Ressortarchiv: Landsberg

Gartenbauer als wichtiger Teil der Heimatkultur

Gartenbauer als wichtiger Teil der Heimatkultur

Finning – Sie will endlich die Zahl 8.000 erreichen: Susann-­Kathrin Huttenlohner, Geschäftsführerin des Landsberger Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege. Bei der Jahreshauptversammlung im Finninger Staudenwirt konnte sie die aktuelle Mitgliederzahl von stolzen 7.886 Gartenfreunden in 35 Ortsvereinen vermelden, verbunden mit der Hoffnung, noch in diesem Jahr ihrem 8.000er-Ziel näher zu kommen.
Gartenbauer als wichtiger Teil der Heimatkultur
Metropoltheater München kann mit „King Charles III“ nicht überzeugen

Metropoltheater München kann mit „King Charles III“ nicht überzeugen

Landsberg – Freitag, der Tag, an dem Theresa Mays Brexit-Deal zum dritten Mal scheitert. Was für ein genialer Zeitpunkt für ein britisches Stück! Und tatsächlich, im Stadttheater steht „King Charles III“ von Mike Bartlett auf dem Spielplan. Mit dem Münchener Metropoltheater. Ein Abend, der nicht schiefgehen kann – eigentlich. Denn leider bleibt die Inszenierung so, wie mancher die Briten beschreibt: blutleer. Was weniger am Metropoltheater liegt. Eher am Stück selbst, das weder Komödie noch Drama sein will und irgendwie versandet. Vor allem liegt es aber wohl daran, dass Deutschland nicht England ist. Und das die Royals hier keine Helden sind. Sondern einfach nur kuriose Figuren aus einem kuriosen Land.
Metropoltheater München kann mit „King Charles III“ nicht überzeugen
„Ozapft is“ auf der Landsberger Wiesn

„Ozapft is“ auf der Landsberger Wiesn

Landsberg – Nur einen Schlag brauchte Oberbürgermeister Mathias Neuner bei der traditionellen Anzapf-Zeremonie und das Festbier lief. Mit dem vom Münchner Oktoberfest gekupferten Spruch „Auf eine friedliche Wiesn“ eröffnete er unter dem Beifall der Besucher die „Landsberger Wiesn“.
„Ozapft is“ auf der Landsberger Wiesn
Aktenzeichen Mobilität ungelöst

Aktenzeichen Mobilität ungelöst

Dießen – Tobias Schürer, Gastgeber des Mobilitätsforums der Frauen-Union Ammersee-West, erlebt den Verkehrsgau tagtäglich. Vor seinem Autohaus in der Johan­nisstraße herrscht speziell zur Rush Hour abends zäh fließender bis stehender Berufsverkehr. „Wann kommt der Quantensprung und wie sieht die Zukunft der Mobilität im ländlichen Raum aus?“ Zu diesem Thema gab es eine interessante Diskussionsrunde, die natürlich keine Lösung, allenfalls Ideen und Vorschläge brachte.
Aktenzeichen Mobilität ungelöst
Ab 1. April wird auf der A 96 wieder gewartet

Ab 1. April wird auf der A 96 wieder gewartet

Landkreis – Leider kein Aprilscherz: Seit Montag, 1. April, wird in den Tunneln Etterschlag und Eching der A 96 wieder gearbeitet. Deshalb sind die Tunnel nachts zwischen 20 und fünf Uhr nur einspurig befahrbar.
Ab 1. April wird auf der A 96 wieder gewartet
Edelstahl für die Apfeldorfer Wasserversorgung

Edelstahl für die Apfeldorfer Wasserversorgung

Apfeldorf – Die Apfeldorfer haben ein massives Wasserproblem – und das wollen sie auch angehen. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde eine Grobplanung einer Sanierung inklusive neuer Hochbehälter und die Möglichkeiten der Förderung vorgestellt.
Edelstahl für die Apfeldorfer Wasserversorgung
Bargeld aus dem Firmen-Tresor geklaut

Bargeld aus dem Firmen-Tresor geklaut

Obermeitingen – Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auch Donnerstag vergangener Woche aus dem Tresor eines Geschäftsgebäude eine bislang nicht bekannte Summe Bargeld gestohlen. Das Tatwerkzeug hatten sie sich offenbar bei einem vorhergehenden Einbruch beschafft.
Bargeld aus dem Firmen-Tresor geklaut
Baggerschaufel von der Baustelle im Fuchstal geklaut

Baggerschaufel von der Baustelle im Fuchstal geklaut

Asch – Da müssen aber mal richtige „Profis“ am Werk gewesen sein: Bislang unbekannter Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch  eine Baggerschaufel von einer Baustelle in der Freybergstraße gestohlen. Gewiss kein leichtes Unterfangen, denn das Baggerzubehör wiegt zwischen 150 und 200 Kilogramm. Die Täter haben es erst durch eine angrenzende Wiese gezogen und dann verladen - irgendwann zwischen 16 und 10 Uhr. Die Polizeiinspektion Landsberg bittet um Hinweise unter Telefon 08191/9320.
Baggerschaufel von der Baustelle im Fuchstal geklaut
Rotter Problembiber bedroht Stromleitung

Rotter Problembiber bedroht Stromleitung

Rott – Vor über 50 Jahren erfolgte in Bayern die Wiederansiedlung von Bibern, die davor praktisch ausgestorben waren. Aus den damals angesiedelten Nagetieren entwickelte sich inzwischen eine ordentliche Population von rund 20.000 Tieren, die in ihren Revieren meist keine Probleme bereiten. Es gibt aber auch Ausnahmen, wie jetzt im Gemeinderat bekannt wurde.
Rotter Problembiber bedroht Stromleitung
Beschluss über Bürgerentscheid für Dornstettener Baugebiet vertagt

Beschluss über Bürgerentscheid für Dornstettener Baugebiet vertagt

Unterdießen/Dornstetten – Vertagt haben die Unterdießener Gemeinderäte Ende März den „Beschluss über die Durchführung eines Bürgerentscheides“. Dabei geht es um den Bebauungsplan für das Gebiet Am Lech in Dornstetten. Das Thema wird voraussichtlich in der Sitzung am kommenden Dienstag behandelt. Termin für den ersten Bürgerentscheid in der Gemeinde Unterdießen wird wohl der letzte Sonntag im Mai sein, wenn die Europawahlen stattfinden.
Beschluss über Bürgerentscheid für Dornstettener Baugebiet vertagt
KREISBOTEN-Serie "2020 ist Schluss!": Prittrichings Bürgermeister räumt den Chefsessel

KREISBOTEN-Serie "2020 ist Schluss!": Prittrichings Bürgermeister räumt den Chefsessel

Prittriching – Wenn man Peter Ditsch danach fragt, was er als Bürgermeister von Prittriching alles erreicht hat, kann er einem eine lange Liste aufzählen. Ist ja auch kein Wunder, nach 18 Jahren im Amt. Dabei kann er sich an vieles so spontan gar nicht mehr erinnern, wie er im Gespräch mit dem KREISBOTEN zugeben muss.
KREISBOTEN-Serie "2020 ist Schluss!": Prittrichings Bürgermeister räumt den Chefsessel
Landsberger Klimastudie verspricht keine "heile Welt"

Landsberger Klimastudie verspricht keine "heile Welt"

Landkreis – „Alles nicht so schlimm“: Diese Äußerung ließen manche Mitglieder im Umweltausschuss verlauten, als die Ergebnisse der lokalen Klimastudie präsentiert wurden (der KREISBOTE berichtete). Dass das die falsche Botschaft ist, betonte Klimamanagerin Andre Ruprecht nochmals bei der Sitzung des Kreistags gestern Abend.
Landsberger Klimastudie verspricht keine "heile Welt"
Naturschutz und Landwirtschaft ziehen am Lech an einem Strang

Naturschutz und Landwirtschaft ziehen am Lech an einem Strang

Kinsau – Naturschutz und Landwirtschaft ziehen am Lech am gleichen Strang. Bei schönstem Frühlingswetter waren Freiwillige des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) im Einsatz für die Artenvielfalt: Nachdem die Lechaue bei Kinsau im Winter ausgeholzt worden war, um den Lebensraum für Wildbienen, Orchideen und Reptilien zu verbessern, räumten die Ehrenamtler liegen gebliebenes Reisig und Äste auf. Dadurch nahmen sie dem Landwirt, der die Fläche mit seinen Rindern beweidet, viel Arbeit ab.
Naturschutz und Landwirtschaft ziehen am Lech an einem Strang
Containerplatz Kaufering bald mit Überwachungskamera?

Containerplatz Kaufering bald mit Überwachungskamera?

Kaufering – Es ist unglaublich. Kauferings Containerplatz an der Bayernstraße war am vorigen Mittwoch so vermüllt wie schon lange nicht mehr. Die Mitarbeiter der vom Landrats­amt beauftragten Firma, die gerade am Aufräumen waren, konnten nur noch verständnislos den Kopf schütteln. Kein Einzelfall.
Containerplatz Kaufering bald mit Überwachungskamera?
Landkreis Landsberg ruft das "Jahr der Spechte" aus

Landkreis Landsberg ruft das "Jahr der Spechte" aus

Landkreis – Nach den Bienen ist vor den Bäumen. Die Spechte, die heuer im Mittelpunkt des Themas Artenvielfalt für den Landkreis stehen, leiten von den Insekten hin zu den Bäumen, die 2020 die Protagonisten sein werden. Zum Thema wird es mehrere Exkursionen geben, einen Vortrag, eine Ausstellung sowie ein Flyer und weitere Informationen auf der Webseite des Landkreises.
Landkreis Landsberg ruft das "Jahr der Spechte" aus
S-Bahn von Kaufering nach München

S-Bahn von Kaufering nach München

Kaufering/Landsberg – Werden Kaufering und Buchloe schon in zwei bis drei Jahren an das Münchner S-Bahnnetz angeschlossen? „Ja“, bestätigte Dietmar Winkler den Mitgliedern der SPD Arbeitsgruppe „60-plus“. Der Verkehrsexperte des Landratsamtes Landsberg informierte die Genossen über die gesamte Nahverkehrsentwicklung, bei der sich in den nächsten Jahren große Veränderungen abzeichnen. Die Moderation der spannenden Veranstaltung hatte Landsberg früherer Oberbürgermeister Ingo Lehmann übernommen.
S-Bahn von Kaufering nach München
Neue MVV-Buslinie ohne Stopp in Geltendorf?

Neue MVV-Buslinie ohne Stopp in Geltendorf?

Geltendorf – Im Dezember erweitert der MVV sein Bus-Angebot in der Region. Neu eingeführt wird die Linie 821 als Querverbindung zwischen den S-Bahn-Haltestellen Mammendorf und Geltendorf. So weit, so gut. Doch Robert Sedlmayr, Nahverkehrs-Referent des Kreistags und Zweiter Bürgermeister in Geltendorf, hat eine entscheidende Schwachstelle ausgemacht. Der neue Bus droht an den innerörtlichen Haltestellen Geltendorfs vorbeizufahren. Für Sedlmayr „ein Schildbürgerstreich ersten Grades“.
Neue MVV-Buslinie ohne Stopp in Geltendorf?
Jugendamt Landsberg bietet „Pokerkurs für jugendliche Einsteiger“ an

Jugendamt Landsberg bietet „Pokerkurs für jugendliche Einsteiger“ an

Landkreis – Voltigieren, Traumfänger basteln oder auch Improvisationstheater: Für Jugendliche bietet das Jugendamt des Landkreises Landsberg eine Menge Unter­haltung in den Osterferien. Ein Angebot sorgt aber bei manchen für Unverständnis: „Pokerkurs für jugendliche Einsteiger“. Sein erklärtes Ziel: „Nach diesem Kurs bist du in der Lage, ein Turnier flüssig zu spielen.“ Aber Moment, ist Pokern nicht ein Glücksspiel? Und kann es damit nicht auch süchtig machen?
Jugendamt Landsberg bietet „Pokerkurs für jugendliche Einsteiger“ an
Der Oberbürgermeister und seine flotten E-Flitzer

Der Oberbürgermeister und seine flotten E-Flitzer

Landsberg – Da hat das Stadt­oberhaupt mal wieder über beide Ohren gestrahlt: Oberbürgermeiser Mathias Neuner, nach eigenem Bekunden ein „begeisterter Radfahrer, erhielt in der vergangenen Woche ein neues Dienstfahrzeug: ein E-Bike, betrieben mit Ökostrom – sofern es auch an der richtigen Steckdose „aufgetankt“ wird.
Der Oberbürgermeister und seine flotten E-Flitzer
Mehr als genug Unterschriften für die Bürgerinitiative Dornstetten

Mehr als genug Unterschriften für die Bürgerinitiative Dornstetten

Unterdießen/Dornstetten –Deutlich mehr als die 112 notwendigen Unterschriften (zehn Prozent der Wahlberechtigten) haben die Initiatoren der Bürgerinitiative Dornstetten für ihr Bürgerbegehren „Stopp der Bauleitplanung in Dornstetten Am Lech“ gesammelt. 153 Namen sind in den Listen eingetragen, die sie heute Vormittag im Rathaus zu Leeder an den geschäftsleitenden Beamten Gerhard Schmid von der Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal übergeben haben.
Mehr als genug Unterschriften für die Bürgerinitiative Dornstetten
Josef Loy hört in Eresing auf

Josef Loy hört in Eresing auf

Eresing – Bürgermeister Josef Loy will bei der Kommunalwahl nächstes Jahr nicht noch einmal antreten. 36 Jahre hat er dann die Geschicke seiner Heimatgemeinde geleitet. „Dann ist es auch mal gut“, sagte Loy vor den zahlreichen Besuchern der Bürgerversammlung im Dorfgemeinschaftshaus.
Josef Loy hört in Eresing auf
St. Alban und Riederau ab April „Freizeitgelände mit Badestellen“

St. Alban und Riederau ab April „Freizeitgelände mit Badestellen“

Dießen – Jetzt ist es amtlich: Die gemeindlichen Naturbäder St. Alban und Riederau werden ab April „Freizeitgelände mit Badestellen“ ohne Eintritt und damit ohne Aufsicht. Somit hat die Marktgemeinde kein Haftungsrisiko mehr bei Unfällen. Diese Änderung und Aufhebung der Gebührensatzung wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung ohne Gegenstimme beschlossen.
St. Alban und Riederau ab April „Freizeitgelände mit Badestellen“
D´Landsberger Wiesn startet am kommenden Freitag

D´Landsberger Wiesn startet am kommenden Freitag

Landsberg – Ja ist denn heut schon wieder Wiesn? Ja tatsächlich, bereits diesen Freitag, und damit gut zwei Monate früher als üblich, muss OB Matthias Neuner ran an das Bierfass. Vom 29. bis 31. März und vom 4. bis 7. April laden Bierzelt und Fahrgeschäfte wieder zum Feiern ein.
D´Landsberger Wiesn startet am kommenden Freitag
Fagottist Matthias Rácz begeistert beim Rathauskonzert

Fagottist Matthias Rácz begeistert beim Rathauskonzert

Man kann es zerlegen und wie ein Bündel, französisch „fagot“, transportieren. Deshalb, so vermuten gelehrte Wissenschaftler, heißt das Fagott Fagott. Sicher ist das nicht. Denn es gibt noch ganz andere abstruse Theorien, woher das Holzblasinstrument mit dem tiefnäselnden Klang seinen Namen hat. Dass es wahre Klangwunder vollbringen kann, hat Fagottist Matthias Rácz beim Rathauskonzert mit Anne Hinrichsen am Flügel vergangenen Sonntag bewiesen. Mit Werken aus der Romantik. Und vielen modernen Kompositionen.
Fagottist Matthias Rácz begeistert beim Rathauskonzert
Polizei Landsberg legt Kriminalitätsbilanz für 2018 vor

Polizei Landsberg legt Kriminalitätsbilanz für 2018 vor

Landsberg – Liest man die Kriminalstatistik, kann einem schon mal schummrig werden: 3.350 Straftaten verzeichnet die Polizei Landsberg in ihrem Zuständigkeitsbereich für 2018. Und das sind immerhin 2,8 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Doch dem nicht genug: Auch die Aufklärungsquote ist im Vergleich zu 2017 um ganze 4,5 Prozent gesunken und liegt jetzt bei knapp 60 Prozent. Wem jetzt ein bisschen mulmig wird: keine Sorge. Im Vergleich zu Gesamtbayern lebt es sich im Landkreis immer noch recht sicher.
Polizei Landsberg legt Kriminalitätsbilanz für 2018 vor
Arthur Sudau: „Ich bin ein glücklicher Mensch“

Arthur Sudau: „Ich bin ein glücklicher Mensch“

Dießen – Eines Tages hat er einmal einen schwarzen Ton-Taler auf meinen Schreibtisch gelegt. Beim genauen Betrachten entpuppte sich dieser als Gedächtnismünze, die an eine Töpfertagung erinnert, die 1978 in Dießen stattgefunden hatte – und die gleichzeitig den Start eines kleinen Töpfermarktes markierte, der in Dießen die Weichen gestellt hat. Es ist die Rede von Arthur Sudau, Gründer des Süddeutschen Töpfermarktes (heute Dießener Töpfermarkt), der am 1. März 2019 seinen tönernen Welten Adieu sagte. Seitdem brennen in vielen Werkstätten Kerzen für den Arthur, der Generationen von Töpfern einen Weg in die Vermarktung ihres Handwerks geebnet hat.
Arthur Sudau: „Ich bin ein glücklicher Mensch“
Schondorfer Jakobsbühne brilliert mit „Zeugin der Anklage“

Schondorfer Jakobsbühne brilliert mit „Zeugin der Anklage“

Schondorf – Wie keine andere hat es Agatha Christie verstanden, Mord zum „Kunstwerk“ zu stilisieren. Die Mutter aller Kriminalautoren verkaufte über zwei Milliarden (!) Bücher und ihre erfolgreich verfilmten Theaterstücke wie „Tod auf dem Nil“, „Mord im Orient-Express“ oder „Zeugin der Anklage“ werden noch heute auf der ganzen Welt aufgeführt. So wie Letzteres zum 20-jährigen Jubiläum der Schondorfer Jakobsbühne, einer Spielgruppe des Vereins „Theater Schondorf“, im Theatersaal des Landheims Ammersee.
Schondorfer Jakobsbühne brilliert mit „Zeugin der Anklage“
Dießener Heimatverein ausgezeichnet

Dießener Heimatverein ausgezeichnet

Dießen – Das Warnschild „Vorsicht herabfallende Dachziegel“ musste nicht aufgestellt werden. Der Heimatverein Dießen als Eigentümer des Taubenturms hatte rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet, bevor die Gefährdung akut wurde. Mit einer finanziellen Spritze der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“ wurde das marode Dach renoviert und jetzt sogar mit einer Bronzeplakette ausgezeichnet.
Dießener Heimatverein ausgezeichnet
Lagerfeuer verursacht Flächenbrand in Utting

Lagerfeuer verursacht Flächenbrand in Utting

Utting – Das ist gerade nochmal gut gegangen. Am Sonntag brannte in Utting die Erde: ein Flächenbrand zwischen Eduard Thöny Straße und der Bahnlinie. Zum Glück konnte die Feuerwehr Utting schnell vor Ort sein und die Flammen löschen.
Lagerfeuer verursacht Flächenbrand in Utting
Neue Globe Theater zeigt Molières „Scapin“ mit Anlaufschwierigkeiten

Neue Globe Theater zeigt Molières „Scapin“ mit Anlaufschwierigkeiten

Landsberg – Schauspieler, die auf der Bühne ein Stück spielen, in dem sie ein Stück spielen: Was das Neue Globe Theater aus Potsdam in seiner Inszenierung von Molières „Die Streiche des Scapin“ zeigt, ist doppelter Boden. Und damit eine Gelegenheit, die Umstände, denen Theater heute gegenüberstehen, zu karikieren und kritisieren. Was das Neue Globe auch macht. Aber der prickelnde Funke, den das Potsdamer Ensemble sonst bietet, zündet erst im zweiten Teil des Abends. Davor herrscht angenehme Unterhaltung. Aber manch gute Idee verpufft in Nichtigkeiten.
Neue Globe Theater zeigt Molières „Scapin“ mit Anlaufschwierigkeiten
Alt-Kaufering: Kritik an Bebauungsplänen

Alt-Kaufering: Kritik an Bebauungsplänen

Kaufering – Zu teuer, zu aufwändig, zu restriktiv und zu wenig bürgerfreundlich. So beschrieb Manfred Huber von der Kauferinger Mitte die Aufstellung von Bebauungsplänen für das dörflich geprägte Alt-Kaufering in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung.
Alt-Kaufering: Kritik an Bebauungsplänen
Gartenbauvereine machen den Landkreis schöner – ehrenamtlich

Gartenbauvereine machen den Landkreis schöner – ehrenamtlich

Finning – Sie will endlich die Zahl 8.000 erreichen: Susann-Kathrin Huttenlohner, Geschäftsführerin des Landsberger Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege. Bei der Jahreshauptversammlung konnte sie die Mitgliederzahl von stolzen 7.886 Gartenfreunden in 35 Ortsvereinen vermelden, verbunden mit der Hoffnung, noch in diesem Jahr ihrem 8.000er-Ziel näher zu kommen.
Gartenbauvereine machen den Landkreis schöner – ehrenamtlich
Glockengeläut wegen Sanierungsarbeiten verstummt

Glockengeläut wegen Sanierungsarbeiten verstummt

St. Ottilien – Nicht nur Erzabt Wolfgang Öxler hat in diesen Tagen „ein ganz komisches Gefühl“. Auch den anderen Benediktinermönchen in St. Ottilien und vielen Menschen in der Umgebung fehlt das gewohnte Geläut vom Kirchturm der Erzabtei. Die Glocken schweigen, denn der Turm wird saniert.
Glockengeläut wegen Sanierungsarbeiten verstummt
Umstellung auf Bio-Betrieb wird weiter geprüft

Umstellung auf Bio-Betrieb wird weiter geprüft

Landsberg – Die Diskussion über eine Umstellung des Spitalguts auf ökologische Bewirtschaftung ist nicht neu. Zuletzt hatten die Grünen im Stadtrat vor knapp einem Jahr einen entsprechenden Antrag gestellt. Daraufhin wurden zwei Gutachten in Auftrag gegeben, die jetzt vorliegen. Eine Entscheidung fiel noch nicht.
Umstellung auf Bio-Betrieb wird weiter geprüft
Fuchstaler Klopapier und das Medienecho

Fuchstaler Klopapier und das Medienecho

Fuchstal – Das Medienecho war nicht nur bundesweit, sondern fand gedruckt oder online sogar in anderen europäischen Ländern und sogar bis in China einen Nachhall: Die Rede ist von der Berichterstattung darüber, dass im Fuchstal die zentnerschwere Bestellung von einlagigem grauen Klopapier aus dem Jahr 2006 (damals das Versehen eines Mitarbeiters) endlich aufgebraucht ist und nunmehr ein zweilagiges, weiches und helles Toilettenpapier verwendet wird.
Fuchstaler Klopapier und das Medienecho
Zwei Autos in Schondorf mutwillig zerkratzt

Zwei Autos in Schondorf mutwillig zerkratzt

Schondorf – In Schondorf sollte man sich gut überlegen, ob man sein Auto "Am Geisfeld" abstellt. Denn schon wieder wurde dort ein geparktes Fahrzeug offensichtlich mutwillig verkratzt und dadurch beschädigt. 
Zwei Autos in Schondorf mutwillig zerkratzt
Fall Ursula Herrmann: neue Indizien – Täter könnten Jugendliche gewesen sein

Fall Ursula Herrmann: neue Indizien – Täter könnten Jugendliche gewesen sein

Eching – Auch fast 38 Jahre nach dem Tod seiner Schwester Ursula lässt Michael Herrmann das Geschehen nicht mehr los. Schon lange ist er davon überzeugt, dass mit Werner M. der Falsche im Gefängnis sitzt. Jetzt legte Herrmann neue Indizien vor, die in eine ganz andere Richtung deuten. Ob der Fall jetzt allerdings neu aufgerollt wird, ist fraglich.
Fall Ursula Herrmann: neue Indizien – Täter könnten Jugendliche gewesen sein
Vermisstensuche per Hubschrauber

Vermisstensuche per Hubschrauber

Landsberg - Ein Polizeihubschrauber kreiste die letzten Tage über Landsberg. Nun hat die Polizei eine Erklärung abgegeben.
Vermisstensuche per Hubschrauber
Das ‚Maximilians‘ wird zum ‚Hellmairs‘ - im Juni soll eröffnet werden

Das ‚Maximilians‘ wird zum ‚Hellmairs‘ - im Juni soll eröffnet werden

Landsberg – ‚Back to the roots‘ könnte das Motto der neuen Betreiber des Cafés am Hellmair-Platz sein. Aus dem ehemaligen Maxximilians machen der Landsberger Gastronom Claus Moritz und sein Geschäftspartner Dominik Wagmann das Café ‚Hellmairs‘. Manch ein Landsberger wird sich an den Namen sicherlich noch von früher erinnern.
Das ‚Maximilians‘ wird zum ‚Hellmairs‘ - im Juni soll eröffnet werden
Haushalt Prittriching: Heuer nur kleinere Maßnahmen 

Haushalt Prittriching: Heuer nur kleinere Maßnahmen 

Prittriching – Die Gemeinde hat eine Menge gestemmt in den letzten Jahren. Heuer steht deshalb nach den Worten von Bürgermeister Peter Ditsch „eher ein ruhiges Jahr“ an. Was nicht heißt, dass keine Investitionen geplant sind. Auf dem Programm steht die Teilsanierung von Baderhaus und Spatzenturm, eine Hochwasserschutzmaßnahme am Verlorenen Bach sowie Flächenbevorratung für Kinderbetreuung, Gewerbe und Wohnbau.
Haushalt Prittriching: Heuer nur kleinere Maßnahmen 
Für bessere Bilder und Filme

Für bessere Bilder und Filme

Landsberg – KREISBOTE-Autor Werner Lauff hat ein neues Buch veröffentlicht. Es erklärt einprägsam, wie man in Unternehmen und Behörden bessere Fotos und Videos für Presse und soziale Medien erstellt. Denn: „Die Nutzer erwarten über Texte hinaus immer öfter Bilder und Filme. Und die dürfen nicht so herkömmlich, langweilig und ideenlos sein, wie das oft der Fall ist“.
Für bessere Bilder und Filme
UBV-Antrag auf Ratsbegehren zum Verkehrskonzept abgelehnt

UBV-Antrag auf Ratsbegehren zum Verkehrskonzept abgelehnt

Landsberg – Die UBV ist mit ihrem Antrag gescheitert, per Ratsbegehren einen Bürgerentscheid über das noch zu entwickelnde Verkehrskonzept durchzusetzen. Um jetzt einen solchen Schritt zu beschließen, sei es viel zu früh, fand die Mehrheit der Stadträte.
UBV-Antrag auf Ratsbegehren zum Verkehrskonzept abgelehnt
Die Sektion Landsberg des DAV blickt auf 130 Jahre zurück

Die Sektion Landsberg des DAV blickt auf 130 Jahre zurück

Landsberg – Es scheint, als käme die Landsberger Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV) heuer gar nicht mehr aus dem Feiern raus. Gleich drei große Jubiläen stehen 2019 an: 150 Jahre DAV, 130 Jahre Sektion Landsberg und die Landsberger Hütte feiert ihr 90-Jähriges. Dass der Verein deshalb für den Sommer sogar ein ganzes Feierwochenende organisiert, ist selbstverständlich.
Die Sektion Landsberg des DAV blickt auf 130 Jahre zurück
Trotz Anstieg der Straftaten: Im Landkreis geht es ruhig zu

Trotz Anstieg der Straftaten: Im Landkreis geht es ruhig zu

Landkreis – Weniger Straftaten als im Jahr zuvor: Bayern atmet auf. Um ganze 1,7 Prozent ist die Zahl gesunken. Aber nicht im Landkreis Landsberg. Hier sind die Straftaten gestiegen: Es gab 80 Fälle mehr als 2017 – ein Anstieg von 2,1 Prozent. Und auch die Aufklärungsquote ist nicht rosig. Denn die ist um 3,1 Prozent gesunken.
Trotz Anstieg der Straftaten: Im Landkreis geht es ruhig zu
Denklinger Feuerwehr hat eine neue Führungsriege

Denklinger Feuerwehr hat eine neue Führungsriege

Denklingen – Eine Ära endet bei der Feuerwehr in Denklingen. Kommandant Herbert Negele (51) hat nach 28 Jahren das Führungsamt abgegeben. Zu seinem Nachfolger ist Christian Gleich (24) gewählt worden. Auch der stellvertretende Kommandant in der Wehr mit 48 Aktiven ist neu; diese Aufgabe hat Manuel Freiberger, ebenfalls 24 Jahre, übernommen. Bisher war Jürgen Waldhör der Vize.
Denklinger Feuerwehr hat eine neue Führungsriege
Ergebnisse der Regional-Klimastudie im Umweltausschuss vorgestellt

Ergebnisse der Regional-Klimastudie im Umweltausschuss vorgestellt

Landkreis – Die letzten vier Jahre strotzen vor Klimaextremen: wärmer, nasser, stürmischer. Aber Klimawandel wirkt sich regional unterschiedlich aus. Weshalb das Landratsamt eine auf fünf Kilometer regionalisierte Klimawandelstudie in Auftrag gegeben hatte, samt Datenerhebung der Vergangenheit und einem Zukunftsszenario bis 2050 (der KREISBOTE berichtete). Im Umweltausschuss wurden jetzt die Ergebnisse vorgestellt.
Ergebnisse der Regional-Klimastudie im Umweltausschuss vorgestellt
Kreiskulturtage: Reiseschriftstellerin Carmen Rohrbach und ihre Sehnsucht nach Ferne

Kreiskulturtage: Reiseschriftstellerin Carmen Rohrbach und ihre Sehnsucht nach Ferne

Schondorf – Sie reist alleine durch entlegenste Gegenden. Und ist dabei oft länger als ein Jahr unterwegs. Die Biologin und Reiseschriftstellerin Carmen Rohrbach erforschte Echsen auf den Galapagos-Inseln, wanderte mit einem Dromedar durch den Jemen oder kletterte auf den Burchan Chaldun, den heiligen Berg der Mongolei. Dennoch sagt sie von sich: „Eigentlich bin ich gar nicht so mutig.“ Auch wenn sie einen Fluchtversuch aus der DDR gewagt hat – von Nienhagen nach Dänemark. Schwimmend.
Kreiskulturtage: Reiseschriftstellerin Carmen Rohrbach und ihre Sehnsucht nach Ferne
Kaffee und Tee im "JuCafé" auf dem Schondorfer Wochenmarkt

Kaffee und Tee im "JuCafé" auf dem Schondorfer Wochenmarkt

Schondorf – Mit dem beginnenden Frühling kommen auch wieder mehr Standlbetreiber auf den Schondorfer Wochenmarkt, der jeden Freitag von 14 bis 19 Uhr zwischen Rathaus und Bahnhof stattfindet. Ob mit regional erzeugtem Gemüse und Obst, Fleisch, Wild und Wurst, frischem Fisch, Eier, Käse und Butter bis zu Olivenöl und Blumenzwiebeln sowie Konditoreiwaren ist wieder alles vertreten. Jetzt hat Marktbetreiber Peter Kaun jun. ein neues As aus dem Ärmel gezogen: das JuCafé.
Kaffee und Tee im "JuCafé" auf dem Schondorfer Wochenmarkt
Kreiskulturtage 2019: Carl Orff und Konstantin Wecker

Kreiskulturtage 2019: Carl Orff und Konstantin Wecker

Landkreis/Hurlach – Im Carl Orff Museum in Dießen hängt ein Foto. Darauf zu sehen ein noch junger Konstantin Wecker am Klavier, hinter ihm aufmerksam lauschend der bereits über 80-jährige Carl Orff. Für Wecker ein großer Moment: „Carl Orff hat meine Musik geprägt – ohne dass er es wusste.“ Weshalb das Foto mit Wecker und Orff nicht nur in Dießen zu sehen ist. Sondern auch dort, wo die meisten Texte und Melodien Weckers entstehen: in seinem Haus in der Toskana.
Kreiskulturtage 2019: Carl Orff und Konstantin Wecker
Minderjährige Asylbewerber im Landkreis gut betreut

Minderjährige Asylbewerber im Landkreis gut betreut

Landkreis – Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Asylbewerber (UmA) geht zurück. Aktuell werden noch 58 von der Jugendhilfe des Landkreises begleitet, bis 2022 werden es nur noch drei sein. Die Mehrzahl der UmAs ist auf einem guten Weg, berichtete Jugendamtsleiter Peter Rasch am Montag im Jugendhilfeausschuss des Kreistags.
Minderjährige Asylbewerber im Landkreis gut betreut