Polizei eskortiert Flugzeug-Schwertransport in Richtung Pfullendorf

Transall auf der A96

+
In Penzing rollte der Transall-Tross gegen 9 Uhr los, Ziel ist Pfullendorf.

Ein ungewöhnliches Bild: Gegen 9 Uhr startete heute der Schwertransport einer Transall des Lufttransportgeschwaders (LTG) 61. Vom Fliegerhorst Penzing aus ging es auf die A96, wo die Transall und ihre Begleiter den nachfolgenden Verkehr stauten.

Weil der Transport trotz abgebauter Tragflächen eine Breite von über sechs Metern hatte, konnte der Transall-Rumpf auf der Autobahn nicht überholt werden. So kam es hinter dem Lastzug zu Staus. Zunächst war die Staatsstraße hin zur Autobahn für 20 Minuten gesperrt worden, dann auch die A96-Auffahrt bei Landsberg-Ost. Zur Absicherung wurde der Transport stets von der Polizei und weiteren Fahrzeugen eskortiert. 

Wie Pressesprecher Dieter Baumann aus dem Fliegerhorst Penzing erklärt, sei das Ziel des Transports die Bundeswehrkaserne in Pfullendorf. Dort werde die in Penzing "ausgemusterte" Transall für Ausbildungszwecke genutzt, sagt Baumann.

Marco Tobisch

Auch interessant

Meistgelesen

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.