Ammersee-Gymnasiums offiziell eingeweiht

Bootshaus des Ammersee-Gymnasiums offiziell eingeweiht

Dießen – Die Bezeichnung „Schule am See“ bekomme durch das nach langen Jahren der Planung endlich realisierte Bootshaus eine ganz neue Bedeutung, resümierte Alfred Lippl bei der offiziellen Einweihung. Der Direktor des Dießener Ammersee-Gymnasiums zeigte sich mit Recht stolz auf die schicke Holzständerkonstruktion mit vorgegrauter Fassade und teilweisem Gründach, die sich harmonisch und nahtlos in das Strandgelände von St. Alban einfügt. Zusammen mit dem neuen 40 Meter langen Schwimmsteg, der das trockene Einsteigen in die Ruderboote ermöglicht, hat sich der Landkreis das Vorzeigeprojekt gut eine halbe Million Euro kosten lassen.
Bootshaus des Ammersee-Gymnasiums offiziell eingeweiht
Pablo Ziegler Trio kocht im Stadttheater Musik aus Tango und Jazz

Pablo Ziegler Trio kocht im Stadttheater Musik aus Tango und Jazz

Landsberg – Wer „Tango Nuevo“ sagt, muss auch „Pablo Ziegler“ sagen. Der argentinische Pianist ist einer der Wichtigsten, wenn es um diese ‚Metamorphose‘ des klassischen Tangos geht. Weshalb er im Januar auch den Grammy für das beste Latin-Jazz-Album bekommen hat. Am vergangenen Donnerstag zeigte Ziegler mit dem Gitarristen Quique Sinesi und Walter Castro am Bandoneon, wie Jazz und Tango zusammenkommen: in perfekter Beherrschung beider Musikrichtungen.
Pablo Ziegler Trio kocht im Stadttheater Musik aus Tango und Jazz
Das Nachkommando des LTG 61 hat den Fliegerhorst Landsberg verlassen

Das Nachkommando des LTG 61 hat den Fliegerhorst Landsberg verlassen

Penzing – Nach neunmonatigem „Aufräumen, Auflösen und Abschleusen“ hat das Nachkommando des ehemaligen Lufttransportgeschwaders (LTG) 61 heute den Fliegerhorst Landsberg verlassen. „Heute ist der Tag, da gehen wir raus und kommen nie wieder rein“, sagte Oberstleutnant Klaus Schierlinger vor den 34 Soldaten und Zivilangestellten, die sich ein letztes Mal im fast komplett leergeräumten Kasino trafen.
Das Nachkommando des LTG 61 hat den Fliegerhorst Landsberg verlassen
Hallo, ich bin jetzt auch ein Schulkind!

Hallo, ich bin jetzt auch ein Schulkind!

Hallo, ich bin jetzt auch ein Schulkind!
Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal im Wandel der Zeit

Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal im Wandel der Zeit

Fuchstal – Viele Gemeinden im Landkreis Landsberg haben sich einer der insgesamt sieben Verwaltungsgemeinschaften angeschlossen. Eine davon ist die VG Fuchstal, die seit 40 Jahren besteht. Sie ist eine kleine VG mit 5.300 Einwohnern, der nur zwei Gemeinden angehören, nämlich Fuchstal und Unterdießen. Einzig die VG Prittriching (mit Scheuring) ist bei 4.500 Einwohnern noch kleiner. Die größte im Landkreis ist die VG Reichling mit sechs Gemeinden, die zusammen 9.200 Einwohner haben.
Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal im Wandel der Zeit
2019 soll der Stadtrat über eine Mobilitätssatzung entscheiden

2019 soll der Stadtrat über eine Mobilitätssatzung entscheiden

Landsberg – In der Stadt gilt eine Stellplatzsatzung: Wer ein Gebäude baut oder erweitert, bei der Zu- und Abfahrten zu erwarten sind, muss PKW-Parkplätze schaffen. Stellplätze für Fahrräder sind aber in der Satzung nicht vorgeschrieben; Radler müssen selbst sehen, wo sie ihre Fahrräder lassen. Typisch Landsberg, könnte man sagen. Die Grünen hatten im November 2016 durchgesetzt, dass die Stellplatzsatzung auf Fahrräder erweitert wird. Die Verwaltung sollte dazu eine neue Fassung ausarbeiten. Bislang ist das nicht erfolgt. Nun kommt aber wohl Bewegung in die Sache.
2019 soll der Stadtrat über eine Mobilitätssatzung entscheiden
Ein "Passivsammler" für den Hauptplatz

Ein "Passivsammler" für den Hauptplatz

Landsberg – Es gibt Momente, da fühlt man sich im Stadtrat wie in einer anderen Zeit. Zum Beispiel als Petra Ruffing (CSU) am vergangenen Mittwoch gegen jede Art von Schadstoffmessung am Hauptplatz opponierte, zunächst verbal und dann als einzige bei der Abstimmung. „Was machen wir, wenn herauskommt, dass wir zu viele Schadstoffe haben? Man kann doch nicht den Händlern sagen, Deine Kunden können nicht mehr mit dem Auto kommen. Mir sind die Steuern zu schade für eine Messung, die uns am Ende nicht weiterbringt.“
Ein "Passivsammler" für den Hauptplatz
Luftwaffe hat kein Interesse mehr am Penzinger Flugfeld

Luftwaffe hat kein Interesse mehr am Penzinger Flugfeld

Penzing – Der Fliegerhorst Landsberg kann wahrscheinlich doch von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben an die Gemeinde Penzing oder - wenn sie ihr Vorkaufsrecht nicht ausübt - an private Investoren verkauft werden. Wie heute bekannt wurde, hat die Luftwaffe erklärt, den Standort nicht weiter nutzen zu wollen. "Entbehrlichkeitserklärungen" der anderen Truppengattungen und Organisationsbereiche stehen zwar noch aus; Oberstleutnant Klaus Schierlinger, der Leiter des Nachkommandos des LTG 61, sieht aber keine Anzeichen, dass es dort Interesse am Fliegerhorst gibt.
Luftwaffe hat kein Interesse mehr am Penzinger Flugfeld
Maren Martells "Im Atelier" porträtiert 25 Räume und ihre Künstler

Maren Martells "Im Atelier" porträtiert 25 Räume und ihre Künstler

Dießen – Über die Räume der Kunstschaffenden im Kunstraum Ammersee-Lechrain geht es im neuen Buch der Autorin und Fotografin Maren Martell, das im Dießener Fritz Winter-Atelier aus der Taufe gehoben wurde. Fast alle der 25 in dem opulenten Band „Im Atelier“ porträtierten Künstler waren dabei, wobei es aber genaugenommen gar nicht um die Personen ging, sondern um die Räume, die sie inspirieren und in denen ihre Kunst entsteht.
Maren Martells "Im Atelier" porträtiert 25 Räume und ihre Künstler
Brandstifter verursacht Großbrand: Stadel brennt komplett aus

Brandstifter verursacht Großbrand: Stadel brennt komplett aus

Rott – In der vergangenen Nacht ist ein Stadel vollständig abgebrannt. Ein Brandstifter legte offenbar das Feuer, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.
Brandstifter verursacht Großbrand: Stadel brennt komplett aus
Klinikum: Neuer Chefarzt in der Kinder- und Jugendmedizin

Klinikum: Neuer Chefarzt in der Kinder- und Jugendmedizin

Landkreis – Ab dem 1. Januar 2019 ändert sich einiges im Klinikum Landsberg. Besser gesagt, in der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin. Dr. med. Alexander Schnelke wird Chefarzt der Abteilung. Unter der neuen Führung soll vor allem die Versorgung von Frühchen ausgebaut werden, denn Schnelke ist Spezialist im Bereich der Neonatologie.
Klinikum: Neuer Chefarzt in der Kinder- und Jugendmedizin
Klinikum Landsberg plant Neubau der Pflegeschule

Klinikum Landsberg plant Neubau der Pflegeschule

Landkreis – Wie schaut’s aus im Klinikum Landsberg am Lech? Eine Frage, die Klinikvorstand Marco Woedl in der Kreistagssitzung am vergangenen Dienstag beantwortete. Neben den bekannten Wohn- und Parhausbauten berichtete Woedl auch über einen möglichen Neubau der klinikeigenen Krankenpflegeschule.
Klinikum Landsberg plant Neubau der Pflegeschule
Schlossberggarage Landsberg wieder offen!

Schlossberggarage Landsberg wieder offen!

Landsberg - Was lange währt, wird gut. Und was ein bisschen schneller geht, manchmal auch. Die Schlossberggarage ist auf jeden Fall seit heute Morgen um 8 Uhr im neuen Glanz wieder offen - und erleichtert die Parksituation für Landsberger und Besucher deutlich. Die ersten Parker wurden von Stadtwerkeleiter Norbert Köhler und Oberbürgermeister Mathias Neuner persönlich begrüßt - mit Schokolade und einem Frei-Parken-Ticket.
Schlossberggarage Landsberg wieder offen!
Im Strandbad St. Alban gibt es keine Privilegien mehr

Im Strandbad St. Alban gibt es keine Privilegien mehr

Dießen – Der Marktgemeinderat kippte auf seiner jüngsten Sitzung das Privileg von 300 Dießenern, die offiziell einen Schlüssel für das Strandbad St. Alban besitzen und damit auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten Zutritt haben. Am 1. November wird das Schloss ausgewechselt und die Schlüsselinhaber können sich mit der Rückgabe im Rathaus ihre Kaution auszahlen lassen.
Im Strandbad St. Alban gibt es keine Privilegien mehr
Stadtradeln war ein Erfolg. Rainer Mahl baut auf Radwegeausbau.

Stadtradeln war ein Erfolg. Rainer Mahl baut auf Radwegeausbau.

Landkreis – Angefangen hat es am 1. Juli mit der Fahrt nach Holzhausen, am Ende ging es nach Finning. Dazwischen lagen 636.402 Kilometer, die sich die 2.940 Teilnehmenden aller 31 Landkreisgemeinden hart erstrampelt haben. Durch den emissionslosen Radgebrauch haben sie gut 90.000 Kilogramm CO2 eingespart. Da bleibt nur eins zu sagen: Das Stadtradeln 2018 war ein voller Erfolg. Bundesweit belegt der Landkreis einen guten 21. Platz.
Stadtradeln war ein Erfolg. Rainer Mahl baut auf Radwegeausbau.
Albert Teuto-Bücherei in Dießen mit Goldenem Siegel ausgezeichnet

Albert Teuto-Bücherei in Dießen mit Goldenem Siegel ausgezeichnet

Dießen – Nach der „Lesezeichen“-Urkunde samt Preisgeld des Bayernwerk Energieversorgers wurde die Albert Teuto-Bücherei in Dießen erneut ausgezeichnet. Als Mitglied des Sankt Michaelsbundes in der Diözese Augsburg wurde der öffentlichen Leihbücherei der Katholischen Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt jetzt das „Goldene Büchereisiegel“ verliehen.
Albert Teuto-Bücherei in Dießen mit Goldenem Siegel ausgezeichnet
6. Oktober: "eRUDA-Challenge" in Landsberg

6. Oktober: "eRUDA-Challenge" in Landsberg

Landsberg – Dieselskandal, extreme Feinstaubbelastung, Fahrverbote. Das Thema Umweltschutz im Zusammenhang mit Autos ist immer wieder Thema. Elektromobilität könnte die Lösung sein. Zumindest sehen das die Veranstalter der eRUDA (Elektrisch Rund Um Den Ammersee) so. Die größte Elektromobilitätsveranstaltung in Deutschland findet natürlich auch heuer wieder statt. Am 6. Oktober wird die eRuda wie im vergangenen Jahr Halt in Landsberg machen. Zusätzlich findet an mehreren Standorten die Ausstellung eMOBIL von der Landsberger Energieagentur (LENA) statt.
6. Oktober: "eRUDA-Challenge" in Landsberg

Nach Ausbau im Dachgeschoss – Kirchlicher Segen für die neuen Büros

Fuchstal – Die beengten Verhältnisse sind vorbei, die Beschäftigten der Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal haben im Rathaus in Leeder deutlich mehr Platz. Davon konnten sich 200 Gäste und Interessierte am Sonntag beim Tag der offenen Tür selbst einen Eindruck verschaffen. Pater Joseph Mangalathukary spendete unterm Dach den kirchlichen Segen für die neuen Räume und für die Mitarbeiter der VG.
Nach Ausbau im Dachgeschoss – Kirchlicher Segen für die neuen Büros
Grundsätzliches Ja zum Parkhaus aber Nein zur Kostenübernahme

Grundsätzliches Ja zum Parkhaus aber Nein zur Kostenübernahme

Kaufering – Die Marktgemeinde will das Ansinnen des Landkreises nach einem Parkhaus für Pendler am Bahnhof grundsätzlich unterstützen. In dem jüngst verabschiedeten Grundsatzbeschluss heißt es: „Der Marktgemeinderat befürwortet die aktive Begleitung von weiteren Aktivitäten des Landkreises Landsberg mit dem Ziel der Errichtung eines Parkhauses bzw. Parkdecks auf der Südseite des Bahnhofs Kaufering“.
Grundsätzliches Ja zum Parkhaus aber Nein zur Kostenübernahme
"Babylon Berlin" am Stück samt Regisseur Tom Tykwer

"Babylon Berlin" am Stück samt Regisseur Tom Tykwer

Landsberg – „Babylon Berlin“, das TV-Ereignis des Jahres, feiert am Sonntag, 30. September, Premiere im frei empfangbaren Fernsehen. Die ARD sendet ab 20.15 Uhr die ersten drei Teile und dann jeden Donnerstag bis zum 8. November die weiteren Folgen. Wer keine Geduld hat, die von der Kritik hochgelobte, vielfach preisgekrönte und international erfolgreiche Serie „scheibchenweise“ via TV zu sehen, hat am 29. und 30. September die einmalige Gelegenheit, das gigantische Serienmeisterwerk auf der großen Kinoleinwand zu genießen. Das Filmforum im Stadttheater Landsberg präsentiert am Samstag und Sonntag jeweils acht Folgen am Stück. Und das in Anwesenheit von Tom Tykwer, einem der drei Regisseure des Sittengemäldes im Berlin der 20-er Jahre.
"Babylon Berlin" am Stück samt Regisseur Tom Tykwer
1.500 Zuschauer beim Siegfried-Meister-Konzert in Landsberg

1.500 Zuschauer beim Siegfried-Meister-Konzert in Landsberg

Landsberg – Jedes Jahr das Gleiche: Den Tag, an dem die Karten für das Konzert von Rational verkauft werden, muss man planen. Wann kann ich hin? Und werde ich noch eines der heißbegehrten Tickets bekommen? Am vergangenen Sonntag hatten wieder 1500 Menschen das Glück, für einen günstigen Eintritt ein hochwertiges Konzert genießen zu können. Ein Konzert, das heuer zu Ehren seines Begründers unter dem Namen „Siegfried-Meister-Konzert“ firmierte. Und ein Konzert, dessen Einnahmen einem wohltätigen Zweck zugutekommen.
1.500 Zuschauer beim Siegfried-Meister-Konzert in Landsberg
Das Befreiungskonzert in St. Ottilien mit Anne Sophie Mutter

Das Befreiungskonzert in St. Ottilien mit Anne Sophie Mutter

Landsberg – Es die erste Veranstaltung, die von jüdischen Holocaust-Überlebenden selbst organisiert wird. Am 27. Mai 1945 spielen die neun überlebenden Musiker des ehemals 40 Mitglieder zählenden Ghetto-Orchesters von Kaunas im DP-Hospital St. Ottilien. Sie spielen in schwarzweiß, den Uniformen der KZ. Sie spielen ihr ‚Befreiungskonzert‘. „Eine Rückkehr ins Mensch-Sein und in die Menschlichkeit“, formuliert Dr. h.c. Charlotte Knobloch. Sie ist Schirmherrin des Erinnerungs-Konzertes, das vergangenen Sonntag in St. Ottilien stattfand. Mit hochkarätiger Besetzung: Das Symphonie-Orchester der Buchmann-Mehta-School aus Tel Aviv, die Sopranistin Hila Baggio aus Israel und Stargeigerin Anne Sophie Mutter.
Das Befreiungskonzert in St. Ottilien mit Anne Sophie Mutter
Das Landsberg-Museum kommt so schnell nicht

Das Landsberg-Museum kommt so schnell nicht

Landsberg – Das Neue Stadtmuseum wird umgebaut. Es steht 2022 für die Landesausstellung des Freistaats Bayern zur Verfügung. 2023 startet die neue Dauerausstellung. So war es geplant. Seit vergangenen Mittwoch aber gilt: Das Neue Stadtmuseum wird umgebaut. Es steht 2024 für die Landesausstellung des Freistaats Bayern zur Verfügung. 2025 startet die neue Dauerausstellung. Alles plus zwei Jahre – warum?
Das Landsberg-Museum kommt so schnell nicht
Mit Eifer und Eifersucht

Mit Eifer und Eifersucht

In unserer Region fanden 2018 zwei kulturelle Ereignisse statt, bei denen das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus im Mittelpunkt stand und die an Konzerte aus der Nachkriegszeit anknüpften. Im Mai die von Wolfgang Hauck und Karla Schönebeck organisierte Jüdische Woche, die unter anderem an das von Leonard Bernstein dirigierte Konzert in St. Ottilien am 10. Mai 1948 erinnerte. Und am heutigen Samstag ein Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter und dem Orchester der Buchmann-Mehta School of Music aus Tel Aviv in Erinnerung an das erste, drei Jahre zuvor an gleicher Stelle von KZ-Überlebenden gespielte Konzert mit Werken von Grieg, Schubert und Mozart. Letzteres passt Hauck und Schönebeck offenbar gar nicht.
Mit Eifer und Eifersucht
30.000 Euro pro Jahr für Projekte freier Kulturschaffender

30.000 Euro pro Jahr für Projekte freier Kulturschaffender

Landsberg – Das hätte sie sich nicht träumen lassen: Claudia Flörke, die für Kultur zuständige Abteilungsleiterin der Stadt, schlug dem Kulturausschuss am vergangenen Mittwoch vor, die jährlichen Mittel für die Förderung von Projekten freier Künstler von bislang 4.600 Euro ab 2019 auf 15.000 Euro zu erhöhen. Nachdem alle im Raum zustimmend nickten und Stadtrat Reinhard Skobrinsky (BAL) sogar anmerkte, das sei aber wenig, nutzte der Gatte, Bürgermeister Axel Flörke, die Gunst der Stunde und bat erfolgreich um eine Erhöhung auf 30.000 Euro. Da gab es zuhause sicher Lob.
30.000 Euro pro Jahr für Projekte freier Kulturschaffender
Sprechstunde mit Kabarettist Eckart von Hirschhausen in Kaltenberg

Sprechstunde mit Kabarettist Eckart von Hirschhausen in Kaltenberg

Landkreis – Fast dreitausend Risiko-Patienten kamen in die Arena von Schloss Kaltenberg, um drei vergnügliche Sprechstunden bei Deutschlands Arzt mit dem höchsten Humorpotential zu erleben. Ein Risiko bei dieser Freiluftveranstaltung bestand lediglich beim Wetter, das sich aber als traumhafter Spätsommerabend gnädig erwies.
Sprechstunde mit Kabarettist Eckart von Hirschhausen in Kaltenberg
Metzger-Show-Event im Landsberger Jugendzentrum

Metzger-Show-Event im Landsberger Jugendzentrum

Landsberg – Nicht nur meckern, sondern tun. Leo Lischka vom Jugendbeirat hat sich entschlossen, der Unzufriedenheit der Jugendlichen in Landsberg an den Kragen zu gehen. Als erste Aktion organisierte der Metzgerlehrling einen Grillabend im JuZe. Natürlich mit fachgerechter Show-Zerlegung eines 20 Kilo schweren Schweinekarrees.
Metzger-Show-Event im Landsberger Jugendzentrum
Bundesminister Jens Spahn diskutiert in Landsberg über Pflege

Bundesminister Jens Spahn diskutiert in Landsberg über Pflege

Landsberg – Hoher Besuch in Landsberg. Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn (CDU) ist der Einladung zum Fachgespräch „Perspektiven der Pflege und Gesundheit“ von Michael Kießling und Alex Dorow (beide CSU) gefolgt. Der Minister machte dabei deutlich, dass es zwar einige Baustellen gäbe, es aber Zeit brauche, sinnvolle Lösungen zu finden und umzusetzen.
Bundesminister Jens Spahn diskutiert in Landsberg über Pflege
60 Jahre Autohaus Schaller: Tag der offenen Tür am 29. September

60 Jahre Autohaus Schaller: Tag der offenen Tür am 29. September

Landsberg – Als Georg Schaller vor 60 Jahren eine kleine Tankstelle in Schwifting eröffnete, legte er damit gleichzeitig den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte, die bereits sechs Jahrzehnte zählt: „60 Jahre Autohaus Schaller“ kann das Familienunternehmen um Gründer Georg Schaller und seine beiden Söhne Christoph und Martin nun feiern – gemeinsam will man dieses Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 29. September, begehen. Neben dem neuen Suzuki Jimny und allen weiteren aktuellen Suzuki- und Nissan-Modellen erwartet die Besucher des Tags der offenen Tür von 10 bis 16 Uhr ein buntes Rahmenprogramm – mit Spiel, Spaß und leckerer Kulinarik der teilnehmenden Foodtrucks.
60 Jahre Autohaus Schaller: Tag der offenen Tür am 29. September
Drinnen AfD, draußen friedlicher Protest

Drinnen AfD, draußen friedlicher Protest

Landsberg – Während sich die ersten Gäste zur Wahlveranstaltung der AfD im benachbarten Sportzentrum einfinden, versammeln sich am vorgelagerten Bosseplatz ungefähr 400 Menschen. Initiator des Protestes unter dem Motto „Kein Platz für Beatrix von Storch und ihre AfD“ ist „Landsberg bleibt bunt“. Um 19 Uhr macht sich der „Lauf gegen Rechtspopulismus und Menschenfeindlichkeit“ auf den Weg zum Hauptplatz.
Drinnen AfD, draußen friedlicher Protest
Einigkeit auf dem Hauptplatz: Die AfD ist eine Gefahr für die Demokratie

Einigkeit auf dem Hauptplatz: Die AfD ist eine Gefahr für die Demokratie

Landsberg – Über 1.200 Bürger haben am vergangenen Donnerstag bei einer Demonstration auf dem Hauptplatz ein Bekenntnis gegen die politischen Absichten der AfD abgegeben. Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche sowie der Grünen, der SPD, der FDP und der Partei „mut“ unterstützten sie. Die CSU hatte die Einladung zur Teilnahme ausgeschlagen. Der KREISBOTE fasst die – teils umjubelten – Reden zusammen.
Einigkeit auf dem Hauptplatz: Die AfD ist eine Gefahr für die Demokratie
Historie des Autohaus Schaller in Landsberg am Lech

Historie des Autohaus Schaller in Landsberg am Lech

Historie des Autohaus Schaller in Landsberg am Lech
Wie "Foodwatch" ein Unternehmen und eine Behörde diskreditiert

Wie "Foodwatch" ein Unternehmen und eine Behörde diskreditiert

Landsberg – Am vergangenen Donnerstag veröffentlichte die in Berlin ansässige Organisation "Foodwatch" eine dramatische Nachricht. Lebensmittelkontrolleure des Landratsamts Landsberg hätten bei der "Landsberger Wurstspezialitäten GmbH", vormals "Lutz Fleischwaren", mehrere Beanstandungen erhoben. Aber das Landratsamt habe "keine Bußgelder verhängt" und "die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht über die Hygienemängel informiert". Das seien "völlig unverständliche massive Versäumnisse" - ein "Behördenversagen" im "Ekel-Skandal".
Wie "Foodwatch" ein Unternehmen und eine Behörde diskreditiert
Das LTG 61 verlässt endgültig den Fliegerhorst Landsberg.

Das LTG 61 verlässt endgültig den Fliegerhorst Landsberg.

Penzing – In zehn Tagen ist das Lufttransportgeschwader (LTG) 61 endgültig Geschichte: Das von Oberstleutnant Klaus Schierlinger geleitete Nachkommando beendet planmäßig seinen Dienst. Die „Abschleusung von Personal“ und die „Abgabe von Material“, wie es in der Verwaltungssprache der Luftwaffe heißt, sind beendet. Noch einmal kommt Wehmut auf. Und die Sorge, dass der in den Stillstandsmodus versetzte Fliegerhorst nun als Geisterflugfeld Entwicklungsfläche blockiert.
Das LTG 61 verlässt endgültig den Fliegerhorst Landsberg.
Wettbewerb fürs neue Amt steht in den Startlöchern

Wettbewerb fürs neue Amt steht in den Startlöchern

Landsberg – Jetzt gibt es den städtebaulichen Entwurf statt eines Realisierungswettbewerbs. Dann erst geht‘s ans Eingemachte. Diese ‚finanzielle Reißleine‘ bezüglich des neuen Landratsamtsgebäudes auf dem Penzinger Feld hatte der Kreisausschuss im Mai dieses Jahres gezogen. Denn der Entwurf kostet nur einen Bruchteil des ursprünglich angedachten Wettbewerbes. Und die Erteilung des Baurechts durch die Stadt Landsberg auf dem bisher als ‚Fläche zur Landwirtschaft‘ deklarierten Gelände steht ja noch aus. Dennoch, auch für den städtebaulichen Entwurf wird ein Wettbewerb ausgelobt. Das mit dessen Auslobung beauftragte Büro Lars Consult aus Memmingen stellte den Wettbewerbsablauf vergangene Woche im Kreisausschuss vor.
Wettbewerb fürs neue Amt steht in den Startlöchern
Diakonie startet landkreisweit einzigartiges Projekt

Diakonie startet landkreisweit einzigartiges Projekt

Landsberg – Das neue Schuljahr hat begonnen und seit gut einer Woche drücken etliche junge Menschen an den Beruflichen Schulen Landsberg wieder die Schulbank. Aber dieses Jahr wird alles etwas anders werden. Der Jugendmigrationsdienst startet im Oktober ein Präventionsprogramm gegen Radikalisierung an der Schule. Projektleiterin Lara Wiedemann hat dem KREISBOTEN mehr über das Programm verraten.
Diakonie startet landkreisweit einzigartiges Projekt
Sanierung Ammerseegymnasium kostet über zwei Millionen 

Sanierung Ammerseegymnasium kostet über zwei Millionen 

Dießen – Erst 12 Jahre ist das Ammerseegymnasium alt. Satte 21 Millionen Euro wurden 2006 in den Bau investiert. Und jetzt muss die Fassade erneuert werden – genauer: die Flucht- und Wartungsbalkone (der KREISBOTE berichtete). Auf die Ausschreibung des Landkreises Landsberg ging jedoch nur ein Angebot ein. Kostenpunkt: 2.265.779 Euro. Der Kreisausschuss stimmte am Dienstag mit einer Gegenstimme dem Angebot zu.
Sanierung Ammerseegymnasium kostet über zwei Millionen 
Denklingen will Brunnen an die Leitung vom Fuchstal anschließen

Denklingen will Brunnen an die Leitung vom Fuchstal anschließen

Denklingen – Ausgerechnet die Gemeinde Denklingen, wo eine Mehrheit der Bürger und die meisten Räte Windkraft im Wald seit Jahren ablehnen, möchte demnächst an die Stromleitung anschließen, die von den vier Fuchstaler Windkraftanlagen durch den Staatsforst nach Bidingen führt, wo ein Umspannwerk der LEW steht. Das ist aber naheliegend. Denn diese Trasse führt in nur 30 Meter Entfernung am neuen Denklinger Brunnen im Stubental. Die Pumpe muss ebenso wie die im Hochbehälter mit Strom versorgt werden.
Denklingen will Brunnen an die Leitung vom Fuchstal anschließen
3,85 Millionen Euro für Kraft-Wärmekopplung-Projekt in Fuchstal

3,85 Millionen Euro für Kraft-Wärmekopplung-Projekt in Fuchstal

Fuchstal – Eine „Pilotkommune“ sei die Gemeinde Fuchstal, was den Fortschritt beim Einsatz regenerativer Energien betrifft. Diese Feststellung traf Florian Pronold, der parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, als er im Rathaus in Leeder an Bürgermeister Erwin Karg, an dessen Stellvertreter Martin Brennauer und an dritte Bürgermeisterin Franziska Welz sowie an VG-Geschäftsleiter Gerhard Schmid den Förderbescheid überreichte.
3,85 Millionen Euro für Kraft-Wärmekopplung-Projekt in Fuchstal
Zanker übergibt Leitung des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums

Zanker übergibt Leitung des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums

Landsberg – Es als Techniker bis in den Chefsessel einer Behörde zu schaffen, ist schon eine Leistung. Alois Zanker ist das gelungen. Elf Jahre lang ist er der Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums in Landsberg gewesen. Nun wurde er mit einer großen Feier in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Reimund Menner wird die Ortsbehörde zukünftig leiten.
Zanker übergibt Leitung des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums
Das LechlandCenter soll am 25. Oktober eröffnet werden

Das LechlandCenter soll am 25. Oktober eröffnet werden

Landsberg – Im Moment wird am neuen LechlandCenter auf Hochtouren gearbeitet. Über 70 Bauarbeiter der verschiedensten Gewerke sind auf der Baustelle an der Lechwiesenstraße zugange. „Und alle an einer Stelle! Das macht mir das Leben schwer“, lacht Baustellenleiter Dirk Kronstein. Ja tatsächlich, er lacht. Denn wie immer bei Baustellen sei es auf die letzten Tage eng. Aber der Eröffnungstermin werde eingehalten: Am 25. Oktober sollen wieder die Besucher ins vollendete LechlandCenter strömen. Zu Edeka, Woolworth, Expert, Subway und Co.
Das LechlandCenter soll am 25. Oktober eröffnet werden
Auf die Schulter geklopft

Auf die Schulter geklopft

Das "Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus - für Toleranz und Menschenwürde" organisiert am Donnerstag um 19:15 Uhr am Hauptplatz eine "Kundgebung gegen die AfD-Ideologie". Vertreter der Kirchen und der politischen Parteien mit Ausnahme der AfD wurden eingeladen, bei der Versammlung das Wort zu ergreifen.  Dass die CSU diese Einladung abgelehnt hat, steht ihr frei. Merkwürdig ist aber, wie der CSU-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Alex Dorow diese Ablehnung begründet.
Auf die Schulter geklopft
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen

Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen

Hunderte Interessierte aus ganz Deutschland wollten sich die Deutschland-Premiere des neuen Hyundai Kona nicht entgehen lassen.
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Jeden Freitag Frisches auf dem Schondorfer Dorfmarkt

Jeden Freitag Frisches auf dem Schondorfer Dorfmarkt

Schondorf – An den Uralt-Slogan von Dr. Oetker erinnerte sich Schondorfs Bürgermeister Alexander Herrmann beim Rundgang durch den neuen Dorfmarkt: „Zufriedene Mienen danken es Ihnen…“ Besucher und Fieranten zeigten sich nämlich rundum happy mit der Premiere des Wochenmarktes zwischen Rathaus und Bahnhof. Er wird künftig ganzjährig jeden Freitag ab 14 Uhr hier stattfinden. Zum Auftakt kamen Hunderte von Schondorfern, was den Befürwortern im Gemeinderat Recht gab.
Jeden Freitag Frisches auf dem Schondorfer Dorfmarkt
Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen

Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen

Hunderte Interessierte aus ganz Deutschland wollten sich die Deutschland-Premiere des neuen Hyundai Kona nicht entgehen lassen.
Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen
Parkhäuser für Pendler in Kaufering und Geltendorf?

Parkhäuser für Pendler in Kaufering und Geltendorf?

Kaufering/Geltendorf – Nicht nur in den Städten sind Parkplätze Mangelware. Wer zur Arbeit nach München pendelt, kann in das Lied der Parkplatznot aus vollem Hals einstimmen. Sowohl am Bahnhof in Kaufering als auch auf beiden Parkbereichen am Geltendorfer Bahnhof „stapeln“ sich die Fahrzeuge. Als Lösung steht in beiden Orten seit Längerem das Projekt Parkhaus auf der Ideen-Liste. Da die Struktur- und Verkehrskommission die Aufgabe dem Landkreis zugeordnet sieht, laufen Gespräche der Bürgermeister mit Landrat Thomas Eichinger über das Wie, Wer und Wieviel.
Parkhäuser für Pendler in Kaufering und Geltendorf?
Neubau des Dießener Kiosks in Angriff genommen

Neubau des Dießener Kiosks in Angriff genommen

Dießen – Er war mehr als nur ein Kiosk. Das liebevoll zusammengeschusterte Provisorium in den Dießener Seeanlagen versorgte tagsüber Dampfertouristen, Radlausflügler und Spaziergänger mit Getränken, Eis und Brotzeiten. Aber ab Spätnachmittags gehörte er den Dießenern. Für Jung und Alt war der Kiosk Treff- und Kommunikationspunkt. Hier lief alles zusammen für einen gemütlichen Ratsch bei Bier oder Kaffee.
Neubau des Dießener Kiosks in Angriff genommen