Ressortarchiv: Landsberg

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Lengenfeld und Asch

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Lengenfeld und Asch

Lengenfeld/Asch – Am frühen Dienstagvormittag fuhr ein 20-Jähriger von Lengenfeld nach Asch. Hinter einem Waldstück kam er mit seinem Pkw in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der junge Mann aus dem Landkreis Ostallgäu erlag laut Polizei Landsberg noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Lengenfeld und Asch
Reichling: Verstoß gegen die Corona-Auflagen bei Feier nach Pferdesegnung?

Reichling: Verstoß gegen die Corona-Auflagen bei Feier nach Pferdesegnung?

Reichling – Bußgeld für die Besitzer eines Hofes in Reichling? Im Anschluss an eine Tiersegnung am vergangenen Samstag haben sich laut Polizei circa 25 Personen versammelt, um zu feiern. 
Reichling: Verstoß gegen die Corona-Auflagen bei Feier nach Pferdesegnung?
Landsberger Selbstständige mit Protestaktion auf der Karolinenbrücke

Landsberger Selbstständige mit Protestaktion auf der Karolinenbrücke

Landsberg – „Hey Du! Nimm dir doch einen Augenblick Zeit, die vielen verschiedenen Gesichter anzusehen“: Dazu lädt eines von fast hundert Plakaten auf der Karolinenbrücke die Landsberger Passanten ein.
Landsberger Selbstständige mit Protestaktion auf der Karolinenbrücke
Die Kulturförderpreisträgerin Melanie Gleissner aus Landsberg

Die Kulturförderpreisträgerin Melanie Gleissner aus Landsberg

Landsberg/Augsburg – Melanie Gleissner hängt gerade ein bisschen in der Warteschleife. Eigentlich könnte sie ihr Querflötenstudium – inzwischen ist sie da im elften Semester – abschließen. Doch dazu gehört auch ein öffentliches Konzert, was momentan kein leichtes Unterfangen ist. „Darauf warte ich jetzt schon seit Ewigkeiten“, sagt die 25-Jährige Landsbergerin. Bis dahin hat sie aber noch zu tun. Denn die Musikerin studiert auch noch Gesang am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Und nebenher spielt sie Cello: „Aber das ganz ohne Leistungsdruck.“
Die Kulturförderpreisträgerin Melanie Gleissner aus Landsberg
Landsberg: Sozialausschuss sagt ja zum Freizeitpark beim Altöttinger Weiher

Landsberg: Sozialausschuss sagt ja zum Freizeitpark beim Altöttinger Weiher

Landsberg – Sport, Erholung und Freizeitgestaltung für alle Altersgruppen – das soll ein Mehrgenerationen-Freizeitpark nördlich des Altöttinger Weihers den Landsbergern bieten. Im Sozialausschuss des Stadtrats stieß die Idee auf breite Zustimmung.
Landsberg: Sozialausschuss sagt ja zum Freizeitpark beim Altöttinger Weiher
Dießens Jugend will hoch hinaus

Dießens Jugend will hoch hinaus

Dießen – Ganz nach oben hat es wohl fünf Jugendliche getrieben, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag daran machten, das Baugerüst des Marienmünster-Turms zu besteigen. Die Polizei konnte sie aufhalten. Ihnen droht eine Anzeige.
Dießens Jugend will hoch hinaus
„Der Auftrag 62-35“ - ein neuer Roman des Hofstetteners Rolf-Jürgen Lang

„Der Auftrag 62-35“ - ein neuer Roman des Hofstetteners Rolf-Jürgen Lang

Landsberg – „Ich hänge schon seit Jahren an der Idee für einen politischen Roman.“ Jetzt hat Rolf-Jürgen Lang aus Hofstetten, seines Zeichens Mitorganisator der Kleinkunstbühne s’Maximilianeum, diese Idee in die Tat umgesetzt. Entstanden ist das 544 Seiten dicke Buch „Der Auftrag 62–35“. Ein Roman, der die Zeit vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute überspannt. Eine politische Geschichte um Gelder, die, nach jahrelangem Bunkern in der Schweiz, mittels Parteispenden die ‚deutsche Idee‘ in der Gegenwart finanzieren sollen. Und letztendlich ein Buch, das spannend Historie vermittelt.
„Der Auftrag 62-35“ - ein neuer Roman des Hofstetteners Rolf-Jürgen Lang
Regens Wagner bildet in Landsberg junge Menschen mit Lernschwierigkeiten aus

Regens Wagner bildet in Landsberg junge Menschen mit Lernschwierigkeiten aus

Landsberg – Jugendliche und junge Erwachsene können im beruflichen Regens Wagner-Ausbildungszentrum in Landsberg verschiedene Ausbildungsberufe erlernen. Die meisten davon sind sogenannte Reha-Ausbildungen, speziell für Jugendliche mit einer Lernbeeinträchtigung. Ihren ‚Fachpraktiker für personale Dienstleistungen‘ gerade erfolgreich abgeschlossen hat die 20-jährige Jessica. Mit guten Aussichten für die Zukunft auf dem ‚Ersten Arbeitsmarkt‘.
Regens Wagner bildet in Landsberg junge Menschen mit Lernschwierigkeiten aus
Landkreis Landsberg: Kulturförderpreisträger Louis Panizza aus Utting

Landkreis Landsberg: Kulturförderpreisträger Louis Panizza aus Utting

Utting – „Ich steh eigentlich nicht gerne auf der Bühne.“ Und wenn, dann macht Louis Panizza das lieber nur im Ganzkörper-Kostüm. So zum Beispiel als „Erleuchthund“ im Theaterstück des ELLE-Kollektivs „Der Prolog“, das im September über den Ammersee strahlte. Der knapp 29-Jährige entwirft und baut aber lieber das, was die Schauspieler umgibt und einhüllt: die Kostüme und das Bühnenbild. Für seine künstlerischen Arbeiten erhält der in Dießen Aufgewachsene jetzt den Kulturförderpreis des Landkreises Landsberg in Höhe von 1.500 Euro.
Landkreis Landsberg: Kulturförderpreisträger Louis Panizza aus Utting
Im Uttinger Summerpark entsteht ein Erlebnisareal für Jung und Alt

Im Uttinger Summerpark entsteht ein Erlebnisareal für Jung und Alt

Utting – Jetzt endlich kann der schon lange geplante Mehrgenerationen-Spielplatz im Summerpark verwirklicht werden. Wunschtermin für die Einweihung ist der Beginn der Sommerferien 2021.
Im Uttinger Summerpark entsteht ein Erlebnisareal für Jung und Alt
Missverständnis wegen verschwundener Katze: Hilfe-Rufe waren „Hilde“-Rufe

Missverständnis wegen verschwundener Katze: Hilfe-Rufe waren „Hilde“-Rufe

Missverständnis wegen verschwundener Katze: Hilfe-Rufe waren „Hilde“-Rufe
Ammersee-Schifffahrt: Nur halb so viel Gäste wie im letzten Jahr

Ammersee-Schifffahrt: Nur halb so viel Gäste wie im letzten Jahr

Ammersee – „Eine Seefahrt die ist lustig“ – allerdings so wie im Kinderlied nur in normalen Zeiten. Die wegen der Corona-Pandemie eingeschränkte und abgespeckte Saison auf dem Ammersee findet Michael Grießer alles andere als lustig. Der Geschäftsführer der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH musste im Gespräch mit dem KREISBOTEN einräumen, dass heuer mit knapp 140.000 Fahrgästen auf dem Ammersee gerade mal die Hälfte der Vorjahreszahlen erreicht wurde. Und das bei einem schönen Sommer mit laut offizieller Statistik 685 Sonnenstunden in Bayern.
Ammersee-Schifffahrt: Nur halb so viel Gäste wie im letzten Jahr
Wenn die Last auf dem Fahrrad zu schwer wird

Wenn die Last auf dem Fahrrad zu schwer wird

Dießen – Lastenräder sind flink, flexibel und umweltfreundlich. Nach Lieferdiensten und Handwerkern entdecken immer mehr Familien die Vorteile der sogenannten „Cargo-­Bikes“ als Alternative für den Zweitwagen. Auch in der Marktgemeinde sieht man inzwischen einige der klobigen, aber durchaus wendigen Spezialräder flitzen.
Wenn die Last auf dem Fahrrad zu schwer wird
Steineschmeißer in Weil unterwegs

Steineschmeißer in Weil unterwegs

Weil - Eine Rollerfahrerin wird aus einem fahrenden Auto heraus mit Steinen beworfen. Die Polizei Landsberg sucht nach Zeugen.
Steineschmeißer in Weil unterwegs
Corona im Seniorenheim Vilgertshofen: 15 positive Fälle

Corona im Seniorenheim Vilgertshofen: 15 positive Fälle

Vilgertshofen – Das war zu befürchten: Corona im Seniorenheim. Aktuell geht es um das Kreisseniorenheim Vilgertshofen, in dem 15 Bewohner positiv auf Covid 19 getestet wurden. Das hat das Landratsamt mitgeteilt. Zwei weitere Fälle gibt es in einem Landsberger Pflegeheim.
Corona im Seniorenheim Vilgertshofen: 15 positive Fälle
Parken in Dießen? Läuft!

Parken in Dießen? Läuft!

Dießen – „Wir möchten, dass unsere Gäste ohne Knöllchen nach Hause fahren und Dießen in bester Erinnerung behalten.“ So begründete Bürgermeisterin Sandra Perzul die Flyer-Initiative der Marktgemeinde, den Ort ohne Parkplatzärger besuchen zu können. Denn nicht nur während des Töpfer- oder Flohmarktes herrscht in der Ammersee-Gemeinde emsiger Parksuchverkehr. Gerade in den Sommermonaten und speziell in Corona-Zeiten mit „Urlaub dahoam“ wälzen sich Autos auf der Suche nach einer Parklücke durch Dießen. 
Parken in Dießen? Läuft!
Amtsgericht Landsberg: Verfahren wegen Volksverhetzung eingestellt

Amtsgericht Landsberg: Verfahren wegen Volksverhetzung eingestellt

Landsberg – Sehr erleichtert hat ein 37-Jähriger in der vergangenen Woche das Amtsgericht Landsberg verlassen. Sein Verfahren war ohne Auflagen eingestellt worden. Der Mann war angeklagt, weil er volksverhetzende Bilder und Kommentare in einer Whatsapp-Gruppe gepostet hatte. 
Amtsgericht Landsberg: Verfahren wegen Volksverhetzung eingestellt
Bürgerbegehren zum Neubau des Landratsamtes Landsberg

Bürgerbegehren zum Neubau des Landratsamtes Landsberg

Landkreis – Rund 40 Millionen soll der Bau der neuen Außenstelle des Landratsamtes Landsberg Am Penzinger Feld kosten. Ein Unding für den Kreisverband der ÖDP, insbesondere in der aktuellen Lage: Corona­bedingt sinken in allen Kommunen die Steuereinnahmen teilweise drastisch. Weshalb die ÖDP ein Bürgerbegehren starten will – landkreisweit.
Bürgerbegehren zum Neubau des Landratsamtes Landsberg
LandsbergHistoryApp macht regionale Geschichte erleb- und gestaltbar

LandsbergHistoryApp macht regionale Geschichte erleb- und gestaltbar

Landsberg – Mit einer digitalen und ortsbasierten Smartphone-App für einen multimedialen Zugang zur regionalen Geschichte will der Kulturverein dieKunstBauStelle an den Start gehen: mit der Lands­bergHistoryApp. 
LandsbergHistoryApp macht regionale Geschichte erleb- und gestaltbar
Unstimmigkeiten um neuen Standort für die Fischergilde Barbara

Unstimmigkeiten um neuen Standort für die Fischergilde Barbara

Landsberg – Die Fischergilde Barbara sucht einen Standort für den Bau eines Vereinsheims und Materiallagers – am Altöttinger Weiher, den der Verein betreut und pflegt. Drei Alternativen stehen rund um den Weiher zur Verfügung. Aber die führen nicht gerade zur Zufriedenheit in der Nachbarschaft. Besonders die Anwohner der Jahnstraße fühlen sich benachteiligt. 
Unstimmigkeiten um neuen Standort für die Fischergilde Barbara
Neue Ideen für Schondorf

Neue Ideen für Schondorf

Schondorf – Bier brauen oder Rikscha fahren? Seit Ende Oktober sind die aktuellen Projekte des BürgerBudgets ‚Ideen für Schondorf‘ in der Sommerhalle des Bahnhofs zu sehen. Bis zum 16. November können die Schondorfer ihre Favoriten wählen, über deren Finanzierung dann im Gemeinderat abgestimmt wird.
Neue Ideen für Schondorf
Landsberger Stadtweihnacht nicht wie geplant realisierbar

Landsberger Stadtweihnacht nicht wie geplant realisierbar

Landsberg – Mit „Herzblut und guten Ideen“ hat die Stadt Landsberg gemeinsam mit Gastronomen und Vieranten ein Konzept für einen Weihnachtsmarkt unter erschwerten Bedingungen erarbeitet. Nun kann die ‚Landsberger Stadtweihnacht‘ nicht wie geplant verwirklicht werden .
Landsberger Stadtweihnacht nicht wie geplant realisierbar
Kauferinger Arzt zeigt Hitlergruß auf Kundgebung

Kauferinger Arzt zeigt Hitlergruß auf Kundgebung

Kaufering/Lindau – Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West ermittelt gegen den Arzt Rolf Kron wegen des Verwendens von Zeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Kauferinger zeigte auf einer Kundgebung von „KlarDenken Schwaben“ am 25. Oktober den Hitlergruß. Auch die Staatsanwaltschaft Kempten hat Strafbefehl erlassen.
Kauferinger Arzt zeigt Hitlergruß auf Kundgebung
Dießen zeigt kein Herz für Camper

Dießen zeigt kein Herz für Camper

Dießen – Reisen und Ferien im Wohnmobil liegen nicht erst seit der Corona-Empfehlung „Urlaub dahoam“ voll im Trend. Seit Jahren wird die tourende Fangemeinde immer größer und entsprechend steigt der Bedarf an Stellplätzen. Auch Michael Hofmann, Gemeinderat für die Bayernpartei in Dießen, ist seit Jahren ein bekennender Wohnmobilist mit dem Credo „My Car is my Castle“. Da freut es ihn natürlich, dass so viele seiner Camperkollegen den gemeindlichen Stellplatz an der Windermerestraße beim Bahnhof in Seenähe ansteuern. Für sie wollte er hier weitere Plätze initiieren. 
Dießen zeigt kein Herz für Camper
Landsberg hat kein Geld fürs Uniper-Gelände

Landsberg hat kein Geld fürs Uniper-Gelände

Landsberg – Wohnungen müssen her – weshalb sich die Stadt Landsberg für einen Teil des Uniper-Geländes ein Vorkaufsrecht erbeten hat. Dort sollen Wohnungen für Bevölkerungsgruppen mit Wohnraumproblemen sowie alternative Wohnformen entstehen. Die Stadt selbst dachte gar eine Turnhalle an. Aus dem Grundstücks-Kauf wird aber nichts.
Landsberg hat kein Geld fürs Uniper-Gelände
Iglinger trägt Moskitonetz statt Maske

Iglinger trägt Moskitonetz statt Maske

Kaufering – Am Samstag besuchte ein 48-jähriger Iglinger einen Lebensmittelmarkt in Kaufering. Statt der vorgeschriebenen Mund-Nasen-Maske trug er einen Hut mit einer Art Moskitonetz.
Iglinger trägt Moskitonetz statt Maske
Von Dowland bis Piazzolla: Konzert in der Landsberger Klosterkirche

Von Dowland bis Piazzolla: Konzert in der Landsberger Klosterkirche

Landsberg – Die Kirche des Ursulinenklosters ist ein Juwel. Und Kulturreferent Axel Flörke setzt sich dafür ein – um es lebendig zu halten. Am Samstag nutzten drei Musikerinnen aus dem Landkreis die Chance, dort ein letztes Mal vor dem ‚stillen November‘ Musik erklingen zu lassen: Blockflötistin Silvia Berchtold, Violinistin Katharina Kraus und Maura Knierim an der Harfe, zusammen der ‚musikalische Lieferdienst‘ Gig, versetzten die 30 Zuhörer für eine Stunde in eine andere Welt.
Von Dowland bis Piazzolla: Konzert in der Landsberger Klosterkirche
Molière als vorerst letzte Vorstellung im Landsberger Stadttheater

Molière als vorerst letzte Vorstellung im Landsberger Stadttheater

Landsberg – Theaterleiter Florian Werner ist die Resignation anzumerken, als er am Donnerstagabend zur Begrüßung des Publikums auf die Bühne tritt. Anzukündigen hat er die vorläufig letzte Vorstellung bis mindestens Anfang Dezember. Die Abschlussvorstellung absolvierte das Figurentheater „Salz + Pfeffer“ aus Nürnberg mit Molières „Der eingebildete Kranke“. Ein Figurentheater, deren Spieler das Publikum im corona-ausverkauften Saal mit großem Applaus belohnte.
Molière als vorerst letzte Vorstellung im Landsberger Stadttheater
Im Echinger A96-Tunnel wird es bis Dezember richtig eng

Im Echinger A96-Tunnel wird es bis Dezember richtig eng

Eching – Es wird wieder mal richtig eng im A96-Tunnel bei Eching. Die Autobahndirektion Südbayern lässt ab Montag Instandhaltungsarbeiten durchführen – in Fahrtrichtung München. Behinderungen nicht ausgeschlossen. Bis Mitte Dezember.
Im Echinger A96-Tunnel wird es bis Dezember richtig eng