Kunst unter dem Regenbogen

+
Der Landsberger Maler Hans Dietrich zeigte während der Kunstnacht einen Querschnitt seiner Werke bei Markita.

Landsberg – Bereits zum 15. Mal verwandelte sich die Landsberger Altstadt am Samstagabend in eine riesige Kunstgalerie: viele Geschäfte boten Künstlern ein Forum, in Museum, Theater und Rathaus lockten interessante Ausstellungen, luden bekannte Plätze dazu ein, wiederentdeckt zu werden.

Heuer begann die Lange Kunstnacht im Neuen Stadtmuseum: Oberbürgermeister Mathias Neuner eröffnete das Event an dem wunderbaren Ort, der derzeit „Unorte“ beherbergt, die zum Staunen einluden. Doch auch sonst gab es viel zu Bewundern, Bestaunen, zu hinterfragen. 

Die Altstadt als Kunstgalerie

Kunst in allen Gassen, vielen Geschäften, ganz unterschiedlich, manchmal gefällig, manchmal nachdenklich, immer interessant und spannend. Im Foyer des Rathauses zeigte die Malerin Katinka Schneweis Arbeiten aus den letzten beiden Jahren, darunter filigrane, fast schwebende Plastiken, dazu Tage- bucheintragungen und Skizzen, in denen sie ihre Auseinandersetzung mit Markus Lüpertz dokumentiert. 

Aquarelle und Gemälde von Hans Dietrich konnte man bei Markita bewundern: bekanntes aus der Ausstellung anlässlich des Ruethenfestes, aber auch südliche Landschaften und Stillleben. In der Säulenhalle war der Regionalverband Bildender Künstler zu finden, im Rathauskeller die Künstlergilde. Gleich doppelt trat Sybille Engels bei discy in Erscheinung: zum einen als Musikerin mit ihrer Band „Willie und die Magneten“, zum anderen war sie mit ihren „Gesichtern“ als Malerin und Zeichnerin präsent, erstmals im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung. Normalerweise im Stellwerk in Dießen beheimatet, konnte man Werke von Annunciata Foresti diesmal bei Nennmann Form und Funktion erleben. 

Im Altstadtsaal fanden gleich drei Ausstellungen Raum: Arbeiten von Andreas Kuhnlein, Gabriele Lockstaedt und die der Gruppe art@rational. Auch die Stelzer zogen wieder, farbenfroh gewandet, durch die Gassen. Führungen gab es durch die Klosterkirche und das Historische Rathaus. Wieder eine bunte, vielseitige Kunstnacht, der sogar das Wetter gewogen war: nach kurzem Sprühregen umspannte ein leuchtender Regenbogen Stadt und Besucher – Kunst auch am Himmel.

Patricia Eckstein

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare