Ressortarchiv: Landsberg

19-Jähriger wegen Drogenhandels verurteilt

19-Jähriger wegen Drogenhandels verurteilt

Landsberg/Lechrain – „Wir haben Marihuana mit Freunden probiert. Und es hat mir gefallen.“ Der 19-Jährige aus dem nördlichen Landkreis, der letzte Woche wegen Handels mit Betäubungsmitteln vor dem Amtsgericht Landsberg stand, hat neben dem Handel mit Drogen auch selbst konsumiert. Und das weder zu knapp noch zu einseitig: Neben Marihuana standen auch Kokain, LSD, Ecstacy, Kokain und andere Drogen auf dem Speiseplan. Richter Alexander Kessler verhängte eine Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Und mahnte den Jugendlichen, den Ernst der Lage zu erkennen.
19-Jähriger wegen Drogenhandels verurteilt
Geschichte vermitteln: preisgekrönte Medien-Installation fürs Stadtmuseum

Geschichte vermitteln: preisgekrönte Medien-Installation fürs Stadtmuseum

Landsberg – Es sieht aus wie Spielzeug. Aber es ist viel mehr: eine geniale Idee, wie Geschichten aus vergangenen Jahrhunderten mit den heutigen Medien erzählt werden können. Die interaktive Installation „162 Ways to Die“ erzählt die Geschichte der Jesuiten-Missionare – oder besser: die Art ihres Todes. Denn die wurde auf den Jesuitentafeln aus dem Jahr 1700 festgehalten, die zum Bestand des Stadtmuseums Landsberg gehören. Und weil die Idee der fünf Entwickler so ‚catchy‘ ist, haben sie beim bundesweiten Kultur-Hackaton ‚Coding da Vinci‘ gleich zwei Preise abgeräumt: den für den ‚funniest hack‘. Und den ‚everybody‘s darling‘.
Geschichte vermitteln: preisgekrönte Medien-Installation fürs Stadtmuseum
Fuchstals Waldrechtler gründen Interessensvertretung

Fuchstals Waldrechtler gründen Interessensvertretung

Fuchstal – Die Rechtler des Leederer Gemeindewaldes formieren sich. Sie haben eine Interessensgemeinschaft mit einem vierköpfigen Vorstandschaft und mit fünf Beisitzern gegründet. Das Gremium fordert Mitsprache beim Gemeindewald ein und will sich für den Erhalt der Holznutzungsrechte einsetzen. Ein weiteres zentrales Thema ist der von der Gemeinde beantragte Bau dreier Windräder im Gemeindewald – die Tendenz ist ablehnend.
Fuchstals Waldrechtler gründen Interessensvertretung
Patrick Heißler tritt in Kaufering an

Patrick Heißler tritt in Kaufering an

Kaufering – Nun ist es amtlich. Dr. Patrick Heißler wird für „Bündnis 90/Die Grünen“ als Bürgermeisterkandidat in Kaufering ins Rennen gehen. In der Aufstellungsversammlung vorige Woche beim Brückenwirt stimmten die 13 anwesenden Parteimitglieder einstimmig für Heißler. Es war eher eine Formsache, denn Gegen­kandidaten gab es nicht.
Patrick Heißler tritt in Kaufering an
Gemeinde Utting eröffnet Baumbestattungsanlage 

Gemeinde Utting eröffnet Baumbestattungsanlage 

Utting – Immer mehr Menschen entscheiden sich für das Verbrennen ihrer sterblichen Überreste und einer Urnenbestattung unter einem Baum. Die Gemeinde Utting folgte diesem Trend und dem Wunsch vieler Bürger nach dieser „pflegeleichten“ Bestattungsform. Jetzt wurde die neue Anlage mit maximal 122 Grabstellen offiziell ihrer Bestimmung übergeben, obwohl hier schon drei Urnengräber belegt sind.
Gemeinde Utting eröffnet Baumbestattungsanlage 
Kinsau und Fuchstal sind absolut bienenfreundlich

Kinsau und Fuchstal sind absolut bienenfreundlich

Landkreis – Die Lechrainer sind den meisten Landkreisgemeinden und der Stadt Landsberg in Sachen Insektenfreundlich­keit ein gutes Stück voraus. Das belegt jetzt die Regierung von Oberbayern: Vier Kommunen zeichnete sie mit dem Titel „Bienenfreundliche Gemeinde 2019“ aus und verlieh zudem noch 26 Anerkennungsurkunden – unter anderem an Kinsau und Fuchstal.
Kinsau und Fuchstal sind absolut bienenfreundlich
Neue Gefahr für die Bienenvölker

Neue Gefahr für die Bienenvölker

Landkreis – Die Amerikanische Faulbrut bedroht in der Region immer mehr Bienenvölker. Nachdem das Veterinäramt Landsberg bereits zwei Sperrgebiete eingerichtet hat – in Landsberg sowie Ober- und Unterdießen – gibt es jetzt ein drittes: im Bereich Beuern, auf Greifenberger und Eresinger sowie Geltendorfer Flur. Bienenvölker mussten hier jedoch nicht getötet werden.
Neue Gefahr für die Bienenvölker
60 Jahre: Was der SV Erpfting auf die Beine stellt

60 Jahre: Was der SV Erpfting auf die Beine stellt

60 Jahre: Was der SV Erpfting auf die Beine stellt
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Landsberg  - Der KREISBOTE hat ein Herz für Tiere. Aus diesem Grund unterstützen wir den Tierschutzverein Landsberg auf dieser Seite bei der Vermittlung seiner Vierbeiner, die im Tierheim an der Schongauer Straße auf ein neues Zuhause warten.
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Landsberger Trinkwasser - die Stadtwerke informieren 

Landsberger Trinkwasser - die Stadtwerke informieren 

Landsberg – Es wird ständig kontrolliert, es wird ständig verbessert. Und deshalb ist das Landsberger Trinkwasser sauber. Das war die Quintessenz des Informationsabends der Stadtwerke Landsberg vergangenen Woche. Nach den Trinkwasser-Verunreinigungen durch Keime im Mai und Juni hatten die Stadtwerke die Bürger eingeladen, um eventuellen Ängsten und Fehlinformationen entgegenzutreten. Leider nahmen nur wenige Landsberger diese Möglichkeit wahr.
Landsberger Trinkwasser - die Stadtwerke informieren 
"Carmina Burana" auf dem Landsberger Hauptplatz

"Carmina Burana" auf dem Landsberger Hauptplatz

Landsberg – Stimmgewaltig, auch gegen den Donner: Die Aufführung von Carl Orffs „Carmina Burana“ am vergangenen Mittwoch trotzte mit 270 Sängern und Musikern dem Wetter. Dass Landsberg eine singende Stadt ist, zeigten dabei die zehn beteiligten Chöre, die heuer nicht wie beim letzten Ruethenfest aus der Profiecke, sondern direkt aus der Lechstadt kamen. Ein Heimvorteil, den die Besucher auf dem proppevollen Hauptplatz mit großem Applaus würdigten. Wobei die Qualität der Aufführung – bis auf wenige technische Details – mindestens ebenso begeisterte.
"Carmina Burana" auf dem Landsberger Hauptplatz
50 Jahre Wasserwacht Dießen

50 Jahre Wasserwacht Dießen

50 Jahre Wasserwacht Dießen
Auszeichnung der besten Mittelschulabsolventen des Landkreises

Auszeichnung der besten Mittelschulabsolventen des Landkreises

Landsberg – Applaus für die besten Mittelschulabgängerinnen und -abgänger aus Landsberg und den umliegenden Gemeinden! Feierlich wurden die insgesamt 27 besten Schüler am Mittwoch von Schulamtsdirektorin Monika Zintel im Landratsamt Landsberg geehrt.
Auszeichnung der besten Mittelschulabsolventen des Landkreises
Papierbach: Glasfaser in jede Wohnung

Papierbach: Glasfaser in jede Wohnung

Landsberg – Oft wird prognostiziert, dass Architekten in das Papierbach-Quartier pilgern werden, um sich über die Ergebnisse der städtebaulichen Wettbewerbe sowie die Lösungen zu Car-Sharing, E-Mobilität und Energieeffizienz zu informieren. Nun kommen wohl Besucher aus dem Bereich Telekommunikation (TK) hinzu. Denn Projektentwickler ehret+klein, die Stadtwerke Landsberg und M-net haben vereinbart, jede einzelne Wohnung im Areal mit einem eigenen Glasfaseranschluss auszustatten. Damit sind Gigabit-Bandbreiten in nahezu beliebiger Höhe garantiert.
Papierbach: Glasfaser in jede Wohnung
Zur Bläserserenade strömen die Massen

Zur Bläserserenade strömen die Massen

Landsberg – Fast ist das Podium für die Musiker zu klein. Als gestern Abend das Schülerblasorchester St. Ottilien und die Stadtjugendkapelle Landsberg zur Bläserserenade rufen, passt kein Blatt mehr zwischen die rund 160 Musiker. Zu hören gibt es nur das Beste. Highlights. Delikatessen. Oder wie Dirigent Hans-Günter Schwanzer erklärt: „Ein Konzert der Zugaben.“
Zur Bläserserenade strömen die Massen
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern

Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern

Landsberg – Mit verlustbehafteten Derivatgeschäften der Kommunen mussten sich schon mehrere Zivil- und Straf­gerichte beschäftigen. Jetzt sind auch die Verwaltungsgerichte involviert. Die Privatbank Hauck&Aufhäuser hat beim VG Augsburg Klage gegen den Freistaat Bayern erhoben, weil das Landrats­amt Ostallgäu Derivatkäufe der Stadt Füssen im Nach­hinein nicht genehmigte. Die Bank befürchtet offenbar, dass Land- und Oberlandesgerichte die Geschäfte aufgrund der fehlenden Genehmigung für nichtig erklären könnten. Darauf spekuliert auch die Stadt Landsberg, die – wenn auch spät – auf diesen Zug aufgesprungen ist.
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Eine neue Glocke für St. Ottilien

Eine neue Glocke für St. Ottilien

St. Ottilien – Blumengeschmückt steht sie im Altarraum der Abteikirche von St. Ottilien, die neue Glocke für das Geläut – 466 Kilo schwer, in einem warmen Goldgelb, mit perfekter Aufschrift. Im Rahmen eines Festgottesdienstes wurde sie am Tag des Benediktusfests von Erzabt Wolfgang Öxler geweiht. Doch bis man sie vom Turm der Klosterkirche wird hören können, werden noch Monate vergehen.
Eine neue Glocke für St. Ottilien
Grundrauschen - ein Kunst-Klangprojekt im Dießener Taubenturm

Grundrauschen - ein Kunst-Klangprojekt im Dießener Taubenturm

Dießen – Ungewohnte Töne im Taubenturm neben dem Marienmünster. Wo sonst die ungeliebten Vögel mit Gurren und Flügelschlagen die Geräuschkulisse beherrschen, gab es jetzt ein „Grundrauschen“. Selbst Hausherr Dr. Thomas Raff, Vorsitzender des Dießener Heimatvereins, gestand bei der Vernissage, das Konzept des Kunst- und Klangprojekts nicht ganz verstanden zu haben.
Grundrauschen - ein Kunst-Klangprojekt im Dießener Taubenturm
Kindergruppe Beuern präsentiert Arbeiten ihrer jungen Picassos

Kindergruppe Beuern präsentiert Arbeiten ihrer jungen Picassos

Greifenberg/Beuern – Picasso hat mit sieben angefangen zu malen. Zwei Jahre später ist ‚Picador‘ fertig, sein erstes Ölgemälde. Es zeigt, ganz gegenständlich, einen Stierkämpfer samt Publikum. Weitaus weniger gegenständlich, dafür aber genauso beeindruckend sind die Bilder der Kinder, die in der Kindergruppe Beuern betreut werden. Denn was dort in den letzten Monaten entstanden ist, sind wahre Kunstwerke – von Drei- bis Sechsjährigen.
Kindergruppe Beuern präsentiert Arbeiten ihrer jungen Picassos
Ruethenfest erobert die Stadt

Ruethenfest erobert die Stadt

Landsberg – Über 600 Kinder und zahlreiche Erwachsene haben die Eröffnung des Ruethenfests am Freitag zu einem bunten und prächtigen Ereignis gemacht. Ehrengast war Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die als Stellvertreterin des Schirmherren, Dr. Markus Söder, auf der Ehrentribüne Platz nahm. Punkt 19:30 Uhr erschallten aus dem Schmalzturm die Fanfaren und kündigten den Einzug der Gruppen, Musikanten und Landsberger Kinder an. Natürlich richteten sich alle Blicke gen Himmel, dunkle Wolken gaben Grund zur Besorgnis, doch zunächst blieb der Regen aus.
Ruethenfest erobert die Stadt
Und wieder siegt das Gute

Und wieder siegt das Gute

Kaltenberg – So viel Schlachten­getümmel mit leidenschaftlichen Kämpfern hoch zu Ross oder zu Fuß gab es noch nie in der Arena von Schloss Kaltenberg. Beim Ritter-Spektakel „Kampf der Brüder“ zum 40-jährigen Jubiläum spielten auch erstmals furchtlose Frauen eine entscheidende Rolle beim Sieg von Gut über Böse. Mehr als zehntausend Premieren-Zuschauer waren am Samstag begeistert vom diesjährigen Stück, das trotz vielem Gemetzel auch zu Herzen geht und mit humoristischen Einlagen aufatmen lässt.
Und wieder siegt das Gute
Realschule Kaufering erteilt Fridays-for-Future-Demonstrant Verweis

Realschule Kaufering erteilt Fridays-for-Future-Demonstrant Verweis

Kaufering – „Es ist traurig zu sehen, wie die ältere Generation versucht, uns zu diffamieren“, sagt der 15-jährige Real­schüler Michael. Er war bei einer Fridays-for-Future-Demo in München und hat nun einen verschärften Verweis erhalten. „Das hat nichts mit dem Anlass zu tun“, entgegnet Schulleiter Peter Adam: „Es geht hier um unent­schuldigtes Fehlen.“
Realschule Kaufering erteilt Fridays-for-Future-Demonstrant Verweis
Thomas Eichinger vom CSU-Kreisverband als Landratskandidat 2020 nominiert

Thomas Eichinger vom CSU-Kreisverband als Landratskandidat 2020 nominiert

Landkreis – Thomas Eichinger zieht mit absolutem Rückhalt seiner Partei in den anstehenden Kommunalwahlkampf. Der amtierende Landrat wurde bei der Aufstellungsversammlung des CSU-Kreisverbands im Alten Wirt in Eresing mit 98 von 98 gültigen (und zwei ungültigen) Stimmen als Kandidat nominiert. Zuvor hatte sich bereits die CSU-Kreistagsfraktion einstimmig für eine erneute Kandidatur des Amtsinhabers ausgesprochen.
Thomas Eichinger vom CSU-Kreisverband als Landratskandidat 2020 nominiert
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 

Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 

Landsberg – Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Und wenn er gut erzogen ist, gehorcht er auch aufs Wort. Weshalb Hunde dank ihrer feinen Nasen und Wendigkeit auch zur Suche von Vermissten oder Verschütteten eingesetzt werden. Wie zum Beispiel bei der Johanniter-Unfall-Hilfe Landsberg: Die Hundestaffel feiert heuer ihr 20-jähriges Bestehen. Mit ein Grund für das Team, in Landsberg zahlreiche Rettungshundestaffeln aus ganz Deutschland zur großangelegten Rettungshundeprüfung zu begrüßen.
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 
Endlich: Ein Beach-Volleyball für alle Kauferinger

Endlich: Ein Beach-Volleyball für alle Kauferinger

Kaufering – Soll man den Beach-­Volleyballplatz und den Hartplatz beim VfL Kaufering probeweise für ein Jahr öffentlich zugänglich machen? Mit dieser Frage beschäftigte sich jetzt der Marktgemeinderat. Es war und ist ein Anliegen von Sascha Kenzler. Der Fraktionssprecher der UBV hatte schon 2018 einen Versuch gestartet, „die schönen Anlagen für Bürger auch ohne VfL-Mitgliedschaft zugänglich zu machen“. Nun unternahm Kenzler einen neuen Versuch – mit Erfolg.
Endlich: Ein Beach-Volleyball für alle Kauferinger
17,5-Tonnen-LKW mit nur drei Gramm Klebstoff gehalten

17,5-Tonnen-LKW mit nur drei Gramm Klebstoff gehalten

Windach – Die über 600 Mitarbeiter jubelten lautstark, als das Ergebnis „amtlich besiegelt“ und verkündet wurde: DELO ist jetzt Weltrekordhalter beim schwersten je mit einem Klebstoff gehaltenen Gewicht. Die neue Bestmarke von sagenhaften 17,5 Tonnen wurde von Guinness World Records anerkannt und liegt sieben Prozent über dem alten Rekord.
17,5-Tonnen-LKW mit nur drei Gramm Klebstoff gehalten
Schondorfer Gemeinderat billigt Bebauungsplanentwurf 

Schondorfer Gemeinderat billigt Bebauungsplanentwurf 

Schondorf – Mit der Wohnsiedlung auf dem ehemaligen Prix-Geländes ist die Gemeinde Schondorf jetzt eine Schritt weiter gekommen. Der Gemeinderat billigte in einer Sondersitzung Änderungen im Bebauungsplan, der damit in die zweite öffentliche Auslegung ging. Damit hofft man, dass bis Ende dieses Jahres die Pläne endgültig durch sind und die von Wüstenrot zu bauenden Häuser in circa vier Jahren stehen.
Schondorfer Gemeinderat billigt Bebauungsplanentwurf 
Kreisel am Penzinger Feld wird bunter

Kreisel am Penzinger Feld wird bunter

Landsberg – Rechtzeitig zum Ruethenfest hat es jetzt doch noch geklappt: Der Kreisel am Penzinger Feld hat seinen Steppencharme verloren. Die Mitarbeiter des Stadtgrüns pflanzen viele Spätblüher wie beispielsweise Schmetterlingsflieder – um den Bienen auch noch im Spätsommer und Herbst Nahrung zu bieten. Währenddessen werden an anderer Stelle die Blumen aus den Trögen mutwillig herausgerissen.
Kreisel am Penzinger Feld wird bunter
OB Neuner: "Die Brücke ist alternativlos!"

OB Neuner: "Die Brücke ist alternativlos!"

Landsberg – Was tun mit der saftigen Kostensteigerung bei der geplanten Lechbrücke? Im Finanzausschuss gerieten die Ratsmitglieder über dieser Frage heftig aneinander. Auf einen Empfehlungsbeschluss an den Stadtrat konnte das Gremium sich nicht einigen.
OB Neuner: "Die Brücke ist alternativlos!"
Rentnerin stiftet Sohn zum Hanfanbau an - Haftstrafe

Rentnerin stiftet Sohn zum Hanfanbau an - Haftstrafe

Landsberg – Weil sie ihren Sohn zum Anbau von Cannabis­pflanzen angestiftet hat, ist eine 66-Jährige vom Schöffengericht Landsberg zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Frau leidet unter zahlreichen gesundheitlichen Problemen und erhoffte sich Erleichterung von Tee und Öl, die sie aus den Pflanzen gewinnen wollte. Der Sohn stand wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln bereits letztes Jahr vor Gericht und erhielt ebenfalls eine Bewährungsstrafe.
Rentnerin stiftet Sohn zum Hanfanbau an - Haftstrafe
Landkreis richtet mobile Ersatzbetreuung ein

Landkreis richtet mobile Ersatzbetreuung ein

Landkreis – Sie heißen Tagesmütter oder Tagesväter: Pflegepersonen, die Kinder betreuen. Oft bei sich zuhause, eingebunden in die Familienstruktur. Damit der Freistaat diese Betreuung refinanziert, ist gesetzlich festgelegt, dass Tagespflegepersonen eine Vertretung haben – und zwar eine, die funktioniert. Sonst ist die Refinanzierung passé. Weshalb der Jugendhilfeausschuss einem zusätzlichen Vertretungsmodell ab dem 1. Januar 2020 zustimmte: der mobilen Ersatzbetreuung.
Landkreis richtet mobile Ersatzbetreuung ein
Verkehrsader mit Mehrwert

Verkehrsader mit Mehrwert

Als Verbindung zwischen der Altstadt und der Weststadt ist die Katharinenstraße eine der Hauptverkehrsadern der Stadt.
Verkehrsader mit Mehrwert
Neue Fahrzeuge für Feuerwehr und Wasserwacht Utting

Neue Fahrzeuge für Feuerwehr und Wasserwacht Utting

Utting – In Utting arbeiten Feuerwehr und Wasserwacht Hand in Hand. Viele der ehren­amtlichen Helfer sind in beiden Organisationen aktiv, so dass man sich bei Ausbildung und Übungen unterstützen und ergänzen kann. Da lag es auf der Hand, einen gemeinsamen „Tag der offenen Tür“ zu veranstalten, zumal es doppelt Grund zum Feiern gab: Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 der Feuerwehr und das neue Einsatz-Quad der Wasserwacht wurden geweiht und ganz offiziell in Betrieb genommen.
Neue Fahrzeuge für Feuerwehr und Wasserwacht Utting
Durchschnittliche Erträge und viele Sorgen in der Landwirtschaft

Durchschnittliche Erträge und viele Sorgen in der Landwirtschaft

Landkreis – Eine Rekordernte wird es nicht, eine Katastrophe auch nicht – die Getreidebauern im Landkreis Landsberg rechnen in diesem Jahr mit „durchschnittlichen Erträgen“. Obwohl Extrem-Hitze, Hagel und phasenweise zu viel Regen den Kulturen zu schaffen machten, sind die Landwirte der Region besser dran als die Kollegen in Nord-Bayern. Dort hat es viel zu wenig geregnet, die Böden sind ausgetrocknet. „Es sind zwei Welten“, sagte der aus Franken stammende Hermann Greif, Getreidepräsident des Bayerischen Bauern­verbands (BBV), bei der diesjährigen Erntepressefahrt. „Die Erträge im Süden schauen vernünftig aus.“
Durchschnittliche Erträge und viele Sorgen in der Landwirtschaft
Dorfgemeinschaftshaus in Apfeldorf nimmt Gestalt an - für 3,7 Millionen

Dorfgemeinschaftshaus in Apfeldorf nimmt Gestalt an - für 3,7 Millionen

Apfeldorf – Das Dorfgemeinschaftshaus in Apfeldorf wird konkreter: Architekt Thomas Barbist war in der jüngsten Gemeinderatssitzung zu Gast, im Gepäck mehr Details über die Planung und Antworten auf Fragen. Die Gestaltung stößt auf Gefallen, die Kosten sind nachvollziehbar – nun ist bald eine Entscheidung gefragt.
Dorfgemeinschaftshaus in Apfeldorf nimmt Gestalt an - für 3,7 Millionen
Ein Becken mehr fürs Lechtalbad?

Ein Becken mehr fürs Lechtalbad?

Landkreis – Der Fast-Jahrhundertsommer im vergangenen Jahr hat den Bädern im Landkreis – in Kaufering und Thaining – Besucherrekorde beschert. Unter anderem auch, weil die Badesaison verlängert werden konnte, berichtet der Leiter der Zentralabteilung des Landratsamtes Johann Bernauer. Und weil so viele Gäste kamen, wünscht sich Bernauer eine Vergrößerung: „Der Umbau des Hallenbades in Kaufering mit einem weiteren Becken sollte dringend angegangen werden.“
Ein Becken mehr fürs Lechtalbad?
Stelzer, Theater und Zircus: das Theaterspektakel „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturi Ui“

Stelzer, Theater und Zircus: das Theaterspektakel „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturi Ui“

Landsberg – „Hitlers geistiger Urvater mag, weiß Gott, wer sein“, schreibt Journalist Carl von Ossietzky. Aber sein Propagandalehrmeister sei wohl „Barnum, der amerikanische Rummelplatzkönig“ gewesen. Der Mann, der alle in der Manege tanzen lässt. Diese Idee greift der Intendant des Theaters Wasserburg Uwe Bertram in seiner Inszenierung von Brechts Hitler-Persiflage „Der aufhaltsame Aufsteig des Arturo Ui“ auf – und holt einen Zirkus an Bord. Aber nicht nur das fahrende Volk ist dabei: Auch die Stelzer sorgen für die ganz besondere Stimmung des Theaterevents. In Landsberg ist das Stück ab dem 3. August fünfmal auf der Waitzinger Wiese zu sehen. Natürlich im Zirkuszelt.
Stelzer, Theater und Zircus: das Theaterspektakel „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturi Ui“
Endlich: Soccerbox Dießen in der Hand der Jugendlichen

Endlich: Soccerbox Dießen in der Hand der Jugendlichen

Dießen – Darauf haben Dießens Jugendliche lange gewartet. Nach einer vierjährigen „Schwerstgeburt“, so Projektleiter Frank Fastl, wurde die Soccerbox auf dem MTV-Gelände feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Gleichzeitig war das der Startschuss für den Jugendbeteiligungsprozess, bei dem die Bolzfans Verwaltung und Nutzung der Box selbst übernehmen. Dazu wurde zwischen dem MTV und dem SOS Kinderdorf Ammersee-Lech eine Kooperationsvereinbarung über eine pädagogische Betreuung des Projekts geschlossen – zusammen mit Dießens Jugendtreffleiter Simon Brieger.
Endlich: Soccerbox Dießen in der Hand der Jugendlichen
Fach- und Berufsoberschule Landsberg verabschieden 396 Abiturienten

Fach- und Berufsoberschule Landsberg verabschieden 396 Abiturienten

Landsberg – 396 Abiturzeugnisse haben am Montag im Sportzentrum den Besitzer gewechselt, als die FOSBOS Landsberg heuer zur großen Abschlussfeier mit gut 1.000 Gästen lud. Damit hatten 99 Prozent der Angetretenen die Prüfung bestanden, wie Schulleiter Lorenz Häckl erfreut berichten konnte. Und auch der kleine Rest braucht sich nicht zu grämen, denn ein erneuter Anlauf ist möglich. Und dass Scheitern keine Schande, sondern ein Entwicklungsschritt ist, klang im Laufe des Abends immer wieder durch.
Fach- und Berufsoberschule Landsberg verabschieden 396 Abiturienten
Der Fischertag in Dießen

Der Fischertag in Dießen

Dießen – Seit 1691 treffen sich die Ammersee-Fischer traditionell an Peter & Paul – bis 1970 ein Feiertag in Bayern – zu ihrem Jahrtag. Heuer fiel er auf einen Samstag, sodass sich die rund 30 Ammersee-Berufsfischer am Montag in der Marktgemeinde Dießen zusammenfanden. Dr. Bernhard Ernst, Vorsitzender der Fischereigenossenschaft, konnte Positives berichten, machte aber auch dem Staat Vorwürfe, ihre Ressourcen nicht genügend gegen dreiste Diebe zu schützen. Die Kormorane seien die Problemvögel Nr. 1 am See, weil sie inzwischen nicht mehr selbst auf Beutezug gehen, sondern sich an den gefüllten Netzen der Fischer bedienen. Ein Großteil des Fangs werde so vernichtet.
Der Fischertag in Dießen
Mit voller Wucht in Sicherungsfahrzeug gekracht

Mit voller Wucht in Sicherungsfahrzeug gekracht

Windach – Die Unfallursache betreffend steht die Polizei noch vor einem Rätsel: Mit hoher Geschwindigkeit ist eine 31-Jährige Autofahrerin aus Fürstenfeldbruck am Montagmorgen auf der A96 bei Windach in ein Absicherungsfahrzeug der Autobahnmeisterei gekracht. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu.
Mit voller Wucht in Sicherungsfahrzeug gekracht
Amerikanische Faulbrut gefährdet den Bienennachwuchs

Amerikanische Faulbrut gefährdet den Bienennachwuchs

Landkreis – Und plötzlich bekommt das „Rettet die Bienen“ nach dem erfolgreichen Volksbegehren eine neue Bedeutung: die Amerikanische Faulbrut ist im Landkreis ausgebrochen. Die Seuche ist für Bienen höchst gefährlich für den Menschen stelle sie keinerlei Gefährdung dar, heißt es aus dem Veterinäramt in der Kreisbehörde. Dort hat man inzwischen zwei Sperrgebiete eingerichtet – in Landsberg sowie Unter- und Oberdießen.
Amerikanische Faulbrut gefährdet den Bienennachwuchs
Luisa aus Oberostendorf ist das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Luisa aus Oberostendorf ist das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Sie hat einfach alles gegeben. Sie hat mit ihrem Lächeln verzaubert, den Laufsteg gerockt, im Dirndl begeistert – und die Jury überzeugt: Die 20-jährige Luisa aus Oberostendorf im Landkreis Ostallgäu ist unser Kreisbote TrachtenMadl 2019. In einem spannenden Finale setzte sie sich gegen ihre neun Mitbewerberinnen um den Titel durch. „Ich bin sprachlos“, sagte Luisa kurz nach Verkündigung ihres Siegs. „Eigentlich habe ich nur aus Spaß mitgemacht. Schon im Finale dabei sein zu dürfen, konnte ich kaum glauben. Und jetzt das! Ich bin ganz überwältigt.“
Luisa aus Oberostendorf ist das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Auf der A96 bei Igling mehrfach überschlagen

Auf der A96 bei Igling mehrfach überschlagen

Igling/Holzhausen – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A96 ist am frühen Sonntagmorgen ein 28-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache war er mit seinem Skoda nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann mehrfach überschlagen.
Auf der A96 bei Igling mehrfach überschlagen
Dießens "Weiße Tafel" findet heuer nicht statt!

Dießens "Weiße Tafel" findet heuer nicht statt!

Dießen – Es knirschte bei der Versammlung des Gewerbeverbands Dießen im Seefelder Hof. Nur wenige Mitglieder waren gekommen, vielleicht wegen der Verschiebung der Vorstandswahlen auf Dezember. Die Vorstellung von Bürgermeister-Kandidatin Sandra Perzul (Dießener Bürger) missfiel einigen Besuchern, die das als Bevorzugung den anderen Kandidaten gegenüber sahen. Vorsitzende Ursula Wacke konterte, dass Perzul von sich aus auf den Gewerbeverband zugekommen sei. Von den anderen Bewerbern habe sie diesbezüglich nichts gehört. Im übrigen sei der Gewerbeverband absolut unparteiisch.
Dießens "Weiße Tafel" findet heuer nicht statt!
"Der Schwed" punktet mit Bühnenbild und spielfreudigen Kindern

"Der Schwed" punktet mit Bühnenbild und spielfreudigen Kindern

Landsberg – Da liegt er, mitten in den Lechauen: der Schwed. Schwer verwundet, dem Tode nah. Aber der Feind. Und hätte auch manch Erwachsener den unliebsamen Gast gern ins Jenseits befördert: Die Kinder sehen in ihm das, was er ist: ein Mensch. Herbert Walters Ruethenfesttheater „Der Schwed“ spielt mit der Geschichte, zitiert Mythen, beschreibt Realität und zeichnet Alpträume. Ein großes Potpourri an beeindruckenden Bildern, die die etwas dünne Handlung aufpolieren.
"Der Schwed" punktet mit Bühnenbild und spielfreudigen Kindern
Ansichtssache: Landsberg und Ammersee in Bildern 

Ansichtssache: Landsberg und Ammersee in Bildern 

Landkreis – Der See im Eis, die Stadt in der Sommerhitze – nur zwei Fotos von Robert Klinger, die ganz besondere Stimmungen der beiden Orte beschreiben. Wer nach einer fotografischen Reise durchs Jahr des Sees und der Kreisstadt sucht, liegt mit den Bildbänden „Landsberg am Lech“ und „Ammersee“ von Klinger genau richtig.
Ansichtssache: Landsberg und Ammersee in Bildern 
Open Air auf dem Hellmairplatz: 500 Menschen lauschen Don Giovanni 

Open Air auf dem Hellmairplatz: 500 Menschen lauschen Don Giovanni 

Landsberg – Über 2.000 Liebschaften soll Don Giovanni europaweit gehabt haben. Behauptet zumindest Johannes Erkes von „Musik auf Rädern“. Fünf Musiker und fünf Schauspieler brachten die Mozart-Oper am Donnerstag auf den Hellmairplatz. Mit viel Spielfreude und unter großem Applaus.
Open Air auf dem Hellmairplatz: 500 Menschen lauschen Don Giovanni 
Stadt und Landkreis kündigen Vereinbarung zum Klinikumsparkplatz

Stadt und Landkreis kündigen Vereinbarung zum Klinikumsparkplatz

Landsberg – Endlich scheint es am Klinikumsparkplatz weiterzugehen: Der Stadtrat stimmte am Mittwoch vergangener Woche mit nur einer Gegenstimme dem Antrag der CSU zu, die Vereinbarung zwischen Stadt und Landkreis in Bezug auf Mitnutzung als Park-and-Ride-Platz zu kündigen. Jetzt könnte der Landkreis den bisherigen Parkplatz bewirtschaften – ihn also gebührenpflichtig machen.
Stadt und Landkreis kündigen Vereinbarung zum Klinikumsparkplatz
Der Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums soll 2022 beginnen

Der Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums soll 2022 beginnen

St. Ottilien – Der Kooperationvertrag zwischen Kloster und Schulwerk ist sozusagen schon fast unterschrieben. Und damit steht der Planung des neubaus des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums nichts mehr im Weg. Die Bauarbeiten solllen, nach einer noch snatehenden Planungsphase, 2022 starten und innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein.
Der Neubau des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums soll 2022 beginnen