Ressortarchiv: Landsberg

Schon Herkomer war ein »Indie«

Schon Herkomer war ein »Indie«

Landsberg – Zum neunten Mal ist Landsberg „Hot­spot“ für Freunde des „unabhängig produzierten Films“: Vergangenen Samstag feierte das auch international bekannte Independent-Filmfestival „Snowdance“ im Historischen Rathaus vor geladenen Gästen seine Eröffnung. Feierstimmung war mit Abstand und Maske nicht ganz leicht. Zumal auch etwas Wehmut mitschwang, ist es doch das letzte Mal, dass in Landsberg „ge-snowdanced“ wird. Gründer Tom Bohn verlagert sein Festival ab nächstem Jahr in ein anderes Bundesland (der KREISBOTE berichtete). Wohin es geht, soll auf der Preisverleihung am 5. Februar bekanntgegeben werden. 
Schon Herkomer war ein »Indie«
Projekte 2022 im Landkreis Landsberg

Projekte 2022 im Landkreis Landsberg

Landkreis – Es sind einige Projekte, die der Landkreis in diesem Jahr plant. Natürlich wird massiv gebaut, vor allem die Sanierungen an Schulen fallen hier ins Gewicht. Einige Großprojekte dürften abgeschlossen werden. Aber auch sein 50-Jähriges nach der Gebietsreform 1972, bei der er stark gewachsen ist, darf der Landkreis feiern. Die Kreiskulturtage werden Spielerisches bringen – sofern es die Pandemiesituation zulässt (wonach es momentan aussieht). Wichtig sei aber auch eine Diskussion zwischen Staat und Landkreisen in Bezug auf die Aufgaben, Pflichten und Kostenübernahmen, was das Thema Pflege angehe, informierte Landrat Thomas Eichinger in einem Pressegespräch.
Projekte 2022 im Landkreis Landsberg
„Spaziergang in die falsche Richtung“: Bündnis fordert Richtigstellung des Landrats

„Spaziergang in die falsche Richtung“: Bündnis fordert Richtigstellung des Landrats

+++ Aktualisierung +++
„Spaziergang in die falsche Richtung“: Bündnis fordert Richtigstellung des Landrats
Schraffiertes Reservat

Schraffiertes Reservat

Landsberg - Die Allgemeinverfügung des Landratsamtes für kommenden Montag untersagt die „Spaziergänge“ nur noch im Innenbereich des Hauptplatzes. Ein Kommentar von Claudia Lefèvre
Schraffiertes Reservat
Nur noch für den Hauptplatz Landsberg: neue Allgemeinverfügung

Nur noch für den Hauptplatz Landsberg: neue Allgemeinverfügung

Landsberg - Das Landratsamt hat für den kommenden Montag wieder eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie untersagt nicht angemeldete Versammlungen auf dem Hautplatz in Landsberg für die Zeit zwischen 17:30 und 20 Uhr. Das „Bündnis für Demokratie und Solidarität“ hat für kommenden Montag eine Demonstration von 18 bis 20 Uhr auf dem Hautplatz angemeldet.
Nur noch für den Hauptplatz Landsberg: neue Allgemeinverfügung
Wenn der Kämmerer in die Posaune bläst

Wenn der Kämmerer in die Posaune bläst

Utting – Seit Anfang des Jahres ist der Posten des Kämmerers und Geschäftsleiters in der knapp 5.000 Einwohner großen Gemeinde Utting wieder besetzt. Der 30-jährige Matthias Graf hat die Nachfolge von Florian Zarbo angetreten, der, wie im KREISBOTEN berichtet, in Weßling Vorstand des Kommunalunternehmens wurde.
Wenn der Kämmerer in die Posaune bläst
Hohe Impfquote wichtig. Aber „im Augenblick ist Impfpflicht fraglich“

Hohe Impfquote wichtig. Aber „im Augenblick ist Impfpflicht fraglich“

Landkreis – Wie soll die einrichtungsbezogene Impfpflicht umgesetzt werden? Die Entscheidung darüber liegt bei den Landkreisen und ihren jeweiligen Gesundheitsämtern. Man werde Kündigungen nur als Ultima Ratio aussprechen, sagt indessen Landrat Thomas Eichinger in einem Pressegespräch. Vorerst hoffe man, mit dem Proteinimpfstoff Novavax noch einige Personen überzeugen zu können. Insgesamt wünsche er sich persönlich aber eine klare bundesweite Entscheidung über keine oder eben eine allgemeine Impfpflicht, so Eichinger. 
Hohe Impfquote wichtig. Aber „im Augenblick ist Impfpflicht fraglich“
Schulleiter Michael Häusinger verlässt das Rhabanus-Maurus-Gymnasium

Schulleiter Michael Häusinger verlässt das Rhabanus-Maurus-Gymnasium

St. Ottilien – Die Schränke in seinem Büro sind schon ausgeräumt. Nach fast 37 Jahren am Rhabanus-Maurus-Gymnasium, davon 18 Jahre als Schulleiter, geht Michael Häußinger (64) zum Ende des Halbjahres in den Ruhestand. Im Gespräch mit dem KREISBOTEN blickt der aus Bamberg stammende Vater zweier Töchter zurück.
Schulleiter Michael Häusinger verlässt das Rhabanus-Maurus-Gymnasium
Dießener Gewächshausbesitzer scheitert nochmals

Dießener Gewächshausbesitzer scheitert nochmals

Dießen – Wieder einmal stand das umstrittene „Gewächshaus“ im Dießener Ortsteil St.-Martin-in-Hädern auf der Agenda des Bau- und Umweltausschusses. Obwohl das aktuelle Urteil des Verwaltungsgerichts der Vor-Ort-Verhandlung vom 16. September 2021 immer noch aussteht, hatte Gartenbauunternehmer Frank Pohlkötter einen erneuten Tekturantrag mit einer Nutzungsänderung eingereicht. Ohne Diskussion wurde er vom Ausschuss einstimmig abgelehnt.
Dießener Gewächshausbesitzer scheitert nochmals
Kein Turbokreisel für Kaufering

Kein Turbokreisel für Kaufering

Kaufering – Der Beschluss ist gefasst in Sachen Kreuzung Augsburger-/Viktor-Frankl-Straße. Der am stärksten belastete Knotenpunkt im Landkreis wird verkleinert und per Ampel für Radfahrer und Fußgänger gesteuert. Die Entscheidung dafür fiel in der Gemeinderatssitzung vergangenen Mittwoch denkbar knapp aus. Für die von der Verwaltung favorisierte Turbokreisellösung mit rund 50 Meter oberirdischer Querungshilfe konnte keine Mehrheit gefunden werden. Es kam zu einem Patt – und zu einem zweiten Abstimmungsprozess, in dem die „Ampel-Alternative“ schließlich mit 12:11 Stimmen beschlossen wurde. Dass es nicht nochmals zum Unentschieden kam, lag an Bürgermeister Thomas Salzberger.  
Kein Turbokreisel für Kaufering
Grünes Licht für die nächste Hangbebauung in Pitzling

Grünes Licht für die nächste Hangbebauung in Pitzling

Pitzling – Ein geplantes Doppel­haus in Hanglage an der Seestraße in Pitzling hat erneut den Bauausschuss beschäftigt. Wie im KREISBOTEN berichtet, fürchten die Anwohner durch die zusätzliche Bebauung um die Sicherheit und Stabilität des Hangs. Inzwischen hat ein Spezialist für hydrogeologische Untersuchungen den Standort in Augenschein genommen. Sein Fazit: „Der Hang ist wirklich sensibel, aber man kriegt ihn in den Griff.“
Grünes Licht für die nächste Hangbebauung in Pitzling
Kauferinger Arzt jetzt in 117 Fällen angeklagt

Kauferinger Arzt jetzt in 117 Fällen angeklagt

Landsberg/Kaufering – Nachdem vor einem Jahr Beweismaterial in der Praxis eines Kauferinger Arztes sichergestellt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Augsburg jetzt Anklage wegen Ausstellens unrichtiger Gesundheitszeugnisse erhoben. Der Arzt hat nun einen Monat Zeit, zur Anklage Stellung zu nehmen. 
Kauferinger Arzt jetzt in 117 Fällen angeklagt
Für Natur und Umwelt im Landkreis Landsberg

Für Natur und Umwelt im Landkreis Landsberg

Landsberg – Den neu bestellten Geschäftsführer des im vergangenen Jahr neu gegründeten Landschaftspfleverbandes (LPV) Landsberg hat dessen Vorsitzender Landrat Thomas Eichinger kürzlich begrüßt. Diplom-Forstwirt Andreas Schützeberg (48) aus Scheuring war zuvor schon als Geschäftsstellenleiter im verbandlichen Naturschutz auch im Landkreis Landsberg tätig.
Für Natur und Umwelt im Landkreis Landsberg
Gauben, Erker und Wiederkehr sorgen für ein Plus an Wohnraum sowie eine individuelle Optik

Gauben, Erker und Wiederkehr sorgen für ein Plus an Wohnraum sowie eine individuelle Optik

Ottobeuren – Mehr Platz, mehr Tageslicht und eine bessere Belüftung: Eine Gaube, ein Erker oder eine Wiederkehr bieten viele Vorteile. Sie sorgen außerdem im Inneren des Hauses für mehr Wohnqualität und verleihen der Immobilie einen individuellen Charakter. Am besten sollten diese Bauelemente bereits beim Hausbau mit eingeplant werden. Hier ein kleiner Überblick über die verschiedenen Konstruktionsweisen.
Gauben, Erker und Wiederkehr sorgen für ein Plus an Wohnraum sowie eine individuelle Optik
Landsbergerin kurz davor, tausende Euro Betrügern auszuhändigen

Landsbergerin kurz davor, tausende Euro Betrügern auszuhändigen

Landsberg - Schon wieder hat der Callcenterbetrug fast funktioniert: Eine Landsbergerin war kurz davor, Telefonbetrügern einen fünfstelligen Betrag bar auszuhändigen.
Landsbergerin kurz davor, tausende Euro Betrügern auszuhändigen
Ruhestand für den Leiter der Beruflichen Schulen Landsberg Lorenz Häckl

Ruhestand für den Leiter der Beruflichen Schulen Landsberg Lorenz Häckl

Landsberg – Vier Jahre Schulleiter, 15 Jahre stellvertretender Schulleiter und insgesamt 34 Jahre lang ein Teil der größten Schule im Landkreis: der Beruflichen Schulen Landsberg. Nun geht Lorenz Häckl in den Ruhestand. Schon am 18. Februar hat er seinen „letzten Schultag“. Im Gespräch mit dem KREISBOTEN blickt er zurück – nicht ohne Wehmut. Schließlich hat es so einiges gegeben, dass er in seiner Amtszeit vorangebracht hat.
Ruhestand für den Leiter der Beruflichen Schulen Landsberg Lorenz Häckl
Film »Hitlers Mein Kampf: Prelude to the Holocaust« beim Snowdance-Festival

Film »Hitlers Mein Kampf: Prelude to the Holocaust« beim Snowdance-Festival

Landsberg – Am kommenden Samstag startet – zum letzten Mal in Landsberg – das Independent Filmfestival Snowdance. Mit im Gepäck: die Weltpremiere eines Films, dessen Ausgangspunkt in zweifacher Hinsicht in der Lechstadt liegt: „Hitlers Mein Kampf: Prelude to the Holocaust“ von John und Susan Michalczyk. Hitler verfasste den ersten Teil seiner Programmschrift während der Haft in Landsberg 1923/1924. Aber auch die Idee zu der Dokumentation, die anhand der kritischen ‚Mein Kampf‘-Ausgabe des Institutes für Zeitgeschichte Hitlers damalige ‚Ansichten‘ und deren Folgen bis heute analysiert, entstand in Landsberg: bei der Festwoche „70 Jahre Leonard Bernstein“ 2018, zu der Regisseur John Michalzcyk bereits ein erstes Mal in Landsberg zu Gast war.
Film »Hitlers Mein Kampf: Prelude to the Holocaust« beim Snowdance-Festival
Die Olympia-Choreografin vom Ammersee

Die Olympia-Choreografin vom Ammersee

Dießen – 2022 jähren sich die Olympischen Sommerspiele in München zum 50. Mal. Eine der wichtigsten Mitarbeiterinnen auf der Organisationsebene lebt seit 2006 in der Dießener Seniorenresidenz Augustinum: Dr. Gertrude Krombholz. Hier ist die 88-jährige Sportwissenschaftlerin als beredte Zeitzeugin gefragte Interview­partnerin wie aktuell für das Bayerische Fernsehen. Schließlich war die rüstige Dame in München Chefhostess und außerdem Mitchoreografin der Eröffnungs- und Schlussfeier. Diese Aufgabe übernahm sie auch 1976 und 1980 bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck und Lake Placid.   
Die Olympia-Choreografin vom Ammersee
Wie kann man Spaziergänge regeln und beschränken?

Wie kann man Spaziergänge regeln und beschränken?

Landkreis – In Landsberg, Dießen und Kaufering finden seit einiger Zeit montags, teilweise auch mittwochs, unangemeldete „Spaziergänge“ statt. Ihr rechtlicher Charakter war zunächst umstritten. Inzwischen herrscht zwar Klarheit: Es sind Versammlungen im Sinne des Versammlungsrechts. Aber wie kann und soll man auf sie reagieren? Hierzu gibt es unterschiedliche Lösungsansätze, bei denen die Politik und die Gerichte nicht immer einig sind. Insbesondere das Landratsamt Landsberg muss für nächsten Montag eine neue Linie definieren.
Wie kann man Spaziergänge regeln und beschränken?
Bewährungsstrafe nach Irrsinnsfahrt

Bewährungsstrafe nach Irrsinnsfahrt

Landsberg – Es waren Szenen wie aus einem Actionfilm. Weil er sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte, lieferte sich ein 44-Jähriger aus dem südlichen Landkreis Augsburg eine haarsträubende Verfolgungsjagd mit der Polizei. Sie endete mit stark beschädigten Autos und einem Verfahren vor dem Amtsgericht Landsberg. Die Vorwürfe: Nötigung, vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs und verbotenes Kraftfahrzeugrennen.
Bewährungsstrafe nach Irrsinnsfahrt
„Spaziergang“ und Gegendemo in Landsbergs Innenstadt

„Spaziergang“ und Gegendemo in Landsbergs Innenstadt

Landkreis – Am Ende hatte es fast ‚Belagerungscharakter‘: Die Teilnehmer der angemeldeten Demonstration des „Bündnisses für Demokratie und Solidarität“ blieben, mit Abstand und Maske, solange auf dem Hauptplatz, bis nahezu alle Teilnehmer des nicht angemeldeten „Spaziergangs“ gegangen waren. Rund 350 „Spaziergänger“ hatten sich zuvor Parolen skandierend und singend auf dem Spitalplatz gesammelt. Deren Versuch, auf den Hauptplatz zu kommen, unterband die Polizei rigoros. An dem wie immer vorher in Telegram-Gruppen angekündigten „Spaziergang“ nahmen laut Polizei bis zu 1.000 Personen teil, bei der Gegendemo zählte die Polizei bis zu 200 Teilnehmer.
„Spaziergang“ und Gegendemo in Landsbergs Innenstadt
Ausstellung »Ins Blaue« bis zum 30. April in der Landsberger Zedergalerie

Ausstellung »Ins Blaue« bis zum 30. April in der Landsberger Zedergalerie

Landsberg – Nie war er deutlicher: der Dialog, in den die ausstellenden Künstler raum­übergreifend in der Zedergalerie treten. „Ins Blaue“ heißt die aktuelle Ausstellung des Galerievereins, mit Arbeiten von Gabriele Lockstaedt und Christoph Franke. Ein Titel mit einer großen Bandbreite an Assoziationen – verbindet man mit einer Fahrt ins Blaue doch Auszeit, Urlaub, Natur, Wald, aber auch Spontanität und Ungewissheit, wohin die Reise geht. Malerei trifft hier auf Fotografie. Gleichzeitig finden zwei Künstler zueinander, die nie zuvor zusammengearbeitet haben und nun ungeahnte Parallelen entdecken.
Ausstellung »Ins Blaue« bis zum 30. April in der Landsberger Zedergalerie
Ehrenkreishandwerksmeister Franz Lanzinger ist tot

Ehrenkreishandwerksmeister Franz Lanzinger ist tot

Landkreis – Trauer um Franz Lanzinger aus Prittriching: Viele Jahre lang war er „Sprachrohr“ des Handwerks, Kommunalpolitiker, Ehrenbürger, engagiert in zahlreichen Vereinen und Gremien. Nun ist er Freitag letzter Woche im Alter von 80 Jahren nach langer Krankheit gestorben.
Ehrenkreishandwerksmeister Franz Lanzinger ist tot
„Spaziergänge“ in Landsberger Innenstadt sind heute erlaubt

„Spaziergänge“ in Landsberger Innenstadt sind heute erlaubt

Landsberg - Wie schon in Starnberg vor einer Woche: Das Verwaltungsgericht München hat die vom Landratsamt Landsberg aufgestellte Allgemeinverfügung außer Kraft gesetzt. Ein „Montagsspaziergänger“ habe einen Eilantrag zur Aufhebung gestellt, so Pressesprecher Wolfgang Müller.
„Spaziergänge“ in Landsberger Innenstadt sind heute erlaubt
Nach dem Brand in Apfeldorf: Familie Beyer bedankt sich bei allen Helfern

Nach dem Brand in Apfeldorf: Familie Beyer bedankt sich bei allen Helfern

Apfeldorf – Genau eine Woche ist es her, dass ein Großbrand in der Gemeinde Apfeldorf wütete (der KREISBOTE berichtete). Ein ehemaliges Bauernhaus, das mit viel Hingabe und Liebe zum Detail zum Wohnhaus umgebaut wurde, war das Zuhause von Familie Beyer. Nebst angebauter Scheune, in der sich Geräte für Holzwirtschaft befand.
Nach dem Brand in Apfeldorf: Familie Beyer bedankt sich bei allen Helfern
Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Schondorf wächst

Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Schondorf wächst

Schondorf – Stadtflucht beziehungsweise „Sub-Urbanisierung“ ist einer der Gründe, warum Schondorf einen erhöhten Bedarf an Kinderbe­treuungsplätzen verzeichnet. Optimalen Wohnraum in Großstädten zu finden, wird selbst für Gutverdiener immer schwerer. Und der auch coronabedingte Trend zum Homeoffice als Normalität tut sein Übriges dazu, dass immer mehr Menschen den Metropolen wie München Adieu sagen und aufs Land ziehen. Schondorf am Ammersee mit der Nähe zur Autobahn ist hier besonders gefragt.
Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Schondorf wächst
Reifenstecher in Dießen unterwegs

Reifenstecher in Dießen unterwegs

Dießen - Gleich acht Fahrzeuge haben bisher noch unbekannte Täter in Dießen in der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigt. Sie stachen in die jeweils rechten Reifen der Fahrzeuge. Die Polizei Dießen sucht Zeugen.
Reifenstecher in Dießen unterwegs
Randalierer in der Notaufnahme des Klinikums Landsberg

Randalierer in der Notaufnahme des Klinikums Landsberg

Landsberg - Plötzlich hört ein Landsberger Stimmen und dreht in der Notaufnahme des Klinikums Landsberg durch. Verletzt wurde niemand, der Mann hat sich selbst in die Psychiatrie eingeliefert.
Randalierer in der Notaufnahme des Klinikums Landsberg
Nicht angemeldete Versammlungen in Teilen von Landsberg und Dießen verboten

Nicht angemeldete Versammlungen in Teilen von Landsberg und Dießen verboten

Landkreis - Das Landratsamt hat für den kommenden Montag, 24. Januar, eine weitere Allgemeinverfügung erlassen. Sie besagt, dass zwischen 17 und 20 Uhr nicht angemeldete Versammlungen in der Landsberger Innenstadt sowie im innerörtlichen Bereich von Dießen untersagt sind. Die jeweiligen Bereiche wurden dabei im Vergleich zum letzten Montag erweitert.
Nicht angemeldete Versammlungen in Teilen von Landsberg und Dießen verboten
Dießens elfter Ehrenringträger

Dießens elfter Ehrenringträger

Dießen – Wenn man in Dießen eine Person sucht, die am meisten über Kultur, Kunsthistorie und Heimatgeschichte weiß, gibt es nur einen: Prof. Dr. Thomas Raff. Dieses Kompliment machte Bürgermeisterin Sandra Perzul dem 75-jährigen Kunst- und Kulturhistoriker anlässlich der Verleihung des Goldenen Ehrenrings der Marktgemeinde. Kein anderer habe sich in den vergangenen Jahrzehnten mit soviel Herzblut und Liebe für Dießen eingesetzt und Erinnerungen für die Nachwelt geschaffen.
Dießens elfter Ehrenringträger
Landsberger Perspektiven für Kreative

Landsberger Perspektiven für Kreative

Landsberg – Der erste Mieter aus der Kreativbranche ist schon drin: „Snowdance“ hat bis zum 8. Februar, begleitend zum Festival, sein Büro im frisch sanierten und ebenso frisch eröffneten Klostereck installiert. Nach dem 8. Februar stehen bereits ein Modedesigner und ein Kunstprojekt von Regens Wagner in der Pipeline, sagt Kulturbüroleiterin Claudia Weißbrodt. Wer Interesse hat, sich, seine Ideen und/oder Produkte vorzustellen, kann sich beim Kulturbüro oder beim Wirtschaftsförderer der Stadt Landsberg bewerben.
Landsberger Perspektiven für Kreative
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“

Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“

Dießen – Außer in der ganz kalten Jahreszeit ist die Strecke entlang des Ammersee-­Westufers von schnellen Rennradlern wie auch von ganz normalen Radfahrern besonders frequentiert. Für die gibt es bald einen besonderen Zwischenstopp: Aus dem seit fast einem Jahr geschlossenen Restaurant „Pfeffermühle“ in Riederau wird das Radler-Café „Kehre 23“.
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!

Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!

Rottenbuch – Seit fast 45 Jahren schon behauptet sich das Bauunternehmen Erhard mit Sitz in Rottenbuch auf dem Markt, und hat sich längst einen festen Platz in der Branche erarbeitet. Viele Bauherren schenken dem inhabergeführten Handwerksunternehmen ihr Vertrauen – und können auf dieses Vertrauen bauen. Eine stabile Auftragslage über viele Jahre hinweg, auch das spricht eine deutliche Sprache.
Baufacharbeiter aufgepasst: Stellen mit Idealbedingungen zu vergeben!
Aus Schondorfs Referenten werden Beauftragte

Aus Schondorfs Referenten werden Beauftragte

+++ Korrektur des bisherigen Artikels - wir bitten um Entschuldigung +++
Schondorf – Als Jo-Ann Meding bei der aktuellen Gemeinderatssitzung über die Realisierung der fünf erstplatzierten Projekte des BürgerBudgets sprach, war sie noch ganz offiziell „Referentin für das BürgerBudget“. Gut zweieinhalb Stunden später war klar, dass sie sich nicht mehr Referentin nennen darf. So wie auch Anke Neudel (Veranstaltungen), Dr. Silvia Dobler (Kultur) und Stefan Birkner (Vereine). Auslöser war ein Antrag der CSU-Fraktion, sich gefälligst an die Gemeindeordnung zu halten.
Aus Schondorfs Referenten werden Beauftragte
Mitten in Hagenheim: Sattelschlepper in Flammen

Mitten in Hagenheim: Sattelschlepper in Flammen

Hagenheim - Mitten im Hagenheim ist am Dienstagnachmittag ein Sattelschlepper in Brand geraten. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr schlugen die Flammen nicht auf umliegende Häuser über. Das Führerhaus des Lkw wurde total zerstört.
Mitten in Hagenheim: Sattelschlepper in Flammen
Frau eines Landsberger Fahrlehrers wegen Drogenhandels vor Gericht

Frau eines Landsberger Fahrlehrers wegen Drogenhandels vor Gericht

Landsberg – Mit 70 Gramm Kokain wurde eine Landsbergerin auf der A8 bei Wendlingen erwischt. Vor dem Schöffengericht Landsberg behauptete sie nun, diese große Drogenmenge lediglich für den Eigenbedarf besessen zu haben. Gemeinsam mit ihrem Mann habe sie fünf Gramm täglich konsumiert. Von ihm wollte sie auch erhebliche Geldsummen für Drogenkäufe erhalten haben.
Frau eines Landsberger Fahrlehrers wegen Drogenhandels vor Gericht
Fotovoltaik Hirschvogel: Altlasten-Verdachtsfläche grenzt an

Fotovoltaik Hirschvogel: Altlasten-Verdachtsfläche grenzt an

Denklingen – Eine ehemalige Kiesgrube, in der in den 80er Jahren Schlämme aus Erdöl-­Aufschlussbohrungen abgelagert wurden, grenzt an die geplante Freiflächenfotovoltaik der Hirschvogel Automotive Group an. Das Landratsamt Landsberg möchte mögliche Beeinträchtigungen durch Deponiegas aus der Altdeponie ausschließen. Deshalb muss das Denklinger Vorzeigeunternehmen nun Untersuchungen vornehmen lassen.
Fotovoltaik Hirschvogel: Altlasten-Verdachtsfläche grenzt an
Die Kita am Papierbach wird freigemeinnützig betrieben

Die Kita am Papierbach wird freigemeinnützig betrieben

Landsberg – Die Stadt Landsberg sucht einen „freigemeinnützigen Träger“, der die große Kinder­tages­stätte im Papierbach-Areal an der Spöttinger Straße plant, baut und betreibt. Einen entsprechenden Beschluss soll der Stadtrat in der heutigen Sitzung fassen. Dazu ist vorgesehen, wie bereits am Wiesenring (Bau und Betrieb) und dem Reischer Talweg (nur Betrieb), ein Verfahren zur „Interessenbekundung“ durchzuführen. Der Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss soll die Entscheidung für einen der Bewerber treffen. Anschließend will die Stadt mit ihm Regelungen zum Erbbaurecht, zum Bau und zur Trägerschaft vereinbaren. 
Die Kita am Papierbach wird freigemeinnützig betrieben
Auffahrunfall-Serie auf der A96 bei Landsberg

Auffahrunfall-Serie auf der A96 bei Landsberg

Landsberg - Alles begann mit einem Pkw auf dem Standstreifen zwischen Landsberg-West und Buchloe-Ost: Am Dienstag gegen 6:45 Uhr blieb der Pkw einer 21-Jährigen mit einer Panne auf dem Standstreifen stehen. Während sie auf ein Familienmitglied wartete, das sie abschleppen wollte, touchierte ein Sattelzug ihren PKW und riss den Außenspiegel ab. Dessen Fahrer fuhr weiter - aber danach öffnete sich die „Büchse der Pandora“, wie die Polizei Fürstenfeldbruck schreibt.
Auffahrunfall-Serie auf der A96 bei Landsberg
Haushalt 2022 für die Kommunalwerke Kaufering beschlossen

Haushalt 2022 für die Kommunalwerke Kaufering beschlossen

Kaufering – Teil des Haushaltsplans, der auf der letzten Marktgemeinderatssitzung einstimmig beschlossen wurde (siehe Artikel oben) war auch der Wirtschafts- und Finanzplan der Kauferinger Kommunalwerke – die bis zum Ende des Jahres mit einem Plus in Höhe von 501.500 Euro rechnen. Die Fernwärme bleibt allerdings ein Minusgeschäft.  
Haushalt 2022 für die Kommunalwerke Kaufering beschlossen
Kauferings Haushalt ist beschlossen

Kauferings Haushalt ist beschlossen

Kaufering – Der Haushalt 2022 für die Marktgemeinde ist einstimmig beschlossen. Hohe anstehende Investitionen, bis 2025 stark ansteigende Schulden – aber auch ein gutes Rücklagenpolster kennzeichnen das Finanzpaket. Kämmerer und Gemeinderäte sind insgesamt zufrieden. Auf der Haushaltssitzung in der vergangenen Woche gab es nur wenig Einwände. Dennoch ist Vorsicht ist geboten. 
Kauferings Haushalt ist beschlossen
Neues Trainingsgelände für den Hundesportverein Dießen?

Neues Trainingsgelände für den Hundesportverein Dießen?

Dießen – Der 1975 gegründete Hundesportverein Dießen kann sich Hoffnung auf sein Weiterbestehen machen. Voraussetzung ist ein neues „Dahoam“, nachdem der Pachtvertrag für das 1990 bezogene Trainingsgelände am Gruberberg hinter dem Landgasthof „Tannenhof“ nicht verlängert wurde. Hände- und pfotenringend hat man monatelang nach einem Ersatzgrundstück gesucht, das wegen des unvermeidlichen Hundegebells abseits eines Wohngebiets liegen muss. Über private Kontakte wurde Vorstand Franz Kuchler mit einem geeigneten Gelände am östlichen Vogelherdweg fündig.
Neues Trainingsgelände für den Hundesportverein Dießen?
‚Spaziergänger‘ aus der Landsberger Altstadt verbannt

‚Spaziergänger‘ aus der Landsberger Altstadt verbannt

Landkreis – Die Kulisse, die sich am Montagnachmittag auf dem Hauptplatz bietet, ist beeindruckend: 13 Einsatzwagen der Polizei stehen bereit, um die vom Landratsamt erlassene Allgemeinverfügung mit Nachdruck umzusetzen. Wie zu erwarten wichen die Corona-Maßnahmen-Gegner auf andere Bereiche aus. Laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord fanden sich rund 500 Personen auf der Waitzinger Wiese bei einer nicht angemeldeten Versammlung ein, ‚spazierten‘ von dort mit Polizeibegleitung über den Hindenburgring und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Weitere nicht angemeldete Versammlungen von ‚Spaziergängern‘ fanden in Kaufering und Dießen statt.
‚Spaziergänger‘ aus der Landsberger Altstadt verbannt
Vollbrand auf Hof in Apfeldorf

Vollbrand auf Hof in Apfeldorf

Apfeldorf – Es hat den gesamten Montag gedauert, bis die Feuerwehrkräfte die Flammen eines Großbrandes in Apfeldorf schließlich unter Kontrolle hatten. Erst am Dienstag konnten die Brandermittler den Bauernhof betreten. Die Feuerwehren mehrerer Gemeinden waren ab 8.45 Uhr vormittags vor Ort. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei rund einer Million Euro.
Vollbrand auf Hof in Apfeldorf
Bürgerkühlschrank in Utting ausgeräumt, Fenster eingeworfen

Bürgerkühlschrank in Utting ausgeräumt, Fenster eingeworfen

Utting - In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben bislang unbekannte Täter den kompletten Bahnhofsplatz vermüllt und den dortigen „Bürgerkühlschrank“ geplündert, meldet die Polizei Dießen.
Bürgerkühlschrank in Utting ausgeräumt, Fenster eingeworfen
Mehr Platz und mehr Personal für Dießens Feuerwehren

Mehr Platz und mehr Personal für Dießens Feuerwehren

Dießen – Die Ammerseegemeinde ist mit knapp 83 Quadratkilometern die flächenmäßig größte Gemeinde im Landkreis Landsberg. Deshalb gibt es neben der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Dießen noch fünf Ortsfeuerwehren: Riederau, St. Georgen, Obermühlhausen, Dettenschwang und Dettenhofen. Um objektiv prüfen zu können, ob ihre personelle und technische Ausstattung ausreicht und ob die Zehn-Minuten-Hilfsfrist eingehalten werden kann, gibt es die sogenannte „Feuerwehrbedarfsplanung“. Nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz sollen grundsätzlich alle Gemeinden einen solchen Bedarfsplan aufstellen.
Mehr Platz und mehr Personal für Dießens Feuerwehren
Landsberg: Lenkrad und komplette Fahrzeugfront abgebaut

Landsberg: Lenkrad und komplette Fahrzeugfront abgebaut

Landsberg – Lenkrad, Airbag sowie komplette Fahrzeugfront samt Scheinwerfer eines in der Landsberger Kastanienstraße geparkten Mercedes sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendet worden.
Landsberg: Lenkrad und komplette Fahrzeugfront abgebaut
Apfeldorf: Haus steht in Flammen

Apfeldorf: Haus steht in Flammen

Apfeldorf - Großaufgebot der Feuerwehr in Apfeldorf: Um 8:45 Uhr heute Morgen wurden die Rettungskräfte über den Brand eines Anwesens in Apfeldorf informiert.
Apfeldorf: Haus steht in Flammen
Die Baurs: engagiert für Familie und Ehrenamt

Die Baurs: engagiert für Familie und Ehrenamt

30 Dollar pro Minute
Die Baurs: engagiert für Familie und Ehrenamt
Landsbergs berühmte Persönlichkeit: die Orgel in Mariä Himmelfahrt

Landsbergs berühmte Persönlichkeit: die Orgel in Mariä Himmelfahrt

Die »wunderbare Tuba«
Landsbergs berühmte Persönlichkeit: die Orgel in Mariä Himmelfahrt