Ressortarchiv: Landsberg

Streit um Heilige Messen in Beuerbacher Pfarrei

Streit um Heilige Messen in Beuerbacher Pfarrei

Beuerbach – Stell dir vor, es ist Gottesdienst und keiner geht hin. Was dann passieren könnte, darüber informierte Pfarrer Martin Rudolph seine „Schäflein“, sprich die Gemeindemitglieder der Pfarrei Beuerbach sowie Mitarbeiter der Kirchenverwaltung, in einem Brief. Dessen Wortlaut: ziemlich scharf.
Streit um Heilige Messen in Beuerbacher Pfarrei
Wenn der Zähler nicht mehr zählt

Wenn der Zähler nicht mehr zählt

Landsberg – Böse Panne bei den Stadtwerken Landsberg: Weil der gerade erst installierte Stromzähler hier und da nicht mehr zählen wollte, gab es in dieser Angelegenheit erneut Post vom Energieversorger des Vertrauens. Mit einem Terminvorschlag für den nächsten Zählertausch. 
Wenn der Zähler nicht mehr zählt
Preisgekrönt: Schondorfs günstigste Ein-Zimmer-Appartements mit Seeblick

Preisgekrönt: Schondorfs günstigste Ein-Zimmer-Appartements mit Seeblick

Schondorf – Ausgerechnet bei den ersten Schneeflocken ist das Strandbad Forster lautstark aus seinem Winter­schlaf geweckt worden: Künstler Andreas Kloker bohrte zwei Löcher in die Frontseite des Kassenhäuschens – für die von ihm gestaltete Plakette GELUNGEN. Und das zur Freude von Inhaber Anton Ernst, der auch Dorothee Mayer-Tasch und Prof. Dr. Peter Cornelius Mayer-Tasch vom Schondorfer Kreis für Kultur- und Landschaftspflege begrüßen konnte. Sie überreichten ihm die Ehrenplakette 2021 für Erhalt und gelungene Renovierung der weithin bekannten grünen Umkleidekabinen.
Preisgekrönt: Schondorfs günstigste Ein-Zimmer-Appartements mit Seeblick
Die Last der Kreisumlage für die Stadt Landsberg

Die Last der Kreisumlage für die Stadt Landsberg

Landsberg – Allein an den vom Lech aufsteigenden Nebelschwaden lag es nicht: Düstere Stimmung machte sich breit im Sitzungssaal des Rathauses, als der Finanzausschuss des Stadtrats zur ersten Beratung des Haushalts für das kommende Jahr zusammentrat. Landsberg steht vor sinkenden Einnahmen und steigenden Ausgaben. Coronabedingte Steuerausfälle und eine drohende Erhöhung der Kreis­umlage reißen große Löcher ins Budget.
Die Last der Kreisumlage für die Stadt Landsberg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Landsberg  - Der KREISBOTE hat ein Herz für Tiere. Aus diesem Grund unterstützen wir den Tierschutzverein Landsberg auf dieser Seite bei der Vermittlung seiner Vierbeiner, die im Tierheim an der Schongauer Straße auf ein neues Zuhause warten.
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Appell an Landsberger Stadtrat

Appell an Landsberger Stadtrat

Landsberg – Die Stadtratsgrünen und der Bund Naturschutz des Kreises ziehen am selben Strang – gegen die Ansiedlung von Intel am ehemaligen Landsberger Fliegerhorst in Penzing. Für die Stadtratssitzung am Mittwoch hat die Grünen-Fraktion einen Antrag für eine erneute Diskussion und Stellungnahme des Stadtrats gestellt. Und die 2.300 Mitglieder der hiesigen Bund-Naturschutz-Gruppe appellieren an die Stadträte, die Ansiedlung abzulehnen.
Appell an Landsberger Stadtrat
Keine Ersatzfläche für Steico in Stillern

Keine Ersatzfläche für Steico in Stillern

Stillern – Es gibt nicht nur Intel, auch Steico hat Penzing im Auge. Am vergangenen Freitag gab es erneut einen Ortstermin in Stillern. Einberufen wurde er vom Petitionsausschuss des Bayerischen Landtags. Die Ausschussberichterstatter Anne Franke und Benjamin Miskowitsch wollten sich ein Bild von der Lage der Fläche machen und die wichtigsten Argumente für oder gegen eine industrielle Nutzung einholen. Kritik an einer Ansiedlung kam dabei auch vom Geschäftsführer der Bayerischen Staatsgüter.
Keine Ersatzfläche für Steico in Stillern
Casting für Campingplatz-Planer

Casting für Campingplatz-Planer

Utting – USDS beziehungsweise „Utting sucht den Superplaner“ hieß es im Gemeinderat, der drei Planungsbüros zu einer Art Casting eingeladen hatte. Nach einem Beschluss vom November 2020 soll der in die Jahre gekommene Campingplatz überplant und zeitgemäß für eine Million Euro modernisiert und aufgehübscht werden. Damit folgt die Gemeinde dem Trend zu „Urlaub dahoam“ mit Wohnmobil, Caravan und Zelt.
Casting für Campingplatz-Planer
Bald geht‘s um Lengenfeld herum

Bald geht‘s um Lengenfeld herum

Pürgen/Lengenfeld – Für das teuerste Bauprojekt in der Geschichte der Gemeinde ist am Montag offiziell der Startschuss erteilt worden: der Bau der Trasse zur Ortsumfahrung Lengenfeld. Während Pürgens Bürgermeister Wilfried Lechler gemeinsam mit zehn weiteren „Bauherren“, darunter Landtagsabgeordneter Alex Dorow, Bundestagsabgeordneter und ehemaliger Lengen­felder Michael Kießling sowie die stellvertretende Landrätin Margit Horner-Spindler symbolisch zum Spaten griffen, sind die Bagger schon seit gut zwei Wochen am Werk.  
Bald geht‘s um Lengenfeld herum
Ein Schuppen für Uttings Jugend?

Ein Schuppen für Uttings Jugend?

Utting – Gerade ist die Jugend­beteiligungsaktion für die künftige Nutzung des geplan­ten Refugiums inklusive Bahnhofsschuppen zu Ende gegangen, da musste sich der Gemeinderat erneut mit dem Thema beschäftigen. Die Grüne Alternative Liste (GAL) hatte beantragt, den Schuppen als vorläufigen Jugendtreff freizugeben, da sich die Fertig­stellung des Refugiums sicher noch zwei bis drei Jahre hinziehen werde. 
Ein Schuppen für Uttings Jugend?
Ein Gemälde für Ex-Bürgermeister Herbert Kirsch

Ein Gemälde für Ex-Bürgermeister Herbert Kirsch

Dießen – In feierlichem Rahmen sollte sie stattfinden, die Verabschiedung von Herbert Kirsch. Doch das erlaubte der Pandemieverlauf nicht mehr. So blieb‘s bei einer kleine Runde im Hause Kirsch. Dort ehrten und dankten Bürgermeisterin Sandra Perzul mit ihren Vertretern sowie Landrat Thomas Eichinger dem ehemaligen Dießener Gemeindeoberhaupt. Und erfreuten es mit einem besonderen Gemälde.
Ein Gemälde für Ex-Bürgermeister Herbert Kirsch
Weltumsegler Paul Piendl macht Heimaturlaub

Weltumsegler Paul Piendl macht Heimaturlaub

Schondorf/Panama – Welt­umsegler Paul Piendl aus Schondorf ist jetzt ziemlich genau elf Monate unterwegs. Curacao, Grenada, Bonaire und Panama gehörten zu seinen Zielen im vergangenen halben Jahr – alles Inseln und Orte, die den „ewigen Sommer“ (wenn auch mit einer Menge Regen) garantieren. Die karibische Sonne, das kristallklare, blaue Wasser des Atlantiks. Ein Leben in kurzen Hosen auf einem Boot, seiner guten, alten „Wasa“. 
Weltumsegler Paul Piendl macht Heimaturlaub
Wird Dießen zur Fairtrade-Town?

Wird Dießen zur Fairtrade-Town?

Dießen – Wer künftig Bürger­meisterin Sandra Perzul in ihrem Amtszimmer besucht, bekommt Kaffee aus nachhal­tigem Anbau und fairem Handel serviert. Und vielleicht noch einen Sesamriegel statt einem Krapfen aus dem Café schräg gegenüber. Ähnliche Auflagen gelten auch bei Veranstaltungen der Gemeinde, die eine Mitgliedschaft bei der Aktionsgemeinschaft „Fairtrade-Towns“ anstrebt.
Wird Dießen zur Fairtrade-Town?
Idol und Großmaul Jennerwein

Idol und Großmaul Jennerwein

Landsberg – Idol und Freiheitskämpfer oder Weiberheld und Großmaul? Weiß man‘s, würden Vertreter des hehren Jennerwein-Vermächtnisses sagen. Wie auch immer, aussagekräftige Dokumente außer dem Gerichtsurteil gibt es nicht. Dass die Figur sicher zwiespältig zu sehen ist, lassen auch Johanna Bittenbinder, Heinz-Josef Braun und Stefan Murr in ihrem Live-Hörspiel „Jennerwein“ spüren. Großartig und humorvoll-satirisch untermalt wird der Auftritt im Stadttheater am Samstag vom Art Ensemble of Passau. Ein runder, spannender und absolut mitreißender Abend, den die Kleinkunstbühne s‘Maximilianeum zum Abschluss seines 30-jährigen Jubiläums feierte.
Idol und Großmaul Jennerwein
Impfen: Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage

Impfen: Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage

Landkreis – Es wird geboostert: Das Interesse an Auffrischungsimpfungen ist groß. Eine Empfehlung gibt es inzwischen für alle. Hausarztpraxen erleben einen Run und die gerade erst aus dem Standby-Modus reaktivierten Impfzentren kommen nicht hinterher. In Bayern ist es gemäß Regierung möglich, sich schon fünf Monate nach der Zweit­impfung eine Auffrischung zu holen. Allerdings nicht immer und überall.
Impfen: Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage
Gesundheitsamt Landsberg ändert Strategie bei der Kontaktnachverfolgung

Gesundheitsamt Landsberg ändert Strategie bei der Kontaktnachverfolgung

Landkreis – Neue Strategie: Ab sofort ändert das Gesundheitsamt Landsberg mit seinem Contact Tracing Team (CTT) das Vorgehen bei der Kontaktnachverfolgung enger Kontaktpersonen von Personen, die mit einem PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet wurden (sogenannte ‚Indexpersonen‘). Der Fokus liegt auf gefährdeten Menschen.
Gesundheitsamt Landsberg ändert Strategie bei der Kontaktnachverfolgung
»Was macht der Hase auf dem Parkplatz?«

»Was macht der Hase auf dem Parkplatz?«

Landsberg – Er blickt auf den Parkplatz. Und was er da sieht, erfüllt ihn mit tiefer Skepsis. Betonwüste, wo einst sein Bau war. Und Blechmobile, die ihm buchstäblich zu Leibe rücken machen. Seit letzter Woche haben die beiden Künstler Anka Helfertová und Leonard Mandl im Rahmen des Landsberger Kultursommers (auch wenn es inzwischen Winter ist) ihren Feldhasen am Penzinger Feld auf dem Grünstreifen zwischen Metzgerei und Parkplatz ein neues Zuhause gegeben. Die ersten Besucher standen schon bei der Eröffnung erstaunt vor dem Erdhügel. Und fragten sich: „Was macht der Hase auf dem Parkplatz?“
»Was macht der Hase auf dem Parkplatz?«
Finanzierung auf Kosten der Kommunen?

Finanzierung auf Kosten der Kommunen?

Landkreis – Großer Unmut im Kreisausschuss: Im ersten Haushaltsentwurf für 2022 ist eine Kreisumlage von 53 Prozent eingeplant – zwei Punkte mehr als 2021. Ein Grund dafür seien die Ausgaben aufgrund der Coronapandemie im Teilhaushalt Gesundheitsamt, erläuterte Landkreiskämmerer Thomas Markthaler. Corona ist aber auch bei den Kommunen der Grund für weniger Steuereinnahmen. Höhere Abgaben an den Landkreis können sie kaum stemmen. Der zweite Grund für die höhere Kreisumlage sei die gestiegene Bezirksumlage, die den Landkreis 1,5 Millionen Euro mehr koste. 
Finanzierung auf Kosten der Kommunen?
Impfzentrum Penzing: Boostern mit Moderna

Impfzentrum Penzing: Boostern mit Moderna

Landkreis/Penzing – Impfstoff wird knapp – aber nur der von BioNtech. Deshalb verwende man für Booster-Impfungen hauptsächlich den Impfstoff des US-Herstellers Moderna, informiert Landratsamts-Pressesprecher Wolfgang Müller.
Impfzentrum Penzing: Boostern mit Moderna
Glück im Unglück: Leitplanke fängt Auto auf

Glück im Unglück: Leitplanke fängt Auto auf

Dießen – Das Auto ist komplett kaputt, aber sein Fahrer hat nur leichte Prellungen erlitten. Ein 71-jähriger Rentner aus Weilheim krachte am Dienstag vergangener Woche in die Leitplanke. Grund dafür war ein heftiger Krampf im Arm.
Glück im Unglück: Leitplanke fängt Auto auf
Landsberg zündet den nächsten Impfturbo

Landsberg zündet den nächsten Impfturbo

Landsberg/Penzing – Für den nächsten Impfturbo: Das Landratsamt Landsberg hat sich dazu entschlossen, das Impfzentrum (IZ) in Penzing noch weiter aufzurüsten. Und das deutlich über das vom Ministerium geforderte Maß hinaus. Statt der möglichen 480 Impfungen soll es bald bis zu 1.000 pro Tag geben. 
Landsberg zündet den nächsten Impfturbo
Schwabhausener Bürger wollen alten Wirtsgarten zum Dorftreffpunkt aufpeppen

Schwabhausener Bürger wollen alten Wirtsgarten zum Dorftreffpunkt aufpeppen

Weil/Schwabhausen – In einem nicht mehr genutzten Wirtsgarten in Schwabhausen soll ein zentraler Dorftreffpunkt entstehen – nutzbar und zugänglich für jeden. Wie das gehen kann, zeigen derzeit engagierte Schwabhausener Bürger mit der Projektidee„Wirtsgarten Linde Schwabhausen“, die unlängst auch das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe LAG Ammersee überzeugt und eine Zusage für das Leader-Förderprogramm erhalten hat.
Schwabhausener Bürger wollen alten Wirtsgarten zum Dorftreffpunkt aufpeppen
1.000 neue Bäume im Dießener Schacky-Park

1.000 neue Bäume im Dießener Schacky-Park

Dießen – Diesmal haben Naturschützer und Baumfreunde keinen Grund zum Protestieren , wie bei der Fällung von zwei Weiden im Rahmen der Seeanlagen-Sanierung. Im Schacky-Park mussten zwar gleich 200 vom Borkenkäfer befallene Fichten abgeholzt werden, dafür säumen jetzt 1.000 neue Bäume die Wege und Ausblicke im neuen Parkwald. Davon konnten sich trotz strömendem Regen 23 wackere Naturfreunde bei einer Führung von Dr. Reinhard Mößmer überzeugen.
1.000 neue Bäume im Dießener Schacky-Park
Letzte Ausfahrt Zwangsbelegung

Letzte Ausfahrt Zwangsbelegung

Landsberg – Die Bilder sind erschreckend: Rettungsfahrzeuge, die vor Kliniken warten müssen, weil die Intensivstationen voll sind. Patienten müssen in andere, weiter entfernte Kliniken gebracht werden. „Noch gibt es am Klinikum Landsberg keine Schlangen“, sagt der Rettungsdienstleiter des BRK Landsberg Christian Haberkorn. Aber dennoch: Die Einsatzdauer für die Rettungsdienstler steigt enorm. Und auch die Anspannung, sowohl bei Patienten als auch bei den Helfern in der Not.
Letzte Ausfahrt Zwangsbelegung
»hailix bLECHle« mit »Hänsel und Gretel« im Stadttheater Landsberg

»hailix bLECHle« mit »Hänsel und Gretel« im Stadttheater Landsberg

Landsberg – Fast sieht man den legendären Tigerkopf vor sich: Ein Klassiker wie „Dinner for One“ ist in Landsberg Humperdincks „Hänsel und Gretel“ im Stadttheater. Nach einem Jahr Pause konnte heuer die Bläserformation „hailix bLECHle“ das Werk mit Sepp Wörsching wieder auf die Bühne bringen – gerade noch rechtzeitig vor neuen Corona-Verschärfungen im Kulturbereich.
»hailix bLECHle« mit »Hänsel und Gretel« im Stadttheater Landsberg
Günstig wohnen in Windach

Günstig wohnen in Windach

Windach – In Zeiten von Dauerdiskussionen über steigende Mietpreise und Wohnungsknappheit verfolgt Windach eine zukunftsfähige Strategie. Da auch hier das Angebot an günstigen Wohnungen recht überschaubar ist, hat man das gemeindliche Kommunalunternehmen mit der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum betraut.
Günstig wohnen in Windach
Hochkarätiges Ehepaar in Dießen

Hochkarätiges Ehepaar in Dießen

Dießen – Auf der Kirtaschaukel beim Kirchweihfest in Dettenschwang hat es gefunkt. Josef Baumann aus Obermühlhausen verliebte sich in die hübsche Landwirtstochter Marianne aus Pitzeshofen. Die konnte es gar nicht erwarten, bis sie endlich 20 wurde und ihren Josef im Marienmünster zum Traualtar führen durfte.
Hochkarätiges Ehepaar in Dießen
Preiserhöhungen im Energiemarkt betreffen auch die Stadtwerke Landsberg

Preiserhöhungen im Energiemarkt betreffen auch die Stadtwerke Landsberg

Landsberg – Preisanpassungen im Energiebereich sind zum Jahreswechsel üblich. In diesem Jahr allerdings kommen sie mit einer großen Wucht. Nach wie vor führen Turbulenzen am Großhandelsmarkt zu deutlichen Verteuerungen. Davor sind auch die Stadtwerke nicht gefeit. Deren langfristige Beschaffungspolitik kommt ihren Kunden vielleicht auch zu Gute. 
Preiserhöhungen im Energiemarkt betreffen auch die Stadtwerke Landsberg
Sebastian Dold entwickelt die Regionalmarke Landkreis Landsberg

Sebastian Dold entwickelt die Regionalmarke Landkreis Landsberg

Landsberg – Von der breiten Öffentlichkeit eher unbemerkt, hat der Landkreis seit dem Frühjahr einen neuen Wirtschaftsförderer. Er heißt Sebastian Dold und steckt bereits mitten in einem großen Projekt. Es geht darum, eine Regionalmarke für den Landkreis Landsberg zu entwickeln. 
Sebastian Dold entwickelt die Regionalmarke Landkreis Landsberg
Teures Holz für Lechfeldwiesen V

Teures Holz für Lechfeldwiesen V

Kaufering – Im Kauferinger Norden soll bezahlbarer und ökologischer Wohnraum für unterschiedliche Bevölkerungs­gruppen entstehen. Das will die Gemeinde mit dem Projekt Lechfeldwiesen V umsetzen. 70 Prozent der 170 Wohnungen sollen über das Förderprogramm des Freistaates für den kommunalen Wohnungsbau finanziert werden. Der Rest geht in den Verkauf als Werks- und Eigentumswohnung.
Teures Holz für Lechfeldwiesen V
Die Odyssee der St. Louis

Die Odyssee der St. Louis

Landsberg – An manchen Abenden strahlt das Theater. Zeit verpufft, Raum verschwindet, der Fokus fasst ausschließlich das Gezeigte – anderes verblasst. Dazu braucht man: einen Autor, der Sprache beherrscht und weiß, was Theater kann – zum Beispiel Daniel Kehlmann, der Geschichte auch auf der Bühne mit Leben füllt. Und man braucht ein spielfreudiges, aufeinander eingespieltes, großartiges Ensemble – wie das des Altonaer Theaters und des Münchener Theaterunternehmens theaterlust. Zusammen erzählen sie die „Reise der Verlorenen“, die Irrfahrt der St. Louis, deren jüdische Passagiere kein Land aufnehmen wollte. Ein Stück, das in keiner Silbe aktuelle Ereignisse erwähnt. Aber brennend aktuell ist.
Die Odyssee der St. Louis
Werner Alig aus Scheuring erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande

Werner Alig aus Scheuring erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande

Scheuring – Kommunionhelfer, Elternbeirat, Aufsichtsratsvorsitzender – es gibt viele Ehrenämter in Kirche und Gesellschaft, aber nur wenige Bürger, die seit über 50 Jahren mit vollem Einsatz dabei sind. Einer von ihnen ist Werner Alig. Für sein Engagement im Fritz-Felsenstein-Haus und in den Kirchengemeinden Maria Immaculata sowie St. Martin wird der Scheuringer demnächst vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.
Werner Alig aus Scheuring erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande
Katze Lady hilft Epileptikerin und Lebenshilfe-Bewohnerin Simone

Katze Lady hilft Epileptikerin und Lebenshilfe-Bewohnerin Simone

Landsberg – Für Simone Reichart ist Lady wie eine Schwester. Die Tigerkätzin leistet ihr Gesellschaft, tröstet sie, bringt sie mit ihren Tollereien zum Lachen und ärgert sie auch manchmal. Vor allem aber passt Lady auf die 30-Jährige auf, wenn diese einen Anfall hat. Deshalb ist die Samtpfote bei den Wohnheimen der Lebenshilfe Landsberg am Eulenweg gern gesehen.
Katze Lady hilft Epileptikerin und Lebenshilfe-Bewohnerin Simone
Ein Landkreis-Netz für die Pflege

Ein Landkreis-Netz für die Pflege

Landkreis – Pflegekräfte fehlen – schon lange und momentan durch die Coronakrise verstärkt. Laut einer Studie wird sich der Pflegenotstand in den kommenden Jahren weiter zuspitzen. Wissenschaftler haben eine Prognose bis 2040 entwickelt – und warnen vor einer Versorgungskatastrophe. Um dieser Tendenz zumindest etwas entgegenzusetzen, will der Landkreis Landsberg ein regionales Netzwerk für die Pflege aufbauen: das PflegeNetz. Es soll die strukturierte Zusammenarbeit aller Personen, die Pflegebedürftige und deren Angehörige versorgen und unterstützen, verbessern.
Ein Landkreis-Netz für die Pflege
Klinikum Landsberg: Alle aufschiebbaren OPs werden abgesagt

Klinikum Landsberg: Alle aufschiebbaren OPs werden abgesagt

Landsberg - „Als Covid-19-Schwerpunktkrankenhaus ist das Klinikum Landsberg ab sofort verpflichtet, alle aufschiebbaren stationären Behandlungen zu unterlassen“, meldet Klinikumssprecherin Regina Miller. Dadurch wolle man Kapazitäten für Covid-19-Patienten schaffen.  
Klinikum Landsberg: Alle aufschiebbaren OPs werden abgesagt
Freiwillig mit 30 durch Schondorf

Freiwillig mit 30 durch Schondorf

Schondorf – Mit Tempo 30 auf der Überholspur und damit als Sieger bei der Umsetzung präsentiert sich der zweite Platz beim BürgerBudget 2022 in Schondorf. Und zwar gut sichtbar auf zwanzig Riesenbannern, die entlang der ortsdurchquerenden Staatsstraße St2055 an Gartenzäunen angebracht wurden. Damit sollen die Autofahrer animiert werden, freiwillig vom Gas zu gehen und nur mit Tempo 30 durch Schondorf zu fahren.
Freiwillig mit 30 durch Schondorf
Testen und Impfen in Penzing

Testen und Impfen in Penzing

Landkreis – Wer bekommt wann einen kostenlosen PCR-Test im Testzentrum? Darüber gab es in den sozialen Medien Diskussionen. Personen mit Symptomen seien abgewiesen worden. Landratsamt-Sprecher Wolfgang Müller stellt das anders dar.
Testen und Impfen in Penzing
Rasso-Mühle: Dießen zieht die Karte »Vorkaufsrecht«

Rasso-Mühle: Dießen zieht die Karte »Vorkaufsrecht«

Dießen – Eine Sahne-Grundstück von knapp 2.000 Quadratmetern im historischen Herzen von Dießen möchte die Marktgemeinde unbedingt erwerben. Es handelt sich um die Herrenstraße 8 mit dem ortsbildprägenden Gebäude des ehemaligen Säge­werks Trieb, auch bekannt als „Rasso-Mühle“. Da Eigentümer Hans Trieb im Sommer verstorben und der Erbfall eingetreten ist, will man vermeiden, dass das Objekt auf dem freien Markt angeboten wird und Spekulanten hier Luxuswohnungen bauen.
Rasso-Mühle: Dießen zieht die Karte »Vorkaufsrecht«
Corona-Hotline des Landratsamtes Landsberg länger erreichbar

Corona-Hotline des Landratsamtes Landsberg länger erreichbar

Landkreis – Die Nachfrage steigt. Deshalb ist die Corona-Hotline des Landratsamtes (08191/129-1680) ab Montag, 22. November, auch wieder an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr erreichbar.
Corona-Hotline des Landratsamtes Landsberg länger erreichbar
Die Landsberger Stadtweihnacht ist abgesagt

Die Landsberger Stadtweihnacht ist abgesagt

Landsberg – Die Landsberger Stadtweihnacht ist abgesagt. Mit erkennbar großem persönlichen Bedauern gab OBin Doris Baumgartl (UBV) in der jüngsten Stadtratssitzung diese Entscheidung bekannt. Gleichzeitig beschloss das Gremium, dass die Außenbestuhlung der Gastronomie bis Jahresende stehen bleiben darf. Heizpilze, auch Infrarot-Heizgeräte, werden allerdings nicht erlaubt.
Die Landsberger Stadtweihnacht ist abgesagt
Abstufungen der Wahrheit

Abstufungen der Wahrheit

Landsberg – Gibt es eine objektive ‚Grenze‘ für Missbrauch? Kann man einem Menschen, der sich gedemütigt fühlt, dieses Gefühl absprechen? Der Satz „Ist doch nicht so schlimm“ wirkt für den Betroffenen oft wie eine schmerzhafte Ohrfeige. Das Stück „Die Wahrheiten“ von Sarah Nemitz und Lutz Hübner beschäftigt sich mit dieser Frage. Aber auch mit der Frage von Macht in Beziehungen. Gestern war das Metropol­theater mit dem Vier-Personen-Kammerspiel zu Gast im Landsberger Stadttheater. 
Abstufungen der Wahrheit
Beispiel Hillsboro: Was bei uns anders ist

Beispiel Hillsboro: Was bei uns anders ist

Landkreis – Wer die USA bereist und sich dabei abseits von New York, San Francisco oder Chicago in Mittelzentren aufhält, stellt Unterschiede zu Regionen in Deutschland fest. Viele „weiche Faktoren“, also Eigenschaften, deren Bedeutung und Einfluss sich nicht in betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ausdrücken lassen, sind hier anders als in den USA. Dazu zählen Themen wie Verkehr, Innenstädte, soziale Einrichtungen, medizinische Versorgung und Wohnen. Größere Industrie-Ansiedlungen sind damit weitaus problematischer als in Amerika.
Beispiel Hillsboro: Was bei uns anders ist
Die Leidenschaft für Bienen bleibt

Die Leidenschaft für Bienen bleibt

Landkreis – Ein Bienen-Spezialist verabschiedet sich in den Ruhestand, seine Leidenschaft für Bienen wird aber bleiben: Arno Bruder, langjähriger Leiter der Fachberatung für Imkerei des Bezirks Oberbayern und Leiter der Bezirks-Imkerschule in Landsberg, wird sich künftig verstärkt „privaten Ablegern“ widmen. 
Die Leidenschaft für Bienen bleibt
Der Mietvertrag der Flüchtlingsunterkünfte Iglinger Straße endet im Dezember

Der Mietvertrag der Flüchtlingsunterkünfte Iglinger Straße endet im Dezember

Landkreis – Die Flüchtlingsunterkünfte in der Iglinger Straße werden bald Geschichte sein. Nach zweijähriger Verlängerung endet der Mietvertrag zum 31. Dezember. Schon jetzt bewohne nur noch eine Familie die Unterkunft, berichtet Landsbergs Integrationsbeauftragte Sabine Hey. Alle weiteren Bewohner seien bereits anderweitig untergekommen, ob durch eigene Suche oder durch „Umverteilung“ seitens des Landkreises. Das hat aber zwei Seiten.
Der Mietvertrag der Flüchtlingsunterkünfte Iglinger Straße endet im Dezember
Das Bürgerzentrum Denklingen steht kurz vor dem Start

Das Bürgerzentrum Denklingen steht kurz vor dem Start

Denklingen – Kurz vor der Eröffnung steht das Bürger- und Vereinszentrum Denklingen. Die Feier mit geladenen Gästen – nach Auskunft von Bürgermeister Andreas Braunegger werden knapp 200 Leute erwartet – wird am Freitagabend im großen Saal ausgerichtet. Doch das Wochenendprogramm für die Allgemeinheit mit Besichtigung der Räume, Musik, Frühschoppen, Mittagessen und der Abend mit der Musikgruppe Couplet AG fallen aus.
Das Bürgerzentrum Denklingen steht kurz vor dem Start
Ein kühles Bierchen im Freien?

Ein kühles Bierchen im Freien?

Landsberg – Deadline 1. November: „Flächen für Außenbewirtungen werden, um eine Beeinträchtigung des Winterdienstes zu vermeiden, nur in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober eines Jahres genehmigt“, ist in der Satzung zur Sondernutzung öffentlicher Plätze zu lesen. Letztes Jahr gab es wegen den Auswirkungen der Pandemie auf die Gastronomie eine Ausnahme, die Wirten nach dem 1. November erlaubte, Tische und Stühle auf öffentlichem Grund aufzustellen. Dass das heuer nicht gilt, hat viele Wirte überrascht – und auch verstimmt. Einige bieten weiterhin Außenbewirtung an, was das Ordnungsamt teilweise wohl duldet. Die SPD/FDP-Stadtratsfraktion hat für die morgige Sitzung den Eilantrag gestellt, die Außengastro bis zum Start der Stadtweihnacht am 29. November noch zu genehmigen.
Ein kühles Bierchen im Freien?
Bürgerbegehren gegen Wohnblockanlage in Denklingen

Bürgerbegehren gegen Wohnblockanlage in Denklingen

Denklingen – „Wir brauchen Wohnraum. Aber der muss verträglich sein“. Das ist der Gedanke, der Anita Gropp und Manfred Gayer aus Denklingen antreibt, die Unterschriften für ein Bürgerbegehren sammeln. Nach dem Bau der knapp 60 Wohnungen auf dem früheren Schelkle-Bauernhof treibt sie die Sorge um, dass Investor Stefan Friebe auf einem zweiten Grundstück, das er neulich nebenan an der Bahnhofstraße gerodet hat, weitere Wohnanlagen errichten möchte.
Bürgerbegehren gegen Wohnblockanlage in Denklingen
Jugendhilfe objektivieren - Wer bekommt wie viel JaS?

Jugendhilfe objektivieren - Wer bekommt wie viel JaS?

Landkreis – Die Grundschule in Erpfting hat als letzte der Landsberger Schulen die Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz JaS, beantragt und für September 2022 bewilligt bekommen. Drei weitere Schulen im Landkreis beantragen derweil schon eine Aufstockung des offenbar stark nachgefragten Angebotes. Um solche Erweiterungsanträge objektiv und möglichst für alle Schulen gleich entscheiden zu können, legte der Jugendhilfeausschuss vergangene Woche Richtlinien fest – nach denen die Grundschule in der Katharinenvorstadt keine Ausweitung der bestehenden JaS-Stelle erhält.
Jugendhilfe objektivieren - Wer bekommt wie viel JaS?
Glühwein hinter Zäunen?

Glühwein hinter Zäunen?

Landkreis – Dießen hat abgesagt. Oberdießen und Utting verzichten ebenfalls. Und auch Schondorf und Kaufering werden heuer keinen Christkindlmarkt veranstalten. Der Landkreis Starnberg hat alle kommunalen Märkte abgesagt. Die Stadt Landsberg setzt hingegen noch auf die Stadtweihnacht: ein räumlich entzerrter Christkindlmarkt mit viel Platz um die Stände. Ob er stattfindet und wenn ja wie, werde wohl morgen Abend im Stadtrat verhandelt, informiert Stadtsprecherin Susanne Flügel.
Glühwein hinter Zäunen?
Kreisen um eine leere Mitte

Kreisen um eine leere Mitte

Landsberg – Es ist ein tief eindrücklicher Abend. Aber kein schöner. Das Metropoltheater München spiegelt in dem Stück von Svealena Kutschke „zu unseren füßen, das gold, aus dem boden verschwunden“ das Miteinander in unserer Gesellschaft – genauer, das Fehlen desselben. Das fünfköpfige Ensemble unter der Regie von Jochen Schölch überzeugt auf einer fast leeren Bühne durch Reduzierung: mit minimalen Gesten und prononcierten Monologen ziehen sie sich den grandiosen Text Kutschkes wie eine zweite Haut über – und erzeugen einsames Grauen.
Kreisen um eine leere Mitte