Ressortarchiv: Landsberg

Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater

Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater

Dießen – Die Dießener Trachtenjugend hat sich mit ihrem Adventstheater für dieses Jahr in die Weihnachtsferien verabschiedet hat: 50 Mitwirkende auf der Bühne und hinter dem Bühnenvorhang haben mit der Inszenierung „Auf der Suche nach Weihnachten“ – einem modernen Krippenspiel von der Theaterautorin Isolde Lommatzsch – den heutigen Festtagsrummel mit Kaufrausch und Hektik kritisch unter die Lupe genommen. Dazwischen präsentierte der Heimat- und Trachtenverein d‘ Ammertaler Dießen – St. Georgen feine adventliche Klangwelten mit d‘ Saitenschinder, den Alphornbläsern, mit Sepp und Seppi und dem Duo Magnus & Johannes.
Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater
Wird das Feuerwehrhaus in Kaufering saniert oder doch neu gebaut?

Wird das Feuerwehrhaus in Kaufering saniert oder doch neu gebaut?

Kaufering – So richtig weiter gekommen ist man in Kaufering bei der Planung für das neue Feuerwehrhaus noch nicht. Noch immer ist offen, ob eine Generalsanierung und Erweiterung des bestehenden Gebäudes oder ein Neubau entlang der Augsburger Straße sinnvoller ist. Möglich ist aber auch eine Minimalsanierung im Bestand. Immerhin entschied der Marktgemeinderat fast einstimmig, die in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie entsprechend den Empfehlungen der ins Leben gerufenen Feuerwehrkommission zu erweitern. Mit den Arbeiten sollen das Ingenieurbüro Kratz und das Büro „hils consult“ beauftragt werden. Beide Büros sind eingeladen, in der nächsten Sitzung der Feuerwehrkommission ihre Stellungnahmen dazu abgeben.
Wird das Feuerwehrhaus in Kaufering saniert oder doch neu gebaut?
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Zwei- und Vierbeinern!

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Zwei- und Vierbeinern!

Landsberg  - Der KREISBOTE hat ein Herz für Tiere. Aus diesem Grund unterstützen wir den Tierschutzverein Landsberg auf dieser Seite bei der Vermittlung seiner Zwei- und Vierbeiner, die im Tierheim an der Schongauer Straße auf ein neues Zuhause warten.
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Zwei- und Vierbeinern!
Kostbares Nass aus Kaufering

Kostbares Nass aus Kaufering

Landsberg/Kaufering – Der Klima­wandel ist in Landsberg angekommen. Spätestens der lange trockene Sommer 2018 macht das deutlich. Er habe die Wasserversorgung der Lechtstadt „nicht nur wegen der hohen Temperaturen zum Schwitzen gebracht“, beschreibt Norbert Köhler, Vorstand der Stadtwerke Landsberg. Einen Teil seines Trinkwassers bezieht die Lechstadt jetzt aus Kaufering.
Kostbares Nass aus Kaufering
Vorbildlich: E-Carsharing jetzt in Kaufering

Vorbildlich: E-Carsharing jetzt in Kaufering

Kaufering – Carsharing kennt man vor allem aus größeren Städten wie Berlin, Köln, Hamburg und München, aber auch aus der Großen Kreisstadt Landsberg. Dort bietet „Statt­auto München“ zwei Autos an – Dieselfahrzeuge. jetzt gibt es das zukunftsweisende Projekt auch in Kaufering – allerdings mit einem Elektroauto. Für 1,90 Euro je angefangene Stunde kann man ganz ohne große Formalitäten ein umweltfreundliches Fahrzeug mieten. Damit schiebt sich Kaufering im Landkreis mit an die Spitze der nachhaltigen Mobilität.
Vorbildlich: E-Carsharing jetzt in Kaufering
Christian Hartge unter den Bundesbesten

Christian Hartge unter den Bundesbesten

Scheuring – Christian Hartge gehört zu Deutschlands besten Absolventen einer IHK-Ausbildung. Der 23-jährige Scheuringer, der bei Delo Industrie Klebstoffe in Windach den Beruf des Werkstoffprüfers in der Fachrichtung Kunststofftechnik erlernte, schloss seine Ausbildung mit der Note „sehr gut“ ab.
Christian Hartge unter den Bundesbesten
Landsberger zahlt Unterhalt mit Drogen

Landsberger zahlt Unterhalt mit Drogen

Landsberg – Dass geschiedene Eltern wegen Unterhaltszahlungen in Streit geraten, kommt ständig vor. Was sich ein 38-jähriger Landsberger und die Mutter seiner Kinder zur Konfliktlösung einfallen ließen, ist allerdings – zum Glück – mehr als ungewöhnlich: Er zahlte seine Unterhaltschulden in Form von Drogen – angeblich auf Druck der Exfrau.
Landsberger zahlt Unterhalt mit Drogen
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Einsame Weihnachten sind für viele ein Graus, aber nicht der einzige Grund, warum die regionale und kostenlose Partnersuche Obandln.de jetzt Hochkonjunktur hat.
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Mehr Besucher ins Paartal?

Mehr Besucher ins Paartal?

Geltendorf– Die Landschaft entlang der Paar sowie ihre Anrainergemeinden sollen als Natur- und Erholungsraum mehr Besucher anziehen. Deshalb sollen ein landkreisübergreifender Verein gegründet und ein Imagefilm gedreht werden. Zum Mitmachen aufgefordert war auch Geltendorf. Der Gemeinderat lehnte jedoch ab.
Mehr Besucher ins Paartal?
Ein Rathaus mit Flügeln

Ein Rathaus mit Flügeln

Landsberg – Er ist rund 500 Kilo schwer, glänzend schwarz und 60 Zentimeter länger als der alte: der neue Konzertflügel für den Rathausfestsaal ist da. Nach gut drei Jahren hat es der Förderverein Rathauskonzerte geschafft – zumindest fast. Denn noch sind nicht die gesamten 135.000 Euro, die der neue D-Konzertflügel von Steinway&Sons kostet, im Topf. Doch wenn der Stadtrat dem im Haushalt eingestellten Zuschuss zustimmt, „sind wir fast eben“, meint der Vorsitzende des Fördervereins , Axel Flörke. „Und wenn es nicht reicht, dann zahlen es wir und sammeln eben weiter.“
Ein Rathaus mit Flügeln
Daniel Strommer brilliert bei der Meisterprüfung

Daniel Strommer brilliert bei der Meisterprüfung

Apfeldorf – Am Lech wird eine echte Meisterschaft gefeiert: Der Apfeldorfer Daniel Strommer hat Anfang Dezember seinen Meister als Installateur und Heizungsbauer erfolgreich absolviert. Und das mit Bravour: Der 21-Jährige schloss die Prüfung als Jahresbester der Handwerkskammer für München und Oberbayern mit der Endnote 1,07 ab.
Daniel Strommer brilliert bei der Meisterprüfung
Uttinger Feuerwehr präsentiert ihr neues Superfahrzeug

Uttinger Feuerwehr präsentiert ihr neues Superfahrzeug

Utting – Was lange währt, wird endlich gut. Im Fall der Freiwilligen Feuerwehr Utting sogar optimal, wie Kommandant Andreas Streicher bei der Ankunft des neuen Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs HLF 20 stolz betonte. Der Beschluss des Gemeinderates im Frühjahr 2015 für die Neuanschaffung fand am zweiten Adventswochenende mit der Anlieferung jetzt sein gelungenes Finale.
Uttinger Feuerwehr präsentiert ihr neues Superfahrzeug
Benefizkonzert im JuZe Landsberg

Benefizkonzert im JuZe Landsberg

Landsberg – Weihnachten ist das Fest der Liebe. Und leider auch des Konsums. Rebelz Sounds und das Jugendzentrum Landsberg wollen das ändern – und etwas fürs Miteinander tun: mit ihrem „Christmas Benefiz Concert“ am 22. Dezember ab 20 Uhr im JuZe. Die Einnahmen kommen dem Verein NiemALS aufgeben zugute, der sich für an ALS erkrankte Menschen einsetzt, sowie der Deutschen Kinderkrebsstiftung Augsburg. Highlight des Abends: der in Augsburg geborene Rapper Kex Kuhl.
Benefizkonzert im JuZe Landsberg
Stadt und Investor sorgen sich ums Geld, die Künstler um die Akustik

Stadt und Investor sorgen sich ums Geld, die Künstler um die Akustik

Landsberg – Es bleibt spannend. Wie geht es weiter mit dem Kultursaal auf dem Papierbach-Gelände? Vergangenen Donnerstag wurde in großer Runde ein weiteres Mal über die umstrittene Raumhöhe gesprochen. Wolfgang Hauck, Vorsitzender des Verbands Freie Darstellende Künste Bayern, und weitere Kulturschaffende aus der Lechstadt wollten die Vertreter der Stadt und den Investor ehret+klein davon überzeugen, dass der aktuell mit 4,4 Meter geplante Kultursaal nutzlos ist. Tatsächlich brauchte es gar nicht allzu viel Überzeugungskraft – vor allem die Vertreter des Stadtrats konnten die Forderung Haucks nachvollziehen. Trotzdem bleibt es weiterhin fraglich, ob der Bebauungsplan nochmal geändert wird. Das Problem: wie immer das liebe Geld.
Stadt und Investor sorgen sich ums Geld, die Künstler um die Akustik
Ausdruckstarkes Maskentheater: Das Kulunka Teatro im Landsberger Stadttheater

Ausdruckstarkes Maskentheater: Das Kulunka Teatro im Landsberger Stadttheater

Landsberg – Eigentlich sind Masken dazu da, den Ausdruck in einem Gesicht zu verbergen. Beim Kulunka Teatro scheinen sie das Gegenteil zu bewirken: Trotz starrer Mimik wirken die Figuren beredter als manch Schauspieler ohne Larve. Bei ihrem zweiten Auftritt in Landsberg zeigte das baskische Ensemble „Solitudes“. Ein Stück über Einsamkeit. Und über den Kampf um die eigene Würde.
Ausdruckstarkes Maskentheater: Das Kulunka Teatro im Landsberger Stadttheater
Tosender Applaus für das portugiesische Quorum Ballett 

Tosender Applaus für das portugiesische Quorum Ballett 

Landsberg – Saudade. Das portugiesische Wort für Weltschmerz. Trauer, Wehmut, Sehnsucht und noch viel mehr. Sie ist das Rückgrat des Fado. Normalerweise gesungen, ist es für den Choreografen des portugiesischen Quorum Balletts Daniel Cardoso mit „Correr o Fado“ das Thema, dem er das Laufen, „correr“, beibringen will. Indem er es in moderne Pas de Deux, Soli oder Gruppentanzszenen übersetzt. Und den Weltschmerz mit teils comicartigen Szenen konterkariert.
Tosender Applaus für das portugiesische Quorum Ballett 
Rathaus, Güterschuppen und Strandbad stehen auf dem Wunschzettel der Gemeinde

Rathaus, Güterschuppen und Strandbad stehen auf dem Wunschzettel der Gemeinde

Utting – Bei der Bürgerversammlung im BVS-Bildungszentrum Holzhausen zu Beginn der Weihnachtszeit legte Bürgermeister Josef Lutzenberger den ISEK-Wunschzettel der Gemeinde vor. Dazu erklärte er nochmals Sinn und Zweck des „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts“ ISEK.
Rathaus, Güterschuppen und Strandbad stehen auf dem Wunschzettel der Gemeinde
Wie ein kleines Dorf zu einem Sakralkunstwerk aus dem 18. Jahrhundert kommt

Wie ein kleines Dorf zu einem Sakralkunstwerk aus dem 18. Jahrhundert kommt

Kinsau – Wie bei vielen Kunstfunden mogelte sich auch in dieser Geschichte ein lautloser Akteur ins Geschehen: der Staub. Als im Herbst 2015 in Kinsau Alexander Resch und Dietmar Hefele den Dachboden des Pfarrhofs im Rahmen der Sanierung ausräumen, hatte dort besagter Staub den Mantel des Vergessens längst ausgebreitet. Fingerdick liegt er auf einem Packen Stoff, den Resch unter einem alten Schrank hervorzieht. Resch, Maurermeister und Bayer bis in die Fußnägel, misst dem Fund wenig Bedeutung zu. „Ich hab gedacht, das ist halt eine alte Placha (bairisch = Plane)“, sagt er verschmitzt.
Wie ein kleines Dorf zu einem Sakralkunstwerk aus dem 18. Jahrhundert kommt
Rational und LandsAid backen mit Flüchtlingsfamilien für das Weihnachtsfest

Rational und LandsAid backen mit Flüchtlingsfamilien für das Weihnachtsfest

Landkreis – Pünktlich zum Fest der Nächstenliebe haben LandsAid und Rational am vergangenen Mittwoch Schüler und Flüchtlingsfamilien aus dem Landkreis zu einer gemeinsamen Weihnachtsbäckerei eingeladen. Neun Kilo Plätzchen wurden insgesamt gebacken, die auf dem Adventsmarkt der Kauferinger Vereine am darauffolgenden Wochenende verkauft wurden. Mit dieser Aktion wollen LandsAid und Rational Räume für interkulturelle Begegnung schaffen und die Integration und Inklusion von Geflüchteten aktiv fördern.
Rational und LandsAid backen mit Flüchtlingsfamilien für das Weihnachtsfest
Die Frau als Pudels Kern

Die Frau als Pudels Kern

Landsberg – „Faust“ ist in aller Munde. Nicht nur, weil jeder Schüler irgendwann über das teuflische Komplott stolpern muss. Sondern weil „der Tragödie erster Teil“ die Sprache infiltriert hat. Da ist die Sache mit des Pudels Kern. Die Glückseligkeit derer, die aus diesem Meer des Irrsinns auftauchen. Oder auch der Spruch für Verwegene, dem schönen Fräulein Arm und Geleit anzutragen. Aber auch die Aussage des über 200 Jahre alten Goethe-Theaterklassikers bleibt aktuell. Behandelt er doch die Gier des Menschen nach mehr und immer mehr. Denn verweilt man im schönen Augenblick, holt einen der Teufel.
Die Frau als Pudels Kern
Nach Feuer in Hackschnitzelanlage: Schaden 350.000 Euro

Nach Feuer in Hackschnitzelanlage: Schaden 350.000 Euro

In der Nacht wurde gegen 0.30 Uhr die Integrierte Leitstelle über einen Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen informiert. Die alarmierten Feuerwehrkräfte konnten die Flammen, die in einem Hackschnitzelbunker der Heizanlage ausgebrochen waren, rasch unter Kontrolle bringen, so ass die Flammen nicht auf weitere Gebäude übergriffen.Das Nebengebäude, in dem sich die Hackschnitzelanlage befand, wurde jedoch von den Flammen stark beschädigt, sodass nach erster Schätzung Schaden von rund 350.000 Euro entstand. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Fürstenfeldbruck übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen am Brandort. Die Kriminalbeamten gehen von einer technischen Ursache als Auslöser des Feuers aus.
Nach Feuer in Hackschnitzelanlage: Schaden 350.000 Euro
Kreisumlage: gesenkt und doch zu hoch?

Kreisumlage: gesenkt und doch zu hoch?

Landkreis – Den Kommunen im Landkreis geht es gut – zumindest, wenn man ihre Steuereinnahmen und Schlüsselzuweisungen, also ihre Umlagekraft betrachtet: Die für 2019 vorläufig Ermittelte ist im Vergleich zu 2018 um knapp acht Prozent gestiegen. Ein Grund für den Landkreis, den Hebesatz der Kreisumlage, die sich an der Umlagekraft orientiert, zu senken. Was der Landkreis laut Kreisausschussbeschluss auch tun wird: von heuer 54 auf 53 Prozent für 2019. Der Antrag der Grünen, die Umlage auf 50 Prozent zu reduzieren und damit einhergehend den Personalaufbau zu stoppen, wurde mit elf zu drei Stimmen abgelehnt.
Kreisumlage: gesenkt und doch zu hoch?
Keine gütliche Einigung im Streit um Unterbräu-Parkplätze 

Keine gütliche Einigung im Streit um Unterbräu-Parkplätze 

Dießen – Ob es für das Gastwirtsehepaar Anna und Martin Brink vom Dießener Unterbräu ein schönes Weihnachtsfest wird, entscheidet am 19. Dezember das Verwaltungsgericht München. An diesem Tag will der vorsitzende Richter Dr. Dietmar Wolff das Urteil im Rechtsstreit um die Parkausweise für Übernachtungsgäste des Unterbräus bekannt geben.
Keine gütliche Einigung im Streit um Unterbräu-Parkplätze 
Platz für neue Feuerwehrler

Platz für neue Feuerwehrler

Landkreis/Pürgen – „Die Ausbildungen sind so nicht mehr zu schaffen.“ Kreisbrandrat Johann Koller nennt Zahlen: Über 800 Ausbildungsplätze benötige man, habe aber nur rund 400. Weshalb er den Bau des neuen Ausbildungszentrums auf dem landkreiseigenen Grundstück nördlich von Pürgen befürwortet. Andere sehen den Bau kritisch. Der Kreisausschuss stimmte dem 4,74-Millionen-Euro-Projekt dennoch mit acht zu fünf Gegenstimmen zu.
Platz für neue Feuerwehrler
Polizei belogen: Jetzt muss er ins Gefängnis.

Polizei belogen: Jetzt muss er ins Gefängnis.

Kaufering – Eine nächtliche Autofahrt im Juli dieses Jahres in Kaufering brachte jetzt zwei junge Männer auf die Anklagebank des Amtsgerichts Landsberg. Einer musste sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten, der andere wegen versuchter Vereitlung einer Straftat.
Polizei belogen: Jetzt muss er ins Gefängnis.
31-Jährige verkaufte Handy übers Internet, lieferte aber nicht

31-Jährige verkaufte Handy übers Internet, lieferte aber nicht

Landsberg – Sie hat mehrmals ein Handy, das sie gar nicht besaß, über das Internet verkauft. Deshalb ist eine 31-jährige vor dem Amtsgericht wegen gewerbsmäßigen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.
31-Jährige verkaufte Handy übers Internet, lieferte aber nicht
Landsberger Sicherheitswacht hat ihren Dienst angetreten

Landsberger Sicherheitswacht hat ihren Dienst angetreten

Landsberg – Ihren ersten Einsatz haben sie bereits hinter sich. Fünf Männer und eine Frau haben ihre Ausbildung für den ehrenamtlichen Dienst als Sicherheitswachtler absolviert und werden zukünftig die Polizei unterstützen.
Landsberger Sicherheitswacht hat ihren Dienst angetreten
Im Derivatekomplex winkt neue Chance

Im Derivatekomplex winkt neue Chance

Landsberg – Höchste Vorsicht ist angebracht: Die Äußerungen eines Vorsitzenden Richters am ersten Prozesstag eines komplizierten Derivate-Verfahrens müssen nicht das letzte Wort in dieser Sache sein. Und jeder Fall ist ein wenig anders; sowohl zeitlich wie auch inhaltlich könnte der eine Kläger profitieren, ein anderer in einem ähnlichen Fall aber nicht. Dennoch: Nach dem am Dienstag stattgefunden ersten Prozesstag der Stadt Füssen gegen das Bankhaus Hauck & Aufhäuser vor dem Landgericht München könnten die Landsberger Doppelswap-Verluste unter Umständen noch abwendbar sein. Auch das Strafverfahren gegen den ehemaligen Stadtkämmerer Manfred Schilcher wäre dann neu aufzurollen.
Im Derivatekomplex winkt neue Chance
Orden gibt grünes Licht zum Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums

Orden gibt grünes Licht zum Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums

Landkreis/St. Ottilien – Es geht voran: Der angedachte Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums (der KREISBOTE berichtete) ist zwei entscheidende Schritte weiter. Die Mönchsgemeinschaft der Erzabtei hat mit großer Mehrheit beschlossen, mit dem Schulwerk der Diözese Augsburg über einen Kooperationsvertrag zu verhandeln, um sicherzustellen, dass die benediktinische Prägung der Schule erhalten bleibt. Und im Kreisausschuss wurde die freiwillige Landkreiszuwendung für den Neubau beschlossen – allerdings 1,6 Millionen Euro weniger als vom Schulwerk der Diözese erbeten.
Orden gibt grünes Licht zum Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums
Warmfreibad Greifenberg ist beschlossene Sache

Warmfreibad Greifenberg ist beschlossene Sache

Landkreis/Greifenberg – Es wird eine um ein Drittel kleinere Wasserfläche als bisher geben. Der Parkplatz bleibt wie er ist. Und die Großrutsche für die Kleinen (und Großen) wird es nicht geben. Aber der Rest des Entwurfs vom Architekturbüro studio gollwitzer architekten bleibt. Der Neubau des Warmfreibads Greifenberg ist seit der Sitzung des Kreisausschusses am Dienstag beschlossene Sache. Die geplanten Kosten des kreiseigenen Bades belaufen sich auf 7.180.322 Millionen Euro.
Warmfreibad Greifenberg ist beschlossene Sache
Papierbach: Künstler fordern eine Umplanung des Kulturbaus

Papierbach: Künstler fordern eine Umplanung des Kulturbaus

Landsberg – „Landsberg setzt eine Jahrhundertchance aufs Spiel.“ Mit diesen drastischen Worten gehen der Vorsitzende des Verbands Freie Darstellende Künste Bayern, Wolfgang Hauck, und Geigenbaumeister Martin Schleske an die Öffentlichkeit. Thema: Das neue Kultur­gebäude am Papierbach. Die Aussage: Werde es gebaut wie momentan geplant, sei der Veranstaltungsraum „nutzlos“. Die Frage: Wird womöglich viel Geld in den Sand gesetzt, für ein Gebäude, das seinen Zweck gar nicht erfüllen kann? Die Antwort des Bauherren: „Nein“.
Papierbach: Künstler fordern eine Umplanung des Kulturbaus
Erster Entwurf zum neuen Hotel steht: Ist aber immer noch zu groß

Erster Entwurf zum neuen Hotel steht: Ist aber immer noch zu groß

Schondorf – „Darf‘s a bisserl mehr sein?“ Nach dem lukrativen Spruch beim Metzger gingen wohl die Bauwerber des geplanten Hotels auf dem Seepost-Areal in Schondorf vor und hofften auf ein ‚Ja‘. Im Frühjahr stellten sie im Gemeinderat ihre Pläne vor, die aber einhellig als zu überdimensioniert abgelehnt wurden. Anders rechne sich das Projekt wirtschaftlich nicht, so die Begründung. Jetzt plötzlich die Kehrtwende. Im Bauausschuss und im Gemeinderat präsentierte man jetzt eine deutlich geschrumpfte Planung, die den Bebauungsplan von 2008 aber immer noch das „bisserl von 50 Prozent“ überschreitet.
Erster Entwurf zum neuen Hotel steht: Ist aber immer noch zu groß
Film-und Fernseh-Fonds zeichnet Landsberger Olympia-Kino aus

Film-und Fernseh-Fonds zeichnet Landsberger Olympia-Kino aus

Landsberg/Schweinfurt – Wer erinnert sich nicht an die gelungene Weltpremiere von „Maria Mafiosi“ im Landsberger Olympia-Kino? Samt Rotem Teppich für Schauspieler und Regisseur schauten sich wahre Massen den in Landsberg und Umgebung spielenden Film an – fast ein Kultfilm für die Lechstadt. Das Engagement des Olympia-Kinos ist jetzt bayernweit bekannt: Als eines von 60 Kinos wurde Rudolf Gilks Filmpalast vom Film- und Fernsehfonds Bayern (FFF) ausgezeichnet.
Film-und Fernseh-Fonds zeichnet Landsberger Olympia-Kino aus
Flammen in Landsberger Asylunterkunft

Flammen in Landsberger Asylunterkunft

Landsberg – Einen beherzten Sprung aus dem Fenster wagte am Dienstagmorgen ein Bewohner der Asylunterkunft Iglinger Straße: Im Obergeschoss der Container war laut Auskunft Polizeipräsidium Oberbayern ein Brand ausgebrochen.
Flammen in Landsberger Asylunterkunft
Die Mutterturm-Kugel für den Christbaum

Die Mutterturm-Kugel für den Christbaum

Landsberg – Viele haben an ihrem Christbaum sicher schon eine der roten Kugeln mit dem Bayertor hängen. Heuer bietet sich eine Ergänzung an: Doris Baumgartl (rechts) und Christoph Jell (Mitte) von der UBV haben das neue Kugelmotiv in Auftrag gegeben. Der Erlös geht an den Historischen Verein. 
Die Mutterturm-Kugel für den Christbaum
Förder-Konzert für den neuen Flügel: Zauberhafte Romantik

Förder-Konzert für den neuen Flügel: Zauberhafte Romantik

Landsberg – Melancholisch gibt sich das Programm des letzten Rathauskonzertes in diesem Jahr. Seufzende Sonaten, Schilflieder und Romanzen verbittersüßen den zahlreichen Zuhörern den Sonntagabend: der letzte, bei dem der 40 Jahre alte Steinway-Flügel zum Einsatz kommt. Denn schon bald kommt der Neue. Der Große. Vormals im Gasteig zu hören, wird er im neuen Jahr die Zuhörer der Rathauskonzerte begeistern – und sicher auch die geladenen Pianisten.
Förder-Konzert für den neuen Flügel: Zauberhafte Romantik
Dunkle Gestalten zu Besuch am Ammersee

Dunkle Gestalten zu Besuch am Ammersee

Dießen – Sie kommen in der Dunkelheit. Begleitet vom Höllenlärm und mit blutverschmierten Fratzen. Sie tanzen ums Feuer, bei dem die Hex‘ – manche nennen sie auch Frau Percht – um Gnade fleht. Aber umsonst. Die furchteinflößenden Fellteifi, Tamperer und Glockinger tanzen sich in Ekstase. Dann sacken die Flammen zusammen und die Nacht verschluckt die Perchten.
Dunkle Gestalten zu Besuch am Ammersee
Frittierte Vanillkipferl mit Andrea Pancur im Stadttheater

Frittierte Vanillkipferl mit Andrea Pancur im Stadttheater

Landsberg – Wenn Andrea Pancur mit ihrer Band spielt, hört sich das an wie Chanukka auf der Wiesn. Weshalb sich das Musikprojekt der waschechten Münchenerin ‚Alpen Klezmer‘ nennt. Zwiefache und Jodler neben hebräischen Melodien samt Schluchzern und Trillern. Im Stadttheater präsentierte sie ihr Programm „Zum Meer“: Lieder aus Bayern und Italien mit Alpenstimmung und jüdischem Flair. Ein unterhaltsamer Abend. Und ein unverkrampfter Umgang mit der Vergangenheit.
Frittierte Vanillkipferl mit Andrea Pancur im Stadttheater
Zwei Lappen mit einer Klappe

Zwei Lappen mit einer Klappe

Kaufering – Einen über den Durst trinken und sich dann hinters Steuer setzen – Gleich zwei Fahrer hat das ihren Führerschein gekostet. Kurios: Sie waren beide mit demselben Pkw unterwegs.
Zwei Lappen mit einer Klappe
Sex auf fremder Hollywood-Schaukel

Sex auf fremder Hollywood-Schaukel

Schondorf – Enthemmte Jugendliche, Alkohol, Randale und Vandalismus - nach den unerfreulichen Ereignissen nach Schulpartys in der Schondorfer Seeanlage (wir berichteten) steht nun das Sammersee-Festival im Visier erboster Anwohner. 30 Nachbarn entlang des Seerestaurants Forster haben bei der Gemeinde eine Petition eingereicht, um das lautstarke Festival mitten im Wohngebiet künftig zu verbieten.
Sex auf fremder Hollywood-Schaukel
Die Shakespeare Company Berlin glänzt mit "Verlorene Liebesmüh"

Die Shakespeare Company Berlin glänzt mit "Verlorene Liebesmüh"

Landsberg – Natürlich geht es um Liebe. Die darf bei Shakespeares Komödien nie fehlen. Aber eigentlich ist „Verlorene Liebesmüh“ ein Stück über Sprache – die als Vermittlerin der Liebe so gnadenlos versagen kann. Zumindest, wenn sie sich in Wortgedrechsel verschraubt, den Wortwitz zum alleinigen Sinn erhebt und so zum Selbstzweck verkommt. Dass diese ‚Antisprache-Aussage‘ dennoch unglaublich wortgewandt und mit großem Sprachwitz verpackt einen extrem unterhaltsamen Abend generieren kann, bewies die Shakespeare Company Berlin im Stadttheater – mit ungebremster Liebe zum Wort.
Die Shakespeare Company Berlin glänzt mit "Verlorene Liebesmüh"
Zahlreiche Zuschauer begrüßen das Landsberger Christkindl 

Zahlreiche Zuschauer begrüßen das Landsberger Christkindl 

Landsberg – Alles glitzert und leuchtet. Die Stadtjugendkapelle mit Hans-Günter Schwanzer – wegen Regens unterm Kirchenportal –stimmt das schon traditionelle „Leningrad“ an. Der Briefkasten vor dem Christkindlhäusl wartet auf die Wunschzettel der Kinder. Und wenn das Landsberger Christkindl mit seinen Helfern ans Fenster tritt und den Prolog spricht, leuchten Kinder- und Erwachsenenaugen – trotz Nieselregen. Der Landsberger Christkindlmarkt lockt seit Freitag mit Augen- und Gaumenschmaus sowie zahlreichen akustischen Leckerbissen: Vom Alphorn über Jazz bis zu „Babbia‘s Sauhaufen“ ist alles mit dabei.
Zahlreiche Zuschauer begrüßen das Landsberger Christkindl 
Detlef Fiebrandt zeigt den Lech von damals

Detlef Fiebrandt zeigt den Lech von damals

Landkreis – Den Lech einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Das ist jetzt mit dem neuerschienenen Buch „Vom Lech – Zeitzeugen erzählen“ möglich.
Detlef Fiebrandt zeigt den Lech von damals
Kreisbote Adventskalender: Von Gutschein bis Goldbarren – mitmachen lohnt sich!

Kreisbote Adventskalender: Von Gutschein bis Goldbarren – mitmachen lohnt sich!

Jeden Tag ein Türchen öffnen – das macht im Advent nicht nur Kindern Spaß. Deshalb haben wir für unsere Leser für jeden Tag vom 1. Dezember bis Weihnachten eine Überraschung vorbereitet. Im Adventskalender des Kreisboten Landsberg warten tolle Preise – und das Gewinnen ist kinderleicht.
Kreisbote Adventskalender: Von Gutschein bis Goldbarren – mitmachen lohnt sich!