Ressortarchiv: Landsberg

Jahresausstellung des Kunstvereins Landsberg in der Säulenhalle

Jahresausstellung des Kunstvereins Landsberg in der Säulenhalle

Landsberg – Keine Vernissage, keine Finissage, kein Sekt und keine Häppchen. Aber die Jahresausstellung des Landsberger Kunstvereins findet statt. Ab heute Abend (Donnerstag, 10. September) um 18 Uhr sind die aktuellen Arbeiten von 14 Künstlern in der Säulenhalle zu sehen. Von Malerei über Fotografie und Fotodruck sowie Zeichnungen bis hin zu Skulpturen: alles vertreten. heute startet der Verein mit einer ‚Soft-Eröffnung‘. Oder auch „zwei Stunden ganz ohne Klimbim“, wie es der Vereinsvorsitzende Rudolf Bille ausdrückt. Viele der Künstler werden anwesend sein.
Jahresausstellung des Kunstvereins Landsberg in der Säulenhalle
Nicolas Stoetter hat große Pläne für den Geltendorfer Bahnhof

Nicolas Stoetter hat große Pläne für den Geltendorfer Bahnhof

Geltendorf – Man trifft ihn oft am Geltendorfer Bahnhof, obwohl Nicolas Stoetter weder dort arbeitet noch Bahnpendler ist. Wer mit ihm ins Gespräch kommt, staunt – denn der 33-Jährige ist Eigentümer des Bahnhofs; er will ihn umgestalten und attraktiver machen. Erste Abbrucharbeiten haben schon stattgefunden.
Nicolas Stoetter hat große Pläne für den Geltendorfer Bahnhof
Landsberg: Lady-Herkomer-Steg wächst mit Verzögerung

Landsberg: Lady-Herkomer-Steg wächst mit Verzögerung

Landsberg – Wer gehofft hat, heuer den neuen Lechsteg queren zu können, wird enttäuscht: Fertig wird das monumentale Bauwerk erst 2021. „Das liegt an dem Belag, der braucht eine bestimmte gewisser Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Das schaffen wir heuer nicht mehr“, erklärt Hans Huttenloher vom städtischen Hochbauamt. Und wer weiß, welche Verzögerungen noch kommen. Erst gestern stockte die Anlieferung der großen Brückenteile an der Grenze zu Tschechien, weil die Bürokratie mal wieder ins Geschehen grätschte.
Landsberg: Lady-Herkomer-Steg wächst mit Verzögerung
Nach 20 Jahren: Walter Ott sperrt Gaststätte im Landsberger Sportzentrum zu

Nach 20 Jahren: Walter Ott sperrt Gaststätte im Landsberger Sportzentrum zu

Landkreis – Er war die Seele der Gastronomie am Hungerbachweg, aber seit 1. September sind die Pforten geschlossen. Schweren Herzens entschloss sich Walter Ott zu diesem drastischen Schritt, aber die Corona-Pandemie zwang den Wirt und Pächter in die Knie. Damit verliert die Lechstadt vorübergehend einen wichtigen Treffpunkt für Jung und Alt, Kartenspieler, Sportler, Stammtischler und viele andere Gäste. Und mit Walter Ott ein echtes Original zwischen Herd und Theke.
Nach 20 Jahren: Walter Ott sperrt Gaststätte im Landsberger Sportzentrum zu
Kein Internetzugang? In Landsberg könnten Schulboten helfen

Kein Internetzugang? In Landsberg könnten Schulboten helfen

Landsberg – Die Sommerferien sind vorbei. Für die Schüler in Bayern heißt es seit heute wieder: Schulbank drücken. Zwar zunächst mit Maske, aber im Präsenzunterricht. Ob das so bleibt, weiß derzeit noch niemand. Die steigenden Fallzahlen geben Anlass zur Sorge. Deshalb ist es wichtig, Notfallpläne und -konzepte in der Tasche zu haben. Auch, um die Erreichbarkeit der Schüler, die bisher nicht immer optimal war, zu verbessern. Ein interessantes Konzept: Für die Mittelschule Landsberg stehen im Falle des nächsten Lockdowns Boten in den Startlöchern.
Kein Internetzugang? In Landsberg könnten Schulboten helfen
Fuchstal wird mit 6 Millionen Euro zum »Smart Fox Valley«

Fuchstal wird mit 6 Millionen Euro zum »Smart Fox Valley«

Fuchstal – Smart Fox Valley. Riesenjubel im Lechrain – auf oberbayerischer Seite ebenso wie auf der schwäbischen: Das Projekt „Smart Cities“ der Bundes­regierung beschert den Gemeinden Fuchstal, Apfeldorf und Unterdießen eine staatliche Förderung in Millionenhöhe. Bis zu 6,3 Millionen Euro soll es für die Entwicklung einer digitalen Plattform geben. Damit steht das Fuchstal nach dem Energiesektor ein weiteres Mal mit einem Modellprojekt in der ersten Reihe.
Fuchstal wird mit 6 Millionen Euro zum »Smart Fox Valley«
Kaufering wählte seine Sportler und Künstler des Jahres

Kaufering wählte seine Sportler und Künstler des Jahres

Kaufering – In Corona-Zeiten eine Veranstaltung durchzuführen, dazu gehört Organisationstalent und Mut. In Kaufering ist das gelungen. Bürgermeister Thomas Salzber­ger hatte es sich auf die Fahnen geschrieben, die Künstler und Sportler zu ehren. Angedacht war die Künstler- und Sportlerehrung ursprünglich als Bestandteil des Kauferinger Volksfestes im vollen Bierzelt. Dann kam Corona dazwischen. Salzberger wäre aber nicht Salzberger, wenn er die Flinte so schnell ins Korn geworfen hätte.
Kaufering wählte seine Sportler und Künstler des Jahres
Romantik mit Leinwand in Landsbergs Alter Bergstraße

Romantik mit Leinwand in Landsbergs Alter Bergstraße

Landsberg – Die Alte Berg­straße ist steil. Und eignet sich damit ideal als Open-Air-Kino: Dank Steigung und Mindestabstand kann man sogar dann noch über den Kopf des Vordermanns schauen, wenn man bequem im Liegestuhl fläzt. Snowdance-Macher Tom Bohn hat am vergangenen Wochenende im Snowdance Summer Screening den Kino-Test gewagt – und bestanden. Am Freitag- und Samstagabend lief jeweils ein Kurz- und ein Langfilm – die die Bergstraße in ein Kino mit Lagerfeuerromantik verwandelten.
Romantik mit Leinwand in Landsbergs Alter Bergstraße
Dießen: Mit Motorrad gestürzt 

Dießen: Mit Motorrad gestürzt 

Dießen: Mit Motorrad gestürzt 
Dießen: Betrunkener geht Wirt an 

Dießen: Betrunkener geht Wirt an 

Dießen: Betrunkener geht Wirt an 
Landsberg: Unehrlicher Finder? 

Landsberg: Unehrlicher Finder? 

Landsberg: Unehrlicher Finder? 
Ein »Löwenmarsch« in Rekordzeit

Ein »Löwenmarsch« in Rekordzeit

Kaltenberg – Nach nur 19 Stunden und 15 Minuten war das Ziel im Löwenhof von Schloss Hohenschwangau erreicht. Das Team Markus Kutschker und Rupert Lehner sowie Carolin Gstaiger hatten den einhundert Kilometer langen „Löwenmarsch“ ab der Arena auf Schloss Kaltenberg in Rekordzeit absolviert. 541 Teilnehmer verzeichnete die von Ludwig Prinz von Bayern (38) zum zweiten Mal veranstaltete Charity-Wanderung zugunsten seines gemeinnützigen Afrika-Projekts „Learning Lions“. Bis zum Start und während des Marsches waren bereits über 96.000 Euro an Spenden eingegangen, über 36.000 Euro wurden noch fest zugesagt.
Ein »Löwenmarsch« in Rekordzeit
Prüfen, ob es funktioniert: der Warntag 2020

Prüfen, ob es funktioniert: der Warntag 2020

Landkreis – Seit der Wiedervereinigung hat es das nicht mehr gegeben: einen bundesweiten Probealarm. Am kommenden Donnerstag, 10. September, wird pünktlich um 11 Uhr zum Warntag2020 mit allen vorhandenen Möglichkeiten – Radio, Fernsehen, soziale Medien, der Warn-App NINA, Sirenen, Lautsprecherwagen sowie digitalen Werbetafeln – der Probealarm getestet. Es könnte laut werden.
Prüfen, ob es funktioniert: der Warntag 2020
Design im MakerSpace Landsberg: von Maske bis Milchbox

Design im MakerSpace Landsberg: von Maske bis Milchbox

Landsberg – Allein das hochmoderne Gebäude am Penziger Feld sticht förmlich ins Auge: Im Industrial MakerSpace soll eine Innovations-Community entstehen, in der Start-Ups und Einzelkönner an ihren Visionen arbeiten können. Der Industrie- und Produkt-Designer Maruán Attia ist einer davon. Von Corona-Masken bis zu Milchboxen erfindet er neue Produkte.
Design im MakerSpace Landsberg: von Maske bis Milchbox
Konkurrenzkampf der Bäume: Seeholz und Seewiese zwischen Riederau und Holzhausen

Konkurrenzkampf der Bäume: Seeholz und Seewiese zwischen Riederau und Holzhausen

Dießen – „Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“. Dieses Sprichwort trifft sicherlich oft zu. Nicht jedoch auf der geführten Wanderung durch das Naturschutzgebiet (NSG) Seeholz. Schnell wird klar, dass die Bäume – und zwar vor allem die Eiche – hier eine ganz besondere Bedeutung haben. Aber auch, dass der Wald noch mehr zu bieten hat als Bäume. Nämlich eine immense Vielfalt an Flora und Fauna. Und noch viel mehr gibt es zu lernen – Tiefsinniges, fast schon Philosophisches. Dass auch Bäume sich nicht immer lieb haben. Dass es wahre Konkurrenzkämpfe unter ihnen gibt. Dass Totholz absolut nicht tot ist. Dass Alter und Zeit relativ sind.
Konkurrenzkampf der Bäume: Seeholz und Seewiese zwischen Riederau und Holzhausen
Der Schacky-Park und das "Konto von nicht bezifferbarem Glück"

Der Schacky-Park und das "Konto von nicht bezifferbarem Glück"

Dießen – Der Förderkreis Schacky-Park ist mit Recht stolz auf seine wohl luftigste Event-Location am Ammersee-­Westufer: Open Air, umrahmt von sattem Grün und abseits des Verkehrslärms bot die Wiese vor dem Monopteros in Corona-Zeiten den idealen Platz für die eigene Jahreshauptver­sammlung. Mit Abstand verfolgten Bürgermeisterin Sandra Perzul und die Mitglieder den Report der Vorsitzenden Christine Reichert, die einmal mehr die Erfolgsgeschichte des Dießener Schmuckstücks Revue passieren ließ.
Der Schacky-Park und das "Konto von nicht bezifferbarem Glück"
Die Region attraktiver machen: Ehepaar plant Wohnmobilstellplatz in Penzing

Die Region attraktiver machen: Ehepaar plant Wohnmobilstellplatz in Penzing

Landkreis – Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, trägt sein Zuhause sozusagen huckepack. Eine Voraussetzung, die vor allem dieses Jahr mit Hygiene- und Abstandsregeln in anderen Ferienunterkünften regen Zuspruch findet. Aber wo kann man länger als einen Tag halten – abgesehen vom Campingplatz? Wohnmobilstellplätze im Landkreis sind rar. Das findet auch das Ehepaar Kristina und Julian Kalkschmidt aus Penzing. Die beiden begeisterten Wohnmobilisten planen einen Wohnmobilstellplatz in Penzing, den sie selbst betreiben. Und auch selbst finanzieren.
Die Region attraktiver machen: Ehepaar plant Wohnmobilstellplatz in Penzing
Baggerschaufel rammt Pkw

Baggerschaufel rammt Pkw

Landsberg - Nochmal gutgegangen: Gestern rammte in Landsberg ein unaufmerksamer Baggerfahrer mit seiner Baggerschaufel einen Kleintransporter. Verletzt wurde niemand.
Baggerschaufel rammt Pkw
Stauende übersehen? Motorradfahrer bei Igling schwer verletzt

Stauende übersehen? Motorradfahrer bei Igling schwer verletzt

Igling – Autobahnsperrung wegen Hubschrauberlandung: Am Donnerstag ereignete sich auf der A96 ein schwerer Auffahrunfall. Ein Motorradfahrer wurde schwer verletzt.
Stauende übersehen? Motorradfahrer bei Igling schwer verletzt
Landsberg: 15-Jähriger lässt Fäuste 'sprechen'

Landsberg: 15-Jähriger lässt Fäuste 'sprechen'

Landsberg – Ein 13- und ein 15-jähriger Landsberger Schüler radelten gestern Abend gegen 19.15 Uhr am Zehnerweg zum Basketballplatz Dort wurden sie laut Polizei von einer Gruppe Jugendlicher angepöbelt. Der Ältere reagierte mit einer abfälligen Geste, da er den anderen wohl von einem vorherigen Streit kannte – auch ein 15-jähriger Landsberger Schüler, so die Polizei.
Landsberg: 15-Jähriger lässt Fäuste 'sprechen'
Wenn der Bürgermeister in den Container umziehen muss

Wenn der Bürgermeister in den Container umziehen muss

Schondorf – Daran werden sich Lehrkräfte und Schüler gewöhnen müssen: Auf dem Lehrerparkplatz der Grundschule stehen bis mindestens Ende November Container, in denen das Bürgermeisterbüro und Abteilungen der Gemeindeverwaltung sowie der Verwaltungsgemeinschaft mit Greifenberg und Eching untergebracht wurden. Wie berichtet, gab es Anfang August einen massiven Wasserschaden im Rathaus, das in großen Teilen nicht mehr genutzt werden kann.
Wenn der Bürgermeister in den Container umziehen muss
Schondorf: "Der Prolog" des Elle Kollektiv entführt in traumhafte Welten

Schondorf: "Der Prolog" des Elle Kollektiv entführt in traumhafte Welten

Schondorf – Ungeheuer ... kommen die, wenn die Vernunft nicht über die Fantasie wacht? Oder wenn Vernunft frei ist – und sich ihre Ungeheuer erträumen darf? Eine Frage, die sich das Schondorfer Elle Kollektiv in der Theatertrilogie „die schlafende Vernunft“ stellt. Wobei den Ungeheuern das Monströse abhanden kommt, sie vielmehr ein ‚Sich-Wundern‘ erzeugen. Das vielleicht sogar zu einem Wunder wird. Nach den beiden ersten Teilen „Der Erleuchthund“ 2017 und „Die Blondierte Stierin“ im letzten Jahr stoppte Corona den dritten Teil „Das Meditier“ im vollen Lauf. Als Überbrückung zeigt das Theater-Kollektiv seit gestern und noch dreimal „Der Prolog: Wie alles dazu kam, dass es geschehen wird.“
Schondorf: "Der Prolog" des Elle Kollektiv entführt in traumhafte Welten
Landsberg freut sich über die neue Kinderstube im Lech

Landsberg freut sich über die neue Kinderstube im Lech

Landsberg – Ein effektvolles Zusammenwirken zwischen dem Wasserwirtschaftsamt Weilheim, Bauherr des Hochwasserschutzes oberhalb der Karolinenbrücke, und dem Bezirksfischereiverein Landsberg hat den Fischen im Lech zwei neue Kinderstuben beschert.Und die sind inzwischen schon bezogen.
Landsberg freut sich über die neue Kinderstube im Lech
Landsberg: 27-Jähriger wegen sexueller Belästigung zu Geldstrafe verurteilt

Landsberg: 27-Jähriger wegen sexueller Belästigung zu Geldstrafe verurteilt

Landsberg – Sexuelle Belästigung und Nötigung lauteten die Vorwürfe, mit denen sich ein 27-Jähriger vor dem Amtsgericht konfrontiert sah. Der Mann hatte laut Anklageschrift als Filialleiter eines Geschäfts in Landsberg zwei Kolleginnen wiederholt begrapscht.
Landsberg: 27-Jähriger wegen sexueller Belästigung zu Geldstrafe verurteilt
Den Radschutzstreifen soll es in Dießen nun doch nicht geben

Den Radschutzstreifen soll es in Dießen nun doch nicht geben

Dießen – Immer mehr Dießener steigen aufs Fahrrad um. Wer bislang nur mit dem Auto unterwegs war, bemerkt spätestens jetzt, wie schlecht es um sichere Radwegeverbindungen in der Marktgemeinde bestellt ist. Umso freudiger wurde im Mai 2019 der Beschluss des Gemeinderates aufgenommen, auf Antrag der Grünen entlang der vielbefahrenen Lachener Straße Radschutzstreifen einzurichten. Die sucht man bis heute vergeblich und sie werden vorerst auch nicht kommen. Denn die Fraktion der Grünen hat ihren Antrag zurückgezogen. Ein enttäuschter Zweiradfan nannte das „vorauseilenden Gehorsam“.
Den Radschutzstreifen soll es in Dießen nun doch nicht geben
Schüler schüttet Benzin in die Flammen und fängt Feuer

Schüler schüttet Benzin in die Flammen und fängt Feuer

Utting - Das Spiel mit dem Feuer endete in der Klinik: Ein 19-Jähriger aus Kassel hat heute Nacht bei einer Gartenparty mit zwei Kumpels schwere Verbrennungen erlitten.
Schüler schüttet Benzin in die Flammen und fängt Feuer
Fliegerhorst bei Penzing: Stau im Corona-Testzentrum

Fliegerhorst bei Penzing: Stau im Corona-Testzentrum

Landkreis – Testergebnisse kommen spät, Termine sind schwierig zu vereinbaren: Die Telefonleitung ist ständig belegt. Einige Bürger im Landkreis haben Probleme bei den Corona-Tests gemeldet, die im Testzentrum auf dem Fliegerhorst bei Penzing kostenlos für Landkreisbürger angeboten werden. Dass Ergebnisse später kommen, ist kaum zu ändern, so das Landratsamt. Bei der Terminstelle habe man aber personell aufgestockt.
Fliegerhorst bei Penzing: Stau im Corona-Testzentrum
Marmorbank für Monopteros im Dießener Schacky-Park

Marmorbank für Monopteros im Dießener Schacky-Park

Dießen – Die mühsame Restauration des Schacky-Parks in seinen Originalzustand ist wieder um ein Kapitel reicher, obwohl noch das krönende „Kapitell“ fehlt. Das ist kein Wortspiel. Denn so nennt man den oberen meist plastisch ausgeformten Abschluss einer Säule. Im Monopteros des Parks wurde jetzt die um eine Säule angeordnete marmorne Rundbank nach einer aufwendigen Sanierung wieder aufgestellt. Aber noch ohne das krönende Kapitell, das bislang nicht gefunden wurde.
Marmorbank für Monopteros im Dießener Schacky-Park
Jahnstraße Landsberg: Alte Obdachlosen-Baracke steht immer noch

Jahnstraße Landsberg: Alte Obdachlosen-Baracke steht immer noch

Landsberg – Die Unterbringung der wohnungslosen Menschen in der Jahnstraße am Altöttinger Weiher ist schon lange ein Thema. Dass die alten, in den 30er Jahren gebauten, Obdachlosen-Baracken menschenunwürdig sind, ist längst klar. Deshalb wurde bereits 2017 ein Bebauungsplan vom Stadtrat beschlossen, der unter anderem den Abriss der alten Baracken vorsah. Und 2018 den Neubau der großen Unterkunft an Stelle der ehemaligen südlichen Baracke umsetzte. Schon damals stieß das auf Probleme in der Nachbarschaft. Und auch jetzt gibt es noch Probleme. Denn eine Baracke steht immer noch da.
Jahnstraße Landsberg: Alte Obdachlosen-Baracke steht immer noch
Landsbergs neuer Stadtführer - (nicht nur) für Kinder

Landsbergs neuer Stadtführer - (nicht nur) für Kinder

Landsberg – Kinder und klassische Stadtführungen vertragen sich nicht immer wirklich gut. Wann genau welche Kirche gebaut wurde, was für ein Baustil in einer Altstadt vorherrscht – nicht wirklich spannend. Die Stadt Landsberg bietet deshalb extra Stadtführungen für Kinder an. Wer mit dem kleineren eigenen Nachwuchs lieber eigenständig unterwegs sein will oder den etwas größeren Nachwuchs selbstständig auf Entdeckungstour durch die Lechstadt schicken möchte, bekommt jetzt Unterstützung: mit dem „Stadtführer (nicht nur) für Kinder ‚Entdecke Landsberg‘“ von Patricia Eckstein.
Landsbergs neuer Stadtführer - (nicht nur) für Kinder
Kauferinger Arzt Kron mit Kind auf Berlin-Demo

Kauferinger Arzt Kron mit Kind auf Berlin-Demo

Kaufering/Berlin – Die Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin zieht Kreise. Auch der in Kaufering niedergelassene Arzt Rolf Kron, Leiter des impfkritischen Stammtisches Levana in Landsberg, war dabei. Kron hatte bereits im Mai zur von Landrat Thomas Eichinger letztlich abgesagten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen auf der Waitzinger Wiese aufgerufen. Auf der Demo in Berlin war er mit seinem knapp sieben­jährigen Sohn auf den Schultern. Und kam einem Polizisten zweimal zu nahe.
Kauferinger Arzt Kron mit Kind auf Berlin-Demo
Landkreis Landsberg: Tuner distanzieren sich von Posern und Rasern

Landkreis Landsberg: Tuner distanzieren sich von Posern und Rasern

Landkreis – Mit 240 Sachen über die Autobahn, mit 160 über die Bundesstraße – und das im Wettkampf gegeneinander. Meldungen über illegale Autorennen häufen sich. Erst vor Kurzem konnte die Polizei Landsberg ein Rennen bei Hurlach vereiteln. Sie nennt als Übeltäter die ‚Tunerszene‘ – eine Kategorisierung, die Tunern gar nicht passen will. Zum Beispiel Uwe Karst: Der Buchloer ist leidenschaftlicher Tuner und hat schon einen sechsstelligen Betrag in seinen BMW E92 gesteckt – der übrigens ‚nur‘ 170 PS hat. Karst distanziert sich: „Wir sind weder Poser noch Raser. Wir wollen nur unsere Autos zeigen, chillen, unseren Müll aufräumen und niemanden nerven.“
Landkreis Landsberg: Tuner distanzieren sich von Posern und Rasern