Ressortarchiv: Landsberg

Grüße aus der DDR nach Dießen

Grüße aus der DDR nach Dießen

Dießen – Schock für Spaziergänger in den Dießener Seeanlagen. Es ist zwar bekannt, dass im Rahmen der Sanierung auch die lieb gewonnene Rialto-Brücke über den Mühlbach erneuert wird. Aber mit so einem grünen Monster hatte niemand gerechnet. Die Arbeiter konnten Entwarnung geben und die Schaulustigen beruhigen.
Grüße aus der DDR nach Dießen
Setz mit uns ein Zeichen für den Sport!

Setz mit uns ein Zeichen für den Sport!

Wir nehmen Corona ernst! Deswegen haben wir bereits im letzten Jahr alles dafür getan, um Dein Training bei uns so sicher wie möglich für Dich zu gestalten. Dass ein solides Fitnesslevel, ein gesundes Herz-Kreislaufsystem und Normalgewicht mildernd auf Corona Verläufe wirken können, ist seit Beginn der Pandemie bekannt.
Setz mit uns ein Zeichen für den Sport!
Neuland am Landsberger Wiesengrund

Neuland am Landsberger Wiesengrund

Landsberg – Nicht der beste Preis, sondern das beste Konzept soll entscheiden, wer im Baugebiet Wiesengrund zum Zuge kommt. Interessierte Investoren müssen eine Jury aus Fachplanern und Stadträten überzeugen, dass sie eine Bebauung im Sinne der klima- und sozialpolitischen Ziele der Stadt realisieren wollen.
Neuland am Landsberger Wiesengrund
In Riederau und St. Alban wird schon abkassiert

In Riederau und St. Alban wird schon abkassiert

Dießen – Die Badesaison ist noch nicht angelaufen und trotzdem wird auf den Parkplätzen der gemeindlichen Badestellen in St. Alban und Riederau bereits abkassiert. Seit 1. April sind die neuen Parkautomaten betriebsbereit und sorgen bei vielen Autofahrern für ungläubiges Kopfschütteln. Wer zum Spazierengehen in St. Alban parkt oder auf einen Kaffee zum Strandpavillon Riederau möchte, muss die Parkautomaten füttern. Und das künftig das ganze Jahr.
In Riederau und St. Alban wird schon abkassiert
Sonderimpfaktion am Sonntag in Penzing

Sonderimpfaktion am Sonntag in Penzing

Penzing - Impfen, und zwar sofort? Wer über 60 ist und AstraZeneca nicht abweist sollte jetzt schnell sein: Am Sonntag gibt es im Impfzentrum Penzing ab 8 Uhr einen Sonderimpftag. Anmeldung per Telefon unter 08191/129-1557.
Sonderimpfaktion am Sonntag in Penzing
Dießens Wappen gekapert

Dießens Wappen gekapert

Dießen – Ein neuer Fall von Wappen-Piraterie beschäftigt zur Zeit das Rathaus. Über soziale Medien bietet ein Internet-Shop Unisex-Hoodies sowie Kurz- und Langarm-T-Shirts für Männer und Frauen mit einem sinnfreien Spruch an: „Ich bin nicht perfekt. Aber ich bin aus Dießen am Ammersee. Und das ist fast das gleiche.“ Über diese Zeilen kann man in der Verwaltung nur müde lächeln, nicht aber über das groß platzierte Wappen der Marktgemeinde. Denn es ist verboten, das Wappen ohne Genehmigung für kommerzielle Zwecke zu benutzen.
Dießens Wappen gekapert
In Dießen gibt es eine neue Heimat für eine Storchen-Familie

In Dießen gibt es eine neue Heimat für eine Storchen-Familie

Dießen – Wohnraum ist knapp in der Marktgemeinde Dießen. Das gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für Meister Adebar und seine Familie. Damit nicht alle Riesenvögel in das benachbarte als „Storchendorf“ bekannte Raisting abwandern, hat Fuhrunternehmer und Gemeinderat Franz Sanktjohanser kurzerhand die Initiative ergriffen. Er stellte in seinem Garten in der Fischerei einen 12,5 Meter hohen Horst auf, wie man die Storchen-Nester nennt.
In Dießen gibt es eine neue Heimat für eine Storchen-Familie
Auch im Landkreis Landsberg gibt es immer mehr Störche

Auch im Landkreis Landsberg gibt es immer mehr Störche

Landkreis – Dass der Storch als Lieferdienst für Babys herhalten muss, liegt wohl mit an seiner ‚triebhaften‘ Art: Er paart sich mehrmals pro Stunde. Bis zu fünf Eier landen im Nest. Von den Jungtieren überlebt aber hierzulande im Durchschnitt weniger als eines. Dennoch: Die Zeiten, in denen der Storch auf der Roten Liste der bedrohten Tier-Arten stand, sind zum Glück vorbei:
Auch im Landkreis Landsberg gibt es immer mehr Störche
Ein neuer Maibaum für die Marktgemeinde Dießen

Ein neuer Maibaum für die Marktgemeinde Dießen

Dießen – Wenn behördenseits kein Corona-Veto erfolgt, bekommt Dießen rechtzeitig zum Start des Wonnemonats einen neuen Maibaum. Er wird wieder beim Mühlbach an der Gabelung Mühlstraße/Fischerei aufgestellt. Allerdings pandemiebedingt ohne Remmidemmi und Rahmenprogramm. Zum Bedauern von Andreas Huber, dem Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins D’Ammertaler Dießen-St. Georgen, zuständig für die Ausrichtung dieses urbayerischen Brauchs in der Marktgemeinde.
Ein neuer Maibaum für die Marktgemeinde Dießen
Recycling-Firma plant Waschanlage auf ihrem Werksgelände bei Igling

Recycling-Firma plant Waschanlage auf ihrem Werksgelände bei Igling

Igling – Wer bei Bodenwaschanlage nur an sein Auto denkt, liegt in diesem Fall daneben. Das Projekt, das die Firma Result-Recycling mit Standort Landsberg auf ihrem Werksgelände bei Igling plant, ist groß. Um nicht zu sagen: riesig. Um mehr Schotter als Recycling-Produkt wiederverwerten zu können, plant das Unternehmen eine Schotterwaschanlage samt Lagerhallen. „Wir hoffen, dass wir beim Bau im einstelligen Millionenbereich bleiben“, beziffert Diplom-Geologe Ralph Stumpe, Geschäftfsführer der Firma, die voraussichtlichen Kosten. Mit der zuständigen Gemeinde Igling stehe man bereits im Bebauungsplanverfahren.
Recycling-Firma plant Waschanlage auf ihrem Werksgelände bei Igling
Mann stirbt bei Betriebsunfall in Landsberg

Mann stirbt bei Betriebsunfall in Landsberg

Landsberg – Am Montagvormittag starb in einer Lagerhalle in ein 59-jähriger Lagerist. Nach einem Zusammenstoß mit einem sich öffnenden Tor erlag er seinen Kopfverletzungen noch vor Ort.
Mann stirbt bei Betriebsunfall in Landsberg
BAU da.HOAM - Ihr Bauratgeber im Landkreis Landsberg am Lech 2021

BAU da.HOAM - Ihr Bauratgeber im Landkreis Landsberg am Lech 2021

Das Baugewerbe zeigte sich im Corona-Jahr 2020 robust, die gute Wirtschaftslage der Branche beflügelt auch andere Gewerke, Sparten und Zulieferer. Das Handwerk hat immer noch goldenen Boden – zumindest was die Baubranche in unserer Region angeht. Trotz Corona-Krise sind die Auftragsbücher voll.
BAU da.HOAM - Ihr Bauratgeber im Landkreis Landsberg am Lech 2021
Bis zu 1.000 Impfungen pro Tag in Penzing möglich

Bis zu 1.000 Impfungen pro Tag in Penzing möglich

Landkreis – Das Impfzentrum in Penzing ist umgezogen und hat im benachbarten Gebäude Nummer 25 (ehemalige Feuerwache) seinen Betrieb für tausend mögliche Impfungen pro Tag aufgenommen.
Bis zu 1.000 Impfungen pro Tag in Penzing möglich
Echter Brückenlockdown in Greifenberg

Echter Brückenlockdown in Greifenberg

Greifenberg – Das Wort ‚Brückenlockdown‘ bringt man eher mit einem anderen Thema in Verbindung. „Dafür wurde ein echter Brückenlockdown jetzt in Greifenberg umgesetzt“, schreibt ein Leser: an der Brücke über die Windach in Greifenberg. Diese sei wegen Baufälligkeit seit 10. April gesperrt – ein absolut wichtiger Übergang, für den es keine sinnvollen Alternativen gebe.
Echter Brückenlockdown in Greifenberg
Sieg im Derivate-Prozess

Sieg im Derivate-Prozess

Landsberg - Das Landgericht München I hat am Dienstag entschieden, dass der Kauf der verlustreichen spekulativen Derivate durch die Stadt im Jahr 2008 unwirksam war, weil eine Genehmigung des Landratsamts fehlte. Nach heutigem Stand wären daher alle Zahlungen rückabzuwickeln. Beide Seiten sind so zu stellen, als habe die Transaktion nie stattgefunden. 
Sieg im Derivate-Prozess
Premiere im Eresinger KulturRathaus: Menschenrechte in Bildern

Premiere im Eresinger KulturRathaus: Menschenrechte in Bildern

Eresing – Was könnte ein würdiges Thema für eine Ausstellung sein, mit der ein neues Rathaus eröffnet wird? Bei der Suche nach einer Antwort auf diese Frage stieß Christian Burchard schnell auf die Allgemeine Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen. Die 30 darin enthaltenen Artikel künstlerisch umsetzen – diese Aufgabe gab der Vorsitzende des Eresinger Kunstfördervereins Vis-à-vis 24 Künstlern aus der Region. Die Resultate hängen seit einigen Tagen im Foyer des neuen KulturRathauses in Eresing. Kompakt, nachdenklich und eindrucksvoll reflektieren sie die Werte, die in der Menschenrechts-Charta seit 1948 festgeschrieben sind.
Premiere im Eresinger KulturRathaus: Menschenrechte in Bildern
Negative Tests als »Eintrittskarten« : Wie läuft der Schulstart mit Corona-Tests?

Negative Tests als »Eintrittskarten« : Wie läuft der Schulstart mit Corona-Tests?

Landkreis – Die Osterferien sind vorbei – seit heute heißt es für die Schüler im Landkreis wieder: Schulbank drücken. Und zwar „real“ im Wechselunterricht. Persönlich am Unterricht teilnehmen kann allerdings nur, wer einen negativen Corona-Test vorweist. Denn laut Beschluss der Staatsregierung gilt für Bayern: Auch mit einer Inzidenz von unter 100 müssen sich Schüler und Lehrer für den Präsenzunterricht künftig zweimal wöchentlich testen lassen. Ohne Test kein Unterricht.
Negative Tests als »Eintrittskarten« : Wie läuft der Schulstart mit Corona-Tests?
Unbekannter fasst Frau an die Brust

Unbekannter fasst Frau an die Brust

Landsberg - Die Tat ist schon ein paar Tage her, aber deshalb nicht minder verwerflich: Ein bislang unbekannter Mann fasste am 4. April einer 58-Jährigen an die Brust und forderte sexuelle Handlungen. Die Fahndung nach dem Sexualstraftäter läuft.
Unbekannter fasst Frau an die Brust
Am Landsberger Hauptplatz angekommen

Am Landsberger Hauptplatz angekommen

Landkreis – „Jetzt sind wir vorn“, lautete vor Jahren ein Slogan der VR-Bank Landsberg-Ammersee. Die Genossenschaftsbank war damals von ihrem versteckten Standort in der Landsberger Raiff­eisen-Passage direkt an die Ludwigstraße gezogen, wo sie einen Komplex aus drei historischen Gebäuden bezog. Weil inzwischen auch dieser Standort aus allen Nähten platzt, steht nun der nächste Coup an. Die VR-Bank geht noch weiter nach vorn und eröffnet eine zusätzliche Präsenz direkt am Hauptplatz.
Am Landsberger Hauptplatz angekommen
Personalmisere in der Kita Maria Schutz?

Personalmisere in der Kita Maria Schutz?

Denklingen – Von einer Personalmisere im Denklinger Kindergarten sprechen einige Eltern. Häufige Wechsel in den Gruppen würden zusammen mit dem Einsatz von Praktikanten und Aushilfen Unruhe verursachen, die sich auf die Kinder übertrage. Der Mangel an Fachkräften und das Verletzen der Aufsichtspflicht sind zwei wesentliche Faktoren, die von Eltern angesprochen werden.
Personalmisere in der Kita Maria Schutz?
Landsberg: Container mit Alt-Elektrogeräten ausgeräumt?

Landsberg: Container mit Alt-Elektrogeräten ausgeräumt?

Landsberg – Am hellichten Tage frech einen Container mit Alt-Elektrogeräten ausgeräumt? Diesen Verdacht hat die Polizei Landsberg und sucht nun nach Zeugen. 
Landsberg: Container mit Alt-Elektrogeräten ausgeräumt?
Corona sorgt für Tourismus-Einbruch

Corona sorgt für Tourismus-Einbruch

Landkreis – Radtour oder Wanderung durch die Landschaft des Voralpenlandes? Dampfer-Fahrt auf dem Ammersee? Eis essen gehen in Landsbergs schöner Altstadt? Die Region Ammersee-Lech hat viel zu bieten und ist ein beliebtes Ferienziel für Touristen aus dem In- und Ausland. Aber da ist es wieder, das Corona-Wörtchen „eigentlich“. Die Gastronomie hat nicht geöffnet, Dampfer fahren nicht und die Beherbung zu touristischen Zwecken ist schon lange untersagt. Das schlägt auf die Zahlen: Der Landkreis Ammersee-Lech verzeichnet 2020 einen Einbruch im Tourismus mit 45 Prozent weniger Gästen gegenüber dem Vorjahr. 
Corona sorgt für Tourismus-Einbruch
Mit dem Luftschubser auf Tour durch den Landkreis Landsberg

Mit dem Luftschubser auf Tour durch den Landkreis Landsberg

Landsberg – Beruflich verbringt Alex Willig viele Stunden am Schreibtisch, wie es in der IT-Branche üblich ist. Doch wenn der Rechner aus ist, begibt er sich in die Natur und wandert. Was als Hobby begann, hat sich mittlerweile zu einer Leidenschaft entwickelt, an der er andere teilhaben lässt. Auf seiner Website www.luftschubser.de gibt es ausführliche Berichte über Routen und Sehenswürdigkeiten nicht nur in Bayern.
Mit dem Luftschubser auf Tour durch den Landkreis Landsberg
 Calisthenics in Schondorf: Turnen und Krafttraining für alle

Calisthenics in Schondorf: Turnen und Krafttraining für alle

Schondorf – Zweiter Sieger heißt nicht automatisch erster Verlierer. Das Gegenteil ist beim letztjährigen BürgerBudget der Fall. Während das Gewinner-Projekt „Brauverein Schondorf“ Corona-bedingt noch nicht starten kann, haben die nachfolgend Platzierten Silke Hohagen und Lukas Wende „ihre Idee für Schondorf“ bereits verwirklicht. Direkt beim Sportplatz des TSV Schondorf wurde ihre Bewegungsplattform für Jedermann im Rahmen einer kleinen Feier der Öffentlichkeit übergeben.
Calisthenics in Schondorf: Turnen und Krafttraining für alle
Landsberg: Straßenlaterne gestohlen

Landsberg: Straßenlaterne gestohlen

Landsberg – Im Industriegebiet ist eine Straßenlaterne gestohlen worden. Nun sucht die Polizei Landsberg nach Zeugen.
Landsberg: Straßenlaterne gestohlen
BRK Landsberg weitet Testangebot aus

BRK Landsberg weitet Testangebot aus

Landkreis – Ab Montag bietet das BRK Landsberg in insgesamt elf Landkreis-Gemeinden kostenlose Corona-Schnelltests an. Die Anmeldung erfolgt über www.brk-landsberg.de, im Ausnahmefall telefonisch: 08191/9188-73.
BRK Landsberg weitet Testangebot aus
Ist die Prio 2 im Landkreis Landsberg bis Ende Juni geimpft?

Ist die Prio 2 im Landkreis Landsberg bis Ende Juni geimpft?

Landkreis – In vier Schulen hat es vor den Osterfeiertagen einen Coronaausbruch gegeben. Dennoch, in dieser Woche sind die Schulen offen – mit Wechselunterricht und Testpflicht für die Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen wollen. Dass die Inzidenz seither wieder steigt, ist dabei nicht entscheidend. Denn Stichtag ist immer Freitag. Und am letzten Freitag lag die Inzidenz im Landkreis noch unter 100. Ein Lagebericht zur Corona-Situation.
Ist die Prio 2 im Landkreis Landsberg bis Ende Juni geimpft?
Zähes Ringen um Denklinger Senioren-Wohnanlage

Zähes Ringen um Denklinger Senioren-Wohnanlage

Denklingen – Um das Haus mit seniorengerechten Wohnun­gen, das ein Investor an der oberen Hauptstraße realisieren möchte, wird weiterhin zäh gerungen. Immerhin befürwortete eine Mehrheit (9) im Gemeinderat die Bauvoranfrage, die der jetzige Grundstückseigentümer eingereicht hatte. Fünf Räte blieben beim Nein.
Zähes Ringen um Denklinger Senioren-Wohnanlage
Akkustikdecke und Kronleuchter im Denklinger Saal

Akkustikdecke und Kronleuchter im Denklinger Saal

Denklingen – Der große Saal im Bürger- und Vereinezentrum (BVZ), der bei Reihenbestuhlung 500 Besucher aufnehmen kann, soll mit viel Holz, mit einer Akustikdecke und mit dezent abgehängten, modernen Kronleuchtern eine angenehme Atmosphäre vermitteln. Darauf arbeitet Innenarchitektin Brigitte Walther hin.
Akkustikdecke und Kronleuchter im Denklinger Saal
Windach ist mit im Boot

Windach ist mit im Boot

Ammersee – Der im letzten Jahr von den Gemeinden Dießen, Utting, Schondorf, Greifenberg und Eching gegründete Volkshochschul-Zweckverband Ammersee-West hat mit Windach bereits „Nachwuchs“ bekommen. Der Aufnahmeantrag der Gemeinde wurde bei der aktuellen Verbandsversammlung einstimmig angenommen. Geschäftsführerin Heike Gerl sieht die Erweiterung als „klares Bekenntnis zur Volkshochschule und zum Auftrag für Erwachsenenbildung mit lebenslangem Lernen.“ Damit steht das vielfältige VHS-Bildungsangebot jetzt knapp 27.000 Einwohnern in der Ammersee-Region zur Verfügung.
Windach ist mit im Boot
Hat ein Händler infizierte Tiere auch im Landkreis Landsberg verkauft?

Hat ein Händler infizierte Tiere auch im Landkreis Landsberg verkauft?

Landkreis – Zwar ist die Geflügelpest akut in einem betrieb in Nordrhein-Westfalen ausgebrochen. Auswirkungen könnten aber auch den Landkreis betreffen, da der Betrieb seine Tiere bundesweit verkauft hat.
Hat ein Händler infizierte Tiere auch im Landkreis Landsberg verkauft?
Kriminalität und Gewalt im Landkreis: ein Gespräch mit Edgar Gingelmaier vom Weißen Ring Landsberg

Kriminalität und Gewalt im Landkreis: ein Gespräch mit Edgar Gingelmaier vom Weißen Ring Landsberg

Landkreis – Menschen, die durch Kriminalität und Gewalt geschädigt wurden, haben mit dem Weißen Ring eine Anlaufstelle zur Hilfe. Mit dem Tag der Kriminalitätsopfer – heuer war er Ende März – möchte der Verein das Bewusstsein für Opferbelange stärken und Informationen zu Prävention, Schutz und praktische Hilfen geben. Normalerweise starten Kampagnen und Veranstaltungen. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Corona hat es nicht ermöglicht, eine öffentliche Aufmerksamkeit zu erzielen. Der KREISBOTE hat mit Edgar Gingelmaier gesprochen, seit zehn Jahren Leiter der Außenstelle Landsberg.
Kriminalität und Gewalt im Landkreis: ein Gespräch mit Edgar Gingelmaier vom Weißen Ring Landsberg
Patient Schondorf vor dem Verkehrsinfarkt

Patient Schondorf vor dem Verkehrsinfarkt

Schondorf – Da kann man noch soviel herumdoktern, für den Patienten Schondorf gibt es nur eine Präventionsmaßnahme vor dem drohenden Verkehrsinfarkt: Eine Umfahrung der Gemeinde mit gleichzeitiger Abstufung der Staatsstraße 2055 zur normalen Ortsdurchgangsstraße. Damit hätten Gemeinderat und Verwaltung alle Gestaltungsmöglichkeiten in der Hand – von Tempo 30 bis hin zum „Shared Space“ mit Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer. Bis so eine Umfahrung allerdings realisiert wird, kann es bis zu 30 Jahre dauern – so zumindest die Erfahrung des Fachgutachters Prof. Dr.-Ing. Harald Kurzak, der in der aktuellen Gemeinderatssitzung zum Dauerthema Staatsstraße referierte.
Patient Schondorf vor dem Verkehrsinfarkt
Auch im Landkreis Landsberg ist eine Bestattung im Leintuch möglich

Auch im Landkreis Landsberg ist eine Bestattung im Leintuch möglich

Landkreis – Särge haben Tradition. In Ägypten waren sie teilweise noch aus Weiden geflochten, in der Steinzeit betteten die Menschen ihre Verstorbenen in Steinkisten. Wie beerdigt wurde, hing aber auch immer mit der jeweiligen Religion des Verstorbenen zusammen. So ist im Islam kein Sarg, sondern eine Bestattung im Leintuch vorgesehen – was in Bayern mit der Neufassung des Bestattungsverordnung zum 1. April nun auch aus religiösen oder weltanschaulichen Gründen grundsätzlich möglich sein soll.
Auch im Landkreis Landsberg ist eine Bestattung im Leintuch möglich
Mit dem Wind um die Welt: Schondorfer Segler Paul Piendl in Grenada

Mit dem Wind um die Welt: Schondorfer Segler Paul Piendl in Grenada

Schondorf/Grenada – Der Anruf kam exakt fünf Tage, nachdem die „Wasa“, der 43 Jahre alte Einmaster, in Französisch-Guayana abgelegt hatte. „Servus! Wir ankern jetzt vor der Südwestseite von Grenada in der Marina von Port Louis. Und wir haben sehr gutes W-LAN.“ Der Anrufer aus der Karibik, der gerade auf den Corona-Test für die Einreise wartete, ist der Schondorfer Bootsbauer Paul Piendl (22), der mit seinen beiden Freunden Leon Heinrich und Moritz Nick, beide ebenfalls aus Schondorf, an Silvester 2020 von Lagos in Portugal aus aufgebrochen ist, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: eine Weltumsegelung mit dem 9,15 Meter langen und 3,20 Meter breiten Boot.
Mit dem Wind um die Welt: Schondorfer Segler Paul Piendl in Grenada
Der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch war mit LandsAid in den Camps um Izmir

Der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch war mit LandsAid in den Camps um Izmir

Landsberg/Kaufering – Schiffsführer, Seenotretter – engagiert aus Überzeugung. Dafür nimmt der Wahl-Landsberger Claus-Peter Reisch, bekannt als Ex-Lifeline-Kapitan, Hürden auf sich. Macht weiter, auch wenn es unbequem wird. Gerade erst ist er aus Izmir zurückgekehrt. Hier war er mit Sven Weber, dem Geschäftsführer der Kauferinger Hilfsorganisation LandsAid, um syrischen Geflüchteten in den umliegenden inoffiziellen Lagern zu helfen (der KREISBOTE berichtete). Mit Mitarbeitern der Partner-Organisation Drei Musketiere haben sie Lebensmittelpakete und Hygieneartikel verteilt. Nicht nur als Akuthilfe gegen den Hunger, sondern auch mit einem höheren Ziel: die Weiterflucht auf die griechischen Inseln zu vermeiden. Der KREISBOTE hat mit Claus-Peter Reisch gesprochen. 
Der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch war mit LandsAid in den Camps um Izmir
Das Tübinger Modell als Vorbild für Landsberg?

Das Tübinger Modell als Vorbild für Landsberg?

Landkreis – Tübingen ist eine Insel. Momentan trifft das in einem Aspekt zu: Seit dem 16. März läuft der Modellversuch „Öffnen mit Sicherheit“, inzwischen als „Tübinger Modell“ bekannt. Geschäfte, Museen, Kinos und Theater sind offen, ebenso die Außengastro. Eintreten darf nur, wer ein „Tübinger Tagesticket“ hat, einen aktuellen, negativen Schnelltest. Ob das Modell angesichts des auch in der Stadt wieder stark steigenden Inzidenzwertes gerade jetzt nachahmenswert wäre? Eher nicht. Aber als Möglichkeit für zeit, wenn die Werte wieder sinken, bleibt das Modell interessant.
Das Tübinger Modell als Vorbild für Landsberg?
Der raumB1 in Utting und seine pin up Poesie

Der raumB1 in Utting und seine pin up Poesie

Utting – Ein Kasten mit Papier hängt an der Wand: „Zettel für Gedanken, Gedichte, Poesie“ steht drauf. Daneben wartet ein kleiner Briefkasten auf Eingaben, „Zettel pin up poesie“ steht da drauf. Und schließlich liegt ein Kugelschreiber parat, mit Hanfschnur am Briefkasten angebunden. Seit drei Wochen haben die Menschen bei Harry Sternbergs raumB1 am See in Utting die Möglichkeit, ihre Worte oder auch die anderer auf Papier zu bringen und an der Holzwand vor dem Eingang aufzuhängen. Inzwischen ist dort ein Wörter-Meer entstanden. Mit wahrer Poesie oder auch Zeugnissen des ganz banalen Alltags.
Der raumB1 in Utting und seine pin up Poesie
Brand am Walleshausener Waldrand

Brand am Walleshausener Waldrand

Walleshausen – Aus bislang nicht geklärter Ursache kam es am Ostersonntag zu einem Brand im Bereich einer Schonung am Waldrand südöstlich der Jahnstraße.
Brand am Walleshausener Waldrand
Ohne Licht mit mehr als 100 km/h durch Landsberg

Ohne Licht mit mehr als 100 km/h durch Landsberg

Landsberg/Lengenfeld – Auf eine nicht nur für sie selbst  gefährliche Autofahrt hat sich eine 27-jährige Frau in der Nacht von Donnerstag auf Freitag begeben. 
Ohne Licht mit mehr als 100 km/h durch Landsberg
Impfen beim Hausarzt im Landkreis Landsberg

Impfen beim Hausarzt im Landkreis Landsberg

Landkreis – Seit gestern können Haus- und Fachärzte in ihren Praxen pro Woche bis zu 50 Impfdosen des Stoffes von BioNTech/Pfizer verimpfen. In der ersten Aprilwoche gab‘s nur AstraZeneca.
Impfen beim Hausarzt im Landkreis Landsberg
Artenvielfalt mit Hilfe der Landwirte

Artenvielfalt mit Hilfe der Landwirte

Landkreis – Bunt blühende Wiesen als Eldorado für Insekten, Vögel und Augenweide für Spaziergänger. Dieser Anblick ist in der heutigen Kulturlandschaft eine Seltenheit geworden. Um die noch vorhandenen artenreichen Wiesen mit ihrer Vielfalt zu erhalten und neue zu schaffen, ist das Vertragsnaturschutzprogramm seit drei Jahrzehnten ein wesentlicher Bestandteil der Naturschutzarbeit in Bayern. Ein Programm, das auch bei den Landwirten im Landkreis Landsberg gut ankommt.
Artenvielfalt mit Hilfe der Landwirte
Eine Bühne für die Welt im Schaukasten des Skriptoriums

Eine Bühne für die Welt im Schaukasten des Skriptoriums

Schondorf – Ein Satz in der Muttersprache lässt die eigene Heimat näherrücken. Und zeigt den Anderssprachigen die gesellschaftliche Vielfalt. Diese Idee hat der Künstler Andreas Kloker am Schaukasten seines Skriptoriums umgesetzt. Dort sind abwechselnd Sätze in unterschiedlichsten Sprachen zu sehen – die alle von Menschen stammen, die am Ammersee leben.
Eine Bühne für die Welt im Schaukasten des Skriptoriums
Hilfe für den Kiebitz im Landkreis Landsberg

Hilfe für den Kiebitz im Landkreis Landsberg

Landkreis – Früher als typischer Frühlingsbote und Allerweltsvogel bekannt, ist der Kiebitz mit seinem markanten Federschopf in Bayern heute stark gefährdet. Erkennen kann man ihn an seinem gaukelnden Flug, dem schillernden Federkleid und seinem namensgebenden Ruf „ki-witt“.
Hilfe für den Kiebitz im Landkreis Landsberg
Dießen gibt Finanzspritzen für E-Lastenräder

Dießen gibt Finanzspritzen für E-Lastenräder

Dießen – Lastenräder haben sich längst vom Nischenprodukt zum begehrten Zweitwagen-Ersatz gemausert. Nach dem Motto „Ab in die Kiste“ nutzen nicht nur Handwerker oder Lieferdienste die flinken und umweltfreundlichen Cargo-­Bikes mit E-Antrieb. Immer mehr junge Mütter und Väter sieht man vollgepackt mit Kindern, Hunden und Einkäufen durch die Gegend flitzen. 
Dießen gibt Finanzspritzen für E-Lastenräder
Integration ist ein Thema für alle

Integration ist ein Thema für alle

Landkreis – Damit sich Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen nach Deutsch­land gekommen sind,  als Mitbürger fühlen können, kommt der Integration eine große Bedeutung zu – auch für den Landkreis Landsberg. Das ist der Grund, warum die bisher befristete kommunale Stelle der Integrationsbeauftragten laut einstimmigem Beschluss im Kreisausschuss als „unbefristet“ umgewandelt wird. Seit zwei Jahren ist es Susanne Taryne, die die Integration im Landkreis auf allen Ebenen vorantreibt. Der KREISBOTE hat mit ihr über ihr vielfältiges Aufgabengebiet gesprochen. 
Integration ist ein Thema für alle
Uttinger Feuerwehr eröffnet Radl-Servicestation

Uttinger Feuerwehr eröffnet Radl-Servicestation

Utting – Feuerwehren löschen, retten, bergen. Dieser alt­bekannte Spruch muss zumindest in Utting ergänzt werden. Die örtliche Feuerwehr hat nämlich ihr Herz für Radlfahrer entdeckt und hilft auch bei kleinen Fahrradpannen. Zwar nicht mit Manpower, aber mit einer umfassenden Do-it-yourself-Servicestation zur kostenlosen Benutzung. Sie wurde jetzt am Eingang zum Summerpark ihrer Bestimmung übergeben. Gestiftet hat die Station im Wert von 2.000 Euro der Uttinger Hanno Ungeheuer.
Uttinger Feuerwehr eröffnet Radl-Servicestation
Keine Feuerstelle in Landsbergs Innenstadt - Grillplatz-Konzept ist geplant

Keine Feuerstelle in Landsbergs Innenstadt - Grillplatz-Konzept ist geplant

Landsberg – Wer öfter am Lech­ufer spazierengeht, dem begegnen hier und da die verkohlten Reste eines Lagerfeuers. Erlaubt ist das nicht, immerhin ist das Ufer größtenteils Naturschutzgebiet. Dass Jugendliche – und nicht nur die – in und um Landsberg gerne mal am prasselnden Feuer sitzen würden, ist aber verständlich – auch für den Zweiten Bürgermeister Moritz Hartmann, ehemaliger Pfadfinder und somit Experte beim Thema Lagerfeuer. Dass die Platzsuche schwierig ist, weiß er seit seinem 15 Lebensjahr. Damals stellte er als Jugendbeirat seinen ersten Antrag auf eine legale Feuerstelle. 
Keine Feuerstelle in Landsbergs Innenstadt - Grillplatz-Konzept ist geplant