Ressortarchiv: Landsberg

Kaufering: Wenn Wasser unterm Lech fließt

Kaufering: Wenn Wasser unterm Lech fließt

Kaufering – Sollte die Lechbrücke irgendwie beschädigt werden, wäre das nicht nur für die Überquerung von Menschen und Fahrzeugen ein Problem: Auch die Trinkwasserversorgung des Kauferinger Westens wäre komplett unterbrochen. Denn die Quellen liegen im Osten bei St. Leonhard, die Leitung ist an die Lechbrücke angehängt. Um hier Sicherheit zu schaffen, hat der Marktgemeinderat kürzlich beschlossen, eine zweite Leitung zu bauen: unterm Lech.
Kaufering: Wenn Wasser unterm Lech fließt
Amtsgericht Landsberg: Neun Monate für prügelnden Vater

Amtsgericht Landsberg: Neun Monate für prügelnden Vater

Landsberg – Alles Leugnen half nicht – Richter, Staatsanwältin, Nebenklagevertreter und sogar die Verteidigung hatten zuletzt keinen Zweifel mehr an der Schuld des Angeklagten. Der 35-jährige Familienvater hatte in einer weitschweifigen Darstellung abgestritten, was die Anklage ihm vorwarf – nämlich in zwei Fällen seine Frau geschlagen zu haben. Doch die Aussagen der Geschädigten und der beiden ältesten Kinder des Paares bestätigten die Vorwürfe.
Amtsgericht Landsberg: Neun Monate für prügelnden Vater
Dießen: Kunst im Rathaus – jetzt im Buch

Dießen: Kunst im Rathaus – jetzt im Buch

Dießen – Geballte Kunst zwischen zwei Buchdeckeln und 1,7 Kilogramm schwer – der brandneue Bildband „Kunst im Rathaus“ ist die wohl gewichtigste Dokumentation über den Künstlerort Dießen am Südwestende des Ammersees. Auf 278 Seiten wird das Schaffen von 107 namhaften Künstlern und Kunsthandwerkern in 156 farbigen Abbildungen und Beschreibungen belegt. Im Dießener Rathaus stellte Bürgermeisterin Sandra Perzul das Buch vor.
Dießen: Kunst im Rathaus – jetzt im Buch
Die neue »Mannschaft« des Historischen Vereins Landsberg

Die neue »Mannschaft« des Historischen Vereins Landsberg

Landsberg – Die weibliche Prägung des Historischen Vereins ist Geschichte: Der neue Vorstand ist eine ‚Mannschaft‘: Professor Dr. Stefan Winghart und Dr. Werner Fees-Buchecker lösen die Erste Vorsitzende Sigrid Knollmüller und ihre Stellvertreterin Ingrid Lorenz ab. Axel Flörke übernimmt die Aufgabe des Schatzmeisters, Dr. Albert Thurner fungiert als Schriftführer.
Die neue »Mannschaft« des Historischen Vereins Landsberg
Sammlungsaufruf Landsberger Stadtmuseum: Was von Corona übrigbleibt

Sammlungsaufruf Landsberger Stadtmuseum: Was von Corona übrigbleibt

Landsberg – Ein Stadtmuseum dokumentiert Zeitgeschichte: wie sich Ereignisse seit dem Zweiten Weltkrieg auf den Alltag, das Leben in dieser Stadt oder Region ausgewirkt haben oder immer noch auswirken. Die Corona-Pandemie ist eines dieser Ereignisse. Deshalb hat auch das Stadtmuseum Landsberg im April die Bürger aufgerufen, Objekte und Dokumente einzureichen, die genau das dokumentieren: Wie ändert sich der Alltag durch die Restriktionen? Inzwischen sind einige Objekte und zahlreiche Fotos angekommen. Aber es ist noch Luft nach oben.
Sammlungsaufruf Landsberger Stadtmuseum: Was von Corona übrigbleibt
Bei 600 Grad: »Rein in den Container!«

Bei 600 Grad: »Rein in den Container!«

Hofstetten – Dichter beißender Rauch, knisternde Flammen und Temperaturen bis 600 Grad haben den 64 Feuerwehrmännern aus 71 Landkreisfeuerwehren keine Angst gemacht. Im Gegenteil: Sie gingen freiwillig mit einer 30 Kilogramm schweren Ausrüstung am Körper in einen brennenden und völlig verrauchten Container. Hier probten die speziell ausgebildeten Atemschutzgeräteträger den Ernstfall eines Wohnungsbrandes unter realis­ti­schen Bedingungen.
Bei 600 Grad: »Rein in den Container!«
Ein Leben mit »Zinnfigürle«

Ein Leben mit »Zinnfigürle«

Dießen – Bis 1995 stand sie jeden Tag in ihrer Minia­turwelt aus hunderten von Zinnfiguren und hat als Seniorchefin der Zinnmanufaktur Wilhelm Schweizer den Verkauf geleitet: Am Sonntag ist Ottilie Schweizer in ihrem 97. Lebensjahr gestorben (geboren 2. Oktober 1923). Mit dem Tod von Schwiegersohn Jordi Arau im März ist ihr Lebenslicht immer schwächer geworden. Zuletzt war sie noch kurz im Krankenhaus, wo sie friedlich einschlief, in der Sicherheit, dass ihr Enkel Joan Miquel Arau Schweizer das traditionsreiche Unternehmen mit einer jungen Mannschaft weiterführt.
Ein Leben mit »Zinnfigürle«
Landsberg: 50 Millionen Euro für Sanierung der Beruflichen Schulen

Landsberg: 50 Millionen Euro für Sanierung der Beruflichen Schulen

Landsberg – Die gute Nachricht: Die bis 2024 im Schulent­wicklungsplan eingeplanten Finanzmittel reichen vorerst zur Generalsanierung und Erweiterung der Beruflichen Schulen Landsberg (BSL) aus. Die schlechte Nachricht: Das ist nur so, weil die Sanierung voraussichtlich nicht 2024, sondern frühestens 2028 abgeschlossen sein wird. Denn insgesamt schätzt das mit der Vorplanung beauftragte Architekturbüro Kern die Gesamtkosten des Projekts auf gut 50 Millionen Euro – und damit auf fast doppelt so viel wie ursprünglich angedacht.
Landsberg: 50 Millionen Euro für Sanierung der Beruflichen Schulen
Wie viel Kunst verträgt die Dießener Politik?

Wie viel Kunst verträgt die Dießener Politik?

Dießen – Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es den benachbarten Fraktionen nicht gefällt … Das abge­wandelte Schiller-Zitat passt punktgenau auf die derzeitige Stimmung im Dießener Marktgemeinderat, wo gerade das Stück „Goliath gegen David“ vor dem staunenden Wahlvolk aufgeführt wird.
Wie viel Kunst verträgt die Dießener Politik?
Servus, Andreas Graf!

Servus, Andreas Graf!

Landsberg – „Ich war noch nie woanders“, antwortet Andreas Graf auf die Frage, wo er gearbeitet hat, bevor er ins Landratsamt kam. Das war direkt nach dem Abschluss der Knabenrealschule Schondorf. Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten gab es damals noch nicht. Graf fing „einfach an zu arbeiten“, zunächst als kleiner Angestellter. Gefallen hat ihm das nicht, und deshalb ging es bald steil bergauf. Jetzt geht Graf nach 47 Jahren in den Ruhestand.
Servus, Andreas Graf!
Landsberg: Fünfjährige rollt in fahrerlosem Auto über die Augsburger Straße

Landsberg: Fünfjährige rollt in fahrerlosem Auto über die Augsburger Straße

Landsberg – Glück hoch zehn: Ein geparktes Auto, bei dem wohl die Handbremse nicht angezogen wurde, rollte über die Augsburger Straße. In ihm saß nur ein kleines Kind. Dem zum Glück nichts passiert ist.
Landsberg: Fünfjährige rollt in fahrerlosem Auto über die Augsburger Straße
Starker Rückenwind für die Fuchstalbahn

Starker Rückenwind für die Fuchstalbahn

Landkreis – Die Chancen für die Reaktivierung des Personen­schienenverkehrs auf der Fuchstalbahn sind offensichtlich gestiegen. Grund: Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) misst der Verbindung Schongau-Landsberg in seiner jetzt vorgestellten neuen „Reaktivierungsliste“ weitaus mehr Bedeutung zu als bislang.
Starker Rückenwind für die Fuchstalbahn
Radverbindungen in Landsberg sollen bequemer und sicherer werden

Radverbindungen in Landsberg sollen bequemer und sicherer werden

Landsberg – Es wird zu wenig geradelt in der Stadt. Nur 14 Prozent der Strecken von zwei bis drei Kilometern werden aktuell auf dem Rad zurückgelegt – da ist viel Luft nach oben. Wie es den Radlern in der Lechstadt ergeht, wo sie sich unsicher fühlen und wie die Situation verbessert werden kann, hat die Master-Studentin Clara Siebel in einer Projektarbeit untersucht.
Radverbindungen in Landsberg sollen bequemer und sicherer werden
LaBrassBanda startet kostenlose Biergartentour – zwei Stopps im Landkreis Landsberg

LaBrassBanda startet kostenlose Biergartentour – zwei Stopps im Landkreis Landsberg

Utting/Geltendorf – „Rettet die Wirte & die Kultur“ hat sich LaBrassBanda auf die Fahnen geschrieben. Und tourt in sieben Tagen – vom 24. bis zum 30. Juli – durch 27 Biergärten. Auch im Landkreis machen sie zweimal Halt: am 26. Juli, um 18 Uhr in der Alten Villa in Utting und um 20 Uhr in der Ritterschwemme auf Schloss Kaltenberg. Eintritt für die circa 30 Minuten Livekonzert? Keiner. Allerdings ist eine Anmeldung im jeweiligen Biergarten vorher notwendig.
LaBrassBanda startet kostenlose Biergartentour – zwei Stopps im Landkreis Landsberg
Gerne auch eine Demo für mehr Pflegeplätze

Gerne auch eine Demo für mehr Pflegeplätze

Landsberg – 27 Jahre jung, ein abgeschlossenes Jurastudium in der Tasche und jede Menge Tatendrang – diese wenigen Stichworte sagen schon einiges aus über die neue Kreisge­schäftsführerin des VdK Landsberg. Sandra Bittmann hat Anfang des Monats ihre Arbeit aufgenommen und soll neben Kompetenz vor allem eines mitbringen: Kontinuität.
Gerne auch eine Demo für mehr Pflegeplätze
Betrügerische »Vermieterin« zockt Landsberger Wohnungssuchenden ab

Betrügerische »Vermieterin« zockt Landsberger Wohnungssuchenden ab

Landsberg – Wohnungen sind knapp in der Lechstadt. Umso bereitwilliger sind manche Mieter, was Kautionszahlungen angeht – selbst wenn sie die Wohnung noch nicht in realitas gesehen haben. Das wurde nun auch einem 48-jährigen Landsberger zum Verhängnis: Er saß einer Betrügerin auf.
Betrügerische »Vermieterin« zockt Landsberger Wohnungssuchenden ab
Bürgermeister im Gespräch: Was braucht die Nachtkultur in Landsberg?

Bürgermeister im Gespräch: Was braucht die Nachtkultur in Landsberg?

Landsberg – Kultur wird meist mit bestimmten Inhalten gefüllt: Theater, Klassik, Thomas Mann. Aber es gehört mehr dazu. Eigentlich ist Kultur alles, was nicht Natur ist. Alles, was der Mensch selbst gestaltet, auch Tanzen, Feiern, Musik ‚nebenher‘ hören. Kurzum: Party. Doch allein, dass es dafür einen eigenen Begriff gibt – Nacht- oder auch Subkultur –, trennt ihn von dem, was Kultur angeblich ausmacht. Auch in Landsberg hat es die Nachtkultur schwer, erst recht momentan. Um über Probleme und Möglichkeiten zu sprechen, hat Veranstalter Bastian Georgi eine Bürgermeister-Session auf seiner ‚Zim-mer-Decke‘ initiiert. Und mit OB Doris Baumgartl, 2. Bürgermeister Moritz Hartmann und 3. Bürgermeister Felix Bredschneijder über Nachtkultur geplaudert.
Bürgermeister im Gespräch: Was braucht die Nachtkultur in Landsberg?
(Feuerwehr-)Männer wie Florian Zeis werden immer gebraucht

(Feuerwehr-)Männer wie Florian Zeis werden immer gebraucht

Finning – Florian Zeis ist ein Spätberufener – wenn es um die Feuerwehr geht. Erst vor fünf Jahren schloss er sich der aktiven Truppe, auf Drängen von Freunden, in einem kleinen Ort im Dachauer Landkreis an. Seit 2018 wohnt er mit Gattin und zwei Kindern in Finning und hat auch dort schnell mit der Feuerwehr Bekanntschaft gemacht. Heute ist er dort stellvertretender Kommandant.
(Feuerwehr-)Männer wie Florian Zeis werden immer gebraucht
Selbsthilfegruppe SEPRO und Evangelische Kirchengemeinde Landsberg in terminlichem Zwist

Selbsthilfegruppe SEPRO und Evangelische Kirchengemeinde Landsberg in terminlichem Zwist

Landsberg – Kirchen bieten Schutz. Für Flüchtlinge, denen die Abschiebung droht, für Regimekritiker oder auch für Menschen, die in psychischen Krisen stecken. Die Selbsthilfegruppe SEPRO in Landsberg bietet Menschen mit seelischen Problemen die Möglichkeit, sich auszutauschen und Halt zu finden. Seit 2008 hat sie ihren ‚Schutzraum‘ im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Landsberg. Coronabedingt mussten die Treffen aussetzen, Ende Juni wollte man wieder starten. Aber SEPRO und die Evangelische Kirchengemeinde Landsberg konnten einander nicht finden.
Selbsthilfegruppe SEPRO und Evangelische Kirchengemeinde Landsberg in terminlichem Zwist
Stadttheater Landsberg: Das Licht brennt noch

Stadttheater Landsberg: Das Licht brennt noch

Landsberg – Seit vergangener Woche dürfen die Masken bei Kulturveranstaltungen fallen – auch in Innenräumen. Dass die Planung eines Spielbetriebs für das Landsberger Stadttheater mit Kino, Konzerten und Theater dennoch eine Herausforderung ist, zeigte sich im Lagebericht von Theaterleiter Florian Werner in der letzten Sitzung des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses.
Stadttheater Landsberg: Das Licht brennt noch
Baumeister mit Biss

Baumeister mit Biss

Landkreis – Kaum eine andere Tierart Mitteleuropas hatte ein so erfolgreiches Comeback wie der Biber. Ein wahrer Baumeister ist zurück. Durch Stauen, Fällen und Bauen schaffen Biber sowohl im Mikrobereich wie auch auf Landschaftsebene einen wirksamen Biotopverbund von ganzen Gewässersystemen und lassen verschwundene Arten zurückkehren. Der Battenberg Gietl Verlag hat ihm jetzt ein Buch gewidmet: „Der Biber – Baumeister mit Biss“.
Baumeister mit Biss
Wettbewerb für Landsbergs neue Schlossbergschule

Wettbewerb für Landsbergs neue Schlossbergschule

Landsberg – Dass die Schlossbergschule als Schulstandort erhalten bleiben soll, hat der Stadtrat bereits vor zwei Jahren beschlossen. In dem leerstehenden ehemaligen Mittelschulgebäude soll eine vierzügige Grundschule entstehen. Nun geht es an die Umsetzung, und die erfordert aufgrund des stadtbildprägenden Standorts besonderes Fingerspitzengefühl. Deshalb wird als erster Schritt ein Architek­tenwettbewerb ausgelobt.
Wettbewerb für Landsbergs neue Schlossbergschule
Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien: Alle haben bestanden!

Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien: Alle haben bestanden!

St. Ottilien – Trotz schwieriger Zeit – alle haben bestanden. Am Freitag, 17. Juli, dürfen 75 Absolventen des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums ihr Abiturzeugnis entgegennehmen. Die Traumnote 1,0 ist heuer nicht dabei. Aber zahlreiche Schüler können sich über eine Eins vor dem Komma freuen. Es geht aber nicht nur um Leistung. So erhielten viele Schüler eine „Beilage“ zum Abi­turzeugnis, in der ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt wird – das Gymnasium als „Mitmach-Schule“.
Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien: Alle haben bestanden!
Nach 47 Jahren am Landratsamt Landsberg: Andreas Graf geht in den Ruhestand

Nach 47 Jahren am Landratsamt Landsberg: Andreas Graf geht in den Ruhestand

Landsberg – „Ich war noch nie woanders“, antwortet Andreas Graf auf die Frage, wo er gearbeitet hat, bevor er ins Landratsamt kam. Das war direkt nach dem Abschluss der Knabenrealschule Schondorf. Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten gab es damals noch nicht. Graf fing „einfach an zu arbeiten“, zunächst als kleiner Angestellter. Gefallen hat ihm das nicht, und deshalb ging es bald steil bergauf. Jetzt geht Graf nach 47 Jahren in den Ruhestand.
Nach 47 Jahren am Landratsamt Landsberg: Andreas Graf geht in den Ruhestand
Betrunkener Pürgener prügelt sich am Hauptbahnhof in München

Betrunkener Pürgener prügelt sich am Hauptbahnhof in München

Pürgen/München – In einen heftigen Streit mit Körperverletzung ist am frühen Donnerstagmorgen ein 20-Jähriger aus Pürgen am Münchener Hauptbahnhof verwickelt worden. Auslöser war laut Polizei das Nicht­einhalten der Corona-Abstandsregel. Und jede Menge Alkohol spielte ebenso eine Rolle.
Betrunkener Pürgener prügelt sich am Hauptbahnhof in München
Weltwirtschaftsinstitut ermittelt Pendelkosten von Landsberg - und scheitert an Google

Weltwirtschaftsinstitut ermittelt Pendelkosten von Landsberg - und scheitert an Google

Landsberg – Eigentlich war es ja eine gute Nachricht, zumindest für diejenigen, die Zuzug aus München nicht gerade begrüßen. Wer in der Landeshauptstadt arbeitet, dort wegen der hohen Preise aber kein Eigentum erwerben möchte, sollte nicht nach Landsberg ausweichen. Der Grund: Die Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist in 28 anderen Münchener Umlandgemeinden besser. Das steht im neuen „Postbank Wohnatlas 2020“. Die Berechnung hat das renommierte Hamburger Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) erstellt. Aber eine Recherche des KREISBOTEN zeigt: Die Wissenschaftler haben falsche Daten zugrunde gelegt. Sie scheiterten an Google.
Weltwirtschaftsinstitut ermittelt Pendelkosten von Landsberg - und scheitert an Google
Was Corona den Landkreis Landsberg kostet

Was Corona den Landkreis Landsberg kostet

Landkreis – Wenn die Fallzahlen im Landkreis im Oktober nicht mehr drastisch steigen, sehen die Finanzen des Landkreises in Bezug auf die Covid-19-Pandemie ziemlich rosig aus: Dank einer vom Bund geplanten 25-prozentigen Aufstockung des Zuschusses für die Kosten der Unterkunft (KdU) – also Wohn- und Heizkosten von Hartz-IV-Empfängern – steht am Ende ein Plus von gut einer halben Million Euro. Die Gemeinden gehen bei diesem Zuschuss leer aus: Die KdU werden allein vom Kreis getragen. Dafür haben einige aber wegen entfallender Gewerbesteuereinnahmen zu knabbern. Für 2020 erhalten sie zwar noch im Rahmen des Corona-Konjunkturpaketes einen Gewerbesteuerausgleich. 2021 schlagen die Fehleinnahmen aber weiter zu buche. Zeit, über die Höhe der Kreisumlage nachzudenken, findet der ein oder andere Kreisrat.
Was Corona den Landkreis Landsberg kostet
In der Lech-Ammersee-Region fehlt es an Azubis

In der Lech-Ammersee-Region fehlt es an Azubis

Landkreis – Für die vielen ausbildungswilligen Betriebe im Landkreis Landsberg bleibt es auch heuer eine große Herausforderung, alle Ausbildungsplätze mit Azubis zu besetzen. Wenige Wochen vor Start des neuen Ausbildungsjahres sind laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit noch 307 Lehrstellen offen. Ihnen stehen 275 unversorgte Schulabgänger gegenüber. Rechnerisch steht damit jedem Bewerber eine Stelle zur Verfügung.
In der Lech-Ammersee-Region fehlt es an Azubis
Wenn's auf der Bundesstraße 17 wieder mal nach Knoblauch duftet

Wenn's auf der Bundesstraße 17 wieder mal nach Knoblauch duftet

Ellighofen – Was auf Gut Geratshof im Landsberger Stadtteil Ellighofen das wichtigste landwirtschaftliche Erzeugnis ist, riecht man sofort – selbst bei der Autofahrt auf der nahe gelegenen B17. Über dem gesamten Gelände liegt ein aromatischer Knoblauchduft. In den vergangenen sieben Jahren habe sich die Gewürzpflanze zum wichtigsten Standbein seines Betriebs gemausert, erzählt Inhaber Ludwig Holzapfel. Der 39-jährige Agraringenieur war heuer Gastgeber für die Erntepressefahrt des Bayerischen Bauernverbands (BBV) im Landkreis Landsberg.
Wenn's auf der Bundesstraße 17 wieder mal nach Knoblauch duftet
Steuerspende für die Landsberger Tiefgaragen?

Steuerspende für die Landsberger Tiefgaragen?

Landsberg – Zehn Cent sparen Inselbad-Hungrige seit der Mehrwertsteuersenkung Anfang Juli. Auch Strom- und Wasserkunden der Stadtwerke Landsberg sowie Dauerparker in den beiden städtischen Tiefgaragen profitieren bis zum Jahresende von der Steuersenkung. Für Kurzparker ändert sich jedoch nichts. Der Grund: Die Umrüstung sei zu aufwendig, sagt Stadtwerke-Sprecherin Katharina Haberling.
Steuerspende für die Landsberger Tiefgaragen?
Derivate: Stadt Landsberg reklamiert "Etappensieg"

Derivate: Stadt Landsberg reklamiert "Etappensieg"

Landsberg/München – Das Verwaltungsgericht München hat eine Klage des Bankhauses Hauck & Aufhäuser abgewiesen, mit der das Geldinstitut im Streit um die von der Stadt Landsberg erworbenen Derivate erreichen wollte, dass die Versagung der Genehmigung der Wertpapierkäufe durch das Landratsamt aufgehoben wird. Die Stadt sprach anschließend von einem Etappensieg. Allerdings erfolgte die Niederschlagung wegen fehlender Klagebefugnis der Bank; die inhaltliche Kernfrage blieb unentschieden. Deswegen könnte man eher sagen: Auf der von der Stadt gewählten neuen Strecke ist die erste Runde absolviert.
Derivate: Stadt Landsberg reklamiert "Etappensieg"
Landsberg: Der Lech-Philharmonie droht das Aus

Landsberg: Der Lech-Philharmonie droht das Aus

Landsberg – Die Zwistigkeiten beim Thema Kulturbau im Urbanen Leben am Papierbach (ULP) kann man auf einen gemeinsamen Nenner bringen: Die Stadt muss sich entscheiden. Soll ins Erdgeschoss des Gebäudes ein hoher Konzertsaal – und damit einhergehend eine Gesamt-Gebäudehöhe von über 20 Metern? Oder braucht es doch eher einen Veranstaltungsraum mit geringerer Deckenhöhe – und einem insgesamt niedrigeren Gebäude? Beide Ergebnisse wären realisierbar. Natürlich nur mit Kompromissen auf Seiten der Stadt, der Kulturschaffenden oder des Investors und Projektentwicklers ehret + klein.
Landsberg: Der Lech-Philharmonie droht das Aus
Kultur in Landsberg: Neue Förderrichtlinien

Kultur in Landsberg: Neue Förderrichtlinien

Landsberg – Die Stadt fördert die Kulturschaffenden. Seit letztem Jahr, als das Budget von 4.500 Euro auf 30.000 Euro hochgesetzt wurde, kann man auch von Förderung sprechen. Die Richtlinien wurden nun leicht angepasst. Eine von DieKunstBaustelle-Leiter Wolfgang Hauck zuvor in einem offenen Brief empfohlene Erhöhung der Fördersumme (50 statt 30 Prozent) sowie eine Erhöhung der Höchstfördersumme (von 2.500 auf 3.000 Euro) wurde nicht verhandelt.
Kultur in Landsberg: Neue Förderrichtlinien
A96 im Landkreis Landsberg: Zu nass für Asphaltarbeiten

A96 im Landkreis Landsberg: Zu nass für Asphaltarbeiten

Landkreis – Regen verhindert die Arbeiten auf der A96. Deshalb können die bereits für letzte Woche angekündigten Asphalt-Ausbesserungsarbeiten erst am Mittwoch weitergehen, meldet die Autobahndirektion Südbayern.
A96 im Landkreis Landsberg: Zu nass für Asphaltarbeiten
In Dießen ist kein Platz mehr für Hundesport

In Dießen ist kein Platz mehr für Hundesport

Dießen – Das Kürzel HSV steht im hohen Norden für erfolgloses Management und galaxienweite Entfernung von einer Meisterschaft. Der Dießener Hundesportverein mit dem gleichen Kürzel hingegen wird erfolgreich geführt und kann sich mit acht Meisterschaften in den letzten Jahren rühmen. Trotzdem herrscht wie bei den Hamburger Kickern Grabesstimmung beim Vorstand. Das Trainingsgelände am Gruberberg wurde zum Jahresende gekündigt. Jetzt wird hände- und pfotenringend nach Ersatz gesucht.
In Dießen ist kein Platz mehr für Hundesport
Ab August im neuen Gewerbegebiet Eresing: BZ Transporterausbau und Reifenhandel

Ab August im neuen Gewerbegebiet Eresing: BZ Transporterausbau und Reifenhandel

Ab 1. August 2020 eröffnet Am Mittelfeld 13 das Unternehmen BZ Transporterausbau und Reifenhandel seine Werkstatt und Verkaufsfläche im neuen Gewerbegebiet in Eresing. Aktuell laufen die Bauarbeiten noch auf Hochtouren.
Ab August im neuen Gewerbegebiet Eresing: BZ Transporterausbau und Reifenhandel
Die Landsberger Rathauskonzerte sind wieder da - mit Hisako Kawamura

Die Landsberger Rathauskonzerte sind wieder da - mit Hisako Kawamura

Landsberg – Hisako Kawamura ist Japans Lang Lang: fast schon ein Popstar. Das zeigt sich am Sonntagabend auch im Publikum: Fast die Hälfte der Zuhörer kommt aus Japan. Und alle haben ihren Nachwuchs mit dabei, festlich gekleidet. „Wir freuen uns, Sie nach der langen kulturellen Abstinenz wieder zu den Rathauskonzerten begrüßen zu können“, sagt der Vorsitzende des Fördervereins Rathauskonzerte Axel Flörke. Der Verein schießt finanziell kräftig zu, denn Kostendeckung ist mit maximal 50 Zuhörern nicht möglich. Aber immerhin gibt‘s von Ministerpräsident Söder noch ein kleines Geschenk: Ist man einmal am Platz, darf die Maske fallen.
Die Landsberger Rathauskonzerte sind wieder da - mit Hisako Kawamura
Hoffen und Bangen nach der Chemo: Der vierjährige Jerome ist wieder zuhause

Hoffen und Bangen nach der Chemo: Der vierjährige Jerome ist wieder zuhause

Kaufering – Mehr als 20 Wochen Chemo liegen hinter dem vierjährigen Jerome Wiegert aus Kaufering (der KREISBOTE berichtete). Jetzt ist er vorläufig wieder zuhause und erholt sich von den Nebenwirkungen der aggressiven Behandlung. „Inzwischen können wir auch wieder miteinander lachen“, erzählt sein Vater Mario. Keine Selbstverständlichkeit, denn während und direkt nach der Chemo konnte Jerome nicht mehr laufen und musste in­travenös ernährt werden. Jetzt geht es um jeden Tag. Denn jeder Tag, an dem keine neuen Tumore entdeckt werden, ist ein Erfolg für Jerome gegen das Burkitt-Lymphom, eine extrem aggressive Krebsart. Kauferings Bürgermeister Thomas Salzberger (SPD) ruft nochmals auf, der Familie Wiegert mittels einer Spende finanziell in dieser Zeit zu unterstützen.
Hoffen und Bangen nach der Chemo: Der vierjährige Jerome ist wieder zuhause
Freispruch für Landsberger Bergführer

Freispruch für Landsberger Bergführer

Landsberg – Fahrlässige Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen – so lautete die Anklage gegen den Bergführer vom Deutschen Alpenverein (DAV) Landsberg. Der 52-Jährige soll, so die Staatsanwaltschaft, verantwortlich für den Tod eines 50-jährigen Tourenteilnehmers aus Landsberg sein. Von diesem Vorwurf hat ihn das Landgericht Innsbruck am Freitag nun freigesprochen. Der Angeklagte habe nicht gegen die Sorgfaltspflicht verstoßen, urteilte der Richter Norbert Hofer.
Freispruch für Landsberger Bergführer
Kreishandwerkerschaft Landsberg: Markus Wasserle übernimmt

Kreishandwerkerschaft Landsberg: Markus Wasserle übernimmt

Landkreis – Markus Wasserle atmet erst mal tief durch. Dann folgt ein bestimmtes „Ich nehme die Wahl an!“ Zuvor hatte der Wahlleiter das Ergebnis bei der Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Landsberg verkündet: Der 39-jährige Gebäudereiniger-Meister aus Kaufering ist einstimmig zum neuen Kreishandwerksmeister gewählt worden. Er folgt auf Michael Riedle, der das Amt acht Jahre ausübte. Stellvertreter bleibt Wolfgang Zeit, Schreinermeister aus Kaufering.
Kreishandwerkerschaft Landsberg: Markus Wasserle übernimmt
Auch CSU-Landtagsgabgeordnete spenden ihre Diäten

Auch CSU-Landtagsgabgeordnete spenden ihre Diäten

Landsberg – Ebenso wie die Landtags-Grünen verzichten auch die CSU-Abgeordneten auf die Diätenerhöhung und spenden den Betrag – pro Abgeordneten 2.544 Euro.
Auch CSU-Landtagsgabgeordnete spenden ihre Diäten
Verfolgungsjagd mit Knast-Ticket

Verfolgungsjagd mit Knast-Ticket

Landsberg – Katz und Maus mit der Polizei hat am Mittwoch vergangener Woche ein 52-Jähriger Mindelheimer bei einer „allgemeinen Verkehrskontrolle“ gespielt. Am Ende zog er den Kürzeren und landete im Gefängnis.
Verfolgungsjagd mit Knast-Ticket
Stasi-Aktion in Mutters Haus

Stasi-Aktion in Mutters Haus

Landsberg – Mit harten Bandagen wird gekämpft in einem Familienstreit, der nun schon zum zweiten Mal das Amtsgericht Landsberg beschäftigt hat. Angeklagt war ein Sohn, der bei seiner Mutter Hausverbot hat. Dennoch wollte der 56-Jährige offenbar wissen, was in ihren Räumen vor sich ging und soll deshalb heimlich eine Video- und Tonüberwachung installiert haben.
Stasi-Aktion in Mutters Haus
Landsbergs neue Brücke wächst Stück für Stück über den Lech

Landsbergs neue Brücke wächst Stück für Stück über den Lech

Landsberg – Das erste Brücken­element des Lady-Herkomer-­Stegs ist an seinem Platz. Ein Autokran hob das rund 48 Tonnen schwere Stahlteil am Donnerstag auf das Widerlager am östlichen Lechufer. Hier wurde es nach genauer Einrichtung vergossen.
Landsbergs neue Brücke wächst Stück für Stück über den Lech
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger

Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger

An 21 Standorten zwischen Marktoberdorf und Freising betreibt Metzgermeister und Diplombetriebswirt Michael Walk eine der größten Metzgereibetriebe in unserer Region. Für das Gourmet-Magazin DER FEINSCHMECKER zählt die Metzgerei Boneberger zu den "besten Metzger Deutschlands". Wir haben mit Michael Walk gesprochen und er hat uns die "goldenen Regeln" seines Unternehmens und Erfolgs verraten.
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Wenn die Zeugin vor Gericht Details verschweigt

Wenn die Zeugin vor Gericht Details verschweigt

Landsberg – Bei Fällen von häuslicher Gewalt steht oft Aussage gegen Aussage. Dann ist jedes Gericht froh, wenn vertrauenswürdige Außenstehende etwas zu der Sache sagen können. Ihre Angaben helfen bei der Wahrheitsfindung. Für umso größeres Befremden vor dem Amtsgericht Landsberg sorgte nun eine Sozialpädagogin. Sie hatte in ihrer Stellungnahme zu einem Fall von Körperverletzung eine wichtige Info für sich behalten.
Wenn die Zeugin vor Gericht Details verschweigt
Landsberg: 11-Jähriger Radler schwer verletzt

Landsberg: 11-Jähriger Radler schwer verletzt

Landsberg – Unfall-Hotspot Radweg: Am Dienstagnachmittag übersah eine Autofahrerin beim Abbiegen einen 11-jährigen Radler. Der Junge wurde schwer verletzt in die Klinik gebracht.
Landsberg: 11-Jähriger Radler schwer verletzt
Uttinger Rathaus kommt nicht ins VR-Gebäude

Uttinger Rathaus kommt nicht ins VR-Gebäude

Utting – Seit die Gemeinde Utting 2016 das Volksbankgebäude in der Bahnhofstraße 31 gekauft hat, interpretierten viele Gemeinderäte und Bürger das Firmenlogo VR als „Vielleicht Rathaus“. Denn der Umzug vom zu klein gewordenen Rathaus in der Eduard-Thöny-Straße in das rund 500 Quadratmeter große Haus war der Hintergedanke bei der Investition von 1,45 Millionen Euro. Diese Idee ist jetzt vom Tisch. Statt der Verwaltung zieht der gemeinnützige Verein „Füreinander“ mit seinem Bürgertreff „17 & Wir“ in das Gebäude direkt neben dem Feuerwehrhaus. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.
Uttinger Rathaus kommt nicht ins VR-Gebäude
Lange Kunstnacht Landsberg zieht um ins Netz

Lange Kunstnacht Landsberg zieht um ins Netz

Landsberg – In Augsburg wird es dieses Jahr nur eine „Kleine Kunstnacht“ geben. In Landsberg fällt die 20. Lange Kunstnacht ganz aus – zumindest analog. Das Kulturbüro Landsberg bietet Geschäften und Künstlern aber dennoch auf www.lange-kunstnacht.de eine virtuelle Plattform, um sich zu präsentieren – kostenlos.
Lange Kunstnacht Landsberg zieht um ins Netz
Töpfermarkt: Landsberg ja, Dießen nein?

Töpfermarkt: Landsberg ja, Dießen nein?

Landsberg – Natürlich findet der 43. Süddeutsche Töpfermarkt an der Saint-Laurent-du-Var-Promenade heuer auch nicht statt. Zumindest nicht zum bisher geplanten Datum, dem 25. und 26. Juli. Die Stadtverwaltung will aber nicht absagen, sondern verschieben.
Töpfermarkt: Landsberg ja, Dießen nein?