Ressortarchiv: Landsberg

Kaufering: ein abgespecktes Volksfest

Kaufering: ein abgespecktes Volksfest

Kaufering – Anders, dafür aber länger: Das Kauferinger Volksfest findet dieses Jahr mit Einschränkungen „als Volksfest to go“ statt. Aber dafür dauert es über zwei Wochen – vom 28. Augst bis zum 13. September – und umfasst drei Wochenenden. Trotz Corona wird es einen Biergarten geben und auch auf Live-Musik müssen die Besucher nicht verzichten. Die heuer erstmals als Abschluss geplante Künstler- und Sportlerehrung kann nur mit begrenzter Anzahl an Gästen stattfinden. Sie wird aber im Livestream übertragen.
Kaufering: ein abgespecktes Volksfest
Supermarkt Landsberg: lieber stehlen als Maske tragen

Supermarkt Landsberg: lieber stehlen als Maske tragen

Landsberg – Am Samstagmorgen wies die Filialleiterin eines Supermarktes in der Innenstadt zwei Männer, 29 und 32 Jahre alt, auf ihren unzureichenden Mund-Nase-Schutz hin. Die beiden gingen daraufhin, aber ohne zu zahlen.
Supermarkt Landsberg: lieber stehlen als Maske tragen
15-jährige Schondorferin sexuell belästigt

15-jährige Schondorferin sexuell belästigt

Schondorf – Upskirting, amtlich Beleidigung auf sexueller Basis, hat ein 37-Jähriger aus Zerbst am Samstag bei einem 15-jährigen Mädchen aus Schondorf gemacht. Laut Bundespolizei fotografierte er im Zug Gesäß und Brust des Mädchens. Er stieg am Münchener Ostbahnhof aus, die Ermittlungen laufen.
15-jährige Schondorferin sexuell belästigt
Millionenschaden, aber niemand schwer verletzt: Großbrand in Greifenberg

Millionenschaden, aber niemand schwer verletzt: Großbrand in Greifenberg

Greifenberg/Dießen – Gleich zweimal hat es in einem Haus in Greifenberg gebrannt: in der Nacht von Freitag auf Samstag „und in der Folgenacht dann richtig“, wie der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord Michael Graf bedauert. „Die Löscharbeiten dauerten bis Sonntagmorgen an,“ 27 Wohneinheiten seien betroffen. „Jetzt besteht massive Einsturzgefahr.“
Millionenschaden, aber niemand schwer verletzt: Großbrand in Greifenberg
Comeback für den Dießener "Diez"

Comeback für den Dießener "Diez"

Dießen – Gerade mal dreizehn Tage war der sechs Meter hohe Eichenstamm auf dem Untermüllerplatz verwaist. Jetzt thront Dießens Wahrzeichen „Diez“ samt seinem goldenen Fisch wieder auf dem Sockel und wacht über das sommerliche Treiben auf dem belebten Platz gleich beim Ammersee. Wie berichtet, war eine Autofahrerin frontal gegen den Stamm gefahren, so dass sich die Verankerung der Bronzefigur gelockert hatte.
Comeback für den Dießener "Diez"
In Schondorf gibt es jetzt einen Kühlschrank zur Selbstbedienung

In Schondorf gibt es jetzt einen Kühlschrank zur Selbstbedienung

Schondorf – 313 Kilogramm noch genießbare Lebensmittel werfen die Deutschen laut einer WWF-Studio jede Sekunde auf den Müll. Das sind nicht nur Brot und Backwaren oder Obst und Gemüse. Vor allem verpackte Produkte mit Mindestablaufdatum landen in der Tonne, obwohl sie bekanntermaßen noch viel länger haltbar sind. Auch für Supermärkte heißt dieses Datum leider „raus aus Kühlung oder Regal und rein in den Container“. Wer sich hier heimlich bedient, macht sich strafbar. „Containern“ wird als Diebstahl bewertet.
In Schondorf gibt es jetzt einen Kühlschrank zur Selbstbedienung
Aus der Zukunft in die Gegenwart - ein Projekt von dieKunstBauStelle Landsberg

Aus der Zukunft in die Gegenwart - ein Projekt von dieKunstBauStelle Landsberg

Landsberg – Es wird futuristisch: „dieKunstBauStelle“ startet das Bildungsprojekt „Future Flashback – Eine Zeitreise in die Gegenwart“. Jugendliche versetzen sich in die Zukunft – um aus dieser Perspektive wieder zurück in das Jahr 2020 zu blicken. Digitale Medien werden dafür eingesetzt. 360°-Fotos, Animationen und Hörbeiträge sollen Beiträge für ein fiktives Treffen von Historikern, Kulturwissenschaftlern und Redakteuren im Jahr 2220 liefern.
Aus der Zukunft in die Gegenwart - ein Projekt von dieKunstBauStelle Landsberg
Amphetamin zwischen freilaufenden Hasen: Kauferinger Pärchen verurteilt

Amphetamin zwischen freilaufenden Hasen: Kauferinger Pärchen verurteilt

Kaufering – Ein Whatsapp-Chat brachte die Polizei auf die Spur eines Dealers aus Kaufering – eine Kundin hatte seinen Spitznamen in einer Nachricht erwähnt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stießen die Beamten dann auch tatsächlich auf Rauschgift. Dafür musste sich jetzt nicht nur der 34-Jährige vor Gericht verantworten, sondern auch seine Freundin, denn sie war offiziell die Mieterin der Wohnung.
Amphetamin zwischen freilaufenden Hasen: Kauferinger Pärchen verurteilt
Der Landsberger Tierbaum

Der Landsberger Tierbaum

Landsberg – Vor der Bar Zim-mer, dem ehemaligen aQuadrat an der Katharinenbrücke haben die Organisatoren – Manuela Sauter, Elke Jordan, Oggy Georgi und Gregor Netzer – einen weiß angestrichenen noch leeren Baum aufgestellt und hoffen nun auf die Mithilfe vieler, damit dieser Baum nicht so leer bleibt. Entstehen soll daraus ein „belebter, bunter und fröhlicher Ort, der von möglichst vielen Tieren bevölkert wird“, so die Initiatoren.
Der Landsberger Tierbaum
Ampermoos: das Land von Märzflöte und Himmelsziege

Ampermoos: das Land von Märzflöte und Himmelsziege

Landkreis – Früher war nicht alles besser. Das Ampermoos schon. Mehlprimel und Lungenenzian, die die Streuwiesen in Rosa und Blau tauchten, dazu das Flöten des Brachvogels, das Trillern des Raubwürgers, das Meckern der Bekassine. Laute, die bereits Ende der 80er Jahre kaum mehr zu hören waren. Aber seit 1997 geht es wieder bergauf. Da startete unter Umweltminister Thomas Goppel das Pilotprojekt „Gebietsbetreuer“ – ein Projekt, das nicht vom Freistaat, sondern größtenteils vom LBV und dem Bayerischen Naturschutzfonds finanziert wird. Gebietsbetreuer-Vorreiter war Christian Niederbichler – im Ampermoos. Der Diplom-Geograph ist auch heute noch für das 500 Hektar große Flussniedermoors zuständig, das am Nordzipfel des Ammersees seinen Anfang nimmt und entlang der Amper bis nach Grafrath reicht.
Ampermoos: das Land von Märzflöte und Himmelsziege
Landkreis Landsberg: Kapellentag nur virtuell

Landkreis Landsberg: Kapellentag nur virtuell

Landkreis – Tribut fordert Corona auch vom Tag der offenen Haus- und Hofkapellen, der inzwischen Hunderte von begeisterten Musik- und Kulturliebhabern am letzten Sonntag im August mit Musik durch 25 kleine, meist private, Kapellen rund um den See führt. Dieses Jahr ist auch er nur virtuell möglich.
Landkreis Landsberg: Kapellentag nur virtuell
Uttings Bürgermeister Hoffmann ist Vorsitzender von "VHS Ammersee West"

Uttings Bürgermeister Hoffmann ist Vorsitzender von "VHS Ammersee West"

Utting – Das Angebot der Volkshochschulen Dießen sowie Ammersee-Nordwest mit Utting, Schondorf, Greifenberg und Eching wurde bislang gut angenommen, erfüllte aber nicht mehr die Kriterien zur Anerkennung und Förderung durch den Bayerischen Staat. Als Lösung haben die Gemeinden die Gründung eines kommunalen Zweckverbandes ausgetüftelt. Mit der konstituierenden Sitzung im Uttinger Feuerwehrhaus fiel jetzt der Startschuss für die „VHS Ammersee West“.
Uttings Bürgermeister Hoffmann ist Vorsitzender von "VHS Ammersee West"
Die Stadtjugendkapelle Landsberg hofft auf Serenade im Herbst

Die Stadtjugendkapelle Landsberg hofft auf Serenade im Herbst

Landsberg – Aus dem Dachgeschoss der Stadtbibliothek dringt wieder Musik. Genauer: Blasmusik. Seit Ende Juni darf auch die Stadtjugendkapelle wieder proben. Natürlich mit Abstand und Dauerdurchzug: „Wir machen alles auf, was geht“, sagt Kapellengeschäftsführer Michael Daum. Und jeder mit seinem eigenen Marmeladenglas – als Kondenswassersammelstelle.
Die Stadtjugendkapelle Landsberg hofft auf Serenade im Herbst
Neubau des evangelischen Kindergartens Landsberg 

Neubau des evangelischen Kindergartens Landsberg 

Landsberg – Es wird eng in den Kindergärten. Momentan fehlen laut Bedarfsplanung 155 Plätze. Gut, dass der evangelische Kindergarten aufstocken will. Da eine Sanierung des Gebäudes in der Von-Kühlmann-Straße nicht wirtschaftlich ist, muss neu gebaut werden. Entstehen soll ein Haus für Kinder mit 86 Plätzen – 36 mehr als bisher. Plätze, die die Stadt dringend benötigt, die aber auch Geld kosten.
Neubau des evangelischen Kindergartens Landsberg 
"Marktplatz der Generationen": Erpfting macht‘s vor

"Marktplatz der Generationen": Erpfting macht‘s vor

Landsberg – Er soll dafür sorgen, dass Senioren möglichst lange zuhause leben können: der Seniorenmanager, ein Kümmerer um die Belange älterer Menschen. Dass der Stadtteil Erpfting als ‚Pilotprojekt‘ einen solchen bekommt, beschloss der Sozial- und Kulturausschuss vergangene Woche einstimmig. Für ihn wird eine halbe Stelle neu geschaffen.
"Marktplatz der Generationen": Erpfting macht‘s vor
Eindrucksvolle Hilfe-Bilanz des Vereins GemEinsam aus Schondorf

Eindrucksvolle Hilfe-Bilanz des Vereins GemEinsam aus Schondorf

Schondorf – Auch in der vermeintlich wohlhabenden Ammersee-Region gibt es zunehmend Menschen, die trotz Hartz IV und Hilfe durch die Tafeln kaum über die Runden kommen. Vor allem, wenn plötzlich unverhoffte Zahlungen anstehen. Hier springt seit 1995 der gemeinnützige Verein „GemEinsam Ammersee West“ in Schondorf ein, der schnell und unbürokratisch hilft.
Eindrucksvolle Hilfe-Bilanz des Vereins GemEinsam aus Schondorf
Reeperbahn in Landsberg?

Reeperbahn in Landsberg?

Landsberg - die Lechstadt ist zu klein für Prostitution. Die ist nämlich erst ab einer Einwohnerzahl von 30.000 erlaubt. Landsberg hat momentan um die 29.300. Deshalb wurde eine Frau, die ein einem Hotel offensichtlich Prostitution anbot, angezeigt.
Reeperbahn in Landsberg?
Kulturpolitischer Sprecher der Grünen Grundl setzt sich für Landsberger Stadtmuseum ein

Kulturpolitischer Sprecher der Grünen Grundl setzt sich für Landsberger Stadtmuseum ein

Landsberg – Die Sanierung des Stadtmuseums gehört zu den großen Projekten, die die Stadt in den nächsten Jahren stemmen will – den politischen Willen hat Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl (UBV) jüngst wieder bekundet. Auch Gabriele Triebel, Sprecherin für Bildung, Religion und Erinnerungskultur der Grünen-Fraktion im Landtag, will sich dafür einsetzen und hofft auf Unterstützung der Bundestags-Grünen. Auf Triebels Einladung kam deren kulturpolitischer Sprecher Erhard Grundl zum Rundgang durch die leeren Räume auf den Leitenberg.
Kulturpolitischer Sprecher der Grünen Grundl setzt sich für Landsberger Stadtmuseum ein
Landkreis Landsberg: Corona-Vorbeugung mit APEK-Team

Landkreis Landsberg: Corona-Vorbeugung mit APEK-Team

Landkreis – Seniorenheime, Pflege- und Behinderteneinrichtungen sind durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet. Der Landkreis hat deshalb vor rund drei Monaten ein Expertenteam ins Leben gerufen, das Pflegekräfte in stationären und mobilen Einrichtungen in Sachen Hygiene- und Schutzmaßnahmen berät und schult. Das Altenpflege-Epidemie-Kontroll-(kurz: APEK-)Team war mittlerweile in fast allen Einrichtungen im Landkreis – und es bleibt im Einsatz, auch wenn der Katastrophenfall mittlerweile aufgehoben wurde.
Landkreis Landsberg: Corona-Vorbeugung mit APEK-Team
Landsberg: Wassermassen beschädigen Kiesinsel für Lady-Herkomer-Steg

Landsberg: Wassermassen beschädigen Kiesinsel für Lady-Herkomer-Steg

Landsberg - Auch wenn die Hochwassermarke nicht erreicht wurde: Der raue Geselle Lech hat aufgrund der Wassermassen und der hohen Fließgeschwindigkeit die Kiesinsel beschädigt, die für den Bau des Lady-Herkomer-Stegs errichtet wurde. Die Reparatur kostet rund 200.000 Euro.
Landsberg: Wassermassen beschädigen Kiesinsel für Lady-Herkomer-Steg
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Auch wenn niemand mehr das Wort „Corona“ hören kann – positiv bleiben und optimistisch in die Zukunft blicken: Das sollte man trotz Corona auch im Bereich Job und Jobsuche versuchen!
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Die Landsberger Lebenshilfe-Samtpfote

Die Landsberger Lebenshilfe-Samtpfote

Landsberg – Luna ist eine ganz besondere Katze. Sie ist hübsch getigert mit viel weißem Flauschfell, hat einen wohlproportionierzen Körper, große grüne Augen – und gleich fünf Besitzer. Denn die Katzendame lebt seit acht Jahren im Wohnheim 7 der Lebenshilfe Landsberg.
Die Landsberger Lebenshilfe-Samtpfote
Mit der PflegeRente Vermögensschutz der Sparkasse Landsberg-Dießen.

Mit der PflegeRente Vermögensschutz der Sparkasse Landsberg-Dießen.

Die optimale Kombination für eine sichere Zukunft. Sie wollen Ihr Vermögen schützen, weiter aufbauen und gleichzeitig etwas für die Pflegevorsorge tun? Dann heißt die Antwort: PflegeRente VermögensSchutz. 
Mit der PflegeRente Vermögensschutz der Sparkasse Landsberg-Dießen.
Gemeinde Fuchstal will drei weitere Windräder hinter Leeder bauen

Gemeinde Fuchstal will drei weitere Windräder hinter Leeder bauen

Fuchstal – Bürgermeister Erwin Karg verbreitet zum Thema neue Windräder Optimismus. Beim Landratsamt hört sich die Antwort nüchtern an: Wie lange das Genehmigungsverfahren für drei weitere Windräder im Fuchstal noch dauert wird unterschiedlich bewertet. Beantragt wurden sie bereits im April 2019.
Gemeinde Fuchstal will drei weitere Windräder hinter Leeder bauen
Bis dass die Socken dampfen: Ein Rundgang durch das Breite Moos 

Bis dass die Socken dampfen: Ein Rundgang durch das Breite Moos 

Der Landkreis Landsberg hat insgesamt acht Naturschutzgebiete und auch das ein oder andere LBV-Schutzgebiet vorzuweisen. Da Urlaub zuhause gerade hoch im Kurs steht, stellt der KREISBOTE einige dieser Schutzzonen in dieser und den kommenden Ausgaben vor.Rott – Ein Spaziergang durchs Moor ist kein Honigschlecken. Auf schmalen Wegen schlängeln sich Besucher durch das Gelände, Mücken umschwirren das verschwitzte Gesicht, Gumpen, in denen man bis zur Wade versinkt, lassen jeden Schritt zum Parforceritt werden. Als Gegenleistung gibt es Natur pur. Und eine Landschaft, die ihren ganz eigenen Charme hat. Eines dieser Moore ist am südlichsten Zipfel des Landkreises: das Schutzgebiet des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) Breites Moos am Engelsrieder See, durch das der LBV Landsberg regelmäßig Führungen anbietet. 
Bis dass die Socken dampfen: Ein Rundgang durch das Breite Moos 
Landsberg: Jahrzehntelang verschollener Ehering kehrt zu Besitzerin zurück

Landsberg: Jahrzehntelang verschollener Ehering kehrt zu Besitzerin zurück

Landsberg – Wenn man 55 Jahre verheiratet ist, ist die Juwelenhochzeit fällig. Ein Zeugnis dieser langen Zeitspanne ist auch der Ehering. Umso schlimmer, wenn man ihn verliert. So ist es Barbara Göster aus Erpfting ergangen. Vor über 30 Jahren hatte sie ihren Ehering bei der Arbeit auf ihrem Acker verloren. Jetzt ist er wieder aufgetaucht.
Landsberg: Jahrzehntelang verschollener Ehering kehrt zu Besitzerin zurück
Landsberger zu einem Jahr und drei Monaten verurteilt

Landsberger zu einem Jahr und drei Monaten verurteilt

Landsberg – Beschimpfungen, Bedrohungen, Hausfriedensbruch, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verwenden von Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation: Gleich über eine ganze Palette an Tatbeständen musste Strafrichterin Beate Kreller in der Hauptverhandlung gegen einen 32-jährigen Angeklagten aus Landsberg ihr Urteil fällen: Ein Jahr und drei Monate Haft richtete sie – und kam damit dem Antrag von Staatsanwalt Lukas Peltsarszky nach.
Landsberger zu einem Jahr und drei Monaten verurteilt
Feuerwehrkommandanten im Landkreis: Tobias Straus aus Lengenfeld

Feuerwehrkommandanten im Landkreis: Tobias Straus aus Lengenfeld

Lengenfeld – Wenn schon der Vater Vereinsvorsitzender und Kommandant der Feuerwehr war, dann wurde Tobias Straus sein Werdegang praktisch in die Wiege gelegt. Mit 14 Jahren trat er der Jugendfeuerwehr in Lengenfeld bei und seitdem ist er fester Bestandteil der Truppe. Da war es nur folgerichtig, dass er vor elf Jahren zum Kommandanten gewählt wurde.
Feuerwehrkommandanten im Landkreis: Tobias Straus aus Lengenfeld
Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company

Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company

Landsberg – Ein heißer Tag. Und pünktlich zur Premiere des Sommertheaters „Mandragola“ beginnt es zu nieseln. Aber die Zuschauer bleiben sitzen. Und auch die Moreth Company lässt sich nicht entmutigen. Scheint am Anfang der Regen die Schauspieler etwas auszubremsen, entwickelt sich schnell der Sog der absurden Story von Macchiavellis „Mandragola“ aus dem 16. Jahrhundert: ein Stück, in dem jeder jeden hintergeht. Dazu ein grellbuntes Bühnenbild, Musik aller Stilrichtungen, überzeichnete Charaktere und viel Liebe zum Detail – ein gelungenes Rezept für eine leichte, unterhaltsame Sommerkomödie.
Landsberg: Sommerunterhaltung mit „Mandragola“ und Moreth Company
Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“

Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“

Utting – Um eine gute frühkindliche Betreuung, Erziehung und Bildung sicherzustellen, unterstützt der Bund mit massiven Finanzhilfen die Länder beim Kita-Ausbau. Er stellt mit dem Konjunkturpaket zur Bewältigung der Corona-Folgen in den Jahren 2020 und 2021 dafür zusätzlich eine Milliarde Euro bereit. Damit ist die Schaffung von bis zu 90.000 neuen Betreuungsplätzen möglich. Die Mittel können auch für Umbaumaßnahmen und Investitionen in die Ausstattung eingesetzt werden.
Utting: Drei Millionen für „Haus der Kinder“