Ressortarchiv: Landsberg

Das Landratsamt als Stadt-Entrée

Das Landratsamt als Stadt-Entrée

Landsberg – „Landrat und OB sind ob des Entwurfs in Freude vereint.“ Ein Satz verkündet von Landrat Thomas Eichinger bei der Vorstellung der Gewinner des städtebaulichen Wettbewerbs für den Teilneubau des Landratsamtes auf dem Penzinger Feld. Der Entwurf verortet das neue Gebäude allerdings auf einem Gebiet, das noch nicht dem Landkreis gehört – östlich des Grundstückes, das er schon erwerben konnte. „Wir haben bereits erste interne Besprechungen mit den Grundstückseigentümern gehabt“, beruhigt Oberbürgermeister Mathias Neuner auf das Gesamtareal. Und wenn der Grundstückserwerb erfolgreich sei, „ist das auch im Stadtrat mehrheitsfähig“.
Das Landratsamt als Stadt-Entrée
Mehr Touristen im Landkreis

Mehr Touristen im Landkreis

Landkreis – Der Tourismus im Landkreis entwickelt sich positiv – zumindest, was die Zahl der Übernachtungen in gewerblichen Beherbergungsbetrieben angeht. Diese verzeichneten im vergangenen Jahr einen Anstieg von fast 3,5 Prozent auf rund 277.000 Übernachtungen. Anders sieht es im Bereich der Privatunterkünfte aus. Ihre Anzahl sinkt.
Mehr Touristen im Landkreis
Radschutzstreifen entlang der Lachener Straße in Dießen

Radschutzstreifen entlang der Lachener Straße in Dießen

Dießen – Über ein Jahr hat es gedauert, aber jetzt können Bündnis 90/Die Grünen im Dießener Marktgemeinderat zumindest auf einen Teilerfolg anstoßen: Entlang der Lachener Straße (St2055) von der Einmündung Bahnhof-/Neudießener-Straße Richtung Ammersee-Gymnasium wird beidseitig ein Radschutzstreifen eingerichtet. Er soll sich bis zur Fußgängerampel und dem dort beginnenden gemeinsamen Geh- und Radweg erstrecken, verbunden mit einem absoluten Halte- und Parkverbot für Pkws.
Radschutzstreifen entlang der Lachener Straße in Dießen
29-Jähriger bedroht Supermarktkunden mit Druckluftwaffe

29-Jähriger bedroht Supermarktkunden mit Druckluftwaffe

Kaufering – Tumult im Supermarkt – und das vordergründig nur wegen eines Mundwassers. Am Samstagabend bedrohte ein 29-Jährigen einen anderen Kunden mit einer Druckluftwaffe. Der Täter war bei der Polizei bereits einschlägig bekannt. Der Vorfall endete glücklicherweise glimpflich.
29-Jähriger bedroht Supermarktkunden mit Druckluftwaffe
Der Flughafen Memmingen: Das Tor zum Süden

Der Flughafen Memmingen: Das Tor zum Süden

Am 28. Juni 2007 war es soweit: Am Flughafen Memmingen bestiegen erstmals Passagiere eine Linienmaschine – und es begann eine neue Zeitrechnung. Seitdem verfügt der südlichste Teil Deutschlands über seinen eigenen Verkehrsflughafen – den dritten Bayerns – sowie über Nonstop-Verbindungen in ganz Europa und darüber hinaus.
Der Flughafen Memmingen: Das Tor zum Süden
Jugendliche mit Anscheinswaffen und Alkohol

Jugendliche mit Anscheinswaffen und Alkohol

Dießen – Auch wenn es keine echten Waffen sind: Dass ein 14- und ein 15-Jähriger am Samstagabend alkoholisiert am Dießener Bahnhof mit Anscheinswaffen unterwegs waren, gibt zu denken.
Jugendliche mit Anscheinswaffen und Alkohol
"Lovebrain and Diskotäschchen" im Blauen Haus

"Lovebrain and Diskotäschchen" im Blauen Haus

Dießen – Heimelige Stimmung im Blauen Haus: Rund 60 Zuhörer sitzen dicht an dicht im Café, voller Vorfreude. In der Veranstaltungsreihe „Die letzten Sonntage“– vormals letzte Montage – von Sebastian GOY gibt es heute Töne. Und zwar vom Feinsten: Die sechsköpfige Formation „Lovebrain and Discotäschchen“ verwöhnt die Ohren. Mit Musik, die gefällig die Trommelfelle streichelt – bevor sie bricht, aufhorchen lässt. Und pure Hörfreude mit Ungehörtem bringt.
"Lovebrain and Diskotäschchen" im Blauen Haus
Jede Menge Infos ums Bauen, Sanieren und Energiesparen

Jede Menge Infos ums Bauen, Sanieren und Energiesparen

Landsberg – Heizen mit Marmorplatten, Energie erzeugen mit Dachplatten, Wärmeschutz und Einbruchschutz, neue Trends vom Fußbodenbelag bis zur Terrassenabdeckung – die Themenpalette war breit gefächert bei der dritten Auflage der Landsberger Energie- und Bau-Messe. Rund 50 Fachfirmen verwandelten am Wochenende das Eissportstadion in eine Informationsbörse für Bauherren, Immobilienbesitzer und jeden, der seine vier Wände optimieren möchte.
Jede Menge Infos ums Bauen, Sanieren und Energiesparen
Osteraufkirche feiert am 1. Mai großen Jubiläumsgottesdienst

Osteraufkirche feiert am 1. Mai großen Jubiläumsgottesdienst

Denklingen – Vor 50 Jahren erhielt die durch Kriegseinwirkung zerstörte und wiederaufgebaute Osteraufkirche ihre Weihe. Die Denklinger Filialkirche ist dem Märtyrer Stephanus gewidmet und war am 20. April 1969 dem durch den damaligen Diözesanbischof Dr. Joseph Stimpfle eine Reise in den Lechrain wert. Er weihte das Gotteshaus.
Osteraufkirche feiert am 1. Mai großen Jubiläumsgottesdienst
Was sich auf der Kinderstation im Klinikum Landsberg alles ändert

Was sich auf der Kinderstation im Klinikum Landsberg alles ändert

Landkreis – Für die kleinen Patienten passiert am Klinikum Landsberg jetzt einiges: Seit Beginn des Jahres ist der Bereich der Kinder- und Jugendmedizin ganz neu aufgestellt. Dr. Alexander Schnelke hat die Stelle des Chefarztes angetreten. Ihm zur Seite stehen Dr. Attila Zoltán Kádár und seit dem 1. April zusätzlich Dr. Michael Steidl als Kinderarzt und erfahrener Neonatologe. Der KREISBOTE stellt den neuen Chefarzt und seine Visionen vor, die er im Klinikum umsetzen will.
Was sich auf der Kinderstation im Klinikum Landsberg alles ändert
PULS-Open-Air-Festival auf Schloss Kaltenberg

PULS-Open-Air-Festival auf Schloss Kaltenberg

Kaltenberg – Drei Tage, sechs Bühnen und rund 60 Acts: Vom 30. Mai bis 1. Juni geht es diesen Sommer für das PULS Open Air in die vierte Runde. PULS, das junge Programm des Bayerischen Rundfunks, bringt wieder eine sorgfältig ausgewählte Mischung von Bands und Künstlern nach Schloss Kaltenberg. Und mit AnnenMayKantereit ist eine der aktuell relevantesten Bands der deutschen Musiklandschaft mit am Start. Außerdem neu dabei: der Pop-Poet Bosse, die englische Indie-Band Blood Red Shoes, die PULS-Lieblinge von Giant Rooks und, und, und ... Der KREISBOTE verlost Tickets!
PULS-Open-Air-Festival auf Schloss Kaltenberg
Schwer behinderter Junge gehört in Familie und Dorf einfach dazu

Schwer behinderter Junge gehört in Familie und Dorf einfach dazu

Pürgen – Raphael gehört einfach dazu. Zu seinen Eltern, seiner kleinen Schwester, zur Großfamilie, zum ganzen Dorf. Er wird geliebt, gemocht, die Menschen nehmen Anteil an seinem Leben. Raphael ist ein meist fröhlicher Erstklässler. Und er ist schwer mehrfach behindert. Obwohl sie auf vieles verzichten müssen und die Nächte immer noch „hart“ sind, meistern die Eltern den Alltag mit Raphael zumeist mit einem Lächeln. Denn „er gibt uns auch so viel zurück“, sagen sie.
Schwer behinderter Junge gehört in Familie und Dorf einfach dazu
Bahnhof Geltendorf: Unternehmer stellt Pläne für Umbau vor

Bahnhof Geltendorf: Unternehmer stellt Pläne für Umbau vor

Geltendorf – Der Geltendorfer Bahnhof ist die Haustür der Gemeinde, aber er ist „alles andere als eine Schönheit“ – nicht nur Bürgermeister Wilhelm Lehmann (Unabhängige Bürger/UB) dürfte das so sehen. Seit die Deutsche Bahn den Gebäudekomplex verkauft hat, hat er dreimal den Besitzer gewechselt. Inzwischen gehört er dem 31-jährigen Nicolas Stoetter aus München. Und der hat – im Gegensatz zu den Vorbesitzern – Interesse, etwas daraus zu machen.
Bahnhof Geltendorf: Unternehmer stellt Pläne für Umbau vor
60 Radfahrer legen bei der Klima-Demo den Innenstadtverkehr lahm

60 Radfahrer legen bei der Klima-Demo den Innenstadtverkehr lahm

Landsberg – Critical mass, die „kritische Masse“: Was sich wie eine physikalische Einheit anhört, ist eine Aktionsform. Und zwar die Ansammlung unmotorisierter Verkehrsteilnehmer. Auch die Fridays-for-Future-Bewegung hat sich dieser Protestform angenommen. Am Freitag versammelten sich rund 50 Schüler und einige Ältere, um bei einer Fahrt durch Landsberg auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Eine kleine Gruppe mit großer Wirkung: Mehrere Straßen waren kurzzeitig dicht.
60 Radfahrer legen bei der Klima-Demo den Innenstadtverkehr lahm
Beherzte "Zeugin" nimmt Unfallfahrer den Schlüssel ab

Beherzte "Zeugin" nimmt Unfallfahrer den Schlüssel ab

Kinsau – Filmreife Szenen haben sich am Donnerstag in der Hohenfurcher Straße in Kins­au abgespielt: Weil er rund drei Promille im Blut hatte und nicht mehr Herr der Lage war, fuhr ein 49-Jähriger sein Auto in eine Gartenmauer und wollte sich danach aus dem Staub machen. Sein Pech: Eine aufmerksame Zeugin nahm ihm den Autoschlüssel ab – sie ist Polizeibeamtin.
Beherzte "Zeugin" nimmt Unfallfahrer den Schlüssel ab
Mordprozess: Angeklagter beichtete Ex-Partnerin die Tat

Mordprozess: Angeklagter beichtete Ex-Partnerin die Tat

Landsberg/Göttingen – Eifersucht, Mord, Suizid und Okkultismus: Um diese Themen kreisten offenbar immer wieder die Gedanken des 28-jährigen Mannes aus Landsberg, der sich derzeit wegen Mordes vor dem Landgericht Göttingen verantworten muss.
Mordprozess: Angeklagter beichtete Ex-Partnerin die Tat
Granate in Landsberger Kiesgrube kontrolliert gesprengt

Granate in Landsberger Kiesgrube kontrolliert gesprengt

Landsberg – Nicht nur in Regensburg, sondern auch in Landsberg ist es in diesen Tagen zu einer „kontrollierten Sprengung“ eines Weltkriegsüberbleibsels gekommen. Am Lech bei weitem nicht so dramatisch wie an der Donau. Bei Baggerarbeiten in einem Kieswerk an der Buchloer Straße kam am Dienstagvormittag eine Phosphorgranate zum Vorschein, „mutmaßlich aus dem 2. Weltkrieg“. Gegen 14 Uhr ging die Granate in die Luft, wobei es laut Polizei weder zu Personen- noch zu Sachschäden kam. Die B17  neu zwischen dem Kreisverkehr Landsberg-West und der Ausfahrt Kaufering / Igling, gesperrt.
Granate in Landsberger Kiesgrube kontrolliert gesprengt
Auf der A96: Münchner (41) filmt Verletzte nach Autounfall

Auf der A96: Münchner (41) filmt Verletzte nach Autounfall

Greifenberg – Drei Unfälle auf der A96 Richtung München. Eine schwerer verletzte Person, sieben Leichtverletzte. Und ein Mann hat nichts besseres zu tun, als das Ganze zu filmen. Dumm nur, dass die Polizeibeamten den Mann dabei beobachtet haben. Jetzt wird er mit einer saftigen Strafe rechnen müssen.
Auf der A96: Münchner (41) filmt Verletzte nach Autounfall
Fuchstaler Haushalt erreicht Rekordvolumen 

Fuchstaler Haushalt erreicht Rekordvolumen 

Fuchstal – Mit den Worten „Der Haushalt ist nicht schöngerechnet“ beschloss Kämmerer Gerhard Schmid im Gemeinderat seine Erklärungen zum Finanzpaket der Gemeinde Fuchstal: Der Etat erreicht heuer mit 18 Millionen Euro ein Rekordergebnis. Zu stemmen sind die Investitionen nur mit neuen Schulden und mit einem Griff in die Rücklagen.
Fuchstaler Haushalt erreicht Rekordvolumen 
Hauptpreis beim #KBTM2019: MINI One in Chili Red

Hauptpreis beim #KBTM2019: MINI One in Chili Red

Auf die Kandidatinnen des Kreisbote TrachtenMadl 2019 wartet ein schicker Hauptpreis: Unter allen Teilnehmerinnen verlosen wir einen MINI One* im Wert von über 22.000 Euro!
Hauptpreis beim #KBTM2019: MINI One in Chili Red
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Rein ins fesche Dirndl, die Schürze geschnürt und die Bluse geknöpft. Tracht hat wieder Saison und wir freuen uns, Euch im Dirndl auf den Laufsteg zu schicken. Gemeinsam mit Daller Tracht suchen wir das Kreisbote TrachtenMadl 2019.
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Hengst tanzt im Warmbad Flamenco

Hengst tanzt im Warmbad Flamenco

Greifenberg – Für das künstlerische Abschiedsspektakel vom 1. bis 5. Mai im Warmbad Greifenberg haben sich 40 Künstler, darunter die drei Initiatoren Axel Wagner, Andreas Kloker und János Fischer, Skurriles und Außergewöhnliches einfallen lassen (der KREISBOTE berichtete). Wobei der in Dießen wirkende Bildhauer, Maler und Gestalter Fischer gleich noch einen Teil seiner Familie mit einbringt..
Hengst tanzt im Warmbad Flamenco
Ab 12. Juli herrscht wieder das Mittelalter in Kaltenberg 

Ab 12. Juli herrscht wieder das Mittelalter in Kaltenberg 

Kaltenberg – Das Kaltenberger Ritterturnier ist ein Spektakel. Und heuer wird es noch spektakulärer: Es feiert sein 40-Jähriges. Ab dem 12. Juli bieten drei Wochenenden auf Schloss Kaltenberg die Chance, tief ins Mittelalter einzutauchen: Musikanten, Gaukler, Marketender und Mittelaltervolk hautnah. Höhepunkt ist zweifellos die Ritterturniershow: zwei Stunden spannende Unterhaltung mit epischen Schlachten, vollendeter Pferdeakrobatik und einer emotionalen Geschichte. Tickets gibt‘s beim KREISBOTEN.
Ab 12. Juli herrscht wieder das Mittelalter in Kaltenberg 
Eine Naturwiese vor dem Dießener Marienmünster

Eine Naturwiese vor dem Dießener Marienmünster

Dießen – Direkt vor dem ehrwürdigen Marienmünster entsteht gerade ein Landeplatz mit Wohlfühlparadies für Biene Maja & Co. Die Arbeitsgruppe „Eine Welt – Schöpfung bewahren“ der Pfarreiengemeinschaft Dießen macht sich daran, aus der riesigen Grünfläche eine natürliche Blumenwiese zu gestalten.
Eine Naturwiese vor dem Dießener Marienmünster
IHK-Regionalausschuss: Herausforderungen im Verkehr

IHK-Regionalausschuss: Herausforderungen im Verkehr

Landsberg – Die zunehmende Verkehrsbelastung beschäftigt nicht nur die Stadt, sondern die gesamte Region. Auch bei der jüngsten Arbeitssitzung des IHK-Regionalausschusses im Kompetenzzentrum der Firma Rieth war die Verkehrsentwicklung Thema.
IHK-Regionalausschuss: Herausforderungen im Verkehr
UnternehmerKolleg: Kein Computer und kein Handy sind heute sicher

UnternehmerKolleg: Kein Computer und kein Handy sind heute sicher

Landsberg – Es war ganz sicher die unsicherste, aber auch eine der spektakulärsten Veranstaltungen der VR-Bank Landsberg-Ammersee im Rahmen ihres UnternehmerKollegs: Der Profi-Hacker und IT-Spezialist Erwin Markowsky bewies den Gästen im Mercedes-Autohaus MedeleSchäfer, wie leicht es ist, in ihre Computer und Smartphones einzudringen. Die Cyber-Kriminellen können dabei nicht nur finanziell satte Beute machen, sondern auch psychische Schäden bei den Betroffenen auslösen und beim Identitätsklau den Ruf von Menschen zerstören.
UnternehmerKolleg: Kein Computer und kein Handy sind heute sicher
Beim Freiwilligentag haben sich über 300 Menschen engagiert

Beim Freiwilligentag haben sich über 300 Menschen engagiert

Landkreis – Beim alljährlichen Freiwilligentag haben über 300 freiwillige Helferinnen und Helfer zwischen fünf und 74 Jahren in acht Landkreisgemeinden die Ärmel hochgekrempelt und sich in 17 gemeinnützigen Projekten tatkräftig engagiert.
Beim Freiwilligentag haben sich über 300 Menschen engagiert
Auto streift Hinterrad - Radfahrer stürzt

Auto streift Hinterrad - Radfahrer stürzt

Landsberg – Gefährliche Radwege: Die Augsburger Straße hat zwar einen Radweg. Aber der ist für Radfahrer wegen der zahlreichen Ausfahrten nicht wirklich sicher. Vor allem, da er in beide Richtungen befahren werden darf.  Gestern hat es wieder mal geknallt. Zum Glück wurde niemand verletzt.
Auto streift Hinterrad - Radfahrer stürzt
Technik-Camp bei Hirschvogel: Schülerinnen sind begeistert

Technik-Camp bei Hirschvogel: Schülerinnen sind begeistert

Denklingen - Fräsen, löten, bohren: Das ist nicht nur was für Jungs – es macht auch Mädchen Spaß. Dies konnten vergangene Woche zehn Zwölf- bis 14-jährige Schülerinnen im „Mädchen für Technik-Camp“ bei der Hirschvogel Umformtechnik GmbH in Denklingen feststellen. Fünf Tage haben die Schülerinnen im Rahmen der Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm) Berufe wie Werkzeugmechanikerin, Mechatronikerin, Elektronikerin und Technische Produktdesignerin kennengelernt.
Technik-Camp bei Hirschvogel: Schülerinnen sind begeistert
Jugendliche in Dießen auf Zerstörungstour

Jugendliche in Dießen auf Zerstörungstour

Dießen – In Dießen wird randaliert. Und zwar kräftig. Am Montag krachte es gleich mehrmals am selben Abend.
Jugendliche in Dießen auf Zerstörungstour
Kreisrätin Renate Standfest kritisiert Klinikums-Parkplatz

Kreisrätin Renate Standfest kritisiert Klinikums-Parkplatz

Landsberg – Der geplante Parkplatz am Klinikum schlägt Wellen. Während sich die Nutzer freuen, prangert Kreisrätin Renate Standfest (GAL) den „unnötigen Flächenverbrauch“ und die „völlige Missachtung der gewählten politischen Vertreter“ an. Denn die Kreisgremien seien vorher nicht informiert worden.
Kreisrätin Renate Standfest kritisiert Klinikums-Parkplatz
In Eching ist der Wohnraum knapp - ansonsten läuft´s jedoch

In Eching ist der Wohnraum knapp - ansonsten läuft´s jedoch

Eching – Keine Spur von Amtsmüdigkeit bei Siegfried Luge, seit 1996 Bürgermeister von Eching und damit einer der dienstältesten Gemeindechefs im Landkreis. Die Bürgerversammlung in der Sport- und Mehrzweckhalle spulte er souverän wie gewohnt ab. Ob er sich 2020 zur Wiederwahl stellt, will er spätestens bis Ende des Jahres entscheiden. Aber da noch einige wichtige „Baustellen“ in Eching offen sind, kann man davon ausgehen, dass er weiter machen wird.
In Eching ist der Wohnraum knapp - ansonsten läuft´s jedoch
Die Osterforelle liegt auf dem Trockenen

Die Osterforelle liegt auf dem Trockenen

Epfach – Auf der Theke in dem kleinen Hofladen der Schelkles stehen Schachteln voller Eier. Auch Nudeln gibt es zu kaufen, die darin verarbeiteten Eier stammen von den Hennen, die auf dem Epfacher Bauernhof leben. Der Blick allerdings bleibt sofort an der leeren Vitrine hängen, die mitten im Raum steht. Frische Forellen aus eigener Aufzucht verkaufen Matthias und Maria Schelkle normalerweise hier das ganze Jahr über. Besonders gut geht das Geschäft an Weihnachten und Ostern. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Ausgerechnet in der Karwoche bleibt die Auslage verwaist.
Die Osterforelle liegt auf dem Trockenen
Einmalig: Denklinger Sonntagskonzert

Einmalig: Denklinger Sonntagskonzert

Denklingen – Da sage noch einer, die Programmauswahl sei nicht bedacht! Beim Frühjahrskonzert des Musikvereines Denklingen weilte Bundes­tagsabgeordneter Michael Kießling unter den knapp 300 Zuhörern, als die Blaskapelle den zweiten Teil mit der „Berliner Luft“ aus der Operette von Paul Lincke eröffnete. Dieser 1904 komponierte Marsch war ein gefälliger Beitrag im ausgewogenen Programm, das erstmals seit vielen Jahren wieder an einem Sonntagabend dargeboten wurde.
Einmalig: Denklinger Sonntagskonzert
Musikstudio Robinson zeigt „Von Mut und Nächstenliebe“

Musikstudio Robinson zeigt „Von Mut und Nächstenliebe“

Landsberg – Vor elf Jahren ist Irena Sendler gestorben. Die Polin, die im Sozialamt in Warschau arbeitete, hatte Mut. Und zwar eine ganze Menge. Denn durch ihre Initiative konnten ab 1939 zahlreiche Juden gerettet und über 2.500 jüdische Kinder aus dem Warschauer Ghetto geschmuggelt werden. Die Truppe des Landsberger Musikstudios Robinson hat aus diesem Stoff ein Theaterstück mit Musik gemacht. Und wird es im Rahmen der Kreiskulturtage 2019 am 17. Mai im Stadttheater aufführen.
Musikstudio Robinson zeigt „Von Mut und Nächstenliebe“
Zwei Polizisten bei Eishockeyspiel beleidigt: 4.050 Euro Geldstrafe

Zwei Polizisten bei Eishockeyspiel beleidigt: 4.050 Euro Geldstrafe

Landsberg – Wenn man zwei Polizeibeamten mehrmals die Worte „Prost, ihr Wichser“ zuruft, darf man sich nicht wundern, wenn wenig später ein Strafbefehl ins Haus flattert. Da ein 22-Jähriger aus Grafing den aber nicht akzeptieren wollte, musste er sich jetzt vor dem Amtsgericht Landsberg verantworten.
Zwei Polizisten bei Eishockeyspiel beleidigt: 4.050 Euro Geldstrafe
BAU da.HOAM - Der Bauratgeber des Kreisboten

BAU da.HOAM - Der Bauratgeber des Kreisboten

Wer ein Haus bauen möchte, wer ein Gebäude sanieren will, oder wer den Traum von den eigenen vier Wänden in einer schönen Wohnung verwirklichen möchte, der steht vor großen Entscheidungen.
BAU da.HOAM - Der Bauratgeber des Kreisboten
Gleich der ganze Reifensatz geklaut 

Gleich der ganze Reifensatz geklaut 

Landsberg – Marder sind dafür zuständig, Autobesitzern die Reifen zu zerbeißen. Wenn‘s ums Klauen geht, wandert die Täterschaft meist ins Menschliche. So auch am vergangenen Wochenende in Landsberg. 
Gleich der ganze Reifensatz geklaut 
Betrunkener schlägt Lebensgefährtin

Betrunkener schlägt Lebensgefährtin

Landsberg – Alkohol beseitigt Hemmungen – öfter zum Leidwesen anderer. Das musste auch eine Frau in Landsberg erfahren, deren Lebensgefährte sie am vergangenen Wochenende schlug, weil sie sich nicht zu ihm ins Wohnzimmer setzen wollte: Der Mann hatte drei Promille im Blut.
Betrunkener schlägt Lebensgefährtin
"Tannöd" als packendes Live-Hörspiel 

"Tannöd" als packendes Live-Hörspiel 

Landsberg – Hinterkaifeck. Der Name erzeugt Schaudern.  Und zieht magisch an. Das Stadttheater ist ausverkauft. Der Grund: der Sechsfachmord, der dort in den Zwanzigerjahren stattfand und bis heute nicht aufgeklärt ist. Diesem Mord hat sich Andrea Maria Schenkel für ihren Roman „Tannöd“ angenommen. Ihn in die 50er verlegt, Namen geändert, Zeugenaussagen beschrieben. Das Schauspielerehepaar Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun nimmt diesen Roman als Vorlage für das gleichnamige Live-Hörspiel. Zwei Schauspieler für knapp 20 Rollen? Ja, das funktioniert. Und zwar hervorragend.
"Tannöd" als packendes Live-Hörspiel 
Zwei Männer brechen bei 82-Jähriger ein

Zwei Männer brechen bei 82-Jähriger ein

Utting – Ein dreister Überfall am helllichten Tag: Am vergangenen Samstagvormittag, 13. April, wurde eine 82-jährige Frau in ihrem Wohnhaus von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen. Die Räuber erbeuteten Schmuck und Edelsteine, die 82-Jährige wurde leicht verletzt.
Zwei Männer brechen bei 82-Jähriger ein
Förderkreis Schacky-Park zieht erfolgreiche Bilanz

Förderkreis Schacky-Park zieht erfolgreiche Bilanz

Dießen – Dass Gartenarbeit jung hält, wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Förderkreises Schacky-Park eindrucksvoll bewiesen. Zwei der aktivsten ehrenamtlichen Mitarbeiter bekamen für ihren seit Jahren unverzichtbaren Einsatz besonders viel Beifall: Peter Kaun senior (80) und Emil Schmitt, gerade 93 geworden.
Förderkreis Schacky-Park zieht erfolgreiche Bilanz
Kauferinger Feuerwehr muss weiter auf Entscheidung warten

Kauferinger Feuerwehr muss weiter auf Entscheidung warten

Kaufering – Es herrscht schlechte Stimmung im Rathaus und im Marktgemeinderat. In der jüngsten Sitzung nahmen die Marktgemeinderäte nach einer Abstimmung den Punkt „Neubau oder Sanierung des Feuerwehrhauses“ mit 14:6 Stimmen von der Tagesordnung. Ihre Begründung, es sei nicht genügend Zeit gewesen, sich auf den Punkt vorzubereiten. Zwar sei die Feuerwehrkommission inzwischen zu einem Ergebnis gekommen, doch nicht alle Mitglieder des Marktgemeinderates seien auf dem gleichen Sachstand wie die Kommissionsmitglieder beziehungsweise auch die Fraktionsvorsitzenden, die das Thema einige Tage vorher behandelt hatten.
Kauferinger Feuerwehr muss weiter auf Entscheidung warten
Fahrbahn am Hauptplatz muss saniert werden

Fahrbahn am Hauptplatz muss saniert werden

Landsberg – Generell geht man davon aus, dass eine Straße alle 20 Jahre erneuert werden muss. Der Hauptplatz schießt da eindeutig quer. Im September 2013 feierte die chinesische Hauptplatz-Pflasterung gloriose Eröffnung. Jetzt muss die Fahrbahn ausgebessert werden. Der Grund: die hohe Verkehrsbelastung durch Busse und Lkw.
Fahrbahn am Hauptplatz muss saniert werden
Auf "Scheißkerl" und "Arsch" folgen zwei Monate Fahrverbot

Auf "Scheißkerl" und "Arsch" folgen zwei Monate Fahrverbot

Landsberg – Fahrverbot wegen einer Beleidigung? Das ungewöhnlich erscheinende Urteil von Richter Michael Eberle am Amtsgericht Landsberg lässt sich aber durch die besonderen Umstände erklären.
Auf "Scheißkerl" und "Arsch" folgen zwei Monate Fahrverbot
Pläne des Klinikums Landsberg für neue Pflegekräfte-Schule 

Pläne des Klinikums Landsberg für neue Pflegekräfte-Schule 

Landsberg – Es soll ein eingeschossiger, flacher Bau werden, samt Lichthof mit Lerninseln und einem Fußweg-Übergang zum Klinikum: die neue Schule für Pflegekräfte am Klinikum Landsberg. Oder wie Klinik-Vorstand Marco Woedl das Projekt nennt: ein Ausbildungscampus. Dort sollen in Zukunft statt der bisherigen 66 Ausbildungsplätze 96 zur Verfügung stehen.
Pläne des Klinikums Landsberg für neue Pflegekräfte-Schule 
Michael Rampp ist neuer Revierförster im nördlichen Landkreis

Michael Rampp ist neuer Revierförster im nördlichen Landkreis

Landkreis – Michael Rampp ist ein gefragter Mann. Als neuer Förster im Revier Türkenfeld ist er Ansprechpartner für die Waldbesitzer im nördlichen Landkreis Landsberg und im westlichen Landkreis Fürstenfeldbruck - und viele wollen in diesen Wochen einen Beratungstermin mit ihm. So fährt der 31-Jährige kreuz und quer durch sein Revier - und ist an vielen Orten positiv überrascht.
Michael Rampp ist neuer Revierförster im nördlichen Landkreis
Landkreis plant zusätzlichen Parkplatz am Klinikum

Landkreis plant zusätzlichen Parkplatz am Klinikum

Landsberg – Das Drängeln am Parkplatz des Landsberger Klinikums sollte eigentlich ein Parkhaus mit zusätzlichen 200 Stellplätzen auflösen. Das ist jetzt vorerst Geschichte. Denn da die Stadt Landsberg den Landkreis beim Bau des Parkhauses mangels Eigenbedarf nicht unterstützt, greift der Landkreis zur günstigeren Lösung Parkplatz. Dafür hat er bereits drei Grundstücke angekauft.
Landkreis plant zusätzlichen Parkplatz am Klinikum
Schlossbergschule vielleicht zukünftige Heimat der Landsberger Tafel 

Schlossbergschule vielleicht zukünftige Heimat der Landsberger Tafel 

Landsberg – Die Landsberger Tafel sucht eine neue Bleibe. Allerdings nur vorübergehend. Wie der KREISBOTE Anfang Februar berichtet hat, soll die Tafel im zukünftigen BRK-Sozialzentrum in der Ehrenpreisstraße dauerhaft unterkommen. Allerdings muss für die Bauphase eine Übergangslösung her – und die scheint auch schon gefunden zu sein.
Schlossbergschule vielleicht zukünftige Heimat der Landsberger Tafel 
Ausstellung "Wasser" der Künstlergilde lockt in die Verwaltung

Ausstellung "Wasser" der Künstlergilde lockt in die Verwaltung

Landsberg – Wasser ist in aller Munde. Weil es zu wenig gibt und es immer weniger wird. Aber auch sprachlich: in Sprichwörtern wie „Stille Wasser gründen tief“ oder eben das Wasser, das einem bis zum Hals steht. Der Mensch besteht zu einem Großteil aus Wasser. Und ohne Wasser gibt es kein Leben. Kein Wunder, dass sich die Künstlergilde Landsberg-Lech-Ammersee für ihre Ausstellung auch dem nassen Element zuwendet. Und das in unterschiedlichster Weise – und auch Qualität. Was die Künstler in Auseinandersetzung mit dieser durchsichtigen, weitgehend farb-, geruch- und geschmacklosen Flüssigkeit kreiert haben, ist noch bis zum 4. Mai im Gebäude der Stadtverwaltung zu besichtigen.
Ausstellung "Wasser" der Künstlergilde lockt in die Verwaltung