Ressortarchiv: Landsberg

»Der Schwed« kommt in die Stadt

»Der Schwed« kommt in die Stadt

Landsberg – Nächstes Jahr ist es wieder so weit: Das Ruethenfest steht an. „Wir haben neue Programmpunkte aufgenommen und alte verändert“, umreißt der Vorsitzende des Ruethenfestvereins Tobias Wohlfahrt. Das Großereignis, das Landsbergs Altstadt nächsten Juli wieder in ein Mekka für Kinder und auch Erwachsene verwandeln wird, startet am 12. Juli und hat seinen fulminanten Abschluss am 21. Juli. Im Mittelpunkt stehen die Umzüge. Aber 2019 wird es auch ein Ruethenfesttheater, mehr Konzerte und wieder einen Ruethenfestmarkt geben.
»Der Schwed« kommt in die Stadt
Mittelschule feiert großes Einweihungs-Wochenende

Mittelschule feiert großes Einweihungs-Wochenende

Landsberg – Schulleiter Christian Karlstetter war die Erleichterung bei seiner Rede zur feierlichen Einweihung der Mittelschule im Landsberger Westen anzumerken. Der Neubau steht und die Schüler konnten pünktlich zum Schuljahresbeginn ihre neuen Klassenzimmer in Beschlag nehmen. Dass das alles so geklappt hat, war nicht immer abzusehen, wie Karl­stetter dem KREISBOTEN schon Mitte September berichtete. Vergangenen Freitag war es dann soweit. Mit einer großen Feier und vielen Gästen wurde die neue Schulaula eingeweiht.
Mittelschule feiert großes Einweihungs-Wochenende
Tunnel auf der A96 werden gesperrt

Tunnel auf der A96 werden gesperrt

A96/Landkreis – Es hat kein Ende: Die Tunnel Eching und Etterschlag müssen wieder gewartet werden. Kontrolliert wird die Beleuchtung, die Notrufeinrichtungen, der Tunnelfunk, Lautsprecheranlage und die Brandmeldeeinrichtungen. Und nebenbei wird noch geputzt. Die Bauarbeiten werden zum Glück nur nachts zwischen 20 und fünf Uhr durchgeführt.
Tunnel auf der A96 werden gesperrt
Schupp und Hagenmeyer sind Deutsche Vizemeister

Schupp und Hagenmeyer sind Deutsche Vizemeister

Dießen – Vor Kurzem hat die Deutsche Meisterschaft im Segeln in Berlin stattgefunden. Natürlich durften auch die zwei Nachwuchstalente Jonas Schupp und Moritz Hagenmeyer vom Dießener Segel-Club (DSC) nicht fehlen. Sie schafften es sogar sich den Vizemeister-Titel im 29er zu sichern.
Schupp und Hagenmeyer sind Deutsche Vizemeister
Jubiläums-Transall schmückt Dach des Luftfahrtmuseums Wernigerode

Jubiläums-Transall schmückt Dach des Luftfahrtmuseums Wernigerode

Penzing/Wernigerode – Noch vor einem Jahr zog die Jubiläums-Transall zum Vergnügen der Landsberger „Silberne Gams“ über der Stadt ihre weiten Runden. Dann war Schluss für die alte Dame, die wie alle ihre Kolleginnen durch den Airbus A400M erstezt wird. Seit Dienstag genießt die Gams ihren wohlverdienten Ruhestand auf dem Dach des Luftfahrtmuseums Wernigerode in Sachsen-Anhalt. Was für die einen der Wetterhahn ist, ist für die anderen eben die Gams.
Jubiläums-Transall schmückt Dach des Luftfahrtmuseums Wernigerode
Fahrten der Fuchstalbahn ein voller Erfolg

Fahrten der Fuchstalbahn ein voller Erfolg

Fuchstal – An vier Sonntagen versprühte die Fuchstalbahn wieder ihren nostalgischen Charme. Besonders die Strecke Schongau – Landsberg war sehr gefragt. Bis auf den letzten Platz war die Bahn gefüllt und entführte ihre Mitfahrer auf eine kleine Reise in die Vergangenheit.
Fahrten der Fuchstalbahn ein voller Erfolg
Heldin Theresa schwingt den Hammer im April

Heldin Theresa schwingt den Hammer im April

Obermeitingen/München – Große Ehre für Theresa (22) aus Obermeitingen: Als zweite junge Dame aus dem Landkreis Landsberg schaffte sie es in den begehrten Jungbauernkalender. Für Profi-Modelle bedeutet ein Platz im Pirelli-Kalender den Ritterschlag, für den Nachwuchs der Land- und Forstwirtschaft ist es der seit 2001 erscheinende Jungbauernkalender. Das fotografische Kunstwerk für das kommende Jahr 2019 steht unter dem Motto „Helden der Landwirtschaft“ und zeigt sechs Vertreterinnen der Bayerischen Jungbauernschaft in Rollen berühmter Comic-Superhelden wie Thor, Green Lantern oder Flash.
Heldin Theresa schwingt den Hammer im April
Die sechste Ausgabe des Ausbildungsmagazins AZUBI+ ist da

Die sechste Ausgabe des Ausbildungsmagazins AZUBI+ ist da

Landkreis – Endlich ist es wieder soweit: Das neue Azubi+-Magazin ist da. Das Ausbildungsmagazin des KREISBOTEN bietet für alle jungen Menschen interessante und nützliche Informationen rund um das Thema Aus- und Weiterbildung. Verteilt wird das Heft an 15 Schulen im gesamten Landkreis Landsberg.
Die sechste Ausgabe des Ausbildungsmagazins AZUBI+ ist da
Landkreis und Stadt verständigen sich auf einen städtebaulichen Wettbewerb

Landkreis und Stadt verständigen sich auf einen städtebaulichen Wettbewerb

Landsberg – Die Stadt ist gegen eine komplette Verlagerung des Landratsamts in den Osten. Sie ist auch gegen eine isolierte Planung; die Außenstelle, die dreizehn bisherige Standorte mit 300 Mitarbeitern auf 12.000 Quadratmetern Geschossfläche zusammenfassen soll, muss sich städtebaulich einpassen. Auf dieser Grundlage haben sich beide Gebietskörperschaften auf einen städtebaulichen Wettbewerb geeinigt, den das Landratsamt verantwortet, bei dem als Spin-Off aber auch die Umkreisplanung erfolgt. So langsam nähern sich die beiden an.
Landkreis und Stadt verständigen sich auf einen städtebaulichen Wettbewerb
Kauferinger Kiesgrube: Was hat sich verändert?

Kauferinger Kiesgrube: Was hat sich verändert?

Kaufering – Die Baggerseen zwischen Kaufering und Igling sind schon lange ein beliebter Ort, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag eine Abkühlung zu verschaffen. Seit Frühjahr letzten Jahres hat sie nun der Fischereiverein Petri Heil übernommen. Seitdem sind die Seen durchnummeriert und mit Verbotsschildern versehen. Da können die Interessen von Anglern und Badegästen schon mal aneinandergeraten. Aber was ändert sich für die Badegäste wirklich durch die Übernahme?
Kauferinger Kiesgrube: Was hat sich verändert?
Fischsterben nach Probebohrung?

Fischsterben nach Probebohrung?

Dornstetten – Ob’s an den Probebohrungen zum Grundwasserverlauf im geplanten Baugebiet auf der Lechterrasse liegt? Diese Frage stellen sich der betroffene Pächter, aber auch Frauen und Männer der Bürgerinitiative Dornstetten, weil in einer Fischzucht sechs Störe verendet sind.
Fischsterben nach Probebohrung?
Monatlich 530 statt 795 Euro warm für die Obdachlosenunterkunft

Monatlich 530 statt 795 Euro warm für die Obdachlosenunterkunft

Landsberg – Es ist eine Obdachlosenunterkunft, wie sie im Buche steht. Fest verankerte Bettgestelle. Ein einfacher Tisch mit zwei Stühlen. Eine reduzierte Küchenzeile ohne Herd. Eine Deckendusche ohne Schlauch. Trotz Einzelbelegung, Gemeinschaftsküche, Innenhof und Lage: Das ist nur etwas für den Übergang. Auf diesen 24,07 Quadratmetern will man, trotz Einzelbelegung, nicht dauerhaft wohnen. Auf keinen Fall aber will man dafür 795 Euro Warmmiete bezahlen. Das weiß nun, nach einer Ehrenrunde, auch die Stadt.
Monatlich 530 statt 795 Euro warm für die Obdachlosenunterkunft
146 Einsätze für die Westufer-Wasserwachten am Ammersee

146 Einsätze für die Westufer-Wasserwachten am Ammersee

Schondorf/Utting/Dießen – 2018 war nicht „der“, sondern nur „ein“ Jahrhundertsommer, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) amtlich bestätigte. Im Durchschnitt hatten wir in Deutschland 770 Sonnenstunden, nur 23 weniger als im bislang heißesten Sommer 2003. Ideales Badewetter also auch am Ammersee, wo am Westufer drei Wasserwachten des Bayerischen Roten Kreuzes ihren ehrenamtlichen Dienst versehen. Zum Saisonende baten wir die WW-Verantwortlichen von Schondorf, Utting und Dießen um ein vorläufiges Resümee.
146 Einsätze für die Westufer-Wasserwachten am Ammersee
Rückblick auf das »Jahr der Biene« und Vorfreude auf das »Jahr des Spechtes«

Rückblick auf das »Jahr der Biene« und Vorfreude auf das »Jahr des Spechtes«

Landkreis – Das Thema Bienensterben ist seit geraumer Zeit immer wieder in aller Munde. Dazu beigetragen hat, dass 2018 als Jahr der Biene ausgerufen wurde. Dazu veranstaltete das Landratsamt mehrere Aktionen, die jetzt auf einer Webseite zusammengefasst wurden. Im Umweltausschuss am vergangenen Montag ließ Susann-Kathrin Huttenloher vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege das Jahr Revue passieren.
Rückblick auf das »Jahr der Biene« und Vorfreude auf das »Jahr des Spechtes«
Kauferinger LandsAid e.V. hilft Erdbebenopfern auf Sulawesi

Kauferinger LandsAid e.V. hilft Erdbebenopfern auf Sulawesi

Bei dem Erdbeben und dem Tsunami auf Sulawesi, Indonesien, sind mindestens 7.000 Menschen ums Leben gekommen. Was das bedeutet, wurde dem LandsAid-Team klar, als es sich die letzten Tage in Palu, der Hauptstadt der indonesischen Provinz Zentralsulawesi, mit den Search and Rescue (SAR)-Teams des lokalen Partners austauschten. Allein in zwei Gemeinden nähe Palu liegen noch circa 5.000 Menschen unter dem Schlamm.
Kauferinger LandsAid e.V. hilft Erdbebenopfern auf Sulawesi
Freiluftausstellung Ammersee-Skulpturenweg wird verlängert

Freiluftausstellung Ammersee-Skulpturenweg wird verlängert

Schondorf – Der 1,5 Kilometer lange Ammersee-Skulpturenweg von Schondorf nach Eching geht in die Verlängerung. 20.000 Euro machte der Schondorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung als sogenanntes „Stellgeld“ für die Künstlerinnen und Künstler locker, damit sie für weitere drei Jahre ihre Werke von den Seeanlagen aus über den Weingartenweg bis nach Eching präsentieren.
Freiluftausstellung Ammersee-Skulpturenweg wird verlängert
Handball-Herren vom TSV Landsberg verlieren mit 27:36

Handball-Herren vom TSV Landsberg verlieren mit 27:36

Landsberg – Der SC Unterpfaffenhoffen/Germering war nicht übermächtig, spielerisch bot er nicht wirklich viel. Aber auf ihre erste und zweite Welle konnten sich die Gäste der Landsberger Handballer sicher verlassen. Und da profitierten sie von den einfachen Ballverlusten und unpräzisen Würfen der Gastgeber und kamen so zu Ballgewinnen und Gegenstoßtoren in Serie.
Handball-Herren vom TSV Landsberg verlieren mit 27:36
Ausstellung „Verfassung erfassen“ im Rathausfoyer Landsberg

Ausstellung „Verfassung erfassen“ im Rathausfoyer Landsberg

Landsberg – In der Nacht vom 8. auf den 9. November 1918 geschieht Ungeheuerliches: Kurt Eisner verkündet das allgemeine, gleiche und direkte Wahlrecht – auch für Frauen! Somit war der neugeborene Freistaat der erste deutsche Staat, der Frauen zu mündigen Bürgerinnen machte. Dass das aber nur einer der bemerkenswerten Aspekte der Bayerischen Verfassung ist, zeigt die Ausstellung „Verfassung erfassen“ im Rathausfoyer Landsberg.
Ausstellung „Verfassung erfassen“ im Rathausfoyer Landsberg
Das neue Feuerwehrhaus in Geltendorf steht und wurde feierlich eingeweiht

Das neue Feuerwehrhaus in Geltendorf steht und wurde feierlich eingeweiht

Geltendorf – Es war ein langer Weg – oder, wie Bürgermeister Wilhelm Lehmann es ausdrückte, „eine unendliche Geschichte“. Doch nun ist das neue Geltendorfer Feuerwehrhaus nicht nur fertig gebaut, sondern bereits von der Wehr bezogen – und seit dem Wochenende auch offiziell eingeweiht und gesegnet. Das Interesse der Bevölkerung war riesig.
Das neue Feuerwehrhaus in Geltendorf steht und wurde feierlich eingeweiht
Jugendliche und Politik - passt das?

Jugendliche und Politik - passt das?

Landkreis – Eine möglichst hohe Wahlbeteiligung bei der kommenden Landtagswahl am nächsten Sonntag – das wünscht sich der Kreisjugend-ring (kjr) Landsberg. Und weil gerade bei jungen Menschen das Interesse an Politik manchmal nicht allzu ausgeprägt ist, hat er das Projekt LTW-Checker ins Leben gerufen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion stellten sich nun sechs Direktkandidaten den Fragen von Jugendleitern und Jugendlichen.
Jugendliche und Politik - passt das?
eRUDA in Landsberg: Schaufenster der eMobilität

eRUDA in Landsberg: Schaufenster der eMobilität

Landsberg – Drei autonarrische Brüder hatten das Sagen bei der sechsten Auflage der eRUDA-Rallye, wobei sie statt Benzin „Strom im Blut“ haben: Martin Hillebrand sorgte für den Start der 259 Teilnehmer in Weilheim, Michael Hillebrand empfing die Fahrer mit ihren Elektro-Autos in Landsberg, während Werner Hillebrand-Hansen für die Gesamtorganisation zuständig war. Zusammen mit der Landsberger Energieagentur LENA und ihrer Ausstellung „Landsberg eMOBIL“ sorgte er für das bislang größte Spektakel um eAutos nach dem Motto „Tankst Du noch oder lädst Du schon?“.
eRUDA in Landsberg: Schaufenster der eMobilität
Flugpionier Alois Wolfmüller im Projekt »Fliáng«

Flugpionier Alois Wolfmüller im Projekt »Fliáng«

Landsberg – Es geht ums Falten und Falzen, um Knicke an richtigen Stellen, um Startgeschwindigkeit, Gleitwinkel und Abwurfhöhe. Kurz: um Aerobatik. Bei dem viertägen Projekt „Fliáng“ haben Kinder und Erwachsene Alois Wolfmüllers Traum vom Fliegen nachgeeifert. Papierflieger gebastelt, Kabelbinder geknüpft, Wurftechniken optimiert. Und dem Landsberger Flugpionier in die Gegenwart verholfen.
Flugpionier Alois Wolfmüller im Projekt »Fliáng«
Morethcompany zeigte »Der Krawatten-Club« im Stadttheater

Morethcompany zeigte »Der Krawatten-Club« im Stadttheater

Landsberg – Wer in eine französische Komödie geht, muss sich wappnen. Franzosen setzen nicht auf Lacher, sondern auf distinguiertes Schmunzeln. Fabrice Roger-Lacans „Krawatten-Club“ ist so ein Stück. Vordergründig geht es um Männerfreundschaft. Eigentlich aber um Neid, Liebe und Einsamkeit. Die Morethcompany brachte das zeitgenössische Zweipersonenstück am Wochenende im Stadttheater auf die Bühne. In einer soliden Inszenierung, der letztendlich aber die Seele fehlte.
Morethcompany zeigte »Der Krawatten-Club« im Stadttheater
Neubau an „ortsbildprägender Stelle“ unterliegt strengen Vorschriften

Neubau an „ortsbildprägender Stelle“ unterliegt strengen Vorschriften

Landkreis – Klare Vorgaben werden für den Neubau des größeren Netto-Marktes, für die Metzgereifiliale Pschorr und für das angrenzende Wohngebiet im Osten von Leeder gemacht. Eine Auflage ist, dass der Discounter mit einer Verkaufsfläche von 1.200 Quadratmetern höchstens auf einem Viertel der Fläche ein Flachdach errichten darf. Der Großteil muss entweder mit einem Satteldach oder zumindest mit einem Pultdach versehen werden.
Neubau an „ortsbildprägender Stelle“ unterliegt strengen Vorschriften
Teilnehmerrekord beim Landsberger Stadtlauf

Teilnehmerrekord beim Landsberger Stadtlauf

Landsberg – Er lief wieder einmal wie geschmiert, der Landsberger Stadtlauf. Zum 13. Mal machten sich am Feiertags-Mittwoch Läufer aller Generationen auf die Strecke, um fünf beziehungsweise zehn Kilometer oder die Halbmarathon-Distanz zu absolvieren. Die Veranstalter freuten sich über einen Teilnehmerrekord.
Teilnehmerrekord beim Landsberger Stadtlauf
Erster Spatenstich am Papierbach - Schrem-Bau wird ersetzt

Erster Spatenstich am Papierbach - Schrem-Bau wird ersetzt

Landsberg – Der erste Spatenstich für das "Urbane Leben am Papierbach", der am vergangenen Donnerstag im Frühnebel stattfand, war der Startschuss für die nun beginnenden Ausschachtarbeiten. Gleichzeitig bildete er den Rahmen für eine improvisierte Pressekonferenz von Projektentwickler Michael Ehret (ehret + klein) und Oberbürgermeister Mathias Neuner, aus der neue Informationen resultierten. Die vielleicht wichtigste Mitteilung: Der Karl-Schrem-Bau soll abgebrochen und durch einen äußerlich vergleichbaren Bau in Industrieanmutung ersetzt werden.
Erster Spatenstich am Papierbach - Schrem-Bau wird ersetzt
Frank Lüdecke beim politischen Einheitsabend des s‘Maximilianeums

Frank Lüdecke beim politischen Einheitsabend des s‘Maximilianeums

Landsberg – Fast wäre er nicht gekommen. In Berlin hat man bekanntlich Probleme mit Flugzeugen und Zubehör. Weshalb Kabarettist Frank Lüdecke seinen Flieger von Berlin in die süddeutsche Metropole mit Herz verpasste. Den Auftritt wollte er sich aber nicht entgehen lassen – und raste mit 200 Sachen im Auto samt Frau nach Landsberg, um im Stadttheater am Tag der Deutschen Einheit über Demokratie, soziale Medien und das Kabarettstoff-Trio Seehofer-Oettinger-Trump mit Witz und teilweise grazilen Pointen zu debutieren. Denn ja, es war seine Premiere in der Lechstadt.
Frank Lüdecke beim politischen Einheitsabend des s‘Maximilianeums
29-Jähriger aus einer Klinik im Landkreis Landsberg wird vermisst

29-Jähriger aus einer Klinik im Landkreis Landsberg wird vermisst

Seit Montag,1. Oktober, wird der 29-jährige Sebastian Schneider (Foto), der sich in einer Klinik im Landkreis Landsberg aufhielt, vermisst. Der junge Mann stammt aus dem Raum Oberstaufen, wo er sich zuletzt auch aufgehalten haben könnte. Bei einer bereits durchgeführten Suche durch verschiedene Polizeikräfte, eine Rettungshundestaffel und einen Polizeihubschrauber im Bereich Oberstaufen konnte der junge Mann nicht aufgefunden werden. Der Vermisste ist schlank, ca. 170 cm groß und hat kurze, blonde Haare mit Geheimratsecken.Sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort nimmt die Polizeiinspektion Landsberg, Tel. 08191/9320 oder jede andere Polizeidienststelle gerne entgegen.
29-Jähriger aus einer Klinik im Landkreis Landsberg wird vermisst
Mittelschule Landsberg wird am Wochenende eingeweiht

Mittelschule Landsberg wird am Wochenende eingeweiht

Landsberg – Eine insolvente Firma, die andere taucht nicht auf – aber egal: Jetzt ist der Neubau der Mittelschule Landsberg fertig (der KREISBOTE berichtete). Und das wird ausgiebig gefeiert. Von Freitag, 12. Oktober, bis zum Abend des Sonntag, 14. Oktober, wird die Schule gesegnet und die neue Aula mit Konzert, Ballett und Party eingeweiht.
Mittelschule Landsberg wird am Wochenende eingeweiht
Erster Spatenstich am Papierbach leitet Ausschachtarbeiten ein

Erster Spatenstich am Papierbach leitet Ausschachtarbeiten ein

Landsberg – Die Bauarbeiten für das zentrale Stadtquartier „Urbanes Leben am Papierbach“ haben begonnen. Ein symbolischer erster Spatenstich fand am vergangenen Donnerstag statt. Inzwischen ist offiziell: Der Karl-Schrem-Bau wird ersetzt.
Erster Spatenstich am Papierbach leitet Ausschachtarbeiten ein
Die Kauferinger Kiesgrube nach der Übernahme des Fischereivereins

Die Kauferinger Kiesgrube nach der Übernahme des Fischereivereins

Kaufering – Die Baggerseen zwischen Kaufering und Igling sind schon lange ein beliebter Ort, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag eine Abkühlung zu verschaffen. Seit Frühjahr letzten Jahres hat sie nun der Fischereiverein Petri Heil übernommen. Seitdem sind die Seen durchnummeriert und mit Verbotsschildern versehen. Da können die Interessen von Anglern und Badegästen schon mal aneinandergeraten. Aber was ändert sich für die Badegäste wirklich durch die Übernahme?
Die Kauferinger Kiesgrube nach der Übernahme des Fischereivereins
Kopie der Schondorfer »Mitfahrerbank« in Pitzling, Erpfting und Reisch

Kopie der Schondorfer »Mitfahrerbank« in Pitzling, Erpfting und Reisch

Landsberg – Sie hat Franz Daschner, den UBV-Stadtrat aus Pitzling, sofort überzeugt, die „Mitfahrerbank“ in Schondorf. Wie der KREISBOTE Anfang August berichtete, können sich dort Bürger, die kein Auto zur Verfügung haben, auf eine Bank setzen, ein Schild mit ihrem Ziel ausklappen und darauf hoffen, dass freundliche Autofahrer, die auch dahin wollen, sie mitnehmen. So etwas gibt es schon in ganz vielen Regionen Deutschlands – und es klappt.
Kopie der Schondorfer »Mitfahrerbank« in Pitzling, Erpfting und Reisch
Wasserwacht Utting: Jeder kann eine Wiederbelebung durchführen

Wasserwacht Utting: Jeder kann eine Wiederbelebung durchführen

Utting – Anderen Menschen in einer Notsituation helfen? ‚Natürlich‘, würden die meisten antworten. In der Realität sieht es aber ein wenig anders aus. Eine Wiederbelebung führen nur 40,6 Prozent der Deutschen als lebensrettende Maßnahme durch. Um das zu ändern, hat die Wasserwacht Utting kürzlich einen Aktionstag im Rahmen der „Woche der Wiederbelebung“ durchgeführt. Am Uttinger Bahnhof konnten Passanten lernen, wie man eine Herzdruckmassage durchführt und so Leben rettet.
Wasserwacht Utting: Jeder kann eine Wiederbelebung durchführen
Himmlischer Job zu vergeben

Himmlischer Job zu vergeben

Landsberg – Die Weihnachtszeit kommt schneller als man denkt. Deshalb ist die Stadt schon jetzt auf der Suche nach einem neuen Christkindl. Bewerben können sich Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren.
Himmlischer Job zu vergeben
»WeGebAU« verschafft Geringqualifizierten und ältere Arbeitnehmern eine Perspektive

»WeGebAU« verschafft Geringqualifizierten und ältere Arbeitnehmern eine Perspektive

Landsberg – Seit 2006 steht Geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmern mit der Weiterbildungsmaßnahme „WeGebAU“ der Bundesagentur für Arbeit ein besonderes Instrument zur Verfügung. Es weiß nur kaum jemand davon. Dabei verbirgt sich dahinter eine durchdachte Möglichkeit, durch Ausbildung eine neue Perspektive auf dem Arbeitsmarkt zu erhalten. Welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, um in den Genuss der Maßnahme zu kommen, welche Möglichkeiten einem die Teilnahme daran eröffnen und welche Berufsgruppen dafür überhaupt in Frage kommen, all das lohnt einen genaueren Blick.
»WeGebAU« verschafft Geringqualifizierten und ältere Arbeitnehmern eine Perspektive
Kreistag weist Renate Standfest (GAL) an, gegen den Markt Dießen zu stimmen

Kreistag weist Renate Standfest (GAL) an, gegen den Markt Dießen zu stimmen

Landkreis – Ist es vertretbar, dass der Kreistag einer Kreisrätin die Weisung erteilt, im Zweckverband der Sparkasse gegen ihren Willen abzustimmen, wenn es darum geht, eine nicht logische Bevorzugung des Kreises und die damit verbundene Benachteiligung einer kreisangehörigen Gemeinde beizubehalten? Darüber stritt der Kreistag am vergangenen Donnerstag in öffentlicher Sitzung. Zwei Drittel der Mitglieder meinten, das gehe. Rechtlich stimmt das. Aber es ist auch eine Frage der Moral.
Kreistag weist Renate Standfest (GAL) an, gegen den Markt Dießen zu stimmen
Testphase der Fußgängerzone beendet: Entscheidung für nächste Saison nach Auswertung

Testphase der Fußgängerzone beendet: Entscheidung für nächste Saison nach Auswertung

Dießen – Seit Sonntag, punkt 20 Uhr, ist die Testphase der Fußgängerzone Mühlstraße und Untermüllerplatz fürs Erste beendet. Jetzt wird die Beschilderung abgebaut beziehungsweise eingehüllt und der Autoverkehr kann auch an den Wochenenden wieder durch Dießens „gute Stube“ rollen. Ob es im kommenden Sommer zu einer weiteren Testphase oder zu einer ganz anderen Lösung kommen wird, entscheidet der Marktgemeinderat nach der Auswertung von Verkehrsplaner Robert Ulzhöfer von der Planungsgesellschaft Stadt-Land-Verkehr.
Testphase der Fußgängerzone beendet: Entscheidung für nächste Saison nach Auswertung