Ressortarchiv: Landsberg

Peter Hammer ist Penzinger Bürgermeister-Kandidat

Peter Hammer ist Penzinger Bürgermeister-Kandidat

Penzing – Der ehemalige Kasernenkommandant des Fliegerhorsts Landsberg, Peter Hammer (47), ist der Kandidat der CSU und der Dorfgemeinschaft für das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters. Das gaben beide Gruppierungen am Montag in einer Pressekonferenz bekannt. Erstmals wird es damit einen gemeinsamen Kandidaten der beiden Lager in Penzing geben. Hammer, der in Apfeldorf wohnt, ist auch der erste Nicht-Penzinger, der sich um das Amt bewirbt. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat gilt seine Wahl im März 2020 als sicher.
Peter Hammer ist Penzinger Bürgermeister-Kandidat
Strenge Vorkehrungen beim Josefitag mit Horst Seehofer

Strenge Vorkehrungen beim Josefitag mit Horst Seehofer

Denklingen – Die innere Sicherheit – sie ist das Thema Nummer eins für Bundesminister Horst Seehofer. So streng wie noch nie in den Vorjahren waren die Sicherheitsvorkehrungen, als der deutsche Innenminister heuer Redner beim Politischen Josefitag in Denklingen war.
Strenge Vorkehrungen beim Josefitag mit Horst Seehofer
Keine runde Sache: 69-Jähriger übersieht den Kreisel

Keine runde Sache: 69-Jähriger übersieht den Kreisel

Landsberg – Eine Runde mit dem Auto fliegen? Das ist einem 69-Jährigen aus dem Bereich Kaufbeuren am vergangenen Wochenende gelungen. 
Keine runde Sache: 69-Jähriger übersieht den Kreisel
Konstantin und Hannah Moreth überzeugen mit Schnitzler-Collage

Konstantin und Hannah Moreth überzeugen mit Schnitzler-Collage

Landsberg – Zwei Schicksale, eingeschlossen in die Regularien einer Gesellschaft. Beide Protagonisten versuchen, aus ihren Rollen auszubrechen – und scheitern. „Am Rande der Welt“ von Konstantin Moreth ist eine Collage der Arthur-Schnitzler-Novellen „Fräulein Else“ und „Leutnant Gustl“: zwei Protagonisten, die vor einem vermeintlich selbstgewählten Selbstmord stehen. Zwei Innenleben, die nur in wenigen Sätzen Parallelen zeigen – und deshalb umso deutlicher werden.
Konstantin und Hannah Moreth überzeugen mit Schnitzler-Collage
Uttinger Strandbad: Sprungturm wird außerhalb der Öffnungszeiten verschlossen

Uttinger Strandbad: Sprungturm wird außerhalb der Öffnungszeiten verschlossen

Utting – Seit über hundert Jahren rühmt sich Utting mit seiner am Ammersee wohl einmaligen „Strandbad-Kultur“, die nicht nur während der Badesaison gilt. Zu jeder Jahres-, Tag- und Nachtzeit beharren die Strandbad-Fans auf Zugang zu ihrem Juwel am See. Sie genießen die ersten und letzten Sonnenstrahlen auf dem Holzdeck und die grandiose Aussicht auf die Alpenkette. Vor allem vom hölzernen Sprungturm aus, der 1936 in seiner Urform und 2001 in seiner jetzigen Form errichtet wurde.
Uttinger Strandbad: Sprungturm wird außerhalb der Öffnungszeiten verschlossen
Angeklagter war Mitglied eines obskuren Ordens

Angeklagter war Mitglied eines obskuren Ordens

Landsberg/Göttingen – Im Prozess um eine zerstückelte Leiche in Katlenburg-Lindau (Kreis Northeim) hat ein Zeuge am Freitag vor dem Landgericht Göttingen nähere Angaben zu einem okkulten „Orden“ gemacht, dem der Angeklagte angehört hatte. Die Staatsanwaltschaft wirft dem aus Landsberg stammenden 28-Jährigen vor, Anfang Dezember 2017 an seinem damaligen Wohnort im südniedersächsischen Lindau einen 37-jährigen Wohnungsnachbarn aus Mordlust getötet zu haben. Später habe er die Leiche zerstückelt und vergraben. Nach Angaben des 33-jährigen Zeugen war das Haus, in dem der mutmaßliche Täter und das Opfer gewohnt hatten, ein regelrechtes Geisterhaus, in dem obskure Rituale und Geisterbeschwörungen stattfanden.
Angeklagter war Mitglied eines obskuren Ordens
Die "Rabengedichte" von Elke Jordan und Gregor Netzer

Die "Rabengedichte" von Elke Jordan und Gregor Netzer

Dießen – Raben sind Fetischisten. Zumindest das Exemplar, das im Kunstband von Elke Jordan (Holzschnitte) und Gregor Netzer (Gedichte) sein frivoles Unwesen treibt. Am Freitagabend stellten die Künstler das Buch und dessen Protagonisten mit all seinen frivolen Vorlieben vor. Für die passende ‚Vogelmusik‘ sorgte der Landsberger Erik Müller.
Die "Rabengedichte" von Elke Jordan und Gregor Netzer
Günter Först möchte Iglings Bürgermeister bleiben: Gemeinderat gibt Okay für Ehrenamt

Günter Först möchte Iglings Bürgermeister bleiben: Gemeinderat gibt Okay für Ehrenamt

Igling – Lange Zeit war unklar, ob sich Iglings Bürgermeister Günter Först zur Wiederwahl stellt, beziehungsweise überhaupt stellen kann. Bislang war er ehrenamtlich tätig. Es gab Stimmen in der Gemeinde, die einen hauptamtlichen Bürgermeister favorisierten. Dann wäre Först aus dem Rennen gewesen, denn dann gilt eine Altersbegrenzung. Günter Först ist zwar sehr rüstig, aber eben schon über 65 Jahre alt. Ein hauptamtlicher Bürgermeister wäre Beamter auf Zeit und im Beamtenrecht gibt es eine Regelaltersgrenze.
Günter Först möchte Iglings Bürgermeister bleiben: Gemeinderat gibt Okay für Ehrenamt
Alois Handwerker als Caritas-Geschäftsstellenleiter verabschiedet

Alois Handwerker als Caritas-Geschäftsstellenleiter verabschiedet

Landsberg – Bei der Caritas Landsberg wird nach 28 Jahren ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der ehemalige Geschäftsstellenleiter des Kreisverbandes Alois Handwerker hat sein Zepter in einer Verabschiedungsfeier nun ganz offiziell an Markus Dietl übergeben. Die Gäste, die Handwerker verabschiedeten, wurden nicht müde zu betonen, wie wertvoll Handwerkers Arbeit in den 28 Jahren war.
Alois Handwerker als Caritas-Geschäftsstellenleiter verabschiedet
Schmerzpreis 2019 für Dr. Benjamin Luchting vom Klinikum Landsberg

Schmerzpreis 2019 für Dr. Benjamin Luchting vom Klinikum Landsberg

Landsberg – Große Freude am Klinikum Landsberg: Priv.-Doz. Dr. Benjamin Luchting, Leitender Arzt des hauseigenen Schmerzzentrums, hat jetzt den Deutschen Schmerzpreis 2019 verliehen bekommen. Dieser gilt als einer der renommiertesten und höchstdotierten Preise in diesem Bereich und wurde jüngst im Rahmen des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtages in Frankfurt verliehen.
Schmerzpreis 2019 für Dr. Benjamin Luchting vom Klinikum Landsberg
Rational setzt den erfolgreichen Wachstumskurs fort

Rational setzt den erfolgreichen Wachstumskurs fort

Landsberg – Die Rational AG setzt ihren Wachstumskurs fort. Im zurückliegenden Geschäftsjahr steigerte das Landsberger Vorzeigeunternehmen nach eigenen Angaben die Umsatz­erlöse um elf Prozent oder 76 Millionen Euro auf 778 Millionen Euro. Damit erfüllt das Unternehmen die unterjährig angehobene Wachstumsprognose von „zehn bis zwölf Prozent“. Die Aktionäre dürfen sich freuen, steht doch die zehnte Erhöhung der Dividende in Folge in Aussicht.
Rational setzt den erfolgreichen Wachstumskurs fort
Keine Extrawurst für Mr. Gelato!

Keine Extrawurst für Mr. Gelato!

Landsberg – Keine Extrawurst für die Eisdiele am Hauptplatz: Der Bauausschuss des Stadtrats hat es mit großer Mehrheit abgelehnt, „Mr. Gelato“ eine Ausnahmegenehmigung für mehr als die erlaubte Anzahl an Außensitzplätzen zu erteilen.
Keine Extrawurst für Mr. Gelato!
Neue Vereinsspitze gesucht: Morgen wählt der VfL Kaufering

Neue Vereinsspitze gesucht: Morgen wählt der VfL Kaufering

Kaufering – Bernhard Mödl tritt nicht mehr an. Der Vorsitzende des VfL Kaufering hat die letzten drei Jahre die Geschicke des größten Kauferinger Sportvereins mit seinen rund 1.900 Mitgliedern, darunter rund 900 Kinder und Jugendliche, geleitet. Sein Rückzug war und ist aber keine Überraschung, denn Mödl hatte bereits bei seiner Wahl im Jahr 2016 angekündigt, dass er dieses Amt mangels anderer Kandidaten nur „übergangsweise“ übernehmen werde. Mit Mödl will auch der gesamte heutige Vorstand zurücktreten. Die Kandidatensuche läuft auf Hochtouren, morgen ist Mitgliederversammlung.
Neue Vereinsspitze gesucht: Morgen wählt der VfL Kaufering
Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?

Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?

Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?
Ein Jahr Wirtschaftsförderer: Bernhard Lachner

Ein Jahr Wirtschaftsförderer: Bernhard Lachner

Landkreis – Seit rund einem Jahr hat der Landkreis Landsberg einen eigenen Wirtschafts­förderer: Bernhard Lachner, Vermittler zwischen Interessenverbänden, Firmen und Landratsamt. Aber Lachner ist auch einer, der die wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises im Auge hat. Oder besser: dem die gesamte Entwicklung des Landkreises am Herzen liegt. Denn inzwischen weiß der gebürtige Kaufbeurer das Potenzial des Landkreises enorm zu schätzen.
Ein Jahr Wirtschaftsförderer: Bernhard Lachner
Schondorfer Jakobsbühne feiert heuer ihr 20-Jähriges 

Schondorfer Jakobsbühne feiert heuer ihr 20-Jähriges 

Schondorf – München hat seine SOKO, Rosenheim seine Cops und Schondorf seine Jakobsbühne. Und die sorgt wie die TV-Kollegen seit nunmehr 20 Jahren für eine hundertprozentige Aufklärungsquote bei Mord und Totschlag. Gottlob gibt es diesbezügliche Bösewichte und Schurken nicht wirklich in der beschaulichen Ammersee-Gemeinde, sondern nur auf dem Spielplan der Jakobsbühne. Die hat sich seit zwei Jahrzehnten dem Kriminaltheater verschrieben und feiert heuer mit dem Agatha-Christie-Evergreen „Zeugin der Anklage“ ihr Jubiläum. Premiere ist am 23. März in der Aula des Landheims Schondorf.
Schondorfer Jakobsbühne feiert heuer ihr 20-Jähriges 
Tankstelle in Kinsau ausgeraubt: Polizei sucht nach drei Tätern

Tankstelle in Kinsau ausgeraubt: Polizei sucht nach drei Tätern

Kinsau – Drei Täter sind Dienstagnacht zwischen 00.50 und 2.10 Uhr in eine Tankstelle an der B17 eingebrochen. Ihre Beute: Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro.
Tankstelle in Kinsau ausgeraubt: Polizei sucht nach drei Tätern
Uttings Wasserwacht in der Bundesliga aktiv

Uttings Wasserwacht in der Bundesliga aktiv

Utting – Das Lob kam aus berufenem Munde: Frank Böhm, Vorsitzender der Kreis-Wasserwacht Landsberg, bezeichnete die Ortsgruppe Utting als die aktivste unter den neun Wasser­wachten im Landkreis. Neben den eigenen Aufgaben greife man auch anderen unter die Arme und helfe aktiv in den mobilen Schnelleinsatzgruppen von Schondorf und Dießen mit.
Uttings Wasserwacht in der Bundesliga aktiv
Planung für Klinikums-Parkplatz geht nur langsam voran

Planung für Klinikums-Parkplatz geht nur langsam voran

Landsberg – Es scheint ein längerfristiges Thema zu werden: die Parkplatzsituation am Klinikum. Schon jetzt sind die Plätze für Besucher und Angestellte des Klinikums nicht ausreichend, da der Platz auch als Park-and-Ride-Möglichkeit genutzt wird. Zudem plant das Klinikum den Bau von 60 Mikro-Appartements (der KREISBOTE berichtete). Und die Bewohner müssen ihr Auto ja auch irgendwo abstellen können. Soll also eine Schranke und damit eine Gebührenpflicht her? Samt einem abgegrenzten und kostenfreien Bereich für Park-and-Ride-Nutzer? Oder könnte der auch ganz entfallen?
Planung für Klinikums-Parkplatz geht nur langsam voran
Ehemaliger Landsberger Polizeichef erliegt Krebsleiden

Ehemaliger Landsberger Polizeichef erliegt Krebsleiden

Landsberg – 13 Jahre lang hat er sich für die Landsberger Bürger eingesetzt. Jetzt ist der ehemalige Polizeioberrat Alfred Geyer im Alter von 62 Jahren verstorben.
Ehemaliger Landsberger Polizeichef erliegt Krebsleiden
Geht's bald um Lengenfeld herum?

Geht's bald um Lengenfeld herum?

Pürgen/Lengenfeld – Autos sind in Lengenfeld keine Mangelware. Mitten durchs Dorf führt die Staatsstraße nach Weilheim. Schon seit mehreren Jahren liegen deshalb die Planungen für eine Trasse zur Ortsumfahrung vor. Am 20. März findet nun ein Erörterungstermin zum Planfeststellungverfahren statt. Noch nicht der Beschluss, aber immerhin ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn alles gut geht, könnte die Regierung von Oberbayern den Plan für die Umgehungsstraße noch heuer beschließen. Und im Frühjahr 2020 wären dann die ersten Bagger zu sehen. Doch bis dahin ist noch ein weiter Weg.
Geht's bald um Lengenfeld herum?
Eine Rose zur Blutspende

Eine Rose zur Blutspende

Finning – Mit einer Blutspende kann man bis zu drei Leben retten. Zum dritten Mal rief das Bayerische Rote Kreuz (BRK) in Finning zu einer Spendenaktion auf. Bürgermeister Siegfried Weißenbach unterstützte die Initiative und stellte die Turnhalle zur Verfügung. Das BRK-Team (zwei Ärzte und weiteres medizinisches Fachpersonal) hatte alle Hände voll zu tun. Denn 93 Spendenwillige aus Finning und Umgebung waren zu registrieren und ärztlich zu untersuchen, bevor sie ihr kostbares Blut spenden konnten. Am Ende waren es 82 Menschen, die an diesem Tag halfen, 18 waren Erstspender. Organisatorin Pia Richter war gleich doppelt zufrieden.
Eine Rose zur Blutspende
Poetenpack setzt beim „zerbrochenen Krug“ auf die Komödie

Poetenpack setzt beim „zerbrochenen Krug“ auf die Komödie

Landsberg – Es steckt viel in Heinrich von Kleists Stück. Da geht es um Recht und Gerechtigkeit. Um sexuelle Gewalt, um Macht. Und letztendlich auch um die Wahrheit. Das Poetenpack aus Potsdam zeigt einen soliden „zerbrochenen Krug“. Wortgetreu, zeitgetreu selbst im Bühnenbild. Eine Komödie mit grandiosen Komödianten, die sich inbrünstig Kleists Sprachkapriolen widmen. Ein amüsanter Abend, der nicht auf Tiefe, sondern auf Lustspiel setzt. „Der zerbrochene Krug“ als handfeste Komödie. Die macht viel Spaß. Aber eben kaum mehr. Schade eigentlich.
Poetenpack setzt beim „zerbrochenen Krug“ auf die Komödie
Kaltenberg läutet die fünfte Jahreszeit ein

Kaltenberg läutet die fünfte Jahreszeit ein

Kaltenberg – Drei Schläge brauchte Geltendorfs Vize-Bürgermeister Robert Sedlmayr in Vertretung des erkrankten Wilhelm Lehmann, um die Starkbierzeit der König Ludwig Schlossbrauerei offiziell zu eröffnen. Dann saß der Zapfhahn im Holzfass und der „Ritterbock“ konnte fließen. Gastgeber Luitpold Prinz von Bayern, Robert Sedlmayr und die Gebietsverkaufsleiter Reiner Bernhard und Johann Marx prosteten den Gästen zu und wünschten eine gesellige und friedliche „fünfte Jahreszeit“.
Kaltenberg läutet die fünfte Jahreszeit ein
Eine Lastwagenladung Klopapier fürs Fuchstaler Rathaus

Eine Lastwagenladung Klopapier fürs Fuchstaler Rathaus

Fuchstal – Da sage noch einer, dass im Fuchstaler Gemeinderat die Themen nicht ausführlich abgehandelt würden. Gar tief in die Materie eingestiegen ist Rathauschef Erwin Karg neulich mit seinem Fachwissen zu den Lagerkapazitäten im Feuerwehrhaus und im gemeindlichen Bauhof. Eigentlich ging’s ja nur um einen Beschluss, die Heizung zu modernisieren, sprich Nachtspeicher- und Ölofen sowie Elektrolüfter durch einen Anschluss an die Erdgasleitung zu ersetzen. Damit kam die eigentliche Geschichte so richtig ins Rollen.
Eine Lastwagenladung Klopapier fürs Fuchstaler Rathaus
Stinkefinger gegen die Polizei

Stinkefinger gegen die Polizei

Landsberg - Da hat am Samstagmorgen wohl jemanden der blanke Übermut gepackt: In den frühen Morgenstunden „fühlte sich ein 17-jähriger Mann bemüßigt, einem vorbeifahrenden Streifenwagen der Polizei Landsberg den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen“, meldet die Dienststelle. Der Mann wird nun wegen Beleidigung angezeigt. Was ihn zu dieser nicht wirklich überlegten Tat bewogen hat, ist bisher nicht bekannt.
Stinkefinger gegen die Polizei
Kabarettist Bruno Jonas beglückt mit scharfzüngigem Humor

Kabarettist Bruno Jonas beglückt mit scharfzüngigem Humor

Landsberg – Überall Pakete. Nur eine kleine Lücke ist noch frei. Bruno Jonas spielt Paketschalter für all die Nachbarn, die arbeiten. Wobei er natürlich auch arbeitet, aber wie’s sich für einen kreativen Kopf gehört eben zuhause. Hier nimmt er die von „DHL-Zustelltürke Murat“ gelieferten Pakete an. Weshalb Jonas‘ aktuelles Programm „Nur mal angenommen“ heißt. Eine Herausforderung. Denn nimmt der Passauer in der ersten Hälfte noch sanft Anlauf, fordert er im zweiten Teil mit scharfzüngigem Kabarett nicht nur den Humor, sondern auch das Wissen seines Publikums.
Kabarettist Bruno Jonas beglückt mit scharfzüngigem Humor
Dachstuhl in Apfeldorf brennt aus - zum Glück nur ein Leichtverletzter

Dachstuhl in Apfeldorf brennt aus - zum Glück nur ein Leichtverletzter

Apfeldorf – Am Samstagmittag brannte in Apfeldorf ein Dachstuhl aus. Ein Mann musste wegen Verdachts auf Rauchvergiftung in die Klinik. Der Sachschaden beträgt rund 70.000 Euro.
Dachstuhl in Apfeldorf brennt aus - zum Glück nur ein Leichtverletzter
Nach 8-Meter-Sturz nur ein paar Prellungen

Nach 8-Meter-Sturz nur ein paar Prellungen

Schöffelding – Das grenzt an ein Wunder: Einen Acht-Meter-Sturz durch eine falsch gesicherte Dachluke eines Hallenneubaus hat ein polnischer Bauarbeiter mit nur geringen Verletzungen überstanden. Die Polizei ermittelt nun gegen die Bauleitung.
Nach 8-Meter-Sturz nur ein paar Prellungen
Landsberger Mitte will länger draußen sitzen

Landsberger Mitte will länger draußen sitzen

Landsberg – Warum erst ab April den Cappuccinoschaum im Freien schlürfen? Warme Tage locken schon oft im Februar. Die Landsberger Mitte stellt heute im Bauausschuss den Antrag auf flexiblere Zeiten der Außenbewirtung und die Erweiterung der Sondernutzungsflächen im Freien.
Landsberger Mitte will länger draußen sitzen
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Landsberg  - Der KREISBOTE hat ein Herz für Tiere. Aus diesem Grund unterstützen wir den Tierschutzverein Landsberg auf dieser Seite bei der Vermittlung seiner Vierbeiner, die im Tierheim an der Schongauer Straße auf ein neues Zuhause warten.
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Chelyabinsk Contemporary Dance Theater begeistert im Stadttheater

Chelyabinsk Contemporary Dance Theater begeistert im Stadttheater

Landsberg – Für gewöhnlich spielen Tänzerinnen auf der Bühne eine Rolle. Der schwarze Schwan. Der Weiße. Dornröschen oder Carmen. Und auch im modernen Tanztheater sind sie oftmals in Geschichten, und seien die noch so vage, eingebunden. Als sie selbst stehen sie eigentlich nie im Rampenlicht. Die russische Tänzerin Olga Pona setzt mit ihrem Chelyabinsk Contemporary Dance Theater genau hier an. Und bringt im Stück „Different“ ihre Tänzerinnen als sie selbst auf die Bühne.
Chelyabinsk Contemporary Dance Theater begeistert im Stadttheater
Zukunft des Strandbades St. Alban noch ungewiss

Zukunft des Strandbades St. Alban noch ungewiss

Dießen – Bikinis und Badehosen können noch ein paar Wochen im Schrank bleiben. Trotzdem fiebert eine Dießener Bürgerinitiative um Peter Augsdörfer dem Start der Sommersaison im Strandbad St. Alban aufgeregt entgegen. Denn nach wie vor ist die Zukunft des beliebten Bades wegen der Haftungsfrage bei Unfällen ungewiss. Bleibt es wie bisher ein Naturbad mit Eintrittsgebühr, Floß, Rutsche und Aufsicht, oder wird es eine bloße Badestelle?
Zukunft des Strandbades St. Alban noch ungewiss
Lichtblick für Eisele Tours

Lichtblick für Eisele Tours

Landsberg – Gute Nachrichten für das insolvente Busunternehmen Eisele: Das Amtsgericht Augsburg hat das im Dezember beantragte Eigenverwaltungsverfahren nun offiziell eröffnet. Geschäftsführer Thomas Eisele zeigt sich erfreut: „Nicht zuletzt dank dieser Entscheidung schauen wir sehr optimis­tisch in die Zukunft.“ Unterstützung erfährt das Traditionsunternehmen vom Landsberger Sanierungsexperten Thomas Planer.
Lichtblick für Eisele Tours
"Elysium": Landsberger zu Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt

"Elysium": Landsberger zu Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt

Landsberg/Limburg – Die Urteile im Prozess um die Kinder­porno-Plattform „Elysium“ sind gefallen. Der 63-jährige Angeklagte aus Landsberg wurde zu einer Haftstrafe von neun Jahren und neun Monaten mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.
"Elysium": Landsberger zu Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt
41-Jährige zerstört Gräber auf Stadtfriedhof

41-Jährige zerstört Gräber auf Stadtfriedhof

Landsberg – Den Toten keine Ruhe lassen konnte eine 41-Jährige am Montagvormittag. Sie wütete am Montagvormittag auf dem Landsberger Stadtfriedhof.
41-Jährige zerstört Gräber auf Stadtfriedhof
Einbruch bei zwei Firmen in Hurlach

Einbruch bei zwei Firmen in Hurlach

Hurlach - Warum Werkzeug kaufen, wenn man auch einbrechen kann? Das dachten wohl die Diebe, die von Montag auf Dienstag bei zwei Firmen hintereinander einbrachen. 
Einbruch bei zwei Firmen in Hurlach
Am Dienstag kollidierte ein Autofahrer mit einem Kälbchen

Am Dienstag kollidierte ein Autofahrer mit einem Kälbchen

Geltendorf – Vorsicht, Kuhkälbchen unterwegs! Und die ziehen gegen Autos meistens den Kürzeren. So auch gestern Abend bei Geltendorf. 
Am Dienstag kollidierte ein Autofahrer mit einem Kälbchen
Kindertagesstätte am Wiesenring nimmt Gestalt an

Kindertagesstätte am Wiesenring nimmt Gestalt an

Landsberg – Zum ersten Mal bauen die Johanniter im Landkreis eine Kita. Und wollen diese dann auch betreiben, wie Sarah Rizzato vom Johanniter-Regionalverband Oberbayern auf Nachfrage des KREISBOTEN bestätigt. Das Gebäude soll im Wohngebiet „Obere Wiesen“ am Wiesenring stehen. Der Antrag des Trägers auf Vorbescheid steht nächste Woche im Bauausschuss des Stadtrates auf der Tagesordnung.
Kindertagesstätte am Wiesenring nimmt Gestalt an
Regens Wagner schafft im CAP Möglichkeiten

Regens Wagner schafft im CAP Möglichkeiten

Landsberg/Holzhausen – Menschen mit Behinderung sollen nicht mehr in Nischen leben. Sie sollen Teil am normalen Leben haben. Und das selbstbestimmt. So könnte man Inklusion beschreiben. Inklusion fordert auch die UN-Behindertenrechtskonvention, die Deutschland vor zehn Jahren unterschrieben hat. Regel- statt Sonderschulen, ein gemeinsamer Arbeitsmarkt statt Behindertenwerkstätten. Viel ist noch nicht passiert. Aber dass so ein Miteinander funktionieren kann, zeigt Regens Wagner Holzhausen. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten zusammen in Landwirtschaft oder Gärtnerei. Und vor allem in den CAP-Supermärkten.
Regens Wagner schafft im CAP Möglichkeiten
Eisdiele am Hauptplatz will Außenbewirtung erweitern

Eisdiele am Hauptplatz will Außenbewirtung erweitern

Landsberg – Wie viel Hauptplatz darf ein Gastronom für die Bewirtung im Freien nutzen? „Mr. Gelato“ wirft diese Frage auf. Der Bauausschuss des Stadtrats wird sie am Mittwoch kommender Woche diskutieren. Der Betreiber der Eisdiele möchte den Status quo dauerhaft gesichert wissen, stößt damit aber auf Widerstand in der Stadtverwaltung.
Eisdiele am Hauptplatz will Außenbewirtung erweitern
Dießen: Sozialbau in der Von-Eichendorff-Straße geht voran

Dießen: Sozialbau in der Von-Eichendorff-Straße geht voran

Dießen – Es geht zügig voran auf der Großbaustelle der Marktgemeinde an der Ecke Von-Eichendorff-Straße/Neudießen. Wie berichtet, entsteht auf dem knapp 2.000 Quadratmeter großen Grundstück ein moderner Wohnkomplex für bis zu 54 Personen. In zwei zueinander versetzten Baukörpern, die über einen zentralen und verglasten Zwischenbau mit Aufzug und Treppenhaus verbunden sind, werden 18 barrierefreie Wohnungen zu sozial verträglichen Mietpreisen gebaut.
Dießen: Sozialbau in der Von-Eichendorff-Straße geht voran
"Club 1516" schließt – Vorletztes Konzert mit Robert Ramisch Band und Ludwig Seuss

"Club 1516" schließt – Vorletztes Konzert mit Robert Ramisch Band und Ludwig Seuss

Dießen – Kein Skandal im Sperrbezirk, dafür eine Hiobsbotschaft im Gewerbegebiet beim Konzert der Rockfreunde Ammersee: Nach acht Jahren mit zahllosen Live-Events schließt der legendäre „CLUB 1516“ von Peter Kaun junior für immer seine Pforten. Der Verein der Rockfreunde verliert damit seine Hauptspielstätte. Als vorletztes Highlight präsentierte er die Robert Ramisch Bluesband mit Gastmusiker Ludwig Seuss, den Keyboarder der Spider Murphy Gang, die 1981 mit dem „Skandal im Sperrbezirk“ einen Hammer-Hit hatten.
"Club 1516" schließt – Vorletztes Konzert mit Robert Ramisch Band und Ludwig Seuss
Rolf Miller sorgt beim Landsberger Publikum für einen Angriff auf die Lachmuskeln

Rolf Miller sorgt beim Landsberger Publikum für einen Angriff auf die Lachmuskeln

Landsberg – Einen Stuhl, ein Mikrofon und eine Wasserflasche. Mehr braucht der Kabarettist Rolf Miller nicht, um den vollbesetzten Saal in der Landsberger Mittelschule zum Grölen zu bringen. „Obacht Miller – Se return of se normal one“ heißt das mittlerweile siebte Programm des Odenwälders. Und wieder einmal mehr zeigte er, warum er zurecht als Meister des Halbsatzes gilt.
Rolf Miller sorgt beim Landsberger Publikum für einen Angriff auf die Lachmuskeln
Snowdance 2020 mit Punk und ohne Manifest

Snowdance 2020 mit Punk und ohne Manifest

Landsberg – Das Snowdance Independent Filmfestival 2019 war das beste bis jetzt. Superschön!“ Festival-Initiator und Regisseur Tom Bohn ist begeistert. Insgesamt seien zu den Filmen 50 Prozent mehr Besucher gekommen als im Jahr zuvor. Auch das Konzept „mehr Film – weniger Party“ sei gut angekommen. Aber lange ausruhen ist nicht: Die Planung für 2020 hat schon begonnen.
Snowdance 2020 mit Punk und ohne Manifest
Ammer-Amper-Radweg vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet

Ammer-Amper-Radweg vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet

Dießen – Der Landkreis hat einen weiteren ausgezeichneten Radfernweg: Der Ammer-Amper-Radweg erhielt vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) vier Sterne und damit die Auszeichnung ADFC-Qualitätsradroute. Die Urkundenverleihung fand auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München statt.
Ammer-Amper-Radweg vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet
3.000 Narren beim Untermühlhausener Gaudiwurm 

3.000 Narren beim Untermühlhausener Gaudiwurm 

Untermühlhausen – Faschingshöhepunkt im Landkreis: Gut 3000 Besucher feierten am Samstag ausgelassen beim Faschingsumzug in Untermühlhausen. Und der konnte sich sehen lassen: 34 Gruppen machten mit. Ihren fantasievoll gestalteten Faschingswagen sah man an, wie viel Arbeit darin steckte.
3.000 Narren beim Untermühlhausener Gaudiwurm 
Hirschvogel fährt "auf Sicht"

Hirschvogel fährt "auf Sicht"

Denklingen/Schongau – Hier drücken die Verantwortlichen aufs Gaspedal, dort treten sie auf die Bremse: Die Hirschvogel-Gruppe investiert in diesem Jahr mehr als 100 Millionen Euro in Entwicklung und Produktion. So soll im Komponentenwerk in Schongau die Halle 9 fertiggestellt und mit Maschinen bestückt werden. Doch das Unternehmen tritt zugleich auf die Bremse. Der Bau des Bürogebäudes am Firmensitz in Denklingen wird bis auf Weiteres gestoppt.
Hirschvogel fährt "auf Sicht"
Stadtwerkechef Norbert Köhler geht Ende des Jahres in Ruhestand

Stadtwerkechef Norbert Köhler geht Ende des Jahres in Ruhestand

Landsberg – Angefangen hat er 1989 als Betriebsingenieur bei den ‚Städtischen Werke‘. Jetzt geht Stadtwerke-Chef Norbert Köhler in den Ruhestand. Bis Ende des Jahres wird er noch in der Epfenhausener Straße zu finden sein, bevor er das Kommunalunternehmen verlässt. „Dann werde ich all das tun, was ich in all den Jahren wegen des Berufs hintenangestellt habe“, freut sich der Stadtwerkeleiter.
Stadtwerkechef Norbert Köhler geht Ende des Jahres in Ruhestand
Plädoyers im "Elysium"-Prozess sind gehalten

Plädoyers im "Elysium"-Prozess sind gehalten

Landsberg/Limburg – Der „Elysium“-Prozess steht kurz vor dem Abschluss. Am 7. März sollen die Urteile für die vier Angeklagten gefällt werden. Für den Mann aus Landsberg (der KREISBOTE berichtete) hat die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von neun Jahren und anschließende Sicherungsverwahrung gefordert, teilte das Landgericht Limburg mit.
Plädoyers im "Elysium"-Prozess sind gehalten